Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  106
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2011, 19:47   #26
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

6 Monate? Hammer ... aha - again what learned
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 23:25   #27
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
das mit dem zeitnah ist nun vorbei. Sanktionen können auch 6 Monate später erlassen werden.
Hier hatten wir das Thema gerade - ab Beitrag 10
Ich denke, Beitrag 14 ist richtig.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 07:34   #28
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
das mit dem zeitnah ist nun vorbei. Sanktionen können auch 6 Monate später erlassen werden.
Nee Martin, es wurde klargestellt, daß für die Schnarch-SB's ein Zeitraum von bis zu 6 Monate noch als zeitnah anzusehen ist.


Also erstmal spricht m.E. nichts dagegen, drei Schreiben in einen Umschlag zu packen. Zumal die Ereignisse ja mit 6 Wochen noch recht nah beieinander liegen ("Verwaltungsökonomie"). Zumal es auch rechtlich und sachlich keinen Unterschied gemacht hätte, wenn die Dinger auf den 24., 25. und 26. datiert gewesen wären.
Problematisch wird das, wenn ein SB zehn Meldeversäumnisse kurz hintereinander generiert und die dann gesammelt abrechnet.

An der Mündlichkeit einer Anhörung hab ich meine Zweifel. Definiv aber kann an einem versäumten Termin keine Anhörung stattgefunden haben!

Wenn keine Nachweise über begründete Absagen mehr vorliegen wird was schwieriger. Auf jedenfall die fehlenden Anhörungen und ggfls die Unterdeckung des ExMin in den Widerspruch.
Evtl aW beantragen.



BTW:
Zitat:
Es ist nicht erkennbar, ob hier um 1 x 10 oder 3 x 10% des Regelsatzes sanktioniert werden soll.
Antwort in 6 Wochen:
"Das dürfte Ihnen zwischenzeitlich aus Ihren Kontoauszügen klar geworden sein."
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 08:58   #29
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

was mir gerade durch den kopf geht. im strafrecht ist es so, dass die taten zusammengefasst werden und eine strafe verhängt wird. hier werden für "eigentlich" ein und dem selben "vergehen" jeweils einzelstrafen verhängt?

davon abgesehen ob diese überhaupt berechtigt sind.

meine überlegung geht weiter. bsp. man erhält eine einladung, ist krank und kann aus ärztlicher sicht den termin nicht wahrnehmen. ist für 8 wochen durchweg AU. in dieser zeit lädt der SB den HE 10 mal trozdem ein und jedesmal wird auf das attest verwiesen. hieße ja nach deren neuer logik 10 mal 10% = 100 % Bingo wieder einer draussen und ich hab ein Fleißkärtchen mehr. (also der SB)

Kenne mich nun nicht so sehr gut damit aus, aber ist es nicht so, dass beim 1. "Vergehen" 10 % beim 2. Vergehen 30 % und beim 3. dann 60 % bis hin zur komplett Versagung?
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 09:36   #30
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von Supi Beitrag anzeigen
was mir gerade durch den kopf geht. im strafrecht ist es so, dass die taten zusammengefasst werden und eine strafe verhängt wird. hier werden für "eigentlich" ein und dem selben "vergehen" jeweils einzelstrafen verhängt?
Möchtest Du jetzt nen Mengenrabatt aushandeln?
(darauf läufts im StR ja meist raus)

Drei (berechtigte) Meldeversäumnisse sind drei mal 10%. Ob Du die zusammenfasst oder nicht.

Einzig, wenn die sofort ab dem Tag des Versäumnisses saktioniert werden würden (geht nicht!) kämst Du bei diesen Daten auf nacheinander: 10% - 30% - 30% - 20%
Damit ging es dir im ersten und letzten Monat n bisschen besser

Zitat von Supi Beitrag anzeigen
davon abgesehen ob diese überhaupt berechtigt sind.
Was ja hier schwierig zu belegen scheint...

Zitat von Supi Beitrag anzeigen
meine überlegung geht weiter. bsp. man erhält eine einladung, ist krank und kann aus ärztlicher sicht den termin nicht wahrnehmen. ist für 8 wochen durchweg AU. in dieser zeit lädt der SB den HE 10 mal trozdem ein und jedesmal wird auf das attest verwiesen. hieße ja nach deren neuer logik 10 mal 10% = 100 % Bingo wieder einer draussen und ich hab ein Fleißkärtchen mehr. (also der SB)
Darauf wollt ich oben hinaus.
Bei vorliegender AU/Attest halt ich das jedoch für unhaltbar.

Zitat von Supi Beitrag anzeigen
Kenne mich nun nicht so sehr gut damit aus, aber ist es nicht so, dass beim 1. "Vergehen" 10 % beim 2. Vergehen 30 % und beim 3. dann 60 % bis hin zur komplett Versagung?
Nicht beim Meldeversäumnis. Das sind andere "Straftaten".
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 10:42   #31
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

okay wie gesagt ist nicht mein bisheriges Thema, aus diesem Grunde lerne ich gerade , danke

Habe ich das denn beim TE richitg gelesen, dass der erste Termin wegen AU nicht wahrgenommen wurde und die beiden anderen termine als Anhörung gelten sollten? Demnach wäre es doch ein Sachverhalt oder verstehe ich das wirklich so falsch?
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 11:34   #32
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von Supi Beitrag anzeigen
Habe ich das denn beim TE richitg gelesen, dass der erste Termin wegen AU nicht wahrgenommen wurde und die beiden anderen termine als Anhörung gelten sollten? Demnach wäre es doch ein Sachverhalt oder verstehe ich das wirklich so falsch?
Zitat von Arnold Beitrag anzeigen
Meine mich aber zu erinnern, daß die jeweilige "Folgeeinladungen" auch als Anhörung dienen sollten, die ich dann ja auch nicht wahrnehmen konnte.

Mit dem "auch" kann man gut von drei Fällen ausgehen.
Auf jeden Fall haben bei den letzten beiden Terminen keine Anhörungen stattgefunden (stattfinden können!). Ob die (schriftlich) nachgeholt wurden ist unklar.
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 12:05   #33
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Schat euch mal die drei Schreiben genau an. Fällt euch was auf? Das letzte Schreiben ist bissen anders.

Eine Widerholte Pflichtverletzung liegt erst nach einer Sanktion vor. Deshalb hat das letzte Schreiben auch erst eine Belehrung was bei wiederholter Pflichtverletzung passiert. nämlich die Adierung zur vorherigen Sanktion.

Sollte die zweite und das dritte Schreiben als widerholte Pflichtverletzung anzusehen sein, müssten sich die Schreiben auf die vorausgegangene Sanktion beziehen, sowie auch die Rechtsfolgebelehrung.

Blinky
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 12:13   #34
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Schat euch mal die drei Schreiben genau an. Fällt euch was auf? Das letzte Schreiben ist bissen anders.
Nein? Wo?

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Eine Widerholte Pflichtverletzung liegt erst nach einer Sanktion vor. Deshalb hat das letzte Schreiben auch erst eine Belehrung was bei wiederholter Pflichtverletzung passiert. nämlich die Adierung zur vorherigen Sanktion.

Sollte die zweite und das dritte Schreiben als widerholte Pflichtverletzung anzusehen sein, müssten sich die Schreiben auf die vorausgegangene Sanktion beziehen, sowie auch die Rechtsfolgebelehrung.

Blinky
Es macht keinen Unterschied (auch dem Text im Schreiben nach) ob du 3 x 10% gleichzeitig bekommst oder 1 x 10% + 10% + 10% wegen wiederholung. Sollte bei Meldeversäumnis schnurtz sein.
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 12:59   #35
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

DRUM - nochmal - weil hier NIX wirklich klar ist, aber ein Verwaltungsakt KLAR und bestimmt sein MUSS, würde ich ganz lapidar (w.o.) so verfahren:

Könnte man nicht einen einzigen Widerspruch gegen die gesamten 3 Schreiben machen und

"voraus schicken, es müsse sich um einen Fehler handeln, da ja Nachweis erbracht wurde, dass aufgrund von Untersuchungen und FOLGEBEHANDLUNGEN ein Erscheinen nicht möglich war ... außerdem müsse ein Verwaltungsakt immer begründet, klar und inhaltlich hinreichend bestimmt sein, für den Empfänger muss eindeutig erkennbar sein, was die Behörde von ihm verlangt.

Diese Anforderung sei in den Schreiben nicht erfüllt. Es ist nicht erkennbar, ob hier um 1 x 10 oder 3 x 10% des Regelsatzes sanktioniert werden soll. Davon abgesehen, dass Sanktionen verfassungswidrig sind - siehe Urteil Bundesverfassungsgericht
vom 09.02.2010, 1 BvL 1/09 - 1 BvL 3/09 - 1 BvL 4/09.

Auch muss die Rechtmäßigkeit einer 3-fach-Sanktionierung in dieser Form angezweifelt werden.
Es wird ersucht, diese Bescheide zu überprüfen und angesichts der rechtzeitig und dezidiert vorgelegten ärztlichen Bescheinigungen umgehend zurück zu nehmen und in einen vernünftigen Dialog mit dem HE zu treten und konkretisieren, inwiefern die Gründe des Fernbleibens hier Anlass zur "Kritik" und Sanktion geben...

--------------------------------------
Den Ball zurück spielel und abwarten, was dann kommt. Dann MUSS man ja dezidiert antworten, will man den Schmarrn aufrecht erhalten!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 14:06   #36
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Warum wird nicht einfach bis morgen abgewartet? Sollte wirklich 3x sanktioniert worden sein, kann man die Absenkungen sofort beim Sozialgericht kippen, da die Absenkung so rechtswidrig wäre.

also bitte doch den leichtesten Weg gehen. Sollte um 10% gekürzt werden, dann Widerspruch und die wichtigen Gründe anführen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 14:10   #37
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Martin ich denke es bleibt leider NIE etwas anderes übrig als abzuwarten, aber siehe das bitte mal aus der sicht des HE der nicht weiß wieviel Geld er bekommt. Sowas zerrt an den nerven und da ist es schon ein wenig beruhigend, wenn man hier informationen bekommt.

es ist nunmal kein gutes gefühl nicht zu wissen ob und was man am nächsten ersten denn so bekommt.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 16:29   #38
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Warum wird nicht einfach bis morgen abgewartet? Sollte wirklich 3x sanktioniert worden sein, kann man die Absenkungen sofort beim Sozialgericht kippen, da die Absenkung so rechtswidrig wäre.

also bitte doch den leichtesten Weg gehen. Sollte um 10% gekürzt werden, dann Widerspruch und die wichtigen Gründe anführen.

STIMMT - ist die nächste Variante. Der Tag X steht ja vor der Tür - da reicht die Action auch noch morgen. Man kann ja den morgigen Tag nicht verhindern ... aber heute nochmal Sonne tanken ;-)
Aaaaaaber dann!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 18:36   #39
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.548
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von Arnold Beitrag anzeigen
Es ging um Einladungen vom 14.03.11, 11.04.11 und 29.04.11. Zwar hatte ich meine damaligen Absagen begründet, aber wohl nicht ausreichend mit Belegen untermauert. In der Beratungsstelle empfahl man mir jeweils Einspruch einzulegen, und entsprechende Belege nachzureichen.
Damit hast Du eingeräumt das Schreiben erhalten zu haben.

Zitat von Arnold Beitrag anzeigen
Meine zweite Frage: Ist es wirklich zulässig, daß die Arge, diese, ihrer Meinung nach, unzureichend begründeten Absagen sammelt und mir dann alle drei Sanktionen gleichzeitig, an einem Tag in einem dicken Brief zustellt?
Gleichartige Sanktionen dürfen nur seriell verhängt werden, um dem Erziehungscharakter von Sanktionen gerecht zu werden. Nur die erste verhängte Sanktion dürfte somit rechtmäßig sein, falls keine Aufhebungsgründe vorgetragen werden.

Auf jeden Fall sofort ergänzende Sachleistungen bzw. geldwerte Leistungen, bis zum Widerereichen der vollen Regelsatzhöhe, nachweislich beantragen. Und immer dafür sorgen, dass sich kein Geld auf dem Girokonto befindet. Sparbücher etc. kündigen.

Wenn sich kein Geld (Ansparvermögen) auf dem Girokonto/Sparbuch befindet, sofort einen Rechtsanwalt einschalten, damit der eine einstweilige Anordnung beim SozG beantragt, auf Fortzahlung der vollen Regelsatzhöhe, denn das Existenzminimum ist lt. BVerfG unverfügbar.

Sanktionen können nur vollzogen werden, wenn der Hilfeempfänger über ein ausreichendes Ansparvermögen und/oder Nebeneinkünfte verfügt, sodass sein monatliches Existenzminimum nicht unterdeckt ist.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 18:48   #40
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von Rechtsverdreher Beitrag anzeigen
Gleichartige Sanktionen dürfen nur seriell verhängt werden, um dem Erziehungscharakter von Sanktionen gerecht zu werden.
Interessantes Argument
Gibt's Quellen dazu?
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 19:20   #41
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

S 14 AS 251/07 ER Sanktion wegen wiederholter Pflichtverletzung - Erwerbslosenhilfe online

Zitat:
Voraussetzung für eine Sanktion als wiederholter Pflichtverstoß ist, dass der erneute Pflichtverstoß nach Bekanntgabe der jeweils letzten Sanktion erfolgt (Warnfunktion der Sanktion). Daraus folgt jedoch nicht, dass der vorangegangene Sanktionszeitraum bereits vorbei sein muss, um einen wiederholten Pflichtverstoß zu ahnden
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 20:24   #42
Arnold
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.05.2011
Beiträge: 72
Arnold Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Mein Geld kommt immer erst am 1. des Monats und keinen Tag früher. Ich bin gespannt.
Arnold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 20:26   #43
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Danke.

Ich halte das Argument für sehr gut, bin mir aber unsicher, inwieweit das, bzw dieses Urteil hier zutrifft.

Zitat:
Die maximale Sanktionsfolge tritt erst nach zwei vorangegangenen Sanktionen ein, die eine hinreichende Warnfunktion haben.
Das Urteil bezieht sich deutlich auf die abgestufte 30 - 60 -100% Sanktionen bei EGV-Verletzung.

Zitat:
Voraussetzung für eine Sanktion als wiederholter Pflichtverstoß ist
Vorliegend scheinen es aber drei Erstverletzungen a 36,40 zu sein, zumindest geht aus den Schreiben nichts anderes hervor. Eine Wiederholung macht der SB nicht geltend.
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 20:50   #44
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Hierbei handelt es sich zwar nur um einsweilige Rechtsschutzsache. Allerdings ist es als Agumentationshilfe hilfreich. Warum sollte das bei Meldeversäumnisse nicht gelten?

Hier soll doch auch Sanktionen dein Verhalten beeinflussen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 21:12   #45
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Weils hier scheinbar um drei Erstverletzungen geht.
Der SB hat keinen wiederholten Pflichtverstoß geltend gemacht.
Und genau auf die Wiederholung zieht der erzieherische Effekt durch die Verschärfung der Sanktion ab.
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 10:48   #46
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.548
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von im Grünen Beitrag anzeigen
Weils hier scheinbar um drei Erstverletzungen geht.
Der SB hat keinen wiederholten Pflichtverstoß geltend gemacht.
Und genau auf die Wiederholung zieht der erzieherische Effekt durch die Verschärfung der Sanktion ab.
Erzähl' hier keine Sülze.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 10:53   #47
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von Rechtsverdreher Beitrag anzeigen
Erzähl' hier keine Sülze.
geht's ein wenig fundierter, bitte.
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 12:37   #48
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Zitat von Arnold Beitrag anzeigen
Hallo,
vielen Dank für sie superschnellen Antworten. Es ging damals um Untersuchungstermine und Folgebehandlungen. Das muß ich jetzt alles noch mal heraussuchen bzw. von der Praxis bestätigen lassen. Ich dachte ja, es wäre alles erledigt.

In der Beratungsstelle ging man eher davon aus, da es sich um drei mal 10% Sanktionen handeln würde. Aber so ganz sicher war man sich nicht. Diese Form von "drei" Sanktionsschreiben habe man so noch nicht gesehen.

(Die jeweiligen Rückseiten und Rechtsbelehrungen habe ich nur einmal angehängt)
Eine Versagung oder ein Entzug der Leistung setzten gem § 66 Abs 3 SGB I voraus, dass der Leistungsberechtigte auf diese Folge schriftlich hingewiesen worden ist und seiner Mitwirkungsobliegenheit nicht innerhalb einer ihm gesetzten angemessenen Frist nachgekommen ist.

Kein ALG2 bei verspäteter Krankmeldung!

Grund durch einen Termin beim Arzt ist als Wichtiger Grund zum nicht erscheinen eines Einladungsschreiben auch zu beachten.


Zu § 56SGB II

Wenn ein arbeitsunfähig erkrankter erwerbsfähiger Hilfebedürftiger seine Arbeitsunfähigkeit nicht anzeigt und der Träger der Grundsicherung von der AU sonst irgendwie erfährt, ist er berechtigt, gem. §§
66 Abs. 1, Abs. 3, 37 S. 1 SGB I die Leistungsgewährung für die Zukunft einzustellen, sofern der Hilfebesuchende auf diese Rechtsfolgen schriftlich hingewiesen (heute reicht die Kenntnis darüber)Stimmt nicht :

aufruhig 14 lesen im folgenden Link:


http://www.elo-forum.org/eingliederu...tpruefung.html


worden ist und er seiner Mitwirkungspflicht nicht innerhalb einer ihm gesetzten angemessenen Frist nachgekommen ist (ebenso Blüggel in Eicher/Spellbrink § 56 Rn 19, 20).
(Vgl. Birk in LPK-
SGB II § 56 Rn 8)

19
Der
SGB II-Träger kann die Erfüllung der Mitwirkungspflichten nicht erzwingen, weil sie Obliegenheiten sind. Den Verpflichteten treffen aber Rechtsnachteile, wenn er seinen Mitwirkungspflichten nicht (ordnungsgemäß) nachkommt.

Denn der
SGB II-Träger hat dann die Möglichkeit, die Leistung zu versagen oder zu entziehen, § 66 Abs 1 (iVm § 37 S 1) SGB I.

Die statthafte Rechtschutzform hinsichtlich einer solchen Entscheidung ist (nur) die Anfechtungsklage nach §
54 Abs 1 S 1 Fall 1 SGG (zuletzt BSG vom 17.2.2004, B 1 KR 4/02 R, SozR 4-1200 § 66 Nr 1). Versagung und Entzug ermöglichen allerdings im Ergebnis nur eine Leistungsverweigerung für die Zukunft und damit anders als bei einer rückwirkenden Aufhebung des Verwaltungsaktes nach § 48 Abs 1 S 2 SGB X keine Rückforderung bereits erbrachter Leistungen.

Sozialleistungen dürfen wegen fehlender Mitwirkung jedoch nur versagt oder entzogen werden, nachdem der Leistungsberechtigte auf diese Folge schriftlich hingewiesen worden ist und seiner Mitwirkungspflicht nicht innerhalb einer ihm gesetzten angemessenen Frist nachgekommen ist
66 Abs 3 SGB I).


§
66SGB I wird durch die Regelung des § 56SGB II nicht verdrängt.

Denn §
56SGB II normiert nur den Tatbestand einer besonderen Mitwirkungspflicht, nicht jedoch die Rechtsfolgen seiner Nichterfüllung. § 37 S 1 SGB I sperrt aber einen Rückgriff auf die §§ 60 ff SGB I nur, „soweit" sich aus dem SGB II nichts Abweichendes ergibt.

Um die Rechtsfolge des §
66SGB I auslösen zu können, müssen die besonderen Obliegenheiten des SGB II jedoch zugleich unter einen Tatbestand der allgemeinen Obliegenheiten des SGB I fallen.

Denn der Tatbestand des §
66SGB I setzt voraus, dass der Betreffende einer Mitwirkungsobliegenheit gem §§ 60 ff SGB I nicht nachkommt.

Dies ist hinsichtlich §
56SGB II der Fall.

Denn die Anzeige einer Arbeitsunfähigkeit (§
56 S 1 Nr 1 SGB II) ist insbesondere wegen ihrer möglichen Auswirkung auf die Erwerbsfähigkeit auch nach der Neufassung des § 56SGB II eine Tatsache, die für die Leistung erheblich ist (§ 60 Abs 1 S 1 Nr 1 SGB I), bzw eine Änderung in den Verhältnissen, die für die Leistung erheblich sind (§ 60 Abs 1 S 1 Nr 2 SGB I); die entsprechende ärztliche Bescheinigung (§ 56 S 1 Nr 2 SGB II) ist eine Beweisurkunde iSv § 60 Abs 1 S 1 Nr 3 SGB I.

Eine Versagung oder ein Entzug der Leistung setzten gem § 66 Abs 3 SGB I voraus, dass der Leistungsberechtigte auf diese Folge schriftlich hingewiesen worden ist und seiner Mitwirkungsobliegenheit nicht innerhalb einer ihm gesetzten angemessenen Frist nachgekommen ist.


Du wurdest ja niemals Schriftlich dazu aufgefordert in einer gewissen Frist deine Begründung zum nicht erscheinen können zur Wahrnehmung der 3 Termine ein zu reichen.

Deshalb darf auch nicht Sanktioniert werden .

Die Rechtsfolgenbelehrung als Formblatt Drucksache in einer EGV weißt nichts dergleichen auf worin Konkret drin steht das du Bestimmte Pflichten zu erfüllen hast dies muss genau verständlich aus der Rechtsfolgenbelehrung zu verstehen sein.

Formblätter sagen nichts aus und sind nur Standard.

Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 12:43   #49
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

womit wir auch wieder hier waren: ... außerdem müsse ein Verwaltungsakt immer begründet, klar und inhaltlich hinreichend bestimmt sein, für den Empfänger muss eindeutig erkennbar sein, was die Behörde von ihm verlangt.

gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 15:29   #50
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Drei Sanktionen gleichzeitig an einem Tag:

Ist dies grundsätzlich so, also wenn man eine Sanktionsdrohung bekommt, bekommt man da einen Termin beim SB zur Anhörung.

Kann ich dann bei dieser Anhörung schon den Widerspruch abgeben. Oder soll ich den am besten per Post Einschreiben-Rückschein versenden?

Bekomme ich dann innerhalb von ein paar Tagen Post was jetzt passiert?

Ist eine Klage beim Sozialgericht teuer, wenn es um den Punkt der Aussperrung aus der Arbeitsvermittlung geht?

Weil ich denke ich hätte keinen Anspruch auf einen Beratungsschein für den Rechtsanwalt.

Könnt ihr mir den Weg sagen, der nötig ist. Ich habe da keine Erfahrung.
Lilastern ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gleichzeitig, sanktionen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei EGV (VA) gleichzeitig? Anne Bonney Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 08.03.2011 21:17
Gleichzeitig Gründungszuschuss und ALG2? ikarus1 ALG II 3 25.02.2011 14:21
Erlös aus einem Gewinn in einem Preisausschreiben Inkasso ALG II 7 22.11.2010 22:11
Unterschiedliche Sanktionen gleichzeitig, Rechtens??? Hoto ALG II 1 31.07.2009 14:02
Eltern gleichzeitig Ein-Euro-Job Mensch 2ter Klasse Ein Euro Job / Mini Job 8 15.12.2005 15:34


Es ist jetzt 17:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland