Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2013, 22:11   #51
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Zitat:
aber wieso habe ich denn mein Geld diesen Monat erhalten wenn es angeblich eingestellt ist? Ich dachte eben dass man erst dann zum Anwalt muss wenn das Geld tatsächlich eingestellt ist
Genau...ich dachte das wäre aktuell...dann ist ja alles soweit klar,oder?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2013, 22:50   #52
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Nich reinlassen - vor allem nicht wenn 2 Personen erscheinen, da diese sich gegenseitig falsche Tatsachen bezeugen könnten!
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2013, 23:01   #53
Brennessel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2012
Beiträge: 131
Brennessel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Zitat:
Zitat:
aber wieso habe ich denn mein Geld diesen Monat erhalten wenn es angeblich eingestellt ist? Ich dachte eben dass man erst dann zum Anwalt muss wenn das Geld tatsächlich eingestellt ist
Genau...ich dachte das wäre aktuell...dann ist ja alles soweit klar,oder

nein, leider nicht wirklich...denn ich verstehe das SO dass sie auch nach 2Monaten quasi das Geld ZUrück fordern können, und dann ist es besser gleich zum RA zu gehen oder? Der Bescheid IST aktuell VOR der letzten Zahlung gekommen, ich rechnete damit das sie ausbleibt aber das war nicht der Fall...nun habe ich wieder Angst dass die nächste Zahlung ausbleiben könnte usw. und wenn das der Fall sein sollte dann gibt es erheblichen Ärger z.b mit dem Vermieter, Stromgeselschaft usw. und ich weis nicht wie lange so etwas beim Anwal dauert, auch wenn es nur 14Tage wären und ich in dieser Zeit kein Geld hätte würde das große Probleme bereiten...

Es sei denn jemand kennt sich 100% aus und sagt mir dass ich diesen Brief beruhigt ignorieren kann da er ohne jede Rechtsgrundlage und nur Schikane ist...das konnte mir aber leider bisher niemand sicher sagen, nicht mal die Sozialarbeiterin (die sich ebenfalls nur gewundert hat über diesen unlogischen Schrieb!)
Brennessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2013, 23:09   #54
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Zitat:
nun habe ich wieder Angst dass die nächste Zahlung ausbleiben könnte
ja dann ab zum Anwalt..ansonsten würde ich abwarten...
  Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2013, 07:19   #55
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Zitat von Brennessel Beitrag anzeigen
nein, leider nicht wirklich...denn ich verstehe das SO dass sie auch nach 2Monaten quasi das Geld ZUrück fordern können, und dann ist es besser gleich zum RA zu gehen oder? Der Bescheid IST aktuell VOR der letzten Zahlung gekommen, ich rechnete damit das sie ausbleibt aber das war nicht der Fall...nun habe ich wieder Angst dass die nächste Zahlung ausbleiben könnte usw. und wenn das der Fall sein sollte dann gibt es erheblichen Ärger z.b mit dem Vermieter, Stromgeselschaft usw. und ich weis nicht wie lange so etwas beim Anwal dauert, auch wenn es nur 14Tage wären und ich in dieser Zeit kein Geld hätte würde das große Probleme bereiten...

Es sei denn jemand kennt sich 100% aus und sagt mir dass ich diesen Brief beruhigt ignorieren kann da er ohne jede Rechtsgrundlage und nur Schikane ist...das konnte mir aber leider bisher niemand sicher sagen, nicht mal die Sozialarbeiterin (die sich ebenfalls nur gewundert hat über diesen unlogischen Schrieb!)
Wenn Du hier seit nun 14 Tagen nur Deine Angst bejammerst aber nicht selbst aktiv wirst, wie es Dir hier nun schon mehrfach @lernfähiger sagte, mußt Du eben mit der Angst leben.

Wenn Dir hier jemand schreibt, er weiß 100% Bescheid, dann machst Du alles was er schreibt?

Was ist das für ein Schwachsinn?

Du glaubst doch offensichtlich niemandem hier, sonst hättest Du doch schon längst gemacht, was Dir empfohlen wurde.

Die heiße Luft, die Du Dir in Deiner Angst zusammenphantasierst ist sicher keine Grundlage für irgendeine Entscheidung.

Geh zum Anwalt und informiere Dich richtig. Dann hast Du eine (hoffentlich) rechtssichere Auskunft und keinen Grund für Angstzustände.

Wenn Du das nicht willst, sei so nett und belästige nicht weiter.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2013, 21:39   #56
Brennessel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2012
Beiträge: 131
Brennessel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

@Speedport:
Zitat:
Wenn Du hier seit nun 14 Tagen nur Deine Angst bejammerst aber nicht selbst aktiv wirst, wie es Dir hier nun schon mehrfach @lernfähiger sagte, mußt Du eben mit der Angst leben.

Wenn Dir hier jemand schreibt, er weiß 100% Bescheid, dann machst Du alles was er schreibt?

Was ist das für ein Schwachsinn?

Du glaubst doch offensichtlich niemandem hier, sonst hättest Du doch schon längst gemacht, was Dir empfohlen wurde.

Die heiße Luft, die Du Dir in Deiner Angst zusammenphantasierst ist sicher keine Grundlage für irgendeine Entscheidung.

Geh zum Anwalt und informiere Dich richtig. Dann hast Du eine (hoffentlich) rechtssichere Auskunft und keinen Grund für Angstzustände.

Wenn Du das nicht willst, sei so nett und belästige nicht weiter.
vielen herzlichen Dank!!

Erstmal - ich habe SEHR WOHL bereits etwas getan! Ich habe den Hausbesuch abgelehnt vor 10Tagen mit einem Schreiben, dass viele Formulierungen enthielt, die mir hier von verschiedenen Usern geschrieben wurden, und dafür habe ich mich bereits bedankt! Nun geht es eben um die ANTWORT die ich auf dieses Schreiben erhalten habe auf das ich nun wieder reagieren muss. Das Schreiben habe ich vor 2Tagen erst erhalten!!

Und drittens leide ich akut an einer Postraumatischen Angsstörung und schweren Depressionen, da ist man leider nicht so superschnell und superaktiv oder mutig, es kostet ne Menge Kraft das alles zu bewerkstelligen, und ja! man hat einfach ne Menge Angst, das liegt so in der Natur einer Angsterkrankung!

Und ja! Ich habe fast alles geglaubt was mir hier geschrieben wurde, da ich NICHT davon ausgehe dass hier jemand Grund hat zu lügen! Bin ich deiner Meinung deswegen jetzt auch noch dumm? Ich weis aber auch sehr wohl dass hier nicht alle RA sind, und eben nur Erfahrungswerte nennen können. Es ging einfach nur darum, ob das JC mir völlig unsinnige und unrechtliche Drohbriefe schickt, um mich zu schikanieren und mürbe zu machen, und ich mich dann für nichts verrückt mache und zum RA renne, was mich wirklich eine Menge Kraft und Überwindung kostet, wenn ich so fit wäre einfach mal so locker zum RA zu gehen und das zu regeln, dann wäre ich sicherlich nicht krankgeschrieben! Ein Beistand für diese Termine fehlt mir leider auch.

Ich war bisher immer sehr dankbar für die Tipps hier, und ich dachte dass die, die mir bis jetzt geholfen haben auch interessiert daran sind, welche AW vom JC auf mein Schreiben gekommen ist! Nicht zuletzt auch, weil es für ANDERE die ebenfalls grade so einen Schrieb bekommen haben eine Hilfe und ein Beispiel ist, ich dachte darum geht es in diesem Forum. Mein Antwortschreiben habe ich bisher noch nicht hier eingestellt, hatte es aber noch vor, auf jeden Fall gebe ich es gerne per PN weiter an andere, die mit der gleichen Sache betroffen sind. Ob es gut formuliert war wird sich aber leider erst noch zeigen, und ich möchte auch nicht dass jemand es benutzt wenn es zu fehlerhaft ist.

Ich habe im Moment 3Probleme auf einmal - die Sache mit der Einstellung der Leistung ohne wirklichen Grund und dem Wunsch des JC bei mir einen Hausbesuch zu machen, die hartnäckige 2.Einladung meines SBs mit der Androhung einer Sanktion (was soll da sanktioniert werden wenn die Leistungen angeblich eingestellt werden?) weil ich nicht erschienen bin (obwohl AU vorliegt) und mit einer merkwürdigen Eingliederungsvereinbarung im Anhang + die Sache mit dem Rentenantrag und dem Horror Amtsarzt, alles auf einmal! Da kann es schon mal passieren dass man sich erstmal Gedanken macht und total überfordert ist, ich bin mir sicher dass es anderen ähnlich geht!

Nächste Woche habe ich vor mir einen Beratungsschein zu holen...tut mir leid dass ich es seit Mittwoch (als der neue Brief kam) noch nicht geschafft habe..

Das ich hier jemanden "belästige" war mir nicht klar, tut mir echt furchtbar leid!!
Brennessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2013, 21:59   #57
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Also Brennessel...es sieht so aus,du machst dir viel zu viel Kopf über Sachen die könnten passieren[wenn es passiert dann ist es eben so]...du bist jetzt hier im Forum und dir wird bestimmt bei deinen Problemen geholfen..
  Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2013, 22:22   #58
Brennessel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2012
Beiträge: 131
Brennessel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

@Lernfähiger: ja ich weis, das ist leider genau eines meiner Probleme wegen deren ich AU geschrieben bin, aber das JC hilft da kräftig mit dass ich auch genug habe um mir Gedanken zu machen! Ich weis dass mir hier geholfen wird, deshalb habe ich ja auch bereits den Hausbesuch verweigert und eine Stellungnahme geschrieben bei deren Formulierung mir weiter oben sehr geholfen wurde, wie gesagt habe ich diese aber (noch) nicht gepostet weil ich denke dass mir trotzdem ein Fehler unterlaufen ist (das Wort Widerspruch z.B) und ich hier keine falschen Beispiele geben will...

Der erste Schritt ist also bereits getan, nun geht es ja schon um den zweiten und dritten Schritt und ich denke einfach er sollte gut überlegt sein. Irgendwie vermutete ich auch, dass diese Art JC-Schreiben im Moment an viele Hartzer geschickt werden, und einfach pure Schikane ohne jede Rechtsgrundlage sind, und man deshalb abwägen sollte ob und wie man reagiert.

Liebe Grüße
Brennessel
Brennessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2013, 22:29   #59
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

ok..welche fragen hast du jetzt noch konkret bei denen wir helfen können..?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2013, 22:09   #60
Brennessel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2012
Beiträge: 131
Brennessel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

So....und weil alles immer auf einmal kommt war jetzt auch noch die Grippe ausgebrochen...und da keine Kraft um weiter zu recherchieren hab ich einfach mal bei einem Anwalt (der mir empfohlen wurde von einer Freundin) angerufen und einen Termin gemacht, dieser ist nächsten Freitag. Ich lege dem Anwalt dann die 3völlig Irrwitzigen Bescheide auf den Tisch und hoffe dass dieser auch keinen Sinn in der ganzen Sache sieht und eine entsprechende AW ans Jobcenter schreibt.

Damit, so hoffe ich, ist diese ganze Schikanei dann hoffentlich beendet!

Mein Problem ist, dass ich nicht verstehe was man mir mit diesen 2Schreiben mitteilen möchte, und meine Fragen wären gewesen: (siehe PDFs oben) WAS man mir zum Teufel nochmal vorwirft, weswegen meine Leistungen angeblich eingestellt werden können (welche bislang aber (noch?) nicht eingestellt wurden)

Wieso können Leistungen überhaupt (aufgrund eines bloßen Verdachts?) eingestellt werden, OHNE Angabe eines Verdachts/Grundes (wenn sie denn überhaupt können) und WELCHE Tatsache sollte ich angeblich verschwiegen haben, die zur Leistungseinstellung führen könnte?! (NUR die Tatsache, dass ich meinen Gasofen nicht mehr eingeschaltet habe, kann es ja sicherlich NICHT sein!)
..und WIESO wurde diese Tatsache auf dem Bescheid nicht mal erwähnt, und WAS hat das alles mit meinem Überprüfungsantrag (einbehaltenes Stromguthaben zurückgefordert)zu tun, und was hat dieser wiederum mit meiner Art zu heizen und mit dem gewünschten Hausbesuch des JC zu tun?!....
also wenn ich jetzt einmal mit ein wenig Abstand (und ohne Panikgefühle) mir das alles nochmal durchlese dann fällt mir nur 1Wort dazu ein - gequirlte Sch***! Das alles ergibt überhaupt keinen Sinn, und ich werde das Gefühl nicht los, dass es hier wieder um Standardmäßige Schikanierung geht und überhaupt nichts mit meinen persönlichen Umständen zu tun hat, würde mich nicht wundern, wenn so einige andere hier etwas ähnliches erhalten hätten...

Ich hoffe der Anwalt kennt sich mit dieser Art Schreiben schon aus und steht nicht genauso ??? da wie ich, und ich hoffe er kann schnell dafür sorgen dass das nun aufhört!

Mir ist aufgefallen, dass es wohl weit weniger Kraftaufwand kostet, zum Anwalt zu gehen, als auf diese "Bescheide" jedesmal selbst antworten zu müssen!
Obwohl ich nicht genau weis, ob dieser Beratungsschein vom Amtsgericht NUR für ein Beratungs"gespräch" beim RA gültig ist, oder ob dieser damit dann auch Antwortschreiben verfasst und versendet.

Ich werde am Freitag berichten, was der RA dazu zu sagen hatte, eventuell liest das ja hier jemand in einer ähnlichen Situation!

Liebe Grüße
Brennessel
Brennessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2013, 22:33   #61
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

warten wir mal ab , was beim anwaltsbesuch raus kommt
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 02:32   #62
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Zitat von Brennessel Beitrag anzeigen
Obwohl ich nicht genau weis, ob dieser Beratungsschein vom Amtsgericht NUR für ein Beratungs"gespräch" beim RA gültig ist, oder ob dieser damit dann auch Antwortschreiben verfasst und versendet.
Zitat:
Die anwaltlichen Leistungen, für die der Schein gilt, umfassen neben der Beratung die Vertretung, den Schriftverkehr und die komplette außergerichtliche Regelung von Streitfällen.
Quelle: Beratungshilfe
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 07:38   #63
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Zitat:
Obwohl ich nicht genau weis, ob dieser Beratungsschein vom Amtsgericht NUR für ein Beratungs"gespräch" beim RA gültig ist, oder ob dieser damit dann auch Antwortschreiben verfasst und versendet.
Für das einfache Beratungsgespräch rechnet der Anwalt die kleine Beratungshilfe ab, wird er nach außen hin tätig, dann die "große" Beratungshilfe.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2013, 21:36   #64
Brennessel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2012
Beiträge: 131
Brennessel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Zitat:
Wie gesagt, ich war umgezogen. Ich habe die Herren dann zu meiner neuen Wohnung geleitet und bat sie in die Wohnung. "Wir müssen uns jetzt hier umsehen!" sagte der eine. Ich erwiderte "Bitte nicht so eilig, ich habe selten Gäste und habe da ein paar kleine Häppchen vorbereitet, Bedienen sie sich" - Ich reichte einen Teller mit 4 Weintrauben, einem Stückchen Käse druff und klassisch mit einem Zahnstocher aufgespießt.

"Was soll das?" "Ich freue mich, dass ich Besuch habe und so wird alles ein wenig lockerer!" So, dei waren bedient und sind abgezogen - OHNE - die Wohnung zu betrachten.
das ist ja GENIAL!!! was ne super Idee!

Man könnte auch ein Schlückchen Sekt o.ä anbieten, oder Tee und Kekse! Das hast du ja echt cool gelöst das Problem! Ich fürchte nur, dass sich nicht alle von denen mit sowas abschrecken lassen, und das viele dennoch in der Wohnung schnüffeln würden usw.
Fakt ist, dass diese Hausbesuche ILLEGAL sind, soviel hab ich jetzt begriffen, und dass man sie kategorísch ablehnen sollte, damit solcherlei Vorgehen mal ein Ende hat!

Ich habe noch immer keine AW auf meinen Brief, allerdings wie sollten sie darauf auch antworten, das dürfte schwer fallen. In dem Brief stand dass ich darüber informiert bin, dass Hausbesuche NICHT zur Mitwirkungspflicht gehören und nur mit Zustimmung des Betroffenen durchgeführt werden dürfen, ich diese Zustimmung aber nicht gebe! Ich forderte sie darin auf, mir schriftlich einen triftigen Grund für die Notwendigkeit des Hausbesuchs mitzuteilen (den gibt es aber nicht! also dürfte es ihnen schwer fallen sich den aus den Fingern zu saugen!) und dass man mir (im Falle es GIBT einen Grund, der zu 90% nicht gegeben ist) rechtzeitig einen Termin bekanntgeben sollte, damit ich zu diesem Zeitpunkt einen Beistand zu mir bitten kann (Überrumpelungstatik ade! Also genug Zeit um etwaige verräterische Dinge wegzuräumen, außerdem noch jemand da der Stress machen könnte - IZO - sie würden ja doch nicht ihr Ziel erreichen, also hat ja dann der ganze Hausbesuch nicht mehr den gewünschten "Erfolg"

Deswegen vermute ich mal - es kommt wahrscheinlich GAR KEINE AW mehr auf meinen Brief! Trotzdem ist es natürlich gut wenn der Anwalt mal was von sich hören lässt, damit die sehen, dass sie es bei mir erst gar nicht mehr versuchen brauchen!! Außerdem muss er sich ja leider noch um die andere Angelegenheit kümmern (hartnäckiger 2terTermin trotz AU unter Androhung von Sanktion)...die brauchen anscheinend mal einen Dämpfer! Denken wohl, dass man nen von Angststörung geplagten Mädel einfach mal über den Tisch ziehen kann, aber da irren sie sich gewaltig!

Ich werde berichten, wie der Termin beim Anwalt gelaufen ist!
Brennessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2013, 04:01   #65
sabinchen28->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.05.2012
Beiträge: 395
sabinchen28
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung und seinen Schriftverkehr oder Beeinträchtigungen seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden. Jeder hat Anspruch auf rechtlichen Schutz gegen solche Eingriffe oder Beeinträchtigungen.

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Art. 12
sabinchen28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 13:48   #66
Brennessel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2012
Beiträge: 131
Brennessel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Zitat:
Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, seine Wohnung und seinen Schriftverkehr oder Beeinträchtigungen seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden. Jeder hat Anspruch auf rechtlichen Schutz gegen solche Eingriffe oder Beeinträchtigungen.

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Art. 12
und wieso weis dies der Anwalt nicht??

Hallo,

es gibt Neuigkeiten - ich war heute beim Anwalt, bin aber enttäuscht! Der Anwalt meint tatsächlich ich müsste die JC Mitarbeiter in meine Wohnung lassen!!! von Unverletztlichkeit der Wohnung hat der kein Wort erwähnt, er hat sich die ganzen Schriftstücke angesehen und ist der Meinung, dass Problem wäre dass die vom JC nun rausfinden müssten wieviel Strom ich zum heizen benötige, wie soll das denn bitteschön gehen?! Wie sollen die genau ausrechnen können welcher Strom in den PC,TV gegangen ist und welcher in die Heizung? Der Anwalt ist tatsächlich der Meinung, das JC könne mit einem "Fachmann" eine ungefähre Schätzung hinbekommen.

KEIN Wort davon dass das JC NUR in der Privatsphäre schnüffeln will, dass man sich das nicht bieten lassen muss usw. Als ich ihn darauf aufmerksam gemacht habe, dass die vom JC 2008 bereits in meiner Wohnung waren (ja ich gebs zu, ist lange her, aber es hat sich seitdem wirklich nichts geändert, sind noch die selben Radiatoren!) schaute er sich meinen Antwortbrief an und meinte das hätte ich schon nett formuliert, aber so weit würde das Grundgesetz nicht gehen, nach 5Jahren wäre es berechtigt, dass die wieder in meine Wohnung gehen müssten zum Überprüfen.

Er meinte sogar ich solle den vom JC meine Telefonnummer geben, damit die mich anrufen und einen Termin vereinbaren könnten. Wenigstens hat er eingesehen, dass es nicht o.k ist einfach so vor der Türe zu stehen ohne Voranmeldung, und das wegen dieser Sache auf keinen Fall die Zahlung einfach so eingestellt werden kann.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass das JC "Fachmänner" hat, und selbst wenn, WIE soll das denn gehen? Es ist einfach unmöglich auszurechnen wieviel Strom wohin geht und ich bin mir eigentlich sicher, dass dies auch nicht der Grund ist warum die in meine Wohnung wollen, die wollen doch einfach nur schikanieren und schnüffeln! Wieso sieht das der RA denn nicht?!

Ich denke dieser Mann ist leider nicht auf dem neusten Stand (ist schon etwas älter) und er ist auch kein Fachanwalt für Sozialrecht, ich bin zu ihm gegangen weil eine Freundin ihn mir empfohlen hat und gesagt hat, er hätte schon mehrfach erfolgreich gegen das JC gekämpft, aber jetzt bereue ich es ehrlich gesagt..

Was mich noch geärgert hat, er hat mich nicht ausreden lassen! Ich bin gar nicht dazu gekommen ihm zu erzählen, dass ich befürchte dass das JC mich verdächtigt eine Bedarfsgemeinschaft zu haben und/oder nicht in meiner Wohnung zu sein, und dass ich es als Nötigung empfinde dass die bei meinem Nachbarn geklingelt, und ihn nach mir ausgefragt haben! . und es sieht ganz so aus, als würde er dem JC jetzt schreiben die sollen mit einem Fachmann bei mir aufkreuzen und die Sache so klären, aber GENAU DAS möchte ich ja gar nicht! Ist es vielleicht normal dass man mit so einem Beratungsschein ein Kunde 2ter Klasse ist, den man nicht zu Wort kommen lassen muss?! Irgendwie hatte ich diesen Eindruck!

Jetzt habe ich dem RA natürlich den Schein und die 10€ gegeben und bin mir nichtmal sicher, ob er in dieser Sache in meinem Sinne agiert! ich ärgere mich schon wieder über mich selbst, dass ich so schüchtern und unsicher war, und nicht darauf bestanden habe diese Punkte abzuklären, notfalls in einem neuen Gespräch.

Man kann den Anwalt jetzt sicher nicht mehr wechseln, nachdem man schon ein Gespräch hatte und den Schein abgegeben hat oder?

Liebe Grüße
Brennessel

P.S der Schein war gar nicht so leicht zu bekommen! Ich musste den Bescheid vom Jobcenter vorlegen, und der Beamte da wollte mich zuerst abwimmeln! Ich musste mehr oder weniger auf den Schein bestehen! Was ist denn zur Zeit los? Ich habe das Gefühl, dass man als Hartzer immer schlechter behandelt wird, und das man um seine Rechte kämpfen muss!
Brennessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 15:38   #67
Brennessel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2012
Beiträge: 131
Brennessel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Gerade ist mir noch was aufgefallen - der RA hat alle meine Unterlagen behalten ist das normal?! Wieso hat er sich denn keine Kopien angefertigt und mir die Unterlagen wieder zurück gegeben?
Das ist mal wieder typisch für mich, vor lauter Panik und Angst und angegriffener Nerven bin ich da heute ohne meine Unterlagen raus und hab das jetzt erst gemerkt
Brennessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 17:13   #68
Brennessel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2012
Beiträge: 131
Brennessel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Weis niemand was man tun kann, wenn man mit dem gewählten Anwalt nicht klar kommt? Es war wirklich keine Fahrlässigkeit von mir, denn der RA wurde mir wärmstens empfohlen, ich habe mich leider auf diese Empfehlung verlassen, ich dachte es ist erstmal wichtig dass der RA mit Beratungsschein überhaupt arbeiten kann/will, und dass er bereits Erfahrung mit dem Jobcenter hat..

Aber dann dieser Satz - so weit wurde Art.13 GG nicht gehen, und ich müsste die in meine Wohnung lassen da die letzte Prüfung 2008 war ist doch schon Indiz genug dass dieser Mensch sich nicht auskennt. Aber kann ich nun einfach wieder zum Amtsgericht gehen und mir einen neuen Schein holen?
Brennessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 17:39   #69
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

wenn du andere Infos hast...mit Gesetzestexten unterlegt...dann mach einen Beratungstermin bei dem Anwalt aus und leg ihm das vor.....

und frage explizit, was das alles zu bedeuten hat, wenn er doch ganz anderer Ansicht ist...dann muss er Butter bei die Fische geben..

mein Anwalt, der mich in der Rentensache vertritt, sagte auch zu mir: alles tun, was die von der Afa verlangen...alles..damit Geld kommt...

das das nicht ganz rechtskonform ist..war mir auch klar...

deswegen habe ich den Anwalt nicht in Anspruch genommen, als es um den Datenschutzmißbrauch ging...da hab ich mir einen anderen Anwalt genommen.

mein 1. Anwalt hatte die Intention: alles tun, damit Geld fließt...
mein 2.Anwalt hat die Intention: naja, die Afa darf ja nicht alles tun und lassen, was sie will....

es stellt sich jetzt hier die Frage, wie dein Anwalt das sieht: Hauptsache Geld und ja keinen Ärger..
oder eben: wollen wir doch mal sehen, ob es gesetzlich nicht irgendwo geregelt ist, dass du sie nicht reinlassen mußt..

das würde ich mit dem Anwalt noch einmal abklären...bei einem Termin...
lass dich nicht abwimmeln, auch mit einem Beratungsschein hast du Anspruch auf ein pers. Beratungsgespräch...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 17:58   #70
Brennessel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2012
Beiträge: 131
Brennessel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

@Anna.B - was mich schockierte war dass er anscheinend das Gestz der Unverletzlichkeit der Wohnung nicht ganz anerkennt, es hat sich wirklich so angehört dass er denkt ich wäre gesetzlich verpflichtet die in die Wohnung zu lassen!

Ich hatte mir hier 2Texte zum Thema Hausbesuche rausgesucht (allerdings beide von 2006 aber denke nach wie vor gültig) und in meinem Schreiben an das JC standen genau diese Sätze zusammen mit den passenden §§ - also habe ich ihm schon andere Informationen vorgelegt, die er aber nur belächelt hat! Noch schlimmer war aber dass er mich einfach nicht zu Wort kommen lies! Ich habe mich total überfahren gefühlt und mich hinterher sehr geärgert dass ich nicht etwas bestimmter war...aber es war echt unglaublich, ich musste ihm ins Wort fallen um überhaupt mal was sagen zu können, aber er hat mich jedesmal wieder abgewürgt...

Ich habe ehrlich gesagt keine Kraft mich jetzt auch noch mit dem Anwalt zu streiten, der mir eigentlich helfen sollte...ich möchte einen anderen Anwalt!

Ich lehne den Hausbesuch ab!! Und das hat er nicht einfach zu ignorieren!

Liebe Grüße
Brennessel
Brennessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 18:14   #71
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Zitat von Brennessel Beitrag anzeigen
@Anna.B - was mich schockierte war dass er anscheinend das Gestz der Unverletzlichkeit der Wohnung nicht ganz anerkennt, es hat sich wirklich so angehört dass er denkt ich wäre gesetzlich verpflichtet die in die Wohnung zu lassen!

Ich hatte mir eigentlich hier 2Texte zum Thema Hausbesuche ausgedruckt (allerdings beide von 2006) habe sie aber leider vergessen. Aber das zweite Problem ist ja dass er mich einfach nicht zu Wort kommen lies! Ich habe mich total überfahren gefühlt und mich hinterher sehr geärgert dass ich nicht etwas bestimmter war...aber es war echt unglaublich, ich musste ihm ins Wort fallen um überhaupt mal was sagen zu können, aber er hat mich jedesmal abgewürgt....


Eigentlich würde ich jetzt am liebsten zu einem anderen Anwalt gehen, die Frage ist halt ob ich einen neuen Schein bekommen könnte oder ob das Amtsgericht sich weigert. Was nützt denn ein Anwalt der nicht in meinem Sinne agiert? Ich lehne den Hausbesuch ab!! Und das hat er nicht einfach zu ignorieren!

Liebe Grüße
Brennessel
Das ist die Methode, mit der "hantiert" wird und das Ziel ist erreicht, wenn Du gehst, ohne auch nur irgendetwas geklärt bzw. erreicht zu haben.
Du könntest nun ein Schreiben anfertigen und Deine Angelegenheit auf dem Schriftweg zu klären versuchen.

"Zum Termin am ... haben Sie mir mitgeteilt, dass ... . Sie haben geäußert, dass ... . Meine Einwände, dass ... haben Sie als falsch zurückgewiesen."
So in etwa. Und dann bittest Du um umgehende schriftliche Auskunft zur genauen Rechtslage, da Du auch nach weiteren Recherchen nichts Anderslautendes hast finden können.

Hast Du ein Fax?
  Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 18:21   #72
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Und was passiert nun wenn keine Reaktion mehr kommt vom Anwalt?
Der Schein ist ja nun weg, evtl. dann Klage?
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 20:21   #73
Brennessel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.05.2012
Beiträge: 131
Brennessel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Zitat:
Das ist die Methode, mit der "hantiert" wird und das Ziel ist erreicht, wenn Du gehst, ohne auch nur irgendetwas geklärt bzw. erreicht zu haben.
Du könntest nun ein Schreiben anfertigen und Deine Angelegenheit auf dem Schriftweg zu klären versuchen.

"Zum Termin am ... haben Sie mir mitgeteilt, dass ... . Sie haben geäußert, dass ... . Meine Einwände, dass ... haben Sie als falsch zurückgewiesen."
So in etwa. Und dann bittest Du um umgehende schriftliche Auskunft zur genauen Rechtslage, da Du auch nach weiteren Recherchen nichts Anderslautendes hast finden können.

Hast Du ein Fax?
@K.Lauer: wie meinst du das mit dem erreichten Ziel? Denkst du das ist Absicht vom RA? An so etwas hatte ich gar nicht gedacht, dachte einfach es ist ein sturer älterer Herr der einfach nicht auf dem neusten Stand ist und weiblichen Hartz4 Bezieherinnen nicht sonderlich viel Respekt entgegenbringt, aber wenn das "Methode" hat dann ist das ja noch viel schlimmer!

Leider habe ich kein Fax, eventuell kann man ja in irgendeinem Copy Shop faxen....
Brennessel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 21:23   #74
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Wenn du nen Scanner hast kannst du übers Netz faxen.

Fax über Internet ohne Vertrag und Software mit simple-fax.de
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 22:51   #75
Fredo2012->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.10.2012
Beiträge: 14
Fredo2012
Standard AW: Jobcenter will auch bei mir Hausbesuch machen

Hi Leute,

es gibt noch eine Möglichkeit Einladungen, Vorstellungstermine usw. zu umgehen.

Einen Tag vorher Abmeldung bei der Arge. Einen Tag danach Neuantrag stellen.

Habe vor kurzem - weiss aber nicht mehr genau wo - einen Artikel und auch ein Urteil dazu gelesen.

Darin stnd sinngemäss: selbst bei vorsätzlicher Ab- und Anmeldung besteht kein Grund künftige Leistungen zu verweigern.

Und nach der Abmeldung besteht keine Verpflichtung mehr etwaige Termine war zu nehmen.
Fredo2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hausbesuch, jobcenter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizkostenantrag nr.2 gestellt, jetzt wollen die Hausbesuch machen! silvie0035 Allgemeine Fragen 92 20.05.2013 16:50
Sozialamt will Hausbesuch machen. Ist mein Ablehnungsschreiben einigerm. wasserdicht? ilse oberstar Grundsicherung SGB XII 51 25.01.2013 21:42
Hausbesuch Jobcenter Katzi1962 Allgemeine Fragen 16 13.01.2013 12:30
Hausbesuch JobCenter Bremen ALG II 8 04.01.2013 23:13
Hausbesuch vom Jobcenter! Tiff Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 49 17.09.2011 21:36


Es ist jetzt 09:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland