Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hausbesuch von ARGE

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  94
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2011, 08:58   #101
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Als die zwei Außendienstmitarbeiter bei mir mal vor der Tür standen, bat ich sie mir doch bitte die Rechtsgrundlage zu benennen, warum sie dem Irrglaube unterliegen, das sie ein Recht hätten meine Wohnung und dann auch noch völlig unangemeldet zu betreten. Daraufhin meinte der eine von Horch und Guck, dass ich im Rahmen der Mitwirkungspflicht nach dem zweiten Gesetzbuch auch eine Überprüfung der Wohnverhältnisse zulassen müsse und, wenn ich dies nicht täte, man meine Leistungen sogar ganz einstellen könnte. Ich: Kennen sie denn auch den genauen Paragraphen? - Dann kam nur die pauschale Antwort, dass ist so, dass können sie mir schon glauben. Ich: Das glaube ich ihnen aber nicht! Ich werde ihnen aber gern mitteilen, dass sie sich hier sicher gern auf den § 60 SGB II stützen wollen und sie von daher schon wissen sollten, was da auch genau drin steht. Nämlich, dass ich im Rahmen der Mitwirkungspflicht ihnen gegenüber lediglich nur auskunftspflichtig bin. Ich gebe ihnen daher die Möglichkeit, mich entweder einzuladen, um welche Auskünfte auch immer in mündlicher Form einzuholen oder, mich schriftl. um Auskünfte zu bitten. Natürlich bin ich aber auch gern bereit, ihnen Auskünfte in ihrer privaten Wohnung bei Kaffee und Kuchen zu geben! Dass ich ihnen Auskünfte in meiner privaten Wohnung geben muss, steht weder im § 60 SGB II noch sonst irgendwo. Es gibt höchsten ein übergeordnetes Grundrecht, wonach sie nach Artikel 13 GG rein gar nichts in meiner Wohnung zu suchen haben. Auch nicht, wenn ich auf Leistungen nach dem SGB II angewiesen bin. Dies geht zwangsläufig auch so aus Artikel 3 (1) GG hervor! Andere gesetzliche Regelungen kann es von daher auch nicht geben und, wenn es diese gäbe, dann wären sie ohnehin schon aufgrund des Artikel 19 (2) GG null und nichtig.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 09:22   #102
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

also - ich habe nun gerade diese Hausbesuche mit dem ULD durch. Das kann an dem Landesdatenschützer liegen (wobei ich ihn als sehr kompetent und objektiv ansehe), aber aus der Sicht des Datenschutzes sind unangemeldete Hausbesuche zulässig.

Da ich diese Hausbesuche nicht erlaubt habe wurden mir Leistungen nach SGB XII 3. Kapitel von April - November 2010 verweigert. Ohne die Erwerbsunfähigkeitsrente hätte ich mich deren Willen beugen müssen. Alternativ wäre dann noch die Obdachlosigkeit gewesen.

Noch einmal - wo ist die Lösung für die Verweigerung bzw. Einstellung von Leistungen Aufgrund der nicht geduldeten Hausbesuche?
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 09:48   #103
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen

Noch einmal - wo ist die Lösung für die Verweigerung bzw. Einstellung von Leistungen Aufgrund der nicht geduldeten Hausbesuche?
Bei Gericht!

Der Grundsicherungsträger hat nicht das Recht einem Leistungsberechtigten die Leistungen zu verweigern, weil er seine Grundrechte in Anspruch nimmt. Darüber hinaus gibt es auch keine rechtliche Befugnis, dass ich den Grundsicherungsträger in meine Wohnung lassen muss. Die Rechtsgrundlage geht ja auch aus meinem vorigen Bericht hervor. Mir haben die keine Leistungen gekürzt. Wären damit auch nicht durchgekommen, da hier die Rechtslage völlig unstrittig ist.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 09:49   #104
JürgenK
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2011
Ort: Trier
Beiträge: 542
JürgenK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Was ich schon weiss.Und ich bin erst ALG2 Empfänger geworden.

Du musst für dein Recht kämpfen.Ansonsten bist du verloren.

Wer in meine Wohnung will,muss damit einverstanden sein.Das er gefilmt wird.Ansonsten Good bye...














Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
also - ich habe nun gerade diese Hausbesuche mit dem ULD durch. Das kann an dem Landesdatenschützer liegen (wobei ich ihn als sehr kompetent und objektiv ansehe), aber aus der Sicht des Datenschutzes sind unangemeldete Hausbesuche zulässig.

Da ich diese Hausbesuche nicht erlaubt habe wurden mir Leistungen nach SGB XII 3. Kapitel von April - November 2010 verweigert. Ohne die Erwerbsunfähigkeitsrente hätte ich mich deren Willen beugen müssen. Alternativ wäre dann noch die Obdachlosigkeit gewesen.

Noch einmal - wo ist die Lösung für die Verweigerung bzw. Einstellung von Leistungen Aufgrund der nicht geduldeten Hausbesuche?
JürgenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 09:54   #105
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
also - ich habe nun gerade diese Hausbesuche mit dem ULD durch. Das kann an dem Landesdatenschützer liegen (wobei ich ihn als sehr kompetent und objektiv ansehe), aber aus der Sicht des Datenschutzes sind unangemeldete Hausbesuche zulässig.
Nordlicht, hast du mit dem Datenschutzmenschen am Telefon gesprochen?

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Da ich diese Hausbesuche nicht erlaubt habe wurden mir Leistungen nach SGB XII 3. Kapitel von April - November 2010 verweigert. Ohne die Erwerbsunfähigkeitsrente hätte ich mich deren Willen beugen müssen. Alternativ wäre dann noch die Obdachlosigkeit gewesen.
Ich sag´s doch - wenn SB´s sich nicht an Gesetze halten, müssten Sie drakonisch bestraft werden! Andernfalls wird es Zeit, dass einige Ihr Leben verlieren, und so das offensichtlich notwendige Zeichen zur Vollbremsung gesetzt wird!


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 10:09   #106
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
also - ich habe nun gerade diese Hausbesuche mit dem ULD durch. Das kann an dem Landesdatenschützer liegen (wobei ich ihn als sehr kompetent und objektiv ansehe), aber aus der Sicht des Datenschutzes sind unangemeldete Hausbesuche zulässig.

Da ich diese Hausbesuche nicht erlaubt habe wurden mir Leistungen nach SGB XII 3. Kapitel von April - November 2010 verweigert. Ohne die Erwerbsunfähigkeitsrente hätte ich mich deren Willen beugen müssen. Alternativ wäre dann noch die Obdachlosigkeit gewesen.

Noch einmal - wo ist die Lösung für die Verweigerung bzw. Einstellung von Leistungen Aufgrund der nicht geduldeten Hausbesuche?
Das ist nur möglich, wenn Du einmalige Leistungen z.B. Waschmaschine oder andere Einrichtungsgegenstände beantragt hast. Da mußt Du sie hereinlassen, oder es wird Dir diese und nur diese extra beantragte Leistung verweigert.

Alles andere ist rechtswidrig und wenn Euer Datenschutzbeauftrager das anders sehen sollte, ist er eine Pflaume und gehört schnellstmöglich abgelöst. Egal wie kompetent und objektiv er sich am Telefon oder per Brief darstellt.

Gegen eine rechtswidrige Einstellung von Regelleistungen kannst Du nun mal keine Versicherung abschließen.

Aber Du kannst widersprechen, klagen und evtl. auch in die Berufung.

Parallel wäre es vielleicht auch was für die normalen Gerichte mit Ziel VerfG, da es sich um eine grundsätzliche Frage handelt.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 10:37   #107
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Das ist nur möglich, wenn Du einmalige Leistungen z.B. Waschmaschine oder andere Einrichtungsgegenstände beantragt hast. Da mußt Du sie hereinlassen, oder es wird Dir diese und nur diese extra beantragte Leistung verweigert.

Der Witz - die Erstausstattung wurde mir OHNE Hausbesuch genehmigt.

Alles andere ist rechtswidrig

ist beim SG im ER durchgegangen - also keine Leistungen von April - November, eben bis ich ausgezogen bin.

und wenn Euer Datenschutzbeauftrager das anders sehen sollte, ist er eine Pflaume und gehört schnellstmöglich abgelöst. Egal wie kompetent und objektiv er sich am Telefon oder per Brief darstellt.

Hmm - also der Datenschützer ist schon gut. Nur bei diesem Thema werden wir uns nicht einig.

Gegen eine rechtswidrige Einstellung von Regelleistungen kannst Du nun mal keine Versicherung abschließen.

Aber Du kannst widersprechen, klagen und evtl. auch in die Berufung.

bin dabei

Parallel wäre es vielleicht auch was für die normalen Gerichte mit Ziel VerfG, da es sich um eine grundsätzliche Frage handelt.
da benötige ich dringend einen Anwalt für und mehr Infos
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 10:41   #108
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
da benötige ich dringend einen Anwalt für und mehr Infos
Da konntest Du doch vom Streitwert her in die Berufung. Hattest Du kein Geld?
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 10:48   #109
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Beschwerde beim LSG ist erfolgt- Da warte ich noch auf den Beschluss bzw. muss ich noch einige Unterlagen nachreichen, die ich Samstag erhalten habe.

Anwalt benötige ich nicht nur für diese Geschichte. Ich brauche Jemanden der insg. mal aufräumt und diesen Kreis beibringt das deren selbstgeschriebenen Gesetze eben nicht rechtens sind. Deren Auffassung sind die nämlich.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 12:20   #110
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Beschwerde beim LSG ist erfolgt- Da warte ich noch auf den Beschluss bzw. muss ich noch einige Unterlagen nachreichen, die ich Samstag erhalten habe.

Anwalt benötige ich nicht nur für diese Geschichte. Ich brauche Jemanden der insg. mal aufräumt und diesen Kreis beibringt das deren selbstgeschriebenen Gesetze eben nicht rechtens sind. Deren Auffassung sind die nämlich.
Da drücke ich Dir mal die Daumen.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 16:20   #111
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Als die zwei Außendienstmitarbeiter bei mir mal vor der Tür standen, bat ich sie mir doch bitte die Rechtsgrundlage zu benennen,
Genau das ist das, womit sie immer um sich herwerfen wenn man was von denen will und sie einen abwimmeln wollen: Paragraphen, Paragraphen, Paragraphen. Aber wenn man die mal nach Rechtsgrundlagen für ihr illegales Handeln fragt dann kommen die mit "Das ist so, das können Sie uns glauben!".

Denen muss man die Rechtsgrundlagen sowas von um die Ohren hauen, bis sie nicht mehr wissen ob sie Männlein oder Weiblein sind. Allem widersprechen und jedes Mal ein Sozialgericht bemühen. Leider machen das zu wenige!
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 16:26   #112
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
also - ich habe nun gerade diese Hausbesuche mit dem ULD durch. Das kann an dem Landesdatenschützer liegen (wobei ich ihn als sehr kompetent und objektiv ansehe), aber aus der Sicht des Datenschutzes sind unangemeldete Hausbesuche zulässig.
Der (Datenschutz) hat damit überhaupt nichts zu tun. Ich vermute dass du hier einiges total durcheinander wirfst und man dich deshalb so richtig schön hinters Licht führen konnte!

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Da ich diese Hausbesuche nicht erlaubt habe wurden mir Leistungen nach SGB XII 3. Kapitel von April - November 2010 verweigert.
Was steht denn genau in dem Bescheid, "... weil Sie uns einen Hausbesuch nicht erlaubt haben ..." steht da bestimmt nicht.

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Ohne die Erwerbsunfähigkeitsrente hätte ich mich deren Willen beugen müssen. Alternativ wäre dann noch die Obdachlosigkeit gewesen.
Nein, du hast die Rechtsmittel Widerspruch und anschließend Klage. Nur musst du halt handeln und nicht bloß zukucken wie man dich für dumm verkauft!

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Noch einmal - wo ist die Lösung für die Verweigerung bzw. Einstellung von Leistungen Aufgrund der nicht geduldeten Hausbesuche?
Vor Gericht. Du hast dich aber erfolgreich abwimmeln lassen, was der obersten Abeitsprämisse der Jobcenter entspricht. Die wären vor keine Sozialgericht damit durchgekommen, aber du hast es halt widerstandlos akzeptiert!
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 18:24   #113
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Das Verwaltungsrecht nützt ihr in Sachen eG nicht. Da braucht sie die Hilfe des Familienrechts. Zudem Verwaltungsrecht ist nicht SGB-II-Recht. Verwaltungsrichter würden oftmals ganz anders richten als SG-Richter. Nur so als kleine Anmerkung.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 18:47   #114
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

es handelt sich um eine bestrittene HG und ich bin im SGB XII 3. Kapitel, da befristet Erwerbsunfähig.

@ angeschifft
in einigen Dingen würde ich Dir glatt zustimmen - z.B. das ich einfach zu lange ruhig geblieben und einem Anwalt für Sozialrecht vertraut habe. Also so richtig schön blauäugig naives Dummchen.

Was ich in diesen knapp 15 Monaten mit dem Kreis NF feststellen konnte:
wer hier einen Antrag auf Leistungen stellt ist erst einmal grundsätzlich ein Leistungsbetrüger - das ist deren Einstellung.
So - und dann muss man den Leistungsträger von dem Gegenteil überzeugen.

@ Sobieski Johann

gleich ein doppeltes Danke - werde mich mal mit dem Anwalt kurschließen, obwohl der ja echt am anderen Ende von D wohnt...

@ Fairina
da sich einige Vorfälle durchaus im Verwaltungsrecht befinden dürfte dort auch das Verwaltungsgericht zuständig sein.
Ich befürchte nur inzwischen das es da noch viel mehr Einbindungen von Zuständigkeiten gibt.
Sozialrecht scheint irgendwie mit allen anderen Rechtsgebieten verknupft zu sein. Das macht die Sache zwar spannend und nie langweilig, aber auch ziemlich schwammig.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 19:45   #115
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Boah - hier geht es ja richtig rund

Nach dem Lesen hier komme ich zum Schluß: Anne braucht eigentlich gar nix machen. Es ist doch noch gar nix passiert, nicht wirklich.

Im letzten Jahr hatte in einem ähnlichen Fall bei einem Freund mal ein Schreiben "geholfen", wo er kurz noch einmal anmerkte, dass er am XX.XX eine Durchführung eines unangekündigten Hausbesuches nicht gestattet habe und auch weiterhin einem Hausbesuch GRUNDSÄTZLICH nicht zustimmen würde, der auf vage Vermutungen, Unterstellungen und vor allen Dingen ÜBLER NACHREDE beruht.

Man möge ihm bitte KONKRET den Namen des DENUNZIANTEN geben und schriftlich ausführen, welche KONKRETEN Vorwürfe hier gemacht wurden.
Dann könne er auch schriftlich und aktenkundig hierzu Stellung nehmen und die Sache aufklären. Dazu sei er gern bereit.

Den Denunzianten würde er gerne anzeigen - die Üblen Nachrede sei nach § 186 StGB ein Straftatbestand und er hoffe doch nicht, dass das JC hier diesen Straftatbestand auch noch decken wolle. und solche "Blockwartmentalität" damit unterstützt und unbescholtene Bürger zu Betrugsverdächtigen mache.

Dann war Ruhe im Karton - keiner hat sich gemeldet.
Was hätten Sie auch schreiben sollen?
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 19:51   #116
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von anne81 Beitrag anzeigen
Nur mein Sohn, aber der Vater des Kindes ist mein Vermieter. Ich zahle Miete an ihn. Aber die ARGE sagte an der Tür auch, dass es komisch wäre, dass er sein Haus an seine Ex vermietet und sich selbst eine Wohnung nimmt.
Das darf die ARGE finden wie sie will.

ICH finde es z.B. "menschlich", vernünftig und logisch - wenn man vom Reallife ausgeht: der Mann ist Fernfahrer. Er ist viel unterwegs. Er hat ein Kind - und es gibt eine Kindesmutter.

Er hat ein Haus - da bietet es sich doch wohl eher an, wenn man keinen Beziehungs-Krieg führt, dieses (auch teilweise) der Mutter und dem eigenen Kind zu vermieten, als einem Fremden und sein Kind im Regen stehen zu lassen, oder?
Und für sich natürlich eine kleine Wohnung zu nehmen, in der man die paarmal im Jahr wohnt.

So was nennt sich auch vernünftige Unterstützung und Kindeswohl.
Aussage Ende - Diskussion abgelehnt. So isses eben. Punkt.

Das Problem ist nur immer und immer wieder: irgendwelche JC-Pfeifen spielen den Bedenkenträger und posaunen irgendwelchen Schwachsinn raus (das dürfen sie ruhig tun ...) - aber der HE fällt immer wieder drauf rein und DISKUTIERT MIT DENEN!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 20:08   #117
JürgenK
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2011
Ort: Trier
Beiträge: 542
JürgenK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Ich kann ja verstehn.Wenn mal was kaputt ist.Das sie das nachprüfen wollen.

Wenn du was neues willst.

Dagegen habe ich ja nichts.Und würde mich ja nicht wehren dagegen.

Aber einfach so auf Verdacht,und ohne Begründung.Dagegen habe ich was.

Und da werde ich mich wehren.Egal wie,und mit allen Mitteln.

Meine ich so wie in anderen Antworten gesagt,mit Filmen und so.

Und wenn sie wirklich schauen wollen,einfach so.Dann sollen sie ein

verstanden sein damit und unterschreiben.Ansonsten verschwinden.

Und es ist mein Recht,was ich in meiner Wohnung mache.Ob eine Kamera

dort hängt oder nicht.

Das lasse ich mir in meiner Wohnung nicht verbieten von der Arge wenn sie

kontrollieren möchten.

Na da bitte,kommt doch rein.Ich freu mich.


Und wie du mir...so ich dir.
JürgenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:20   #118
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
iw Unverletzlickeit der Wohnung ist nun mal im Grundgesetz verankert, nicht in Datenschutzgesetzen.
Es kommt darauf an, wie man argumentiert! Bei mir hatte der Bundesdatenschutzbeauftragte die Ermittlungen aufgenommen.

Ich war der Auffassung, dass man mich zuvor anschreiben muss zwecks eines etwaigen Termins zu einem Hausbesuch. Wenn sie nämlich plötzlich und unerwartet kommen, müsste ich zwangsläufig mit der Stasi im Hausflur alles ausdiskutieren, wodurch dann die Nachbarn natürlich auch immer dahingehend Kenntnis erlangen, dass ich auf Leistungen nach dem SGB II angewiesen bin. Dann wissen wir doch alle, was dann von den Nachbarn so mal schnell zusammenkonstruiert wird, wenn die mitbekommen, dass die Jobcenter-Stasi zu einem wollte. Der betrügt den Staat, das ist ein Sozialschmarotzer usw.. und sofort, Wer so in Arbeit steht, dass er nicht auf die Leistungen der Bande angewiesen ist, weiß doch überhaupt nicht, dass die ständig Rechtsbeugung betreiben und auch sonst nichts mit der sonstigen humanen behördlichen Arbeitsweise zu tun haben. Na und, wenn die Nachbarn dann auch noch diese gefakten Shows, wie „Achtung Kontrolle“ mit den so genannten Sozial-Ermittlern sehen, wo man am liebsten nur Schauspieler die Rolle von "faulen" und arbeitslosen "Sozial-Schmarotzer" spielen lässt, dann denken die doch, dass die Bande nur dann kommt, wenn die auch handfeste Indizien zu einem vermeintlichen Sozialbetrug vorliegen haben. Ich war ja selber mal so blauäugig, bis diese Schnüffelbande mit einem mal urplötzlich vor meiner Wohnungstür standen.Auch befragten die sogar die Nachbarn über einen.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:22   #119
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
@ angeschifft
in einigen Dingen würde ich Dir glatt zustimmen - z.B. das ich einfach zu lange ruhig geblieben und einem Anwalt für Sozialrecht vertraut habe. Also so richtig schön blauäugig naives Dummchen.

Was ich in diesen knapp 15 Monaten mit dem Kreis NF feststellen konnte:
wer hier einen Antrag auf Leistungen stellt ist erst einmal grundsätzlich ein Leistungsbetrüger - das ist deren Einstellung.
Und genauso wird man behandelt, als verurteilter Betrüger, man ist von vorn herein schuldig.

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
So - und dann muss man den Leistungsträger von dem Gegenteil überzeugen.
Schlag sie mit ihren eigenen Waffen: Paragraphen, Paragraphen, Paragraphen. Die muss man denen um die Ohren hauen bis sie keine Antwort mehr wissen.

Bleid dran, anders kriegt man die nicht klein!
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:24   #120
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Mhh, irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass @anne 81 gar nicht mehr hier liest.

Warum wohl ?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:31   #121
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Schlag sie mit ihren eigenen Waffen: Paragraphen, Paragraphen, Paragraphen.
Problem ist aber leider nur, dass die die Paragraphen, welche für einen sprechen, völlig schnuppe sind. Solange die nicht haftbar für ihr Handeln gemacht werden, solange wird sich auch nichts ändern. Rate doch mal, warum der Staat ausgerechnet nur die JobCenter von den Kosten vor den Sozialgerichten gänzlich ausschließt! Kann es etwa sein, dass das rechtswidrige Sanktionieren und Unterschlagen von Leistungen auch von "ganz oben" so gewollt ist?
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:31   #122
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Komisch ... hatte vor Stunden den gleichen Gedanken

Aber es gibt noch andere Posts ...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:47   #123
anne81->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2011
Beiträge: 27
anne81
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Doch, ich lese noch. Manchmal habe ich jedoch das Gefühl, dass einige Antworten nicht zu meinem Problem passen bzw. mich einiges überfordert.
Bin jetzt mitlerweile so weit, dass ich erstmal abwarte, ob was kommt von der ARGE. Dann werde ich mich mit Sicherheit an einige Ratschläge erinnern.
Habe mich aber erstmal ein wenig beruhigt, werde sehen, was passiert und mich wieder melden.
Lese aber trotzdem weiter und möchte mich bei Euch erstmal für die Hilfe bedanken!
anne81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:55   #124
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Genau warte mal ab und mach kein Kopfgespenst daraus.
Einige Argumente und Formulierungen hier würde ich mir raus schreiben und verinnerlichen - für den Fall dass ...

Bei all dem Mist, der dieses "Hartz" begleitet, darf man nicht vergessen, einfach zu LEBEN und den lieben Gott ab und an mal einfach einen guten Mann sein lassen.
Dazwischen muss man sich eben mal "kurz" zur Wehr setzen und Grenzen ziehen - umgekehrt sollte es nicht sein, dass der Kram zum Lebensinhalt wird!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:58   #125
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Hausbesuch von ARGE

Zitat von gila Beitrag anzeigen
... und den lieben Gott ab und an mal einfach einen guten Mann sein lassen.
Ich wusste gar nicht, dass Gott ein Mann ist!
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, hausbesuch, wohnraum

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausbesuch durch die Arge connyc Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 26 04.05.2011 13:27
Hausbesuch der ARGE wg Verdachts auf... Moni94 ALG II 12 11.10.2009 20:15
Hausbesuch von 2 ARGE Mitarbeitern bettisun Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 75 30.03.2007 09:55
Hausbesuch von der ARGE vagabund AfA /Jobcenter / Optionskommunen 23 05.04.2006 11:44


Es ist jetzt 18:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland