Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  9
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2010, 16:59   #801
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

So hier die Urteilsverkündung:

Teil 1:
YouTube - BVerfG ALG II-Satz Verfassungswidrig Part 1/4

Teil2:
YouTube - BVerfG ALG II-Satz Verfassungswidrig Part 2/4

Teil3:
YouTube - BVerfG ALG II-Satz Verfassungswidrig Part 3/4

Teil4:
YouTube - BVerfG ALG II-Satz Verfassungswidrig Part 4/4


Blinky
blinky ist offline  
Alt 09.02.2010, 17:08   #802
DomiOh->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Essen
Beiträge: 367
DomiOh
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Also - ich schreibe das nun zum 3? mal - es ist evident (also augenscheinlich) nicht zu gering, da es zuerstmal das ÜBERLEBEN (physisch) sichert. Da steht nicht, dass es dem Existenzminimum entspricht.
Das kann erst DANN geklärt werden, wenn eine realitätsnahe, transparente Berechnung vorliegt. Erst DANN kann das BVerfG abschätzen, in wie weit ein Betrag dem Existenzminimum und dem Soziokulturellen Minimum gerecht wird, da es bisher keine wirkliche Grundlage für eine solche Berechnung gibt. Deshalb ist die Berechnung ja auch verfassungswidrig.
__

o
L_
OL

This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to the Überwachungsstaat.
DomiOh ist offline  
Alt 09.02.2010, 17:33   #803
PeterMM
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.03.2008
Beiträge: 749
PeterMM PeterMM
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

"genügen dem Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums nicht"

Was genügt dann dem Grundrecht ? Wissen das die Herren in Rot?
PeterMM ist offline  
Alt 09.02.2010, 17:39   #804
DomiOh->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Essen
Beiträge: 367
DomiOh
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat von PeterMM Beitrag anzeigen
"genügen dem Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums nicht"

Was genügt dann dem Grundrecht ? Wissen das die Herren in Rot?

Antwort: siehe meinen Post 828
__

o
L_
OL

This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to the Überwachungsstaat.
DomiOh ist offline  
Alt 09.02.2010, 18:05   #805
DomiOh->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Essen
Beiträge: 367
DomiOh
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat:
Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) sagte: "Ob die Hartz-IV-Sätze jetzt steigen, lässt sich nicht sagen." Es könne sogar zu Reduzierungen kommen. Auch CDU-Haushaltsexperte Norbert Barthle sagte: "Ob das unterm Strich dann mehr sein muss, das ist für mich noch nicht ausgemacht."
Hartz IV braucht neue Basis: Bundesregierung muss rechnen - n-tv.de

Irgendwie sehr wiedersinnig diese Aussage. Das BVerfG ordnet schon jetzt Mehrzahlungen für besondere Lebenssituationen an.
Es kann überhaupt nicht möglich sein, dass weniger dabei heraus kommt. Denn durch diese Anordnung gesteht das BVerfG ein, dass das Geld nicht ausreicht.
__

o
L_
OL

This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to the Überwachungsstaat.
DomiOh ist offline  
Alt 09.02.2010, 18:08   #806
PeterMM
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.03.2008
Beiträge: 749
PeterMM PeterMM
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat:
Deshalb ist die Berechnung ja auch verfassungswidrig.
Das kann trotzdem zu rechtsgültigen Bescheiden führen?
Wäre eine Anfechtung dann theoretisch nach dem 31.12.2010 möglich?
PeterMM ist offline  
Alt 09.02.2010, 18:13   #807
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat von DomiOh Beitrag anzeigen
Also - ich schreibe das nun zum 3? mal - es ist evident (also augenscheinlich) nicht zu gering, da es zuerstmal das ÜBERLEBEN (physisch) sichert. Da steht nicht, dass es dem Existenzminimum entspricht.
Das kann erst DANN geklärt werden, wenn eine realitätsnahe, transparente Berechnung vorliegt. Erst DANN kann das BVerfG abschätzen, in wie weit ein Betrag dem Existenzminimum und dem Soziokulturellen Minimum gerecht wird, da es bisher keine wirkliche Grundlage für eine solche Berechnung gibt. Deshalb ist die Berechnung ja auch verfassungswidrig.
Wie würde es dann weitergehen ? Beispielsweise zum Ende des Jahres wird der Betrag X als neuer Regelsatz "klar und transparent" errechnet.

Ob Betrag X dann der Verfassung enspricht und ein menschenwürdges Dasein ermöglicht müsste im Zweifel dann in einem neuen Verfahren durch alle Instanzen entschieden werden?
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 09.02.2010, 18:18   #808
Tarps
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2008
Beiträge: 722
Tarps Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat von DomiOh Beitrag anzeigen
[...] Es kann überhaupt nicht möglich sein, dass weniger dabei heraus kommt. Denn durch diese Anordnung gesteht das BVerfG ein, dass das Geld nicht ausreicht.
Seh ich auch so, sonst macht das ganze Urteil doch keinen Sinn.
Tarps ist offline  
Alt 09.02.2010, 18:22   #809
Mitch Miro
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 673
Mitch Miro Mitch Miro
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat:
Ob Betrag X dann der Verfassung enspricht und ein menschenwürdges Dasein ermöglicht müsste im Zweifel dann in einem neuen Verfahren durch alle Instanzen entschieden werden?
Macht das BVerfG dann nicht seine "zurückhaltende Prüfung"?
Mitch Miro ist offline  
Alt 09.02.2010, 20:27   #810
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat von PeterMM Beitrag anzeigen
[QUOTE Deshalb ist die Berechnung ja auch verfassungswidrig.
Das kann trotzdem zu rechtsgültigen Bescheiden führen?
Wäre eine Anfechtung dann theoretisch nach dem 31.12.2010 möglich?[/QUOTE]
da es ab dem 01.01.2011 andere Berechnungen geben muss die verfassungsgemäss sein müssen erstmal nicht
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 09.02.2010, 20:41   #811
MenschMaier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Niederrhein
Beiträge: 628
MenschMaier
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Das Gejammer geht auf jeden Fall schon los.
Hartz-Umbau gefährdet schwarz-gelbe Prestigeprojekte

Mögliche Milliardenkosten könnten Steuersenkung und Gesundheitsreform den Garaus machen....

Urteil der Verfassungsrichter: Hartz-Umbau gefährdet schwarz-gelbe Prestigeprojekte - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Und dann hier, das ist für mich, im Zusammenhang mit dem Urteil heute, der Hammer des Jahres:
(und hoffentlich nicht off Topic)
Hilfe für EU-Land: Berlin will Griechenland retten

Hilfe für EU-Land: Berlin will Griechenland retten | FTD.de

Sorry, aber dazu ist Geld da??

mm
__

Tanz Tanz, Tanz aus der Reihe

Wenn der Pfarrer von Vertrauen spricht, zuckt der Messdiener zusammen.
Wiglaf Droste

Runder Tisch? Wozu braucht man den? Damit die Priester die Ministranten jagen können?

Harald Schmidt
MenschMaier ist offline  
Alt 09.02.2010, 20:50   #812
ichhabefertig
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat von ladydi12 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich habe zur liste auch einiges hinzuzufügen:

- Praxisgebühren, Rezeptkosten
- Kurtaxe für ärztlich verordnete Kuren
- reale Stromkosten in tatsächlicher Höhe
- Fahrtkosten für die Monatsfahrkarte,
- Mehrbedarfe für gesundheitliche Sachen, wie z.B. Diabetes etc.
- Reparaturkosten,
- Wohngeld auch für SGB2- Bezieher, und nicht nur für die SGB12- und die SGB3- Bezieher (Gleichheitsgrundsatz)
- Bewerbungskosten....

meint ladydi12

Der Bezug von Leistungen nach den SGB II bzw. SGB XII schliessen die Berechtigung zu Wohngeld aus.
 
Alt 09.02.2010, 20:57   #813
Tarps
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2008
Beiträge: 722
Tarps Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat von MenschMaier Beitrag anzeigen
Das Gejammer geht auf jeden Fall schon los.
Hartz-Umbau gefährdet schwarz-gelbe Prestigeprojekte

Mögliche Milliardenkosten könnten Steuersenkung und Gesundheitsreform den Garaus machen....
Super!
Tarps ist offline  
Alt 09.02.2010, 21:44   #814
DVD2k
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DVD2k
 
Registriert seit: 03.02.2010
Ort: BW
Beiträge: 278
DVD2k Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Soo... hier also (die leider aufgrund persönlicher Gründe etwas verspätete) versprochenen Links zur Übertragung in ARD auf YouTube:
Bundesverfassungsgericht.Live.09.02.2010.Teil.1
Bundesverfassungsgericht.Live.09.02.2010.Teil.2
Bundesverfassungsgericht.Live.09.02.2010.Teil.3
Bundesverfassungsgericht.Live.09.02.2010.Teil.4

Wie ich leider feststellen musste hat YouTube wohl leider beim umwandeln Mist gebaut, denn meinem original gerippten, haben die personen keine 'Eierköpfe'.

Alternativ auch als eine Datei über meinen Home-Server (also leider nur 250k UL RootServer ging leider doch nicht, da es zu kompliziert wäre, jedem hier zu erklären, wie er seinen FTP einstellen muss, da der Server extrem abgesichert ist):
Bundesverfassungsgericht.Live.09.02.2010.avi
__

carpe noctem - denn da ist es am ruhigsten
DVD2k ist offline  
Alt 09.02.2010, 22:03   #815
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat von ichhabefertig Beitrag anzeigen
Der Bezug von Leistungen nach den SGB II bzw. SGB XII schliessen die Berechtigung zu Wohngeld aus.
Wäre ja auch seltsam wenn man zweimal KDU bekommen würde
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 09.02.2010, 22:28   #816
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Als erstes werde ich die Stromkosten bei der ARGE Monieren zumal der Staat an diesen hohen Energiekosten nicht ganz unschuldig ist.
Dann waren ja noch so Schlaumeier hier die gestern noch meinten der Staat hätte bis 2013 Zeit die Regelsätze zu ändern.
Bei einigen Schreiberlingen hier denke ich die hier Schreiben sind nur dazu da uns zu Desilusionieren und klein zu halten.
Es ist doch Tatsache die derzeitigen Feudalherren des gelb-schwarzen Geldadels führen in noch nie zur Schau gestellter Selbstverständlichkeit vor, dass es ihnen nur um ihre Daseinsvorsorge geht, sonst nichts. Rot-grün war da nicht besser und hat sich ebenso für Millionen unseres Steuergeldes Gesetze zugekauft und sich anschließend vom Verfassungsgericht um die Ohren hauen lassen. Wie sich in den letzten Jahren diese vorgeblichen Volksvertreter als Stümper aufführen, ist der eigentliche Skandal. Ja sicher freut man sich wenn die abgehobene Herrschaft, der Welt und dem gemeinen Pöbel entrückte Elite eine Watschen einfängt, aber es wirkt nicht bei den Herrschaften, sie denken nicht um, nein, da kommen solche Eekhoffs daher und versuchen diese Ausgeburten der Korruption und des Filzes noch schön zu reden. Mir dräut, erst, wenn der Mob es ihnen aus den Knochen prügelt, werden sie aus ihrem Wolkenkuckucksheim erwachen, sie, dieser neue Geldadel sind es die Demokratie leichtfertig ihrem wollen opfern. Ich kann hier nur mit Max Liebermann Antworten, ich kann soviel gar nicht fressen, wie ich kotzen möchte.
Atlantis ist offline  
Alt 09.02.2010, 22:41   #817
DVD2k
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DVD2k
 
Registriert seit: 03.02.2010
Ort: BW
Beiträge: 278
DVD2k Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Daumen hoch AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat von Atlantis Beitrag anzeigen
...
Ich kann hier nur mit Max Liebermann Antworten, ich kann soviel gar nicht fressen, wie ich kotzen möchte.
Du Liest mir die Worte aus meinen Gedanken
__

carpe noctem - denn da ist es am ruhigsten
DVD2k ist offline  
Alt 09.02.2010, 23:01   #818
mandy2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: in Bayern
Beiträge: 209
mandy2
Standard wegen Hartz IV-Bundesverfassungsurteil bleibt noch eine Frage offen

hallo, nun hab ich die ganze Zeit hin und her überlegt was das Urteil eigentlich bringt.
Also Fakt ist ja dass die Richter sagten, dass der Regelsatz zu niedrig angelegt wurde und dass das eine "falsche Schätzung" war. Ist das richtig so? So hab ich das verstanden...
Nun; wenn es so ist wie ich annehmen, dann könnte man ja jetzt alles beim Sozialgericht einklagen was man möchte (gut keinen Ferrari oder ähnliches ) und es wären doch rein theoretisch den Richtern beim Sozialgericht die Hände gebunden, da der Antragsteller (Kläger) sich auf das Bundesverfassungsurteilberufen kann. Und somit wären alle Türen offen...
Stimmt meine Überlegung oder irre mich da??
mandy2 ist offline  
Alt 09.02.2010, 23:47   #819
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

@DVD2k :
Dein Video wurde abgelehnt bei Youtube.

Dafür ist ja meins Online.

http://www.elo-forum.org/news-diskus...tml#post546379
blinky ist offline  
Alt 09.02.2010, 23:57   #820
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wegen Hartz IV-Bundesverfassungsurteil bleibt noch eine Frage offen

Zitat von mandy2 Beitrag anzeigen
hallo, nun hab ich die ganze Zeit hin und her überlegt was das Urteil eigentlich bringt.
Also Fakt ist ja dass die Richter sagten, dass der Regelsatz zu niedrig angelegt wurde und dass das eine "falsche Schätzung" war. Ist das richtig so? So hab ich das verstanden...
Nun; wenn es so ist wie ich annehmen, dann könnte man ja jetzt alles beim Sozialgericht einklagen was man möchte (gut keinen Ferrari oder ähnliches ) und es wären doch rein theoretisch den Richtern beim Sozialgericht die Hände gebunden, da der Antragsteller (Kläger) sich auf das Bundesverfassungsurteilberufen kann. Und somit wären alle Türen offen...
Stimmt meine Überlegung oder irre mich da??

Einklagen musst Du es nicht unbedingt, erstmal beantragen mit Begründung.

Den Auszug aus dem Urteil kannst Du noch zusätzlich dazu nehmen.

Beim "alles beantragen" wäre evtl. etwas Vorsicht geboten, aber wenn Du schonmal einen Zuschuss beantragt hattest, der unbedingt und nötig war, der dann von der ARGE nur lapidar abgelehnt wurde, dann kannst Du es jetzt nochmal z. B. mit einem Überprüfungsantrag versuchen.
 
Alt 10.02.2010, 00:40   #821
mandy2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: in Bayern
Beiträge: 209
mandy2
Standard AW: wegen Hartz IV-Bundesverfassungsurteil bleibt noch eine Frage offen

beantragt habe ich vor kurzem viel, für Dinge die auch wirklich von Nöten sind. Die ARGE hat mich sowieso besch... mit deren Berechnungen, liege somit weit unter dem Regelsatz. Deshalb sah bzw. sehe ich nun einen kleinen Hoffnungsschimmer, den ich zu meinem Vorteil nutzen könnte...
mandy2 ist offline  
Alt 10.02.2010, 00:41   #822
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wegen Hartz IV-Bundesverfassungsurteil bleibt noch eine Frage offen

Zitat von mandy2 Beitrag anzeigen
beantragt habe ich vor kurzem viel, für Dinge die auch wirklich von Nöten sind. Die ARGE hat mich sowieso besch... mit deren Berechnungen, liege somit weit unter dem Regelsatz. Deshalb sah bzw. sehe ich nun einen kleinen Hoffnungsschimmer, den ich zu meinem Vorteil nutzen könnte...

Dann Widerspruch bzw Überprüfungsantrag stellen.

Viel Glück!
 
Alt 10.02.2010, 00:48   #823
mandy2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: in Bayern
Beiträge: 209
mandy2
Standard AW: wegen Hartz IV-Bundesverfassungsurteil bleibt noch eine Frage offen

Habe gestern einen gaaaaanz dicken Brief mit einigen Widersprüchen abgegeben und heute eine Aufforderung meinen Antrag noch mal genau zu überprüfen und nachzurechnen. Ich weiss ja jetzt schon was kommen wird. ABGELEHNT! Naja und so wird mir mal wieder nichts anderes übrig bleiben als zu klagen. Oder die liebe ARGE besinnt sich mal und bewilligt mir die Dinge die jeder ohne langes Palaver und Gezeter bewilligt bekommt. Naja so ist das wenn man evtl. ein Q in der Akte stehen hat...leider....
mandy2 ist offline  
Alt 10.02.2010, 00:51   #824
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Zitat von Maraca Beitrag anzeigen
Sancho Beiträge = 8.483
Registriert seit: 02.11.2007
ca. 27 Monate
8.483/27= ca. 314 im Monat
314/30= ca. 10 Beiträge am Tag

~ Sorry... wusste nicht das du einer von den allwissenden bist ~

Maraca deine Quäkerrei ist nichts wert.
Es hat schon so manche kluge Henne ins Nest geschissen.
Wenn dein Kopf nicht angewachsen wäre, würde es dir in den Hals rein regnen.
Atlantis ist offline  
Alt 10.02.2010, 01:00   #825
musiker01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.02.2009
Beiträge: 378
musiker01 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bundesverfassungsgericht: Mündliche Verhandlung in Sachen „Hartz IV“

Ob da jetzt irgendein Betrag x neu berechnet, festgesetzt, erhöht oder erniedrigt wird, weiß ich nicht.

Aber was ich am Urteil durchaus bemerkenswert finde: das unsere Regierung jetzt nachweislich Gesetze erläßt, die gegen das Grundgesetz verstoßen. Soweit sind wir schon..................

Viele Grüße
musiker01 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bundesverfassungsgericht, mündliche, sachen, verhandlung, „hartz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundesverfassungsgericht: Signale für Hartz IV bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 18.08.2009 10:25
Bundesverfassungsgericht in Sachen "Lissabon-Vertrag" Fleet Abbau Bürgerrechte 41 17.08.2009 18:55
Mündliche Verhandlung SZG Bobelche07 ALG II 8 20.05.2009 08:47
Bundesverfassungsgericht Urteil in Sachen Arbeitsplatz Anselm Querolant ALG II 10 06.03.2007 19:21


Es ist jetzt 18:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland