Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2012, 17:26   #26
d3k3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2012
Beiträge: 67
d3k3
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von Eisbecher Beitrag anzeigen
Hallo d3k3,

könntest du die schriftliche Ablehnung deines Fahrtkostenantrags mal hier einstellen. Persönliche Daten schwärzen.

Sollte deine SB nicht gerade erst angefangen haben, würd ich eine Fachaufsichtsbeschwerde einreichen. Schreib am besten ans "Kundenreaktionsmanagement" der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Du kannst die Beschwerde per E-Mail hinschicken. Deine SB kriegt die dann vorgelegt und muss sich rechtfertigen.
Mir fällt gerade ein, ich bin doch beim JC! Dann kann ich doch vermutlich nicht die Bundesagentur für Arbeit kontaktieren.
Oder?
Sind die nicht nur für die Agenturen für Arbeit zuständig ohne JC.
d3k3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 17:45   #27
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Widerspruch....ggf. Klage..... gewürzt mit etwas Geduld!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 19:25   #28
Eisbecher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Hallo d3k3,

die meisten Jobcenter sind heute sog. gemeinsame Einrichtungen aus Kommune und Bundesagentur für Arbeit. In diesem Fall ist das Kundenreaktionsmanagement der BfA die richtige Beschwerdestelle.

Eine Ausnahme sind (rein) kommunale Jobcenter (sog. Optionskommunen). Da ist dann die Kommune (= Stadtkreis oder Landkreis) der alleinige Träger der Grundsicherung.

Schreib mir per PN, um welches JC es sich handelt. Ich recherchier dann mal, ob es eine Optionskommune ist oder nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 02:42   #29
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von d3k3 Beitrag anzeigen
Macht ein Widerspruch Sinn

Ja, auf jeden Fall

und dann eventuell einen Anwalt einzuschalten??? Denn schließlich zahle ich für den 10 EUR mit Beratungshilfeschein.

Die du dir wiederholen kannst, wenn du gewonnen hast

Und der Streitwert beläuft sich nur auf 4,60 EUR. Das allerdings jeden Monat.

Eben


Ich habe mich auch mit anderen Hilfeempfängern im Wartebereich des JC unterhalten und die bekommen teilweise Fahrtkosten.
Wer sich wehrt kriegt eher, was ihm zusteht...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 07:06   #30
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von d3k3 Beitrag anzeigen
Und warum wird das dann abgelehnt? Mit der Begründung mein Regelsatz enthält ja Mittel für die Benutzung von Fahrtkosten? Zahlt das JC erst, wenn man es einklagt? Das verstehe ich wirklich nicht!
Das wird Dir -leider- immer wieder begegnen,- mit Glück nicht bei Dir, oder nicht in der vollen Bandbreite- aber es passiert.

Zwar steht in der Bibel, dem "Buch der Bücher", daß, wem Gott ein Amt gibt, auch Verstand gäbe. Aber offenbar werden Ämter auch von anderen als Gott vergeben und da scheint das weniger oft zuzutreffen.

Denn: Eigentlich steht im SGB I, und das ist das Fundament aller Sozialgesetze, daß betroffene Bürger zu ihren Gunsten zu beraten und fair zu behandeln seien.

In Wirklichkeit aber versuchen vielzuviele Amtsmitarbeiter wie "Entenklemmer", dem Staat Ausgaben, auch notwendige, zu ersparen.

Dies geschieht teils aus Unwissenheit (weil Mitarbeiter nicht mehr ordentlich ihre Tätigkeit lernen (öffentliche Verwaltung ist ein Lehrberuf mit drei Jahren Lehrzeit, teilweise muß sogar studiert werden, eigentlich!), sondern befristet in den Job gedrückt werden, mit mindestens der doppelten Zahl "Kunden", als vom Gesetz vorgesehen. Die lernen nur noch das, was sie unbedingt wissen müssen. Und in ihrer Freizeit haben sie alles zu tun, um von der befristeten Stelle wegzukommen. Da bleibt kaum Zeit, sich ins SGB I einzuarbeiten und zu eginnen, mit emotionaler Intelligenz im Amt zu denken und zu handeln.

Teils aus Absicht, weil sie immer wieder aufgefordert werden, Gelder an "Kunden" einzusparen.

Da wird damit kalkuliert, daß, egal, was der Amtsmitarbeiter verlangt und behauptet, mehr als die Hälfte der "Kunden" das hinnehmen, mit leerem Magen den Hintern zusammenkneifend, eher an Selbstmord denkend, denn daran, Rechtsmittel einzulegen, oder auch bloß zu widersprechen.

Wenn das um Reiche ginge, um Menschen, die gewohnt sind, ihre Rechte durchzusetzen, ja. Aber es geht um uns, die Ärmsten der Armen in Deutschland. Um Menschen, die fast immer nicht ihre Rechte kennen, geschweige denn auch nur jemanden kennen, der sie da kostenfrei beraten kann und tut.

Denn, was wurde gemacht, rechtzeitig zur Einführung der Hartz-Gesetze? Es wurden vorhandenen, unabhängigen, gemeinnützigen Beratungs- und Anlaufstellen für erwerbslose Menschen, wie beispielsweise in Stuttgart dem S.A.L.Z die Zuschüsse erst gekürzt, und dann gestrichen. Ersatzlos.

Es ist eine absolute Sauerei, wenn uns, den Ärmsten der Armen, Rechte verweigert werden, gesetzeswidrig. Wenn wir um alles erst kämpfen müssen (weil wie oben erwähnt, "die da oben" wissen, daß nur knapp die Hälfte widersprechen wird und der Staat so gleich mal die Hälfte der Sozialausgaben einsparen, und für sinnlose Großprojekte, an denen irgendwelche Bänker und Bauindustrie-Giganten verdienen, sowie für Rüstung und Kriege, etc. ausgeben), was uns zusteht.
Und wenn wir dann, wenn wir uns auf die Hinterfüße gestellt und obsiegt haben, auch noch dem Amt den Gerichtsvollzieher schicken müssen ...
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 11:24   #31
d3k3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2012
Beiträge: 67
d3k3
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Ich wollte den Ablehnungsbescheid hochladen, finde aber nichts wie und wo ich das mache! Kann mir jemand kurz einen Tipp geben? Muss das als Word oder PDF hochgeladen werden?
d3k3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 12:33   #32
Tasha
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.01.2006
Beiträge: 60
Tasha
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Schau mal ich habe vom SG folgendes Schreiben erhalten und somit meine kosten für alle Meldetermine erhalten.....

http://www.elo-forum.org/erfolgreich...determine.html
Tasha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 12:50   #33
d3k3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2012
Beiträge: 67
d3k3
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Hier ist der Ablehnungsbescheid als PDF.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Ablehnungsbescheid.pdf (787,8 KB, 139x aufgerufen)
d3k3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 13:39   #34
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Hallo @d3k3,

hab Dir mal einen Vorschlag für den Widerspruch angehängt.

Vielleicht schauen noch andere Foristen mal drüber.

Den Widerspruch nachweislich einreichen.

Wenn Du noch andere Ablehnungsbescheide diesbezüglich hast, bitte mal hier einstellen, dann stellst Du Überprüfungsanträge.

Die müssen innerhalb eines Jahres liegen.

Anwalt brauchst Du nicht.

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Vorschlag .Widerspruch21.08..doc (25,0 KB, 95x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 13:50   #35
Sperling
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von d3k3 Beitrag anzeigen
Hier ist der Ablehnungsbescheid als PDF.
Anstatt der SB zwei Seiten für seine Ablehnung verschwedet sollte er lieber mal seine §§ aktualisieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 14:28   #36
d3k3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2012
Beiträge: 67
d3k3
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Hallo @d3k3,

hab Dir mal einen Vorschlag für den Widerspruch angehängt.

Vielleicht schauen noch andere Foristen mal drüber.

Den Widerspruch nachweislich einreichen.

Wenn Du noch andere Ablehnungsbescheide diesbezüglich hast, bitte mal hier einstellen, dann stellst Du Überprüfungsanträge.

Die müssen innerhalb eines Jahres liegen.

Anwalt brauchst Du nicht.

Vielen Dank erstmal für den Vorschlag zum Widerspruch.
Ich habe noch 2 oder 3 Ablehnungsbescheide, immer für die 4,60 EUR (2 BVG-Fahrscheine) und der Ablehnungstext ist immer absolut identisch bis auf das Datum natürlich.

Überprüfungsanträge? Geht denn das?

Ich habe gegen die damaligen Bescheide keinen Widerspruch eingelegt und die Widerspruchsfristen sind bereits abgelaufen.
d3k3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 15:07   #37
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Hallo @d3k3,

eben deshalb, wenn die Widerspruchsfrist versäumt wurde, kann man rückwirkend für ein Jahr einen Überprüfungsantrag stellen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 15:12   #38
d3k3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2012
Beiträge: 67
d3k3
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Hallo @d3k3,

eben deshalb, wenn die Widerspruchsfrist versäumt wurde, kann man rückwirkend für ein Jahr einen Überprüfungsantrag stellen.

Aha, das wusste ich ja nicht. Ich habe mich nach deinem Hinweis darauf, gleich online dazu schlau gemacht.
d3k3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 18:07   #39
Eisbecher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Hallo Tasha,

schade, dass das nur ein Anerkenntnis des JC beim SG war. Wurde später noch ein entsprechendes Anerkenntnisurteil erlassen, das zitierfähig ist oder gibt es so was in der Sozialgerichtsbarkeit gar nicht?

Dass man persönliche Daten schwärzt, ist OK. Bei dir ist das aber in eine regelrechte Schwärzungsorgie ausgeartet. Du hast sogar den pommerschen Greif im Landeswappen geschwärzt!!! Wie konntest du nur.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 18:22   #40
d3k3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2012
Beiträge: 67
d3k3
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von Eisbecher Beitrag anzeigen
Hallo Tasha,

schade, dass das nur ein Anerkenntnis des JC beim SG war. Wurde später noch ein entsprechendes Anerkenntnisurteil erlassen, das zitierfähig ist oder gibt es so was in der Sozialgerichtsbarkeit gar nicht?

Dass man persönliche Daten schwärzt, ist OK. Bei dir ist das aber in eine regelrechte Schwärzungsorgie ausgeartet. Du hast sogar den pommerschen Greif im Landeswappen geschwärzt!!! Wie konntest du nur.

Ja, aber man kann ihren Namen trotzdem lesen. Da sollte sie nochmals nachschwärzen. Damit es wirklich anonym ist.
d3k3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 20:42   #41
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Hallo @d3k3,

einfach aufsetzen:

xxxxxx
xxxxxx
xxxxxx
BG: xxx

JC xxxx
xxxxxxx
xxxxxxx

xxxx,xx.xx.2012

Überprüfungsantrag gemäß § 44 SGB X

Hiermit beantrage ich die Überprüfung des Bescheides vom xx.xx. 2012.

Die Fahrtkosten zu Einladungen gemäß § 59 SGB II i.V. § 309 SGB III sind nicht im Regelsatz enthalten und haben erstattet zu werden.

Der Posten -Verkehr- , welcher im Regelsatz enthalten ist, dient ausschließlich der privaten Nutzung.

Unterschrift:


Das reicht, machst für jeden Bescheid einen solchen Antrag fertig und reichst diese auch nachweislich ein.

  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 09:18   #42
d3k3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2012
Beiträge: 67
d3k3
Daumen hoch AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Hallo @d3k3,

einfach aufsetzen:

xxxxxx
xxxxxx
xxxxxx
BG: xxx

JC xxxx
xxxxxxx
xxxxxxx

xxxx,xx.xx.2012


Überprüfungsantrag gemäß § 44 SGB X



Hiermit beantrage ich die Überprüfung des Bescheides vom xx.xx. 2012.



Die Fahrtkosten zu Einladungen gemäß § 59 SGB II i.V. § 309 SGB III sind nicht im Regelsatz enthalten und haben erstattet zu werden.



Der Posten -Verkehr- , welcher im Regelsatz enthalten ist, dient ausschließlich der privaten Nutzung.



Unterschrift:




Das reicht, machst für jeden Bescheid einen solchen Antrag fertig und reichst diese auch nachweislich ein.



Vielen Dank für deine Unterstützung!

Ich hatte mich ja nach deiner Info darüber informiert. Dort habe ich auch gelesen, dass das JC 6 Monate Zeit für die Überprüfung hat. Man kann aber einen Termin setzen! Ich dachte da an 4 Wochen, da es sich ja um einen absolut einfachen Sachverhalt handelt.
Macht das Sinn?

Mit nachweislich meinst Du ein Übergabeeinschreiben?
d3k3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 09:26   #43
Sperling
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von d3k3 Beitrag anzeigen
Mit nachweislich meinst Du ein Übergabeeinschreiben?
Wenn möglich persönlich nachweislich an der Info Theke einreichen, von allen Schreiben eine Kopie machen und sich den Empfang auf der jeweiligen Kopie bestätigen lassen.

So sollte man es mit allen Schreiben die man einreichen muss oder will machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 09:34   #44
d3k3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2012
Beiträge: 67
d3k3
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von Sperling Beitrag anzeigen
Wenn möglich persönlich nachweislich an der Info Theke einreichen, von allen Schreiben eine Kopie machen und sich den Empfang auf der jeweiligen Kopie bestätigen lassen.

So sollte man es mit allen Schreiben die man einreichen muss oder will machen.

Ach so. Also jede Kopie abstempeln und unterschreiben lassen, von demjenigen, der am Infoschalter sitzt. Danke für den Tipp.
Ich hätte ja sonst ein Übergabeeinschreiben geschickt.
d3k3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 09:36   #45
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Du kannst es auch (zusätzlich) faxen, wenn Du die Möglichkeit dazu hast. Ein Faxgerät / -programm, welches den Sendebericht auf der Kopie des versandten Schreiben ausspuckt, sichert zusätzlich die Beweissicherung ab. Da bleibt kaum Raum für die schmutzigen Spielchen des AAs.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 09:47   #46
d3k3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2012
Beiträge: 67
d3k3
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Du kannst es auch (zusätzlich) faxen, wenn Du die Möglichkeit dazu hast. Ein Faxgerät / -programm, welches den Sendebericht auf der Kopie des versandten Schreiben ausspuckt, sichert zusätzlich die Beweissicherung ab. Da bleibt kaum Raum für die schmutzigen Spielchen des AAs.

Ich habe ein Fax und ein Sendebericht kommt am Ende auch, allerdings nicht auf der Kopie, sondern auf einem Extrablatt.

Gehört nicht zum eigentlichen Thema
Welches Faxgerät/welche PC-Software, die man eventuell auch kostenlos nutzen oder runterladen kann, kann denn so etwas? Kannst du da etwas empfehlen? Ich faxe nämlich viel und das wäre ideal.
d3k3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 09:55   #47
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Hallo @d3k3,

schau mal hier:

http://www.elo-forum.org/off-topic/9...f-creator.html
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 09:56   #48
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fahrtkostenerstattung für Vorladung zum Jobcenter

Zitat von d3k3 Beitrag anzeigen
Ich habe ein Fax und ein Sendebericht kommt am Ende auch, allerdings nicht auf der Kopie, sondern auf einem Extrablatt.

Gehört nicht zum eigentlichen Thema
Welches Faxgerät/welche PC-Software, die man eventuell auch kostenlos nutzen oder runterladen kann, kann denn so etwas? Kannst du da etwas empfehlen? Ich faxe nämlich viel und das wäre ideal.
Versuch's mal bei HP, Canon etc. Billiger ist es über PC (hardwareseitig), hier brauchst Du allerdings dann noch die passende Software. Gibts auch im Netz, ohne Kosten.

Hier noch was wichtiges für Anhänger von faxen über sipgate & Co:
Probleme mit der Technik? - Schnurer hilft! - Qualifizierter Sendebereicht | heise Video
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ablehnung erstattung, ALG II, fahrtkosten, fahrtkostenerstattung, jobcenter, pflichttermin, vorladung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorladung Jobcenter: Bewerbungsunterlagen mitbringen / Fragen dazu bln1 Allgemeine Fragen 7 09.01.2014 23:25
Vorladung Spatzi ALG II 24 30.08.2012 08:34
Einladung (Vorladung) Jobcenter Frank71 ALG II 4 24.05.2012 08:53
Merkwürdige Vorladung vom Jobcenter Kronach ALG II 8 29.08.2011 00:04
AU unwirksam für Vorladung zum Amt PAPMobber ALG II 27 17.11.2009 20:28


Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland