Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2013, 07:11   #26
Toddi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.02.2008
Beiträge: 110
Toddi
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

In meinen Fällen warte ich immer noch auf den SG Termin für den Fall, der Weihnachten 2010/ 2011 betrifft. Da kann man keine Erfahrungen weiter posten..................nur die das man in Deutschland verraten und verkauft ist, wenn man als ALG Empfänger ungerecht behandelt wird.
Wer da behauptet unser Rechtssystem funktioniert, der kann vermutlich nur über ein hohes Einkommen verfügen, um sich dann einen krötigen Anwalt zu leisten, der dann durch Geld zur Motivation gezwungen wird.

Kein Urteil = keine Erkenntnisse , die man weiter geben kann. Sorry
__

Herr, gib mir die Kraft Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
gib mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann
und
gib mir die Weisheit, zwischen diesen beiden Dingen zu unterscheiden!
Toddi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 07:37   #27
Blitzgedanke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 557
Blitzgedanke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

@Paolo,

kann Dir auch nur zustimmen. Aber ärgere Dich mal nicht, noch viel wütender kann es einen machen, dass sich hier User am liebsten ein ganzes Rudel als Beistand bestellen, einer von den Beiständen wird einen schon finden und den Rest der Dödel kann man dann getrost stehen lassen.
Blitzgedanke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 12:04   #28
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von Onkel Tom Beitrag anzeigen
...
Ein erfahrener Berater hat mir mal dazu gesagt "Tom, wenn der Erwerbslose sich nicht zurück meldet, ist es gut gegangen."
... und wozu soll das sozial/politisch/... nützlich sein?

Das wir unsere Lebenszeit/eigene Erwerbslosigkeit/prekäresRentnerleben mit Scheinphilantropie gefüllt haben? Um auch uns sozial nützlich fühlen zu dürfen, ohne es irgendwie zu sein?
Denn das Ganz zehrt sich so doch langsam aber sicher immer mehr nach unten aus. Jede/r meint beim nächstbesten die "Services" mal eben schnell 'ausrauben/abzocken/plündern' zu dürfen...

Das geht durch alle Ebenen der Erwerbslosenarbeit: Begleitungen - Beratungen - Treffen als Ganze werden ja ebenfalls mal eben wie selbstverständlich 'geplündert'.

(...und betrifft teilweise sogar die Helferszenen untereinander, aber das lassen wir hier mal ein anderes Kapitel sein. )

Es ist ein einziger Graus, diese 'Abzock-mentalität'.

Dazu kommt - und das finde ich entscheidend: viele, die unsere "Ware" wie Confetti in Anspruch nehmen, registrieren noch nicht mal, was sie da Unsittliches tun.

Und wenn man dann mal nur kleinsten Anstand noch so freundlichst einfordert und sagt: "Du könntest jetzt aber auch mal kurz ein Fedback geben"/ "kurz ein Danke online stellen wäre angemessen" etc. - wehe dir: das wird dann sofort umgekehrt als absolut unziemlicher Egoismus /Eitelkeit etc. heausposaunt/belächelt etc.

Mir ist das aber inzwischen völlig egal: ich stupse jede/n an, den ich unterstütze, hinterher ein kurzes Feedback zu geben. Und wer sich dann noch nicht mal zu einem kurzen Dank herablassen mag, bekommt keine weitere Hilfe mehr. (Es sei denn, er ist wirklich unfähig dazu weil so total am Boden /sterbenskrank - aber viele sind das nun wirklich nicht. )

Denn ich denke schon: Wir müssen von uns her, von unten, die Leuts zu minimalem solidarischem Anstand bringen . Und dürfen das auch ohne Skrupel. Auch nach dem Kirchgang, wo vielleicht Altruismus anderes definiert wird.

!!! SOLIDARITÄT IST KEINE EINBAHNSTRASSE!!!!!!!

Und wer als Rat- und Beistandsuchender nicht auf die Aufforderung nach Anstand hört, muss eben fühlen: er bekommt einfach keine solidarische Hilfe mehr. (... und kann dann ja zur Beratung ins JC marschieren und deren Ausfüll- usw. angebote' usw. genießen ).
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 12:51   #29
hass4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 1.693
hass4 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Egosimus und Mitnmahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von hass4 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!!!

ich hatte damals den "Goldenen-Tip" hier im forum bekommen dass bei pauschal/inklusivmieten keine strompauschale geschätzt werden, sondern die volle miete überwiesen werden muss.

im juni 2012 sind widerspruch und klage beim sozialgericht eingereicht. vor 10 tagen wurden vom sozialgericht noch einige unterlagen diesbezüglich angefordert worden.

manchmal dauern entscheidungen eine halbe ewigkeit, aber sobald ich das urteil in den händen halte werde ich es hier im forum auch hochladen!

Bei Pauschalmieten kein Stromkostenabzug! | Sozialberatung Kiel
vor 7 tagen hat das jobcenter alle außenstände für die letzten 24 monate überwiesen und ein neuer bewilligungsbescheid über die übernahme der vollen mietkosten kam auch.
es wird keine strompauschale mehr geschätzt. das hatte ich aber schon vor einigen tagen mitgeteilt, in meinem eigenen thema!
hass4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 13:52   #30
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen

Und wenn man dann mal nur kleinsten Anstand noch so freundlichst einfordert und sagt: "Du könntest jetzt aber auch mal kurz ein Fedback geben"/ "kurz ein Danke online stellen wäre angemessen" etc. - wehe dir: das wird dann sofort umgekehrt als absolut unziemlicher Egoismus /Eitelkeit etc. heausposaunt/belächelt etc.

Mir ist das aber inzwischen völlig egal: ich stupse jede/n an, den ich unterstütze, hinterher ein kurzes Feedback zu geben. Und wer sich dann noch nicht mal zu einem kurzen Dank herablassen mag, bekommt keine weitere Hilfe mehr. (Es sei denn, er ist wirklich unfähig dazu weil so total am Boden /sterbenskrank - aber viele sind das nun wirklich nicht. )
Wenn es nur ums helfen geht, dann sollte das Danke am Einsatzort ausreichend sein. Wozu sich hier jemand öffentlich bei den Hilfeleistenden bedanken sollte, ist mir nicht ganz klar. Anonymität ist so noch viel weniger realisierbar. Selbst Martin Behrsing hat hier mal darauf hingewiesen, dass der Schutz der Sozialdaten nicht gewährleistet werden kann. Dann zu erwarten, dass die begleiteten sich öffentlich bedanken, geht zu weit.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 15:16   #31
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Scheinbar wird man zu oft als unbetroffener Hilfeleistender von den Hilfesuchenden für blöd oder als krankhafter "Gutmensch" gehalten, der mit seiner mageren Freizeit nichts Besseres anzufangen weiß als sie damit zu verbringen denjenigen "den ***** zu retten".

Ich helfe stets gerne soweit es mir möglich ist, aber Einige - wenn auch Wenige - scheinen mich als ihren ganz privaten Rechtsdienstleister zu begreifen, der jederzeit für sie und ihre Probleme uneingeschränkt zur Verfügung zu stehen hat.

Im Moment bin ich gerade mal wieder auf jemandem aus meinem Umfeld verdammt sauer.
Die - ungerechtfertigte - 100 %tige Sanktion habe ich ihr binnen sagenhafter 5 Tage mit einem entsprechenden Schreiben vom Hals geschafft = das Geld war auf dem Konto.

Den VA - ungerechtfertigt - habe ich mit einem Widerspruch so weit weggeputzt, daß das SG hier nun wirklich nicht mehr viel zu tun hat.

Alles was sie machen soll ist den von mir ausgedruckten Beratungsschein auszufüllen, die von mir ausgedruckte PKH auszufüllen, mit dem perso und den Schreiben zum SG zu dackeln, dort vorlegen, sich den Stempel auf den Beratungschein packen zu lassen, einen Termin bei einem spezialisierten Kollegen telefonisch geben zu lassen, dort aufzuschlagen, PHK und 3fache Ausfertigung / Kopien der Schreiben vorzulegen und ihn zu bitten im Zuge einer EA die aufschiebende Wirkung des VA zu beantragen und zugleich nach § 86 a / b SGG Anfechtungsklage in der Hauptsache zu erheben.

Also 2 Gänge für sie, die ganze Vorarbeit und alles danach wird für sie erledigt.
Was macht sie, - sie pustet und schnauft "das sei ihr ja alles viel zu viel".
Ich meinte nur "irgendetwas mußt du schließlich auch zur Lösung deiner Probleme beitragen und ich kann ja wohl schlecht mit deinem Perso bei Gericht aufschlagen und beim Anwalt".

Und nicht etwa das sie sich jemals auch nur ansatzweise bei mir für alle meine "Freizeitaktivitäten" bedankt hätte. Sie nimmt es wortlos hin als wäre es meine Pflicht ihr behilflich zu sein.

Das ich mir extra freischaufeln muß um als Beistand für sie mitgehen zu können, - interessiert sie nicht. Auch kein "Danke".

Jedenfalls ist diese Aktion jetzt für mich die Letzte für sie. Ab sofort darf sie sich alleine dorthin begeben und den SB und seine Anwandlungen und Beleidigungen ertrage.
Und entweder sie schluckt aus Faulheit jetzt alles was der so an Unsinn treibt oder sie wird selbst aktiv. Von mir kommt erst einmal nichts mehr.

Ich habe ihr oftmals gesagt, - ich bin weder blöd noch auf dem krankhaften Sozialtrip. Aber das perlt an ihr völlig ab.

Für mich ist an dieser Stelle absolutes Ende. Soll sie jetzt jammern und klagen wie sie will und Anderen damit auf den Keks gehen. Mir reicht es.
Ich fühle mich von ihr weder ernst genommen noch des dankes wert und damit beleidigt.
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 15:28   #32
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Noch so "nebenbei" habe ich ihr 1,5 Jahre lang alle möglichen Streitigkeiten mit der KK weggebügelt, - angefangen von falscher KGberechnung, über Ausssitzen der KGzahlung durch KK bis hin zu MDK-Sauereien ...
Ist ja nicht so als hätte ich innerhalb der letzten 1,5 Jahre nicht ständig ihren gesamten Schriftverkehr bearbeitet und auch per Fax versandt.

Ich jedenfalls brauche jetzt dringend Erholung und meine magere Freizeit für mich selbst. So langsam - trotz 4 Wochen Urlaub - bin ich bereits wieder reif für die Insel.
Aber wen außer Ehemann und Sohn kratzt das.
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 15:30   #33
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.735
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Ich z.b. besitze keinen Rechner: wie soll ich da Sachen hochladen ?

Nicht jeder Hartz 4ler kann sich Rechner+Internetanschluss leisten !

Hilfe erhielt ich in der Hauptsache über TUWAS Beratung: Eine Begleitung für Jobcenter Termine habe ich allerdings über das Forum erhalten - hatte aber Glück das sich überhaupt jemand meldete : Danke
293949 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 15:55   #34
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat:
293949Ich z.b. besitze keinen Rechner: wie soll ich da Sachen hochladen ?
Wie kommst du mit weit über 1000 Beiträgen dann ins Net ?

Zitat:
Nicht jeder Hartz 4ler kann sich Rechner+Internetanschluss leisten !
Den Anschluß leisten ist für die Meisten wohl eher nicht das Problem.
Aber ein gebrauchtes Laptop, Scanner und Drucker und - vor allem - den Willen den Umgang damit zu erlernen wohl eher.

Zitat:
Hilfe erhielt ich in der Hauptsache über TUWAS Beratung: Eine Begleitung für Jobcenter Termine habe ich allerdings über das Forum erhalten - hatte aber Glück das sich überhaupt jemand meldete : Danke
Immerhin hast du über das Forum Beistände gefunden, - also worüber beklagst du dich eigentlich ?
Du HAST sichtlich Netzugang. Ich verstehe deine Einlassungen daher nicht.

Richtig ist, - hätten mehr Betroffene Netzugang, dann wären die SG bereits seit Jahren wegen Überarbeitung geschlossen und die AfA und JC hätten derartig viele Widersprüche und Klagen am Halse, daß man vielleicht Hartz IV und seine Gesetze abgeschafft oder massiv überarbeitet hätte.
Wie gut für o.g. Institutionen das es nicht so ist.

Deshalb muß die Aufklärungspflicht, welche eigentlich die SB wahrzunehmen haben, anders gestaltet werden, nämlich ganz direkt und oft in den AfA oder JC durch Initiativen.

Jedenfalls stelle ich fest - bei Unterhaltungen im Wartebereich als Beistand - das die meisten Betroffenen einen hoch erstaunt ansehen wenn man denen ihre Rechte zu dem einen oder anderen Problem erklärt. Nach dem Erstaunen folgt dann meistens die Wut darüber, daß sie eben nicht beraten worden sind und von den SB absichtlich auf die Rolle geschoben wurden.

Da ist noch sehr viel zu tun.
Am besten ist es wenn man den Leuten erklärt wie sie an einen guten Fachanwalt kommen. Die Meisten wissen ja nicht einmal das sie gegen diese wilden "Entscheidungen" der SB vorgehen können.
Die Ahnungslosigkeit ist enorm und das muß dringend geändert werden.
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 16:02   #35
Halber Mensch
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Und wer als Rat- und Beistandsuchender nicht auf die Aufforderung nach Anstand hört, muss eben fühlen: er bekommt einfach keine solidarische Hilfe mehr.
Jawohl! Das sagt mein Sachbearbeiter im Job-Center so ähnlich auch immer zu mir!


Also ich finde diese Diskussion überflüssig. Solche Leute, die nur abgreifen, gibt es überall. Freut euch über die, die Mitmachen.

Ich z. B. habe mir hier ohne Anmeldung alle Infos besorgt und eine Sanktion abgewehrt. Dann habe ich mich aus Solidarität hier angemeldet und den erwirkten Beschluss des SG hochgeladen. Dafür habe ich wiederum viele „Dankeschöns“ erhalten.

Geben und nehmen auf freiwilliger Basis – und nicht „Fördern und Fordern“.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 16:21   #36
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.326
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

@Kleeblatt

Dieses von dir am Beispiel deiner Bekannten beschriebene Verhalten - Egoismus, Mitnahmementalität und eigene Bequemlichkeit, gekoppelt mit dem Unvermögen, sich mal für geleistete Hilfe in angemessener Form zu bedanken - ist leider ein Zeichen unserer Zeit, wo anscheinend fast jeder nur noch auf dem "Ego-Trip" ist und elementarer menschlicher Anstand mehr und mehr auf der Strecke bleibt. Früher wußte man noch eher, "was sich so gehört", heute steht nur noch der eigene Vorteil im Mittelpunkt. Kein Wunder, die sogenannten Führungspersönlichkeiten unserer Gesellschaft leben es uns ja täglich vor.

Ich empfinde es auch immer als sehr seltsam, wenn jemand ein Problem schildert und sich hinterher nicht mehr meldet oder noch nicht einmal kurz bedankt.

Genauso frage ich mich, wieso hier dieselben Antworten auf dieselben Probleme immer wieder aufs Neue gegeben werden müssen, wenn doch zumutbare eigene Anstrengungen (Verwendung der Suchfunktion) schnell die Standardantworten zutage gefördert hätten. Wieso kann ich auf ein bestimmtes Problem, ganz einfach durch Eingabe der entsprechenden Begriffe in eine Internet-Suchmaschine, in wenigen Sekunden zahlreiche passende Beiträge finden, der Fragesteller kann es jedoch nicht? Bequemlichkeit und Denkfaulheit? Ich fürchte fast, ja. Diese Suche und das anschließende Lesen erfordert schließlich keine fortgeschrittenen Kenntnisse, und eventuell verbleibende Unklarheiten kann man hinterher immer noch per Nachfrage klären.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 16:35   #37
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

@ FritzFleißig
Du hast ja leider SOOOO recht !

Zum Thema "Rückmeldungen" noch:
An einem Mittwoch hatte ich vor einigen Wochen den Widerspruch auf die 100%tige Sanktion per Fax für sie versandt.
10 Tage später rufe ich sie an um mal nachzufragen ob sich etwas getan hat darauf.
Sie: " Jaja, das ganze Geld war am Montag auf meinem Konto verbucht."

Ich meinte, - sage mal. weshalb meldest du dich denn dann nicht um bescheid zu sagen ?

Sie: " Na wäre es nicht drauf gewesen hätte ich mich schon gemeldet damit du nochmal was tust."

Aaaaarrrgghh ! Dazu fällt mir dann ad hoc erstmal nix ein, jedenfalls nichts was damenhaft wäre.

Nun ja, ich habe ohnedies wenig Freizeit und DAS werde ich ihr bei den kommenden Wünschen um die Ohren schlagen.

(Hockt den ganzen Tag in ihrer Laube im Garten seit Ende Mai, behuddelt gelegentlich ihre Enkel, schläft ansonsten viel ... jammert mir mit diversen Familiengeschichten abends nach 21,- Uhr noch die Ohren dicht und ich reiße mir nach 10 bis 14 Stunden täglich den ***** für sie auf ohne auch nur ein "Danke" oder eine Nachricht über meine gelungenen Einsätze zu erhalten.)
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 17:17   #38
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

@Kleeblatt, ich verstehe nicht, wieso du dich aufregst. Du hast hier im Forum genug Leute die regelmäßig erscheinen und von denen auch vereinzelt Hilfegesuche am laufen waren oder sind. Denen kann man doch auch helfen. Da hat man wenigstens eine gewisse Sicherheit, dass diese am Ende auch das vorliegende Gerichtsurteil posten. Aber nee, viele bieten Ihre Hilfe selektiv an und wundern sich, dass die 99% der Fakenicks nur die Hilfe abgreifen und nach abgegriffener Hilfe sich umloggen und für die nächsten Monate nicht mehr zu sehen sind. Wieso ist das so? Wenn es ums helfen geht, dann sollten verschiedene Dinge wirklich egal sein. Mit diesem Verhalten wird im Grunde nur bewiesen, dass andere so behandelt, wie man selbst nicht behandelt werden möchte: Vorurteilsbehaftet, etc. Mich stört das.

http://www.elo-forum.org/alg-ii/1144...-verlangt.html
Aber jetzt ists zu spät! Nun müssen alle (auch die unbeteiligten!), mit den Konsequenzen der selektiven Hilfe leben.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 18:05   #39
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Wenn es nur ums helfen geht, dann sollte das Danke am Einsatzort ausreichend sein. Wozu sich hier jemand öffentlich bei den Hilfeleistenden bedanken sollte, ist mir nicht ganz klar. Anonymität ist so noch viel weniger realisierbar. Selbst Martin Behrsing hat hier mal darauf hingewiesen, dass der Schutz der Sozialdaten nicht gewährleistet werden kann. Dann zu erwarten, dass die begleiteten sich öffentlich bedanken, geht zu weit.

Nö, wer sich hier über's Forum hilfe sucht, hat ja eh seinen Nick bereits preisgegeben - da ändert es dann auch nix an der Anonymität wenn er hinterher noch ein kurzes anerkennendes Danke oder anderes Feedback hinterlässt. Wenn du selber hier z.B. Newbies aus dem Forum begleitest, merkst du schnell welchen Qualitätsunterschied ein 'heimliches' schnelles Danke vor Ort und ein hier im Forum dokumentiertes ausmacht an Wertschätzung und Klarheit, dassman nicht einfach als Callservice missverstanden wurde. Vor allem wenn man selbst keine Begleitungen mehr braucht.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 18:23   #40
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von Halber Mensch Beitrag anzeigen
Jawohl! Das sagt mein Sachbearbeiter im Job-Center so ähnlich auch immer zu mir!
... aber eben doch nur "ähnlich" und wohl doch wohl sehr weit entfernt:

Hör mal im Kontext des von mir Gesagtem und hier im Thread von langjährigen Unterstützern Mitgeteiltem hin!

Ok, das Wörtchen "Auffordern" ist ev. irreführend gewäht - sondern eben wie ich es im Posting ja auch genannt habe: Anstupsen. Weil die Leuts wissen/merken es häufig gar nicht, was und wie sie alles hemmungslos abgreifen.

Da ist nichts von Fordern - sondern es geht eben einfach um Solidarischeres gegenseitiges Handeln - und wenn das nicht klappt nach Anstupsern oder auf Dauer kein Ausgleich seitens Leuts entsteht, die das durchaus könnten, , dann kannst du gern diesen bis an dein seeliges Ende helfen - ich und andere hier machen dann eben einen m.E. nichts als gesunden Break, weil es schlicht Ausbeute, Abzocke etc. wird.

Und das Leben ist auch in der Erwerblosen'alternativ'welt nicht einfach idyllischer als sonstwo. Sondern da sind nun mal viele Abzocker und Gefühlsbeschädigte unterwegs, denen ich wenn ich es rechtzeitg merke, sehr gern Stupser gebe, wie ein solidarischere Welt von Nehmen UND Geben aussehen könnte. Und das nicht nur im esoterisch-abstrakten sodnern ganz alltäglich-praktischen Sinn.

Und dieser kurze soldiarische Akt des Anerkennens, des Dankens ist ja gegen x Stunden Begleitservice oder Rechteknobbelei dann immer noch himmelweit unausgelichen - wie es mir auch bei deinem Beispiel von dir scheint, ohne jetzt alle deine vergangene Postings zu studieren: du wirst wohl Stunden mehr an Unterstützungsarbeit eingesteckt haben als du durch das Einstellen eines Urteils verwendet hast... Aber wenn das ein Anfang für deine eigene Soli-ARBEIT ist - sei es in diesem Erwerbslosenfeld oder sonstwo , ist es ja voll ok.
Denn wir sind hier ja kein pures Info-Austauschbrett, sondern was Zeit kostet, sind die Beratungsthreads und das Begleiten.

Solidaritätsarbeit kann und darf durchaus in LebensZEIT ausgeglichen gedacht werden. Das muss jetzt nicht kleinfuzzelig sein, aber auf ein paar Jahre hinaus oder in einem Projekt etc. etc. sollte es sich schon nicht einfach nach einseitiger Ausbeutung anfühlen.

edit:
Warum dein SB dich ausgerechnet zu "Anstand" ?! auffordert , weiß ich natürlich nicht, in der Regel fordern SB einem jedoch zu "Mitwirkung" und noch iditotischeren Dingen auf., wie sinnlose Maßnahmen,Bewerbungsunerlagen, Leiharbeit etc.

So -und habe ich leider keine Zeit mehr, hier ggf. dann noch weiter das m.E. schon wichtige Thema weiter zu debattieren ...
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 19:38   #41
viona14
Elo-User/in
 
Benutzerbild von viona14
 
Registriert seit: 24.03.2008
Ort: berlin
Beiträge: 411
viona14 viona14
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Wenn ich jemanden begleite mache ich dies , um denjenigen der einer Bekleidung bedarf zu unterstützen und nicht um Anerkennung zu erheischen.
Bis jetzt hat sich jeder bei mir bedankt.

Was das Forum betrifft ist es allerdings schon von Vorteil zu erfahren (für alle hier) welcher Widerspruch /Klage Erfolg oder auch keinen Erfolg hatte.

Ich versuche immer den Grund zu finden,warum sich dieser oder jener so verhält.

Möglichkeit wäre:den Hilfesuchenden darauf hinzuweisen,das Ergebnis seines Widerspruchs/Klage und und und
hier im Forum einzustellen.

Möglichkeit wäre: er ist so froh oder auch nicht,je nach Ergebnis,dass er nicht daran denkt es könnte für andere wichtig sein..Darum ...immer darauf hinweisen.

Möglichkeit wäre: nun ja einfach seine Erziehung,Charakter und und und.

Manchmal muss man auch schauen und sehen ,dass der Fehler wo möglich bei einem selbst liegt,da informations- Stau.Hinweis- Mentalität einschalten.

Möglichkeit wäre:ich liege hier vollkommen falsch.


Für auftretende Rechtschreibfehler entschuldige ich mich.
__

Wir denken selten an das ,was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
=Arthur Schopenhauer=
viona14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 19:57   #42
Elwing76
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.10.2012
Beiträge: 206
Elwing76 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Scheinbar wird man zu oft als unbetroffener Hilfeleistender von den Hilfesuchenden für blöd oder als krankhafter "Gutmensch" gehalten, der mit seiner mageren Freizeit nichts Besseres anzufangen weiß als sie damit zu verbringen denjenigen "den ***** zu retten".

Du sprichst mir mit deinen Sätzen voll aus dem Herzen , auch wenn ich hier noch ein Neuling bin und vielleicht nicht gleich alles richtig verstanden habe , aber ich habe auch so einen Fall. Einer guten Freundin habe ich versucht zu helfen , aktuell jetzt mit nicht ausgezahlter KDU . Habe ihr schon erfolgreich eine EGV incl Schadensersatzerklärung vom Hals geschafft. Wo sie schon längst aufgegeben hätte und unterschrieben hätte. Es gab zwar ein Hurra von ihr als sie den Brief bekam mit dem erfolgreichem Bescheid - aber ein Danke an mich? Nein nichts, das war ja selbstverständlich das ich mich hier durchgeforstet und Fragen gestellt habe und jeden verdammten Abend Texte studiert und Schreiben fürs Amt zurechtgemacht hab.

Jetzt genauso mit Mietvertrag und KDU und Verdacht auf BG , ich schreib mach und tue...bekomme zum Schluss mitgeteilt das sie mir evtl nicht alle Angaben korrekt gegeben hat. Schreibe ihre Schreiben , treibe sie an sich doch auch mal einzubringen....was passiert eine Mail an den Datenschutz und ein Schreiben an die SB hat sie hingebracht. Tja nun müsste sie mit Anwalt und PKH weitermachen , sprich zum Gericht und so gehen. Aber das zieht sich nun auch schon alles insg. 4 Monate hin. Tja mal gucken wie lange das noch geht , daher kann ich unter die entsprechenden Threads auch kein Ergebniss posten - da es ja noch keins gibt. Da sie nicht zu Potte kommt.

Ich habs jetzt erstmal gelassen was zu machen , man kriegt kein Danke und wenn man ständig erinnert und nachfragt kriegt man nur böse Worte zu hören * so nach dem Motto nerv mich nicht , ich muss meine Ausbildung machen und hab da so viel zu tun- aber das verstehst Du ja nicht * . Aber das sich das mit der KDU nicht von selber löst sieht sie leider nicht. Ich muss auch mal an mich und meine Tochter denken und meine eigenen Sachen durchboxen - zum Beispiel endlich Kindergeld bewilligt wurden , nachdem die Akte einmal durchs Land geschickt wurde .

Ich sag hier nochmals DANKE an alle die helfen und geholfen haben.
Elwing76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 23:04   #43
Halber Mensch
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Und wer als Rat- und Beistandsuchender nicht auf die Aufforderung nach Anstand hört, muss eben fühlen: er bekommt einfach keine solidarische Hilfe mehr. (... und kann dann ja zur Beratung ins JC marschieren und deren Ausfüll- usw. angebote' usw. genießen ).
Sorry, aber dieser Satz gefällt mir nun mal nicht. Ich lese das so:

„Wer sich nicht an meinen Werten orientiert dem Helfe ich nicht mehr, der hat selber Schuld und soll sich von mir aus vom Job-Center abzocken lassen.“
Das was Du forderst ist Solidarität der Gesinnung.

Natürlich gibt man ein Feedback und bedankt sich, jeder sollte das tun. Und genau das tun doch auch viele. Und genau deshalb funktioniert es!

Wenn jetzt bei erfolgreicher Hilfe kein Feedback kommt, ist das doch trotzdem ein Erfolg:
Es wurden rechtswidrige Maßnahmen der Sozialbehörden unterbunden.

Ein Neuling hat auch nicht diese emotionale Bindung, er ist ein Neuer und wird auch schon mal als solcher Behandelt. Da vergeht manchen die Lust.

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Aber wenn das ein Anfang für deine eigene Soli-ARBEIT ist - sei es in diesem Erwerbslosenfeld oder sonstwo , ist es ja voll ok.
Du bildest Dir ein Urteil aufgrund einer Statistik: 50 Einträge, registriert seid Februar. Urteil: Anfänger! Dabei übersiehst Du, dass ich NEU nur IN DIESEM FORUM bin.
Brokdorf, Kriegsdienst-Totalverweigerung und „Stopt Strauß“ waren der Anfang für „meine eigene Soli-Arbeit“ - und noch lange nicht das Ende.


Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Warum dein SB dich ausgerechnet zu"Anstand" ?! auffordert , weiß ich natürlich nicht, in der Regel fordern SB einem jedoch zu "Mitwirkung" und noch iditotischeren Dingen auf., wie sinnlose Maßnahmen,Bewerbungsunerlagen, Leiharbeit etc.
Kein Witz: Ich hatte am Dienstag einen Termin beim JC und mein SB hat das tatsächlich gefordert. Ob ich endlich mal den Anstand hätte, ihn ausreden zu lassen. Konnte ich aber nicht, weil der immer von Maßnahmen gequatscht hat…
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2013, 00:44   #44
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Doch nochmals kurz ein paar Sätze an Halber Mensch:

Zitat von Halber Mensch Beitrag anzeigen
Sorry, aber dieser Satz gefällt mir nun mal nicht. Ich lese das so:
...
Das was Du forderst ist Solidarität der Gesinnung.
Ach Quatsch, lies mal nicht deine Vorurteile in einen mal halt nicht astrein akademisch überdacht hingeschriebenen Forenbeitrag.

Zitat:
Natürlich gibt man ein Feedback und bedankt sich, jeder sollte das tun. Und genau das tun doch auch viele. Und genau deshalb funktioniert es!
Naja, in diesem Thread sind aber nicht allgemeine Einschätzungen über die Menschheit oder oder das Thema, sondern : siehe Überschrift: Wie gehen wir mit Abzockern um?
Und dabei sind Neulinge in der Erwerbslosenarbeit gewiss noch wesentlich toleranter als z.B. der TE oder andere, die schon seit Jahren dabei sind.

Zitat:
Wenn jetzt bei erfolgreicher Hilfe kein Feedback kommt, ist das doch trotzdem ein Erfolg:
Es wurden rechtswidrige Maßnahmen der Sozialbehörden unterbunden.
Kann man so sehen, muss man aber nicht - zumindest unter der Thematik dieses Thread.

Zitat:
Du bildest Dir ein Urteil aufgrund einer Statistik: 50 Einträge..
Nö, kleine Einschätzung habe ich mir aufgrund einer Forumulierng von dir gebildet. Dann hatte ich mir auch überlegt, dass du dich da ev. auf den Schlips getreten fühlen könntest, hatte aber keine Lust/Zeit das nochmals extra zu ändern. Denn spontan fand ich deine Forumulierung schon kurios- jetzt aus dem Kopf: aus Solidarität habest du dich registriert ... hörte sich für mich so an, als ob eine Registrierung bereits eine Wahnsinns-Soli-Tat wäre.
Das du das so nicht gemeint hast , ist jetzt klar.

Während bei Kleeblatts Postings z.B. zu lesen ist - und das ist eine nicht seltene Erfahrung -, dass es eben auch Erwerbslose gibt, die bereits solche Kleinigkeiten als zuviel von ihnen verlangt finden.

Zitat:
Kein Witz: Ich hatte am Dienstag einen Termin beim JC und mein SB hat das tatsächlich gefordert. Ob ich endlich mal den Anstand hätte, ihn ausreden zu lassen. Konnte ich aber nicht, weil der immer von Maßnahmen gequatscht hat…
Aha , verstehe...!

Legen wir also in einem Forum die Worten der anderen nicht übertrieben auf die Goldwaage - wäre mein Tip! ;-).
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2013, 07:56   #45
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Ich finde es gut, dass es mir gelungen ist, dieses Thema aus der Versenkung zu holen. Was mich jedoch sehr stört- und teilweise richtig wütend macht, ist das Desinteresse vieler hier. So schlecht sind meine Beiträge nicht. Ich wüsste also wirklich gerne, woran man sich hier genau stört. Ist es die Meinung, die ich zu verschiedenen Themen mit Konfliktpotential habe? Würde man beim Militär absichtlich jemanden zurücklassen, könnte das in einer akuten Notlage das eigene Ende bedeuten.
Ihr seid schlechte Kämpfer!
PERIOD!

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Mal eine andere Frage, Paolo, wie kann es sein, dass dieses Forum den Neulingen (Neues Anmeldedatum) zur Hilfe eilt, während es User, die schon lange hier sind, und deren Erfolgreiche Gegenwehr mit 100% Sicherheit in einer Publikation selbiger münden würde, nicht in vollem Umfang geholfen wird? Ich denke dieses Forum ist selber Schuld. Die Neurosen aller User sind hier das Problem. Entweder man ist sich geschlossen einig darüber, dass Erfolgreiche Gegenwehr - egal von wem - auf das Konto ALLER geht, oder das Forum muss sich damit zufrieden geben, dass die alten nichts posten können, da Hilfe ausbleibt und die Neuen nichts posten, weil Sie sich nicht mehr melden.
Hier zitiere ich mich aus gegebenem Anlass selber. Ich finde es wirklich unmöglich, dass man sich hier die Hilfe verdienen soll. Viele hier sind für die Abschaffung von Sanktionen im H4-System, sanktionieren aber sofort Dritte mit ausbleibender Hilfe, Ablehnung etc.- wenn Ihnen irgend etwas nicht passt- und das ohne selber Sanktionen befürchten zu müssen. Euch zu fragen, ob Ihr das gut findet, ist sicher sinnlos. Ärgern tut es mich dennoch. Katja Kipping hat sich auch schon zu genau diesem Verhalten bei Maischberger geäussert. Mal schauen, wenn ich die Stelle in den Video finde, werde ich Sie hier verlinken und den Zeitstempel nennen.

@ethos07, mein Einwurf ist nach wie vor unbeantwortet.
Deswegen noch: Es macht einen Großen Unterschied, ob man sich hinter den Kulissen bei mir als Beistand bedankt oder ob man es hier vor den Augen Dritter tut. Letzteres eröffnet für jeden die Möglichkeit, mich auf den User X anzusprechen und mir ggf. Fragen zu seiner Person zu stellen. Das damit nicht jeder einverstanden ist, dafür habe ich Verständnis. Zusätzlich meine ich mich erinnern zu können, dass der Beistand mit 10€ "entlohnt" werden kann.

Irgendwo habe ich mal den Spruch gelesen: "Wahre Helden tun auch dann gutes, wenn Sie von niemanden dabei gesehen werden". Und da ist was wahres drann.
So hat z.b. Ralph Boes berichtet, dass jemand 1000€ für den Kampf gegen diesen ganzen Irrsinn gespendet hat. Da es sich hierbei mit Sicherheit nicht um einen Elo handelt, muss es jemand sein, der über genug Geld verfügt um einfach mal so 1000€ zu spenden. Dieser jemand ist bis Heute nicht öffentlich in Erscheinung getreten. Der Spender dieser Summe, fordert keine Gegenleistung in Form eines öffentlichen Danke oder ähnlich.

Deswegen noch einmal die Frage an dich, ethos07: Was genau ist der Beweggrund, dass du ein öffentliches Danke sehen möchtest?
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2013, 12:38   #46
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat:
jimmy
Ich finde es gut, dass es mir gelungen ist, dieses Thema aus der Versenkung zu holen. Was mich jedoch sehr stört- und teilweise richtig wütend macht, ist das Desinteresse vieler hier.
Na wenn dich DAS schon "wütend" macht, dann wurdest du wirklich noch nie so richtig herausgefordert.

Zitat:
Hier zitiere ich mich aus gegebenem Anlass selber. Ich finde es wirklich unmöglich, dass man sich hier die Hilfe verdienen soll.
Darum geht es schlichtweg bei niemandem. Wie kommst du darauf ?
Es sei denn du betrachtest die Einhaltung der primitivsten Regeln der Freundlichkeit und des "Gebens und Nehmens" sowie dezente Worte der Anerkennung dafür, daß Fremde oder Bekannte sich unendgeltlich tagelang in ihrer Freizeit den A... für jemanden aufreißen, als Nötigung.
Sorry, wer die Anstandsregeln nicht einhalten will, der soll seinen kram gefälligst alleine machen.

Zitat:
Viele hier sind für die Abschaffung von Sanktionen im H4-System, sanktionieren aber sofort Dritte mit ausbleibender Hilfe, Ablehnung etc.- wenn Ihnen irgend etwas nicht passt- und das ohne selber Sanktionen befürchten zu müssen.
Wer Hilfe sucht hat dementsprechend eine Bringschuld. Niemand ist dazu verpflichtet einem völlig fremden Menschen Hilfe zu gewähren, die er auch problemlos durch jeden Fachanwalt erreichen kann. Der Anwalt will zuvor auch alle Unterlagen lückenlos, stellt entsprechende Fragen, - und macht das eben nicht in seiner Freizeit, sondern wird dafür bezahlt.
Macht Mandant nicht entsprechend seiner Bringschuld mit (z.B. u.a. wenn er keinen beratungsschein oder PKH ausfüllen und abgeben will), dann hat jeder Anwalt das Recht den Mandanten abzuweisen.

Weshalb sollte das bei fremder Freizeithilfe wohl anders laufen ?
Merke:
Es gibt für niemanden hier irgendeine gesetzliche oder moralische Verpflichtung Anderen teilweise oder massiv (bis hin zum Entwurf von Schreiben) in einem rechtlichen Fachgebiet alles zu entwerfen, herauszusuchen ....
...
Zitat:
Irgendwo habe ich mal den Spruch gelesen: "Wahre Helden tun auch dann gutes, wenn Sie von niemanden dabei gesehen werden". Und da ist was wahres drann.
Hier erhebt aber niemand den Anspruch darauf ein Held sein zu wollen. Darum geht es in diesem Forum auch gar nicht.
Es geht um Hilfe zur Selbsthilfe, nicht um eine perfekte und kostenlose Dienstleistung für Alle und Jeden in der Freizeit Andere.
...

Zitat:
Deswegen noch einmal die Frage an dich, ethos07: Was genau ist der Beweggrund, dass du ein öffentliches Danke sehen möchtest?
Ich antworte mal, - ob öffentliches Danke, ob im privaten Bereich von Bekannten, - überlege man selbst wozu es seit Jahrtausenden wohl dieses "Danke" innerhalb von Gesellschaften gibt ?
Kleiner Tipp:
Anerkennung für eine erbrachte Leistung, in welcher Form auch immer.
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2013, 13:09   #47
Halber Mensch
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
hörte sich für mich so an, als ob eine Registrierung bereits eine Wahnsinns-Soli-Tat wäre.
Das du das so nicht gemeint hast , ist jetzt klar.
Ist mir nicht aufgefallen dass es so klingt. Ich war vor meiner Anmeldung schon zwei Monate in diesem Forum unterwegs, um "abzuzocken" und zu "schnorren". Und weil ich hier so viel "abgezockt" habe, dachte ich mir, ich lade den Beschluss hier hoch, damit es für andere noch mehr zu "schnorren" gibt.

Zitat von Halber Mensch Beitrag anzeigen
Also ich finde diese Diskussion überflüssig.
Du hast mich überzeugt, dieses Thema scheint ja einigen hier sehr wichtig zu sein. Gibt ja viele hier, die viel Herzblut investieren. Deshalb ist die Diskusion darüber auch nicht überflüssig.

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Legen wir also in einem Forum die Worten der anderen nicht übertrieben auf die Goldwaage - wäre mein Tip! ;-).
Ja klar, seh ich genauso!
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2013, 07:22   #48
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen

Darum geht es schlichtweg bei niemandem. Wie kommst du darauf ?
Das entnehme ich dem, was so geschrieben wird. Bei Neulingen wird zb häufigst das Thema zugemüllt, wenn diese die einfachsten Regeln (vermutlich unwissentlich) missachten.


Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Es sei denn du betrachtest die Einhaltung der primitivsten Regeln der Freundlichkeit und des "Gebens und Nehmens" sowie dezente Worte der Anerkennung dafür, daß Fremde oder Bekannte sich unendgeltlich tagelang in ihrer Freizeit den A... für jemanden aufreißen, als Nötigung.
Es ist selbstverständlich, dass ich mich für den Dienst anderer bedanke. Als Nötigung verstehe ich das nicht. Aber das, was ethos07 da fordert, fordert Sie ohne die vorherige Zustimmung des zu Hilfesuchenden- und das geht eben nicht.

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Sorry, wer die Anstandsregeln nicht einhalten will, der soll seinen kram gefälligst alleine machen.
Bezieht sich diese Aussage auf die hier Hilfesuchenden? Wenn ja, dann wäre es vielleicht gut, wenn man verschiedene Faktoren beachten würde. Viele die hier aufschlagen, tun das, weil die Luft brennt, Sie ein Problem haben. Da kann es schon vorkommen, dass Sie sich nicht so Verhalten wie es die Etikette vorgibt.

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Wer Hilfe sucht hat dementsprechend eine Bringschuld.
Viele gehen doch in Vorleistung, in dem Sie, Ihren Möglichkeiten entsprechend, von Ihrem Problem erzählen und andere um Hilfe bitten.

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Niemand ist dazu verpflichtet einem völlig fremden Menschen Hilfe zu gewähren, die er auch problemlos durch jeden Fachanwalt erreichen kann.
Das sehe ich ein bisschen anders. Wenn ich ein Themenbezogenes Hilfeforum aufsuche, dann gehe ich davon aus, dass die Leute die dort anwesend sind, anderen helfen wollen. Die Hilfe- und vorallem den Umfang der Hilfe von absurden Faktoren abhängig zu machen, finde ich unangemessen. Wer nur Kaffeeklatsch oder Stammtischgelaber absondert, sollte hier regelmäßig entfernt werden. Ich kan zb keinen mm nachvollziehen, wie es überhaupt sein kann, dass hier Leute Hilfe suchen, und die immer gleichen ABSOLUTE Off-Topic-Beiträge schreiben können, ohne dass diese Beiträge entfernt und die User auch einfach mal in den Urlaub geschickt werden.

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Der Anwalt will zuvor auch alle Unterlagen lückenlos, stellt entsprechende Fragen, - und macht das eben nicht in seiner Freizeit, sondern wird dafür bezahlt.
Macht Mandant nicht entsprechend seiner Bringschuld mit (z.B. u.a. wenn er keinen beratungsschein oder PKH ausfüllen und abgeben will), dann hat jeder Anwalt das Recht den Mandanten abzuweisen.
Viele Hilfesuchenden stellen die benötigten Infos zur Verfügung. Viele Fragen haben aber nichts mit der Problematik der Hilfesuchenden zu tun. Da möchten Leute einfach nur irgend welche Dinge bewerten, die Sie einfach nichts angehen. Das muss nun wirklich nicht sein.

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Weshalb sollte das bei fremder Freizeithilfe wohl anders laufen ?
Merke:
Es gibt für niemanden hier irgendeine gesetzliche oder moralische Verpflichtung Anderen teilweise oder massiv (bis hin zum Entwurf von Schreiben) in einem rechtlichen Fachgebiet alles zu entwerfen, herauszusuchen ....
Wie gesagt, dass sehe ich anders. Jeder dem nicht geholfen wird, könnte verloren sein. Am Jahresende fehlen diese Hilfesuchenden in der "Erfolgreiche Gegenwehr Statistik", und sind vielleicht für immer verloren.
Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Hier erhebt aber niemand den Anspruch darauf ein Held sein zu wollen. Darum geht es in diesem Forum auch gar nicht.
Es geht um Hilfe zur Selbsthilfe, nicht um eine perfekte und kostenlose Dienstleistung für Alle und Jeden in der Freizeit Andere.
Stimmt. Niemand hat offen zugegeben, dass er vor den Augen anderer beweihräuchert werden möchte. Wer andere begleitet und öffentliche Annerkennung dafür erhalten möchte, sollte dies entweder vorher kommunizieren, oder aber seine Motive zur solidarischen Hilfe hinterfragen.

Ich habe damals den Fehler gemacht und bin geblieben. Hätte ich nicht tun sollen. Sehe ja wo das hingeführt hat. Als psych. Kranker wurde mir Anfangs noch alles Gute gewünscht. Gleichzeitig wurde (und wird bei anderen Neulingen) erwartet, dass Sie keine Eigene Meinung zu den Dingen haben. Das aber auch psych. Kranke neben Ihren Schwierigkeiten auch nur Menschen, mit Vorlieben, Abneigungen, Meinung etc., sind, dass scheinen viele zu vergessen. Man wird dann eingekastet und das wars.

Ich kann jedem Neuling nur empfehlen, dass Forum Ausschließlich dann aufzusuchen, wenn er Hilfe benötigt, und sonst nur dort zu verkehren, wo Meinungsäusserung/en nicht in unterlassener Hilfe münden kann.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2013, 10:22   #49
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

Zitat von Halber Mensch Beitrag anzeigen
Ist mir nicht aufgefallen dass es so klingt. Ich war vor meiner Anmeldung schon zwei Monate in diesem Forum unterwegs, um "abzuzocken" und zu "schnorren". Und weil ich hier so viel "abgezockt" habe, dachte ich mir, ich lade den Beschluss hier hoch, damit es für andere noch mehr zu "schnorren" gibt.
...
D'accord!

OT - Übrigens, schade dass du nicht aus Berlin bist, sonst hätte ich gesagt, lass uns mal auf ein Bier gehen und über die verschiedenen Soli-Felder quasseln... denn die Erwerblosenbewegung liegt ja zur Zeit so zeimlich am Boden... und schaut in alle Ritzen ob's nicht doch noch den einen oder anderen Jenossen gäbe, der sowohl Neigung als auch noch Puste hätte für 'unser' doch recht eigenes Mlljööh... Naja ! [OT end].
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 13:51   #50
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.735
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Egoismus und Mitnahmementalität hilft nicht bei der Gegenwehr!

[QUOTE=Kleeblatt;1492445]Wie kommst du mit weit über 1000 Beiträgen dann ins Net ?


Den Anschluß leisten ist für die Meisten wohl eher nicht das Problem.
Aber ein gebrauchtes Laptop, Scanner und Drucker und - vor allem - den Willen den Umgang damit zu erlernen wohl eher.


Immerhin hast du über das Forum Beistände gefunden, - also worüber beklagst du dich eigentlich ?
Du HAST sichtlich Netzugang. Ich verstehe deine Einlassungen daher nicht.

Netzzugang über den Rechner der Stadtbibliothek -täglich kostenlos 1 Stunde -es sind allerdings viele Funktionen dort gesperrt - rechte Maustaste aufrufen von allen Datien nicht möglich, auch viele Seiten im Forum sind aufgrund bestimmte Stichwörter gesperrt etc...ansonsten bleibt nur Internet Cafe mit hohem Virusrisiko....ich habe mich nicht beschwert nur hingewiesen-die aggressive Art der obigen Beiträge finde ich gemein...wir sitzen doch alle im gleichen Boot+Hartz 4 macht die Menschen auch psychisch fertig+da könnte hier der Umgangston schon freundlicher sein - nichts für ungut !

Grüsse
293949 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
egoismus, gegenwehr, hilft, mitnahmementalität

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seit Jahren totale Blockade, Therapie etc. hilft nicht meila Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 47 04.09.2012 21:50
Norwegens Ölfonds hilft Euroland nicht / präkere Lage in Athen Berenike1810 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.01.2012 10:23
EGV-VA - nicht einverstanden - simpelste Gegenwehr? kelebek Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 27 28.09.2011 16:51
Wenn man sich die Gegenwehr nicht mehr leisten kann Tom_ Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 24 09.09.2008 12:23
Wer hilft..Umzug wegen Arbeit im Ausland..Amt hilft nicht..e francesco KDU - Umzüge... 5 07.03.2006 14:31


Es ist jetzt 11:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland