Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Können diese Kosten stimmen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  19
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2011, 13:14   #26
---------------------
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat von marty Beitrag anzeigen
das beste wäre entweder ganze Bescheid einscannen wo die Zahlen zur Miete stehen.
Es gibt dort keine Zahlen zur Miete. "Kosten für Unterkunft und Heizung: 186 Euro"
Der Berechnungsbogen existiert leider nicht mehr.
Da meine Miete 525 Euro beträgt und ich von der ARGE 186 Euro dafür bekomme, zahle ich 339 Euro selbst.

Wohngeld läuft weiter, dies ist aber ausschließlich für meine Tochter.

Ich muss ja aber jeden Bescheid überprüfen lassen, wenn ich eine Nachzahlung fordere, falls die ARGE falsch berechnet hat. Oder?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 13:29   #27
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Ja, die einzelnen Bescheide dann mit Datum angeben an dem sie erstellt worden sind.
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 13:31   #28
---------------------
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat von Knoedels Beitrag anzeigen
Ja, die einzelnen Bescheide dann mit Datum angeben an dem sie erstellt worden sind.
lg
Aber ich beantrage doch die Überprüfung aller Bewilligungsbescheide innerhalb des letzten Jahres.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 13:44   #29
marty
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: Ich wohne in Roth, Mittelfranken
Beiträge: 662
marty
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Leider können Sie nicht ein Widerspruch einlegen, so leid es mir tut, ich kann Ihnen nur helfen, indem ich Ihnen genau ausrechne was Ihnen zusteht.

in Ihrem Mietvertrag steht wieviel Sie Grundmiete zahlen und wie viel für Nebenkosten und Heizkosten.

Sollze sich herausstellen, dass die Miete ganz zu übernehmen ist,steht Ihnen
folgendes zu:

Ihr Regelsatz 364 Euro +Ihr Zuschlag 131 Euro+ Regelsatz Kind 215 Euro + Kosten der Unterkunft 525 Euro =1235 Euro

In August bekommen Sie 133 Euro Wohngeld + 184 Euro Kindergeld + 176 Euro UVG+624 Euro ALG II= 1117 Euro

Der Unterschied ist 118 Euro


Machen Sie sich die Arbeit bitte und fordern Sie eine Kopie oder zweite Fertigung des Bescheides an. Am schnellsten hingehen. Das wird wohl auch jede Beratung vor Ort sehen wollen.
marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 14:14   #30
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

ALLE Bescheide hatte ich AUCH geschrieben und trotzdem die Antwort bekommen - listen sie die Bescheide einzeln auf.
Also schreibste Bitte um Überprüfung folgender Bescheide
1. vom 2. vom
Manche sind halt ganz genau, die anderen weniger - aber damit du das nicht nochmal machen musst so wie ich - liste gleich einzeln - nur zur Vorsicht.
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 14:51   #31
---------------------
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat von marty Beitrag anzeigen
in Ihrem Mietvertrag steht wieviel Sie Grundmiete zahlen und wie viel für
Kaltmiete 400 Euro
Nebenkosten 125 Euro

auf knapp 77 m²

Zitat von marty Beitrag anzeigen
Ihr Regelsatz 364 Euro +Ihr Zuschlag 131 Euro+ Regelsatz Kind 215 Euro + Kosten der Unterkunft 525 Euro =1235 Euro
Plus zusätzlich Kindergeld, Unterhaltsvorschuss und Wohngeld für Kind?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 14:58   #32
emil1959
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 357
emil1959 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat:
Kaltmiete 400 Euro
Nebenkosten 125 Euro
€ 1235 Bedarf
€ 393 Einkommen anrechenbar
€ 842 Anspruch ALG II

...sagt mein Rechner.
emil1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 15:29   #33
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Soweit ich aus Deinen älteren Beiträgen entnehmen kann, ist das nicht Dein ester Bewilligungsbescheid. Wenn Du die aktuellen Berechnungsbögen nicht mehr hast (immer aufheben!), dann schau' doch bitte mal in denen des vorherigen Bewilligungsabschnitts nach, welcher Betrag in der Zeile "anerkannte Kosten der Unterkunft und Heizung" auf der 1. Seite der Berechnungsbögen steht (nicht auf Seite 1 des Bescheids und auch nicht der KdU-Auszahlbetrag, sondern der Betrag auf Seite 1 des Berechnungsbogens = Bedarf KdU vor Einkommensanrechnung).

Wie alt ist Dein Kind? Warum bekommst Du 176 und nicht 180 € Unterhaltszuschuss?

Wenn es bereits 7 Jahre ist, dann gibt's nur noch 44 € Aleinerziehendenmehrbedarf und der Regelleistungsbedarf ab 6 Jahre (dann gibt's auch höheren Unterhaltsvorschuss; statt 133 € also 180 €) beträgt 251 €, was den Gesamtbedarf schon mal verringert (nicht 1.235, sondern 1.184 € circa)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 15:32   #34
emil1959
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 357
emil1959 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Hallo Biddy
Zitat:
Meine Tochter ist 4 Jahre alt.
...nicht meine
emil1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 15:34   #35
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Ok. Hab' ich überlesen, sorry. Dann gibt's also nicht nur 133 € U'haltsvorschuss, sondern mehr, weil ... der Vater noch etwas dazuzahlt?

Kannst Du mal in den älteren Berechnungsbögen nachschauen bzgl. der vom Jobcenter anerkannten KdU?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 15:37   #36
---------------------
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Ich habe leider die Berechnungsbögen nicht aufgehoben.

Mein Kind ist 4 Jahre alt.

Berichtigung: 133 Euro Unterhaltsvorschuss (ab 6 gibt es 180 Euro), 176 Euro Wohngeld
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 15:42   #37
emil1959
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 357
emil1959 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat von Gott Beitrag anzeigen
Ich habe leider die Berechnungsbögen nicht aufgehoben.

Mein Kind ist 4 Jahre alt.

Berichtigung: 133 Euro Unterhaltsvorschuss (ab 6 gibt es 180 Euro), 176 Euro Wohngeld
€ 1235 Bedarf
€ 436 Einkommen anrechenbar
€ 799 Anspruch ALG II

...sagt diesmal mein Rechner.
Evtl. zzgl. € 10 für Warmwasser.
emil1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 15:46   #38
---------------------
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Aber die zahlen doch nie die volle Miete??!!
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 15:56   #39
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.643
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat von Gott Beitrag anzeigen
Da meine Miete 525 Euro beträgt und ich von der ARGE 186 Euro dafür bekomme, zahle ich 339 Euro selbst.

Wohngeld läuft weiter, dies ist aber ausschließlich für meine Tochter.
Das Wohngeld ist nicht für deine Tochter, sondern für deren Kosten der Unterkunft, sprich für die halbe Miete muß das Töchterlein selbst mit ihren Einkommen einstehen. Außerdem lese ich aus dem Bescheid, daß sowohl du, als auch deine Tochter 186 € für die Kosten der Unterkunft erhalten
__

catwoman
catwoman666666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 15:57   #40
emil1959
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 357
emil1959 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat von Gott Beitrag anzeigen
Aber die zahlen doch nie die volle Miete??!!
Wenn du Glück hast für die ersten 6 Monate, dann werden sie dich zum Umzug drängen.

Und meine letzte Antwort war falsch,

€ 1235 Bedarf
€ 393 Einkommen anrechenbar
€ 842 Anspruch ALG II
zzgl. evtl. € 10 für Warmwasser.

für die ersten 6 Monate.
Ab dem 7. gelten angemessene KdU deine Wohnortes.
Dann ändern sich aber auch Wohngeld und Bedarf.
emil1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:01   #41
---------------------
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat von catwoman666666 Beitrag anzeigen
Außerdem lese ich aus dem Bescheid, daß sowohl du, als auch deine Tochter 186 € für die Kosten der Unterkunft erhalten
Wo denn?

Leistung zur Sicherung des Lebensunterhalts inkl. Mehrbedarfe 438 Euro
Kosten f. Unterkunft u. Heizung 186 Euro

Machen insgesamt 624 Euro ALG II
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:19   #42
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Wenn 186 € KdU ausgezahlt werden und Dein Kind kein ALG II mehr benötigt, weil es über bedarfsdeckendes Einkommen verfügt, müssten die anerkannten KdU 2 x 186 = 372 € betragen (Kaltemiete+Betriebskosten+Heizkosten):

Bedarf Kind:
215 € Regelleistung
+ 186 € KdU-Anteil
-------------------
= 401 € Bedarf

Einkommen Kind:
184 € Kindergeld
+ 133 € Unterhaltsvorschuss
+ 176 € Wohngeld
-------------------
= 493 € Einkommen

493 € Einkommen Kind
- 401 € Bedarf Kind
---------------------------
= 92 € mehr Einkommen als Bedarf
Dein Kind benötigt also kein ALG II und muss/kann seinen gesamten Bedarf (auch die 186 € Miete etc., also KdU) aus seinem Einkommen decken.

Diese 92 € werden Dir abgezogen, weil Du nach dem EStG die Kindergeldberechtigte bist; es ist somit Dein anrechenbares Einkommen (abzüglich 30 € Versicherungspauschale/Einkommensbereinigung; es werden also nur 92-30=62 € angerechnet/abgezogen bei Dir).

Bedarf Du:
364 € Regelleistung
+ 131 € Alleinerziehendenmehrbedarf
+ 186 € KdU-Anteil
-------------------
= 681 € Bedarf

681 € Bedarf
- 62 € anrechenbares Kindergeld aus Übertrag (= Dein Einkommen)
--------------
629 € Alg-II-Auszahlbetrag

5 Euro Differenz (624 € bekommst Du) ... hm, weiß ich jetzt auch nicht.


Zitat:
Wo denn?
Die 186 €, die Du für die KdU bekommst, können nur Dein (kompletter) Anteil an den Gesamt-KdU sein, weil das anrechenbare Einkommen aus Kindergeldübertrag (62 €) erst einmal Deinen Regelleistungsbedarf verringert ... wenn Einkommen höher als der Regelbedarf ist, wird dann erst der KdU-Anteil "angeknabbert" ... also wenn man durch Einkommen auch einen Teil der KdU abgedecken kann. Auf Deinen KdU-Anteil wird also kein Einkommen angerechnet, somit bekommst Du genau die Hälfte der anerkannten Gesamt-KdU: 186 € x 2 Personen = 372 € anerkannte KdU ... und das scheint ja, wie hier geschrieben wurde zu Leipizig(?) zu wenig zu sein, was das Jobcenter hier gewährt.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:23   #43
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.643
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Person 1:

33 € Leistung zur Sicherung des Lebensunterhalts (incl. Mehrbedarfe)
186 € Kosten für Unterkunft und Heizung
-------
219 €


Person 2:

276 € Leistung zur Sicherung des Lebensunterhaltes (inkl. Mehrbedarfe)
186 € Kosten für Unterkunft und Heizung
-------
462 €

also 2 mal KdU
__

catwoman
catwoman666666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:26   #44
---------------------
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Das sind keine Personen, sondern Zeiträume auf dem Bescheid. Schaut mal richtig. Und das was geschwärzt ist, ist allein MEIN Name, nicht der meiner Tochter. Von der ist nirgends die Rede.
Darum kann ich noch nicht ganz glauben, dass die 186 doppelt gezahlt werden sollen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:30   #45
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Biddy hat alles korrekt ausgerechnet.

Danach scheint Der Bescheid fast(die 5€) zu stimmen. Frage, hat die ARGE von Anfang an nicht die volle Miete übernommen?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:33   #46
emil1959
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 357
emil1959 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat:
Diese 92 € werden Dir abgezogen, weil Du nach dem EStG die Kindergeldberechtigte bist; es ist somit Dein anrechenbares Einkommen (abzüglich 30 € Versicherungspauschale/Einkommensbereinigung; es werden also nur 92-30=62 € angerechnet/abgezogen bei Dir).
Aber wenn es IHR Einkommen ist, gelten dann nicht € 100 Freibetrag und es dürfte nichts angerechnet werden ?
emil1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:34   #47
---------------------
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Frage, hat die ARGE von Anfang an nicht die volle Miete übernommen?
Die Miete wurde nicht voll übernommen. Immer nur diese 186 Euro.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:36   #48
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.643
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

nein, weil kein Erwerbseinkommen



aber wenn ich es mir so überlege, vielleicht doch:

Zitat:
Zitat:
§ 4 Berechnung des Einkommens in sonstigen Fällen

Für die Berechnung des Einkommens aus Einnahmen, die nicht unter die §§ 2 und 3 fallen, ist § 2 entsprechend anzuwenden. Hierzu gehören insbesondere Einnahmen aus
1.
Sozialleistungen,
2.
Vermietung und Verpachtung,
3.
Kapitalvermögen sowie
4.
Wehr- und Ersatzdienstverhältnissen.
d. h. doch, Einkommen aus Sozialleistung, wie Kindergeld wird wie Einkommen aus nichtselbständiger Arbeit berechnet, und da hat man die ersten 100 € frei.
__

catwoman
catwoman666666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:43   #49
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat:
Die Miete wurde nicht voll übernommen. Immer nur diese 186 Euro.
Das geht so nicht zumindesten anfangs müssen die die volle Miete übernehmen und Dich dann zur Kostensenkung auffordern.

Im Normalfall müssen die bis zu 6 Monaten voll zahlen und kannst Du nachweisen, dass Du keine günstigere Wohnung findest auch noch länger. Wenn die Dich zur Kostensenkung auffordern, müssen die auch die kompletten Umzugskosten zahlen. Da besch..... die Dich. Also, doch Überprüfungsantrag stellen, wegen der Mietkosten.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:45   #50
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Können diese Kosten stimmen?

Zitat von emil1959 Beitrag anzeigen
Aber wenn es IHR Einkommen ist, gelten dann nicht € 100 Freibetrag und es dürfte nichts angerechnet werden ?
Müsste es dann nicht Einkommen aus einer Tätigkeit sein ?
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kosten, stimmen, unterkunft heizung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stimmen zu neuem Anschlag in Afghanistan wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 01.06.2011 21:29
Bescheid: Einnahmen stimmen nicht Donnerbalken Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 26.04.2010 07:28
Für diese Kosten steht mir doch ein Ausgleich zu? skaverat70 Allgemeine Fragen 1 24.04.2010 03:41
Rente,Radikale Stimmen aus CDU, SPD und Die Linke wolliohne Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 03.11.2008 15:02
6 Stimmen für Hamburg dr.byrd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 23 21.02.2008 22:12


Es ist jetzt 11:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland