Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Callcenter, wie abwehren?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  14
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2011, 15:02   #26
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen


Ich überlege noch ob ich meine Telefonnummer Mailen lasse oder per Post schicke.
Ich habe solche kurze Infos auch schon per sms verschickt.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 15:04   #27
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.213
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

HomeOffice klingt schon angenehmer, muss ich diese Rückenschädigenden Bürostühle nicht benutzen ;)

Aber wer möchte denn von früh bis spät in der Wohnung oder im Büro hocken... da kann man sich ja gleich vor einen Zug werfen.

Diese Sitz-Gymnastiken helfen nicht viel finde ich, habe ich auch schon vom Ortophäden bekommen (inkl. Massagen und Spritzen.. aua). Hat schon seine Gründe wieso ich CallCenter ausschließe.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 15:05   #28
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Den Grund haben sie ja genannt Berenike... sie nehmen mit den Bewerbern nur Telefonischen Kontakt auf.

Wenn ich nicht son schiss hätte würde ich sie anrufen, aber trau mich irgendwie nicht.


@Rounddancer: dann geb mir mal deine, ich reiche sie gerne weiter ;)
Ich möchte auch bezahlte Arbeit. Nur nicht im CallCenter oder am Telefon.

Meistens rede ich viel zu schnell, aber momentan nicht, weil ich depressiv bin. Da Rede ich langsam, deutlich und desinteressiert.


Also wirklich machen kann ich wohl nichts... außer anrufen wenn ich mich traue oder denen meine Telefonnummer zusenden.


Werde ich dann wohl die Tage machen müssen...ich habe nur keine Ahnung wie ich mich am Telefon geben muss damit es nicht nach Arbeitsverweigerung aussieht, leider plapper ich am Telefon zu persönlich da ich eigentlich nur mit Freunden telefoniere und das auch nur selten.
Ja, klar wollen sie dich testen, wie du am Telefon auftrittst. So merken sie, der Kandidat ist geeignet oder ungeeignet. Aber solche Jobs im Callcenter das liegt mir überhaupt nicht.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 15:10   #29
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Teile denen schriftlich mit, dass Du einer Einladung ihrerseits nachkommen wirst und ihnen somit die Möglichkeit gibst, sich ein Bild von Dir zu machen...
Und, bevor jetzt hier Leute, die es seit 7 Jahren noch nicht mal zu einem Job in einem Callcenter gebracht haben, weiter was von "Inbound ist toll" faseln....es gibt kein reines Inbound . Selbst, wenn man die kostenlose Hotline der T..ekom anruft, sitzt am Ende eine arme Sau,die genaue Vorgaben hat, wieviele Tarife sie am Tag verkaufen muss und wenn man eine Bestellhotline anruft, auch dann ist derjenige am Ende verpflichtet, Cross-Selling zu machen und hat eine Vorgabe, wieviel er nebenbei dem Kunden aufschwatzen muss. Ansonsten......gibts Mobbing zu den fabelhaften Stundenlöhnen von ca. 5,50 Euro gratis dazu.
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 15:20   #30
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Aber wer möchte denn von früh bis spät in der Wohnung oder im Büro hocken... da kann man sich ja gleich vor einen Zug werfen.

.
Nun, die Callcenter, die mit Leuten im Homeoffice arbeiten, realisieren mit ihnen meist den 24-Stunden-Service, also beispielsweise eine persönliche Auftragsannahme rund um die Uhr. Da buchen sich die Mitarbeiter dann ein, wenn und so lange sie wollen und können.

In Büros organisierte 24/7-Dienste sind meist in Callcentern rund um die Welt angeordnet,- Dienst hat dann immer das Callcenter, in dem es gerade Bürozeit ist.
So arbeiten beispielsweise die Callcenter, die für Englishtown arbeiten.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 15:23   #31
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ganz einfach du kannst nur den Schwäbischen Dialekt und kannst nicht Hochdeutsch reden.
Nun, dass scheint für die aber auch kein Einstellungshindernis mehr zu sein. Habe schön öfters irgendwelche Callcenter- Osteuropäher am Telefon gehabt, die ich überhaupt nicht verstanden hatte. Hatte denen dann gesagt, wenn ich nicht gleich auflegte, weil die Stimme sexy war , sie sollten, wenn sie können, lieber gleich in Russisch mit mir sprechen, damit ich sie wenigstens noch halbwegs dank meines ehemaligem Schulrussisch verstehe!

Ich würde da einfach eine schriftl. Gähn-Bewerbung ohne Telefonnummer und email hin senden. Wenn es dann zur Einladung kommen sollte, vorab nachfragen, ob sie die Reisekosten nach BGB erstatten. Sollte alles nicht helfen und die Einladung kommt zu stande, dann würde ich andauend - Wie Bitte? - sagen, so dass der Typ beim Einstellungsgespräch denkt, ich hätte Ohropax in den Ohren. Etwas schlechte Voraussetzung für einen neuen Callcenter Mitarbeiter!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 15:26   #32
The_Vulcan
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.213
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Hoppla mir fallen gerade zwei dinge auf.

1. Die Firma bei der ich mich beworben hatte hat einen anderen Namen
2. Der Brief hat gar keinen Absender

Ok mittels Internet fällt auf das die Anschrift identisch ist... aber irgendwie komisch das ganze.


Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Ich würde da einfach eine schriftl. Gähn-Bewerbung ohne Telefonnummer und email hin senden.
Was denkst Du wieso sie meine Nummer wollen... ich habe denen schon geschrieben ohne... weil die im unpassensten Moment anrufen und ich am Telefon etwas zu gesprächig bin und mich schnell verplapper.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 15:58   #33
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Ich würde denen nicht meine Nummer geben.
Schriftliche Einladung zum Vorstellungsgespräch abwarten. Reisekosten klären. Das wird denen schon zu viel sein.

Du kannst doch nicht jedem deine Nummer geben der die grad haben will. Ausserdem gehen diese günstigen Telefone, die unsereiner sich leisten kann, sehr schnell kaputt. Dumm gelaufen, würde ich sagen.
Unsereiner soll sich vernünftig bewerben. Sollen die vernünftig einladen.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 16:17   #34
maroosha->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.03.2011
Beiträge: 209
maroosha
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

wenns doch gar keine verpflichtung gibt, die tel.-nr. herauszugeben, warum solltest du es dann tun? schreib doch zurück daß du dinge (grundsätzlich) lieber schriftlich klärst(oder in einem vorstellungsgespräch). am besten einschreibebrief schicken. kannst natürlich auch unfrankiert schicken um kosten zu sparen, nur wär das vllt. unverhältnismäßig
maroosha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2011, 16:20   #35
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Was denkst Du wieso sie meine Nummer wollen...
Diesbezüglich ist es völlig unerheblich, was die wollen. Deine Telefonnummer zählt zu den privaten Daten und gehen die überhaupt nichts an! Es besteht ja nicht einmal ein Arbeitsverhältnis, warum solltest du also Hinz und Kunz deine Telefonnummer geben, wenn ja nicht mal das Jobcenter diese verlangen darf und auf Antrag sogar aus den Akten löschen müsste?
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 14:13   #36
ParkHeini
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Der Thread ist alt, aber nicht das Thema. Ich habe meinen Sachbearbeitern auch schon oft mitgeteilt, dass ich nicht in einem Callcenter arbeiten will. Und? Seit Jahren bekomme ich Einladungen zu Callcenter-Börsen und musste jetzt an einer Maßnahme "Dialog- und Telefonmarketing" bei WORKS gGmbH in Berlin teilnehmen. Ich war immer pünktlich (8.00 Uhr- 15.30 Uhr Unterricht) und soll nach dieser Maßnahme jetzt erst recht in einem Callcenter arbeiten.

Ich bin von Beruf "Technischer Assistent für Metallographie und Werkstoffkunde" und habe in der BAM (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung) gearbeitet. Außerdem habe ich eine Fortbildung zur Bürokraft absolviert.

Danach habe ich für die Fernuniversität Hagen und einige Vereine Büroarbeiten verrichtet.

Klar, mit knapp 52 Jahren bin ich nicht mehr so sehr auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Aber muss ich deswegen einen Job machen, den ich eklig finde?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 14:16   #37
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von ParkHeini Beitrag anzeigen
Der Thread ist alt, aber nicht das Thema. Ich habe meinen Sachbearbeitern auch schon oft mitgeteilt, dass ich nicht in einem Callcenter arbeiten will. Und? Seit Jahren bekomme ich Einladungen zu Callcenter-Börsen und musste jetzt an einer Maßnahme "Dialog- und Telefonmarketing" bei WORKS gGmbH in Berlin teilnehmen. Ich war immer pünktlich (8.00 Uhr- 15.30 Uhr Unterricht) und soll nach dieser Maßnahme jetzt erst recht in einem Callcenter arbeiten.

Ich bin von Beruf "Technischer Assistent für Metallographie und Werkstoffkunde" und habe in der BAM (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung) gearbeitet. Außerdem habe ich eine Fortbildung zur Bürokraft absolviert.

Danach habe ich für die Fernuniversität Hagen und einige Vereine Büroarbeiten verrichtet.

Klar, mit knapp 52 Jahren bin ich nicht mehr so sehr auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Aber muss ich deswegen einen Job machen, den ich eklig finde?
Ja. Das Einzige, was dich retten kann, sind gesundheitliche/psychische Einschränkungen. Siehe auch § 10 SGB II.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 14:31   #38
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von ParkHeini Beitrag anzeigen
Klar, mit knapp 52 Jahren bin ich nicht mehr so sehr auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Aber muss ich deswegen einen Job machen, den ich eklig finde?
Was du bisher gemacht hast, ist bei Hartz4-Bezug doch nun wirklich nicht mehr relevant.
Wenn du auch selbst keinen geeigneten Job für dich findest, kann das JC es doch erst recht nicht.
Ob du einen CC-Job machen mußt, ist noch gar nicht raus.
Warum schreibst du, du sollst jetzt erst recht?
Hast du einen VV für ein Callcenter bekommen?
Hast du dich dort schon beworben?
Hast du schon ein Vorstellungsgespräch in der CC-Firma gehabt?
Was ist bisher überhaupt gelaufen?
Was meinst du mit *eklig*?

Ich kann dir nur raten, such dir selbst was.
Und:
Trainiere deine Telefonstimme entsprechend.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 14:31   #39
LMAARGE
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.07.2013
Beiträge: 234
LMAARGE
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von ParkHeini Beitrag anzeigen

Klar, mit knapp 52 Jahren bin ich nicht mehr so sehr auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Aber muss ich deswegen einen Job machen, den ich eklig finde?
Die Leier kann man aber auch schon nicht mehr hören.
Du bist nicht zu alt, sondern für den AG zu teuer, egal wie bescheiden
du bist. So ein Vorurteil ist einfach nicht auszurotten.
Was die Nachfrage angeht müsste die Wirtschaft dich gleich behandeln
und das müssen die auch beweisen so wie es im Gesetz geschrieben steht.
Leider haben findige Juristen da eine verquerte Rechtsauslegung, was dann
dazu führt das man auf dem Arbeitsmarkt einfach so ausgesiebt wird.
Man merkt das daran das die Firmen mittlerweile auf Bewerbungen
überhaupt nicht mehr reagieren.
Bewirb dich doch. Die werden dich doch aus Altersgründen sowieso
ablehnen. Wenn du denen noch was vor stotterst, ist der Zug ganz
schnell abgefahren.
LMAARGE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 14:33   #40
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von ParkHeini Beitrag anzeigen
Der Thread ist alt, aber nicht das Thema. Ich habe meinen Sachbearbeitern auch schon oft mitgeteilt, dass ich nicht in einem Callcenter arbeiten will. Und? Seit Jahren bekomme ich Einladungen zu Callcenter-Börsen und musste jetzt an einer Maßnahme "Dialog- und Telefonmarketing" bei WORKS gGmbH in Berlin teilnehmen. Ich war immer pünktlich (8.00 Uhr- 15.30 Uhr Unterricht) und soll nach dieser Maßnahme jetzt erst recht in einem Callcenter arbeiten.

Ich bin von Beruf "Technischer Assistent für Metallographie und Werkstoffkunde" und habe in der BAM (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung) gearbeitet. Außerdem habe ich eine Fortbildung zur Bürokraft absolviert.

Danach habe ich für die Fernuniversität Hagen und einige Vereine Büroarbeiten verrichtet.

Klar, mit knapp 52 Jahren bin ich nicht mehr so sehr auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Aber muss ich deswegen einen Job machen, den ich eklig finde?
Bitte eröffne für Dein Anliegen einen eigenen und neuen Thread. Wenn Du nicht weisst wie das geht, frage nach und wir helfen Dir gerne :-)

Du nimmst anderenfalls dem Ersteller DIESES Threads die Möglichkeit, seinen eigenen Faden weiterzuverfolgen, egal wie alt oder neu er ist.

Danke und Gruß.
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 15:07   #41
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von ParkHeini Beitrag anzeigen
Maßnahme "Dialog- und Telefonmarketing" bei WORKS gGmbH in Berlin teilnehmen.
Also ich habe mal gehört, dass Bärlina, die untherapierbar stark berlinern, bei Call Centern keine Chance haben. Wahrscheinlich nur ein Gerücht, wegen AGG und Diskriminierung und so.

Würdickmama jetze so denken tun, wa ey? Von daher vasteh icke dit Problem jetze nich so janz ... Wo is'n ditte jetze da, bittäh? Echt ma jetze, Keule!?! Kapierick eenfach nich ... Willma nich in' Kopp. Klär mir ma uff, bittäh, danke!
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 15:40   #42
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Zitat von ParkHeini Beitrag anzeigen

Ich bin von Beruf "Technischer Assistent für Metallographie und Werkstoffkunde" und habe in der BAM (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung) gearbeitet. Außerdem habe ich eine Fortbildung zur Bürokraft absolviert.
alles nichts mehr wert. Es sei denn, Du machst Dich damit selbstständig. Entweder allein, oder mit zwei, drei anderen, die das, was Du kannst, mit ihren Fähigkeiten und Erfahrungen ergänzen.

Also wie bei den "Bremer Stadtmusikanten".

Zitat:
Klar, mit knapp 52 Jahren bin ich nicht mehr so sehr auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Aber muss ich deswegen einen Job machen, den ich eklig finde?
Ja, wenn Du da jemanden findest, der Dich dafür einstellt, ja.

Hm,- jedenfalls mußt Dich drauf bewerben und Dir Mühe geben.
Wenn sich dann herausstellt, daß die bloß junge Damen suchen (werden sie Dir nicht sagen, da das Altersdiskriminierung wäre).
oder wenn herauskäme, daß die am Telefon das wollten, was man hier in Württemberg mit "schnellsprechende norddeutsche Fischhaut" bezeichnet, Du aber so sehr in Deinem Berliner-, Thüringer-, Bayrischen-, Sächsischem Dialekt verfangen wärst,-
und da trotz Mühe dauernd wieder hineinkämst, und das dann so langsam, daß dem Angerufenen die Augen zufielen ...
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2013, 12:39   #43
ParkHeini
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Callcenter, wie abwehren?

Hallo Silka,

ich habe schon unzählige Vermittlungsvorschläge für Callcenter-Agenten, Kundenbetreuer, Telefonisten bekommen. So musste ich mich denn dort bewerben und habe mich auch bei einigen Callcentern (SNT, Sykes, Sitel, Sellbytel, Invoco und anderen) vorgestellt. Dort habe ich dann auch an Bewerberrunden teilgenommen, Intelligenztests, Wissenstests und Telefontests mitgemacht. Ich bin nicht genommen worden. Natürlich weiss ich auch, dass, wenn man eine Stelle nicht haben will, man im Test falsche Antworten ankreuzt, nach dem Betriebsrat fragt, dem nächsten Urlaub, Vorschuss. Das Wort eklig ist für einen Callcenter-Job nicht passend. Es geht darum, ob man für den Job geeignet ist, motiviert.

Für das Jobcenter: ist der Job zumutbar? Wenn ja, dann schicken wir dem Alg2-Empfänger Vermittlungsvorschläge.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abwehren, callcenter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bürgerarbeit abwehren! Wie? HansDieter Bürgerarbeit 41 15.08.2011 10:12
Callcenter Infoveranstaltungen Disorder Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 10 26.04.2011 14:44
Callcenter / Bertelsmann franzi Allgemeine Fragen 2 03.11.2009 16:03
vorsicht callcenter mkohh Job - Netzwerk 8 15.10.2008 17:09
Arbeitsvermittlungsfirma, Callcenter Knudel ALG I 5 14.02.2008 07:41


Es ist jetzt 10:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland