Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Darf man als Hartzer nicht mehr verreisen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  24
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.09.2007, 20:06   #176
wertikuss->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.04.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 53
wertikuss
Standard Ich weiss der Thread ist schon etwas Älter..

Könnt ihr mir Bitte eure Texte zur Ortsabwesenheit via PN schicken? Mich würde interessieren ob das nur bei meinem Bescheid sich so liest als wenn ich bis aufs Wochenende das Haus nicht mehr verlassen darf.

Danke
wertikuss ist offline  
Alt 06.09.2007, 20:18   #177
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Das steht überall so drauf.
Rounddancer ist offline  
Alt 09.09.2007, 17:22   #178
hopeless->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.06.2006
Beiträge: 75
hopeless
Standard

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
@ Unterschicht und @ Highlander
Tut mir leid aber wer so schreibt ist meines Erachtens auch mental in der Unterschicht angekommen und das ist nicht gut.
Ich kann dieses Jahr zwar nicht in den Urlaub fahren aber das ist noch kein Grund, dann auf andere neidisch zu sein, die aus welchen Gründen auch immer die Gelegenheit haben in den Urlaub zu fahren.
Ihr sprecht ja indirekt sozial schwachen Menschen das Recht ab in den Urlaub zu fahren.
In besseren Jahren als ich im Job noch "Mama Wichtig " war, sind bei mir Überstunden ohne Ende aufgelaufen, so das ich zusammen mit Jahresurlaub und Zeitkonto locker auf 3.5Monate Urlaub im Jahr kam.
Und klar das ich das genutzt habe die Welt kennen zu lernen.
Und von daher wenn jemand mit HartzIV 3 Wochen Urlaub machen möchte soll er es tun.
Und die, die es eben nicht können, sollen dann doch bitte nich damit anfangen, es denen abzusprechen die Glück haben, aus welchen Gründen auch immer.
Das ist ja fast so wie in der Schule, ich darf nicht wieso darf die*kopfschüttel*
Letztes Jahr während meines Reha Studiums hatte ich auch nicht grad so die Kohle,sicher im Vergleich zu HartzIV war ich da noch reich.
Ich bin dann zu einem Regionalflughafen der gut ausgebaut ist, dort sitzen viele Chartergesellschaften und dann bin ich zu diesen Schaltern gegangen habe dort ein paar Wunschziele angegeben und gesagt wo ich zu finden bin auf dem Flughafen. Wenn du Pech hast mußt du dich natürlich auf einer Nacht auf dem Flughafen einstellen.
Ich habe einfach auf sehr kurzfristige Stornos gewartet,also die Fälle wo unmittelbar vor Urlaubsstart abgesagt werden mußte.
Nach 7 Std. hatte ich dann die Ringeltaube abgeschossen. 13 Tage Lanzerote in einem Traumbungalow für 231€ inklusive Flug und Frühstück.
Wir sollten aufhören uns auch noch untereinander Erholungsrecht abzusprechen.
Ich freue mich lieber für jeden HartzIVler der mal n paar Tage ausspannen kann, auch wenn ich selber nicht weg fahre. Na ja ich habe ja den Odenwald vor der Haustür und liebe Spaziergänge in der Natur.
Wir habe nicht das Recht anderen die Prioritäten vorzuschreiben. Wenn jemand sich ein paar Tage Urlaub vom Essen abspart sollte das seine Sache bleiben, dafür sah dessen Speiseplan dann noch übler aus als meiner, und das will schon was heißen.
Lieber Gruß
Hexe

schön geschrieben. ich wollte mich schon dazu hinreißen lassen das wort mit A und dem ende mit Loch zu schreiben.
hopeless ist offline  
Alt 09.09.2007, 18:06   #179
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.782
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard

Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
Die EGV musst du nicht akzeptieren. Das ist korrekt.

In diesem Falle wird sie aber durch Bescheid erlassen und es erfolgt ggf. eine Sanktionierung.

Außerdem kommt alles auch ein wenig auf den Arbeitslosen und seine Mitwirkungsbereitschaft selbst an. Bei Hexe45 würde ich etwa in die EGV hineinschreiben, dass ich wöchentlich 5 Bewerbungen in exzellenter und ansprechender Form vorgelegt bekommen möchte. (Das ist auch nicht zuviel, mir sind schon Fälle bekannt geworden, wo 30 Bewerbungen pro Mt. verlangt wurden) und Mo-Fr täglich 7 Uhr und 15 Uhr auf der ARG melden, Stempel an der Rezeption geben lassen und diese mit den Bewerbungen lückenlos vorlegen.
Alles das kann ich in die EGV schreiben.


Zum Sozialgericht: Es wird derzeit mal wieder diskutiert, ob dieser Rechtsweg für den Kläger kostenlos sein muss oder vom Staat mit Beihilfe unterstützt werden soll. Die logische Antwort muss natürlich "NEIN" lauten: Man kann doch nicht jemanden unterstützen, der gegen einen klagt.
Außerdem wäre dann auf einfache Weise verhindert, dass allzuviele Arbeitslose ihr "Recht" erstreiten.
Ach ne Robinson habe ich ja glatt überlesen.
Sag mal Du Oberknaller -was willst du eigentlich von mir :-).
Ich habe in den 8 Monaten HartzIV exakt 183 Bewerbungen verfaßt und abgeschickt.
Ich weiß nicht wie alt du bist, aber so wie du schreibst, habe ich den Eindruck daß du weniger Lebensjahre hast, als ich Berufsjahre habe (24 Jahre genau).
Und im übrigen würdest du gar nichts in meine EGV schreiben, selbst wenn du bei der ARGE angestellt wärst.
Da würdest du dir aber gewaltig die Finger verbrennen.
Denn du bist nichts weiter als ein Maulheld,wenn du jemandem von hier real gegenüberstehst- würdest du zu stottern anfangen.
Außerdem ist meine EGV erfüllt: alles zu tun um meinen Lebensunterhalt selber zu bestreiten.
Und dieses Ziel ist erreicht und damit jede EGV gegenstandslos geworden.
Also laß die erwachsenen Menschen hier einfach in Ruhe und tob dich im Kindergarten aus.
Hexe45 ist offline  
Alt 09.09.2007, 18:11   #180
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.782
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard

Zitat von hopeless Beitrag anzeigen
schön geschrieben. ich wollte mich schon dazu hinreißen lassen das wort mit A und dem ende mit Loch zu schreiben.
@ hopeless also wirklich so ein garstig Wort
Das geziemt sich doch nicht.

Lieber Gruß
Hexe
Hexe45 ist offline  
Alt 09.09.2007, 19:13   #181
Robinson
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 196
Robinson
Standard

Ich würde nicht stottern, sondern mit sowas wie dir gar nicht reden.

Kommunikation mit Personen wie dir läuft ausschließlich schriftlich in Form von Bescheiden.
Robinson ist offline  
Alt 09.09.2007, 19:30   #182
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.782
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard

Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
Ich würde nicht stottern, sondern mit sowas wie dir gar nicht reden.

Kommunikation mit Personen wie dir läuft ausschließlich schriftlich in Form von Bescheiden.
Eben drum ja sag ich doch, daß Menschen wie du sich nur hinter bescheiden verstecken können, auf sich allein gestellt versagen solche Menschen wie du immer :-), weil da nichts in dir ist was dir Halt geben könnte.

Übrigens, solltest du dir Sprüche: "so was wie du" klemmen, ich bin ein Mensch und kein Gegenstand.
Auch ich spreche dir nicht ab ein Mensch zu sein, sicher, einer der aus meiner Sicht ein unangenehmer Mensch ist. Aber das werde ich aus deiner Sicht auch sein.
Jeder Mensch hat Anspruch drauf, von seinem Gegenüber diesen minimalen Respekt zu bekommen, den ein Mensch vor jedem Menschen haben sollte.
Ich weiß daß du ein Mensch bist der zu den Hohegraden gehören will, aber das wirste du niemals
Aber schön daß du mal endlich deine Maske fallen lassen hast und ich für einen Augenblick in dein Innerstes schauen konnte.
Du bist ein armer Mensch, aber das weißt du im Grunde.
Lieber Gruß
Hexe
Hexe45 ist offline  
Alt 09.09.2007, 21:09   #183
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
Ich würde nicht stottern, sondern mit sowas wie dir gar nicht reden.

Kommunikation mit Personen wie dir läuft ausschließlich schriftlich in Form von Bescheiden.
Und ich würde raten: Kauf Dich Duden
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 15.10.2007, 19:47   #184
Raziel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2007
Beiträge: 57
Raziel
Reden Alles Ok!

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Wir haben folgende Anfrage an die ARGE geschrieben. Sie wollen uns dann eine Antwort geben. Das ganze sieht so aus, dass möglicherweise jeder ALG2-Bezieher in Mannheim keinen Urlaub bekommt. Von einen guten Arbeitsmarkt kann in der Region jedoch keine Rede sein. Mal sehen, wie sich das ganze entwickelt.
Hallo Martin und alle anderen. Hier mal nach Monaten ein Nachtrag, was sich nach dem Widerspruch ereignet hat: Ich habe einen Widerspruch verfasst und bin danach in beide Urlaube gefahren. Eine Kürzung des ALGII kam jedoch nicht. Es wurde noch nicht einmal auf den Widerspruch geantwortet. Vielleicht liegt die Ursache darin, dass ich seit einiger Zeit einen neuen Sachbearbeiter habe.

Naja, ist eigentlich ganz gut in meinem Sinne gelaufen. :D
Raziel ist offline  
Alt 23.10.2007, 15:35   #185
Mutterfür4->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.10.2007
Beiträge: 76
Mutterfür4
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
bei Verheirateten/und ähnliche Partnerschaften, die ja bisher 313 EUR bekamen, kriegen, weil abgerundet, sogar nur einen einzigen EUR im Monat mehr, also statt 313 EUR nun 314 EUR.
Sorry, wenn ich mich da einmischen möchte, aber ich bin verheiratet und mein Mann und ich bekommen je 312 Euro, vorher 311 Euro......
Mutterfür4 ist offline  
Alt 21.12.2007, 16:50   #186
siod->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2007
Beiträge: 6
siod
Standard

Hallo,
ich habe mich nun reiflich ins Thema eingelsen, möchte aber nun noch Eure Meinung hören.
Ich bin seit Oktober 2007 Arbeitslos und erhalte seit dem ALG2. Im November hatte ich meinen ersten Termin beim Jobvermittler. Nun fahre ich im Januar in den Urlaub. Dieser Urlaub wurde bereits Anfang des Jahres mündlich gebucht von meiner Mutter, im Oktober kam die schriftliche Bestätigung. Bezahlt wurde der Urlaub ebenfalls von meiner Mutter, der Urlaub ist also ein Geschenk an mich.
Ich möchte den Urlaub nun also bei meinem Jobvermittler anmelden und muss dazu persönlich vorsprechen. Was ist aber nun, wenn der Vermittler den Urlaubswunsch ablehnt, habe ich dann noch Chancen den Urlaub trotzdem wahr zu nehmen? Z.b. durch freiwilligen Verzicht auf Leistungen während der Zeit des Urlaubs (10 Tage)?! Wurde der Urlaub schon einmal bei jemadem abgelehnt? Ich möchte den Urlaub unbedingt wahr nehmen, habe mich das ganze Jahr darauf gefreut. Die Feiertage sind für mich nun erstmal nicht sehr erfreulich, da mich diese Sache sehr beschäftigt.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.

Gruß

PS Bin 25 Jahre alt
siod ist offline  
Alt 21.12.2007, 17:06   #187
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Urlaub haben wir ALG IIer nicht

Manche SB reagieren allergisch auf das Wort Urlaub, denn wir Hartz IV-Opfer haben keinen Urlaub.
Wir können, wenn nicht mit einer Vermittlung zu rechnen ist, auf Antrag eine Ortsabwesenheit von jährlich bis zu 21 Tagen beantragen,- und diese KANN uns genehmigt werden.

Wenn Deine Mutter pflege-, oder aufsichtsbedürftig und niemand anderes aufzutreiben wäre, dann wäre die Chance m.E. relativ groß, die Ortsabwesenheit genehmigt zu bekommen.

Aber so? So wird der SB, so fürchte ich, erstmal damit kommen, warum Du das nicht schon am Anfang, im Oktober angemeldet hättest,- und vielleicht wird er auch damit kommen, ob nicht, wenn Deine Mutter Dir schon die Reise zahlt, sie auch noch die restliche Unterhaltsverpflichtung für Dich übernehmen könne.

Heinz
Rounddancer ist offline  
Alt 21.12.2007, 20:05   #188
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Letzeres: Mit im Oktober schon anmelden, das geht ja gar nicht, der Antrag kann frühestens 1 Woche vor Antritt gestellt werden, da man ja nicht auf Monate im voraus Ortsabwesenheit bewilligen kann, da gar nicht ersichtlich sein kann, was da noch alles an Massnahmen möglich wäre.

Also beantragen und möglichst nicht schon dabei sagen das man den Urlaub schon lange geplant hat, wer den bezahlt ist eigentlich auch uninteressant, der kann ja erspart sein ALG II -Bezug ist doch erst ab Oktober
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 21.12.2007, 22:40   #189
siod->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2007
Beiträge: 6
siod
Standard

Ich möchte mich ja erst jetzt zum Urlaub melden und nicht im Oktober.
siod ist offline  
Alt 21.12.2007, 23:01   #190
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Nicht von Urlaub reden

...sondern von zu genehmigender Ortsabwesenheit aus persönlichen Gründen.

Heinz
Rounddancer ist offline  
Alt 22.12.2007, 12:32   #191
siod->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2007
Beiträge: 6
siod
Standard

Aber was habe ich für Optionen falls der Sachbearbeiter mir den Urlaub verweigert?
siod ist offline  
Alt 22.12.2007, 12:38   #192
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von siod Beitrag anzeigen
Aber was habe ich für Optionen falls der Sachbearbeiter mir den Urlaub verweigert?
Ich fürchte, keine
 
Alt 22.12.2007, 12:47   #193
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo siod,

ich stell' Dir noch mal einen Auszug aus Hinweisen der BA zum § 15 SGB II ein:

Zitat:
Der pAp kann auf Antrag des erwerbsfähigen Hilfebedürftigen einer
Ortsabwesenheit (OAW) zustimmen. Die Zustimmung muss vorher
erfolgen. Sie darf dann erteilt werden, wenn durch die Zeit der
Abwesenheit die berufliche Eingliederung, die Teilnahme des
erwerbsfähigen Hilfebedürftigen an einer ärztlich verordneten
Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation o. ä.
nicht beeinträchtigt wird. Die Dauer der maximal möglichen
Ortsabwesenheit ist einzelfallbezogen zu entscheiden. Im Regelfall
sollten nur bis zu drei Wochen im Kalenderjahr genehmigt werden.
Ein Verstoß gegen die Verpflichtung, sich nur nach Absprache und
mit Zustimmung des pAp außerhalb des zeit- und ortsnahen
Bereiches aufzuhalten, stellt einen Sanktionstatbestand nach § 31
Abs. 1 Nr. 1 b) SGB II dar.
Ich denke, dass Dein SB einen triftigen Grund haben müsste, um Dir die OAW nicht zu genehmigen - Gründe wie die oben genannten; alles Andere wäre Willkür und Schikane, aber typisch. Wenn da nichts anliegt, würde ich "kann" und "darf" immer als "sollte, wenn dem nichts entgegensteht" interpretieren und drum kämpfen. Aber nimm Dir den Rat der anderen Poster zu Herzen: nichts von Urlaub erzählen!

Gruß
Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 22.12.2007, 13:36   #194
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Sag NIEMALS Urlaub dazu

...denn das Wort Urlaub existiert im SGB II NICHT.
"Ortsabwesenheit aus persönlichen Gründen"
heißt dat Dingens.

Wenn du Urlaub haben willst, dann finde einen Job, übersteh die Probezeit von 6 Monaten, dann haste einen Urlaubsanspruch,-
aber als ALG II-er heißt es "Ortsabwesenheit".

Und deren Genehmigung oder auch nicht hängt vom guten Willen Deines SB oder FM ab, der für Dich sowas wie Gott ist, und der kann bekanntlich sowohl lieb, als auch böse-strafend sein.

Natürlich, so wie es im Paradies den Sündenfall gibt, soll es ja auch ALG II-er geben, die auf Risiko spielen,- und Gott, pardon den SB/FM erst gar nicht fragen. Manchmal soll das gut gehen,- allerdings, im Paradies hat es ja leider auch nicht geklappt... (und deswegen brauchen wir nun Wintermäntel und überhaupt Bekleidung, müssen im Schweiße unseres Angesichts arbeiten,- wenn man uns dies nur wenigstens ließe, - anstatt mit den Evas dieser Welt im Garten Eden splitternackt Fangerles zu spielen...)...
Rounddancer ist offline  
Alt 22.12.2007, 13:57   #195
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hatte mir irgendwann mal das hier kopiert:

http://www.elo-forum.org/forum/viewtopic.php?p=58362#58362
Zum Nachlesen aus dem Fachinformationsdienst der Argen:


Zitat:

Ortsabwesenheit
Lt. WDB lehnt sich die maximale Dauer der OAW von Fällen nach § 428 SGB III, die eine EV unterzeichnen, grds. an die 17 - Wochen - Regelung an.
Für alle anderen Fälle gibt es bisher keinen Richtwert. Vielmehr wird erklärt, daß der Fallmanager entscheiden soll, wann OAW gewährt wird und wie lange.



Gleiche Quelle:

Zitat:
Ist die Regelung bezüglich eines max. 17 - wöchigen Urlaubs in § 65 Abs. 4 Satz 1 SGB II enthalten oder gelten für ALG II hinsichtlich der Urlaubsregelung andere Gesichtspunkte? Muss die Bedürftigkeit anläßlich des beabsichtigten Urlaubs gesondert geprüft werden?
Antwort:
Die "Urlaubsregelung" wird durch § 65 Abs.4 S.1 SGB II nicht erfasst.
Vorschriften zur Erreichbarkeit gibt es im SGB II nicht; deshalb wird es auch keine Erreichbarkeitsanordnung oder SGB II-spezifische Regelungen (Verordnung des BMWA) geben.
Die Fälle in denen Sanktionen eintreten sind in § 31 SGB II abschließend geregelt. Verfügbarkeit oder Erreichbarkeit im bisherigen Sinne wird dadurch zunächst nicht erfasst, d.h. ein entsprechendes Verhalten löst keine Sanktionen aus. Nur wenn in einer Eingliederungsvereinbarung gem. § 15 Abs. 1 Satz 2 Ziffer 2 SGB II entsprechende Punkte festgehalten wurden, können Sanktionen bei Zuwiderhandlungen dem Grunde nach bei den o.g. Fällen eintreten.
Im SGB II gibt es keine spezifische Regelung hinsichtlich Umfang einer
Ortsabwesenheit.
Den äußeren Rahmen bilden § 7 Abs.1 Nr.4 SGB II i.V.m. § 30 Abs.3 S.2 SGB I. Ergeben sich Umstände, die erkennen lassen, dass jemand seinen gewöhnlichen Aufenthalt nicht mehr in der Bundesrepublik hat, so entfällt der Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II. Hier sind die Umstände des Einzelfalls zu berücksichtigen.
Eine erneute Prüfung der Bedürftigkeit anlässlich des Urlaubs ist daher nicht erforderlich.
Hinweise: NRW-0012-220904-S
Ersteller: 2nd Level Leistung
Ortsabwesenheit
http://wdbfi.vz.ba.de/paragraphen/p65/p65_10003.html [27.04.2005 09:36:19]
 
Alt 22.12.2007, 13:58   #196
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Problem ist immer: ne Sanktion muß man bis zu einem irgenwann positiven Urteil aushalten können...
 
Alt 22.12.2007, 13:59   #197
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Unterschreiben wir nicht alle schon mit unseren Anträgen bzw. Fortsetzungsanträgen zu AlgII, dass wir uns ortsabwesend zu melden haben? Ich hab' die Anträge gerade nicht zur Hand, aber in Erinnerung, dass da im Kleingedruckten...
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 22.12.2007, 14:00   #198
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Unterschreiben wir nicht alle schon mit unseren Anträgen bzw. Fortsetzungsanträgen zu AlgII, dass wir uns ortsabwesend zu melden haben? Ich hab' die Anträge gerade nicht zur Hand, aber in Erinnerung, dass da im Kleingedruckten...
Stimmt, das steht dort, aber nicht direkt. Wir unterschreiben, dass wir das Merkblatt gelesen haben, wo das mit der Ortsabwesenheit drin steht.
Drum wundert mich auch immer, dass man es im Ein-Euro-Job noch mal unterschreiben muss.
 
Alt 22.12.2007, 18:22   #199
Robinson
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 196
Robinson
Standard

> "Was ist aber nun, wenn der Vermittler den Urlaubswunsch ablehnt"


Du musst erläutern, wohin die Ortsabwesenheit führen soll, also, wo du erreichbar bist. Das könnte in diesem Fall zu weiteren Fragen führen.
Schließlich wird eventuell - wenn es schlecht läuft - nicht die mögliche Ablehnung dein Hauptproblem sein, sondern, wenn der FM dahinterkommt, dass es sich um ein Geschenk handelt, die Anrechnung des Wertes der Reise auf das ALGII.

Ansonsten gelten 21 Tage Ortsabwesenheit, allerdings steht es im Ermessen des FM, wann er sie dir zugesteht. Wenn du ihm klarmachst, dass du einfach nur verreisen willst, kann es schon sein, dass er "NÖ!" sagt. Es kommt also im Wesentlichen auf deine Gesprächstaktik an.
Urlaub im Sinne der Definition gibt es nicht.
Robinson ist offline  
Alt 22.12.2007, 18:41   #200
Neuerdings
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2007
Beiträge: 504
Neuerdings
Standard Da würde der Sachbearbeiter aber auf den Rüssel fallen,

denn zweckgebundene Zuwendungen dürfen, nach wie vor, nicht angerechnet werden.
Ich unterschreibe übrigens "direkt" in der EGV, dass ich mit meinem pAp die Ortsabwesenheit regele.
Grund: mit dem komm' ich schon klar.

Gruss,
M.
Neuerdings ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
darf, man, hartzer, mehr, verreisen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf man als Hartzer ein Praktikum machen? Wollknäul U 25 7 14.08.2008 21:28
Darf man als Hartzer umziehen? Raziel ALG II 5 30.05.2008 21:27
Länger als 3 Wochen verreisen Winterprinz ALG II 11 10.02.2008 19:41
Darf man als Hartzer umziehen, ohne einen Job gefunden zu haben? Raziel ALG II 13 27.12.2007 18:32
Arzt darf nicht mehr krankschreiben evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 24 14.03.2006 20:08


Es ist jetzt 01:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland