Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mein Brief an den Bundespräsidenten

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2012, 23:42   #51
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

@Pony und Kleid: Was schlägst Du konkret an Maßnahmen vor ? Ich nehem ja an, dass Du tolle Ideen hast
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 01:11   #52
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Eben.
Was willst Du denn sonst machen?

Ich gehe innerhalb meines möglichen Rahmens gegen dieses Unrechtssystem vor.
Ich schreibe immer wieder mal diverse Zeitungen und Journalisten an, ich gehe gegen rechtswidrige Bescheide vor, ziehe diese auch bis vor das Sozialgericht und, auch wenn es sich bisher noch nicht ergeben hat, investiere ich auch die Energie im Klagefall auch vor das Bundesverfassungsgericht oder Bundessozialgericht zu ziehen.

Wenn ich andere unterstützen kann in ihrem "Kampf", dann tu ich das auch.

Und glaube mir... sollte es irgendwann endlich zu angelegten Demonstrationen kommen, dann bin ich definitiv mit dabei.

Dieses System ist Unrecht.
Allerdings halte ich es (noch) für möglich, dieses Unrecht auf friedliche Art und Weise zu beseitigen und hoffe nach wie vor, dass ein Wandel auf friedvoller Basis möglich sein wird, ohne dass es erst zu einem blutigen Bürgerkrieg kommen muss.

Dies geht aber vor allem über Kommunikation und Publikation.

Andererseits bin ich auch nicht naiv und weiß, dass dreckige Sender wie RTL & Co. oder Printschmierfinken wie die BILD wesentlich mehr Macht besitzen und die Stimmung nach wie vor exzellent gegen Arbeitssuchende anheizen.

Gerade unsere Politiker verarschen uns sowieso nach Strich und Faden.

Ich habe in keinster Weise einen "Darstellungsdrang", aber wenn es andere ermuntert, ebenfalls solche kleinen Aktionen (auch wenn man sie noch als so nutzlos erachtet) zu starten, dann ist zumindest im Kleinen schon etwas gewonnen.
Klar ist auch, dass ein paar Wenige auf diese Weise nicht viel erreichen können.
Es müssten schon Hunderttausende oder gar Millionen sein, aber selbst hier bin ich Realist genug um zu wissen, dass sich die meisten leider verkriechen und immer weiter aus der Gesellschaft zurückziehen. Aus lauter Scham, Angst und Resignation.
DeppvomDienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 01:53   #53
Flo75
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.11.2009
Beiträge: 252
Flo75 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Zitat von DeppvomDienst Beitrag anzeigen
Hier mal meine Mail, welche ich heute an den Bundespräsidenten schickte.
gute sache!
auch wenn die chance auf eine antwort verschwindend gering ist.
leider.

vielleicht einfach mal an verschiedenste medien weiterleiten das ganze?
mehr als dass sie nicht berichten kann ja eigentlich nicht passieren...
__

der frühe vogel kann mich mal!
Flo75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 12:17   #54
peace
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2012
Beiträge: 20
peace Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Zitat von DeppvomDienst Beitrag anzeigen

...

Klar ist auch, dass ein paar Wenige auf diese Weise nicht viel erreichen können.
Es müssten schon Hunderttausende oder gar Millionen sein, aber selbst hier bin ich Realist genug um zu wissen, dass sich die meisten leider verkriechen und immer weiter aus der Gesellschaft zurückziehen. Aus lauter Scham, Angst und Resignation.
Ich möchte Dich in Deiner Haltung und Ansicht bestätigen. Ich sehe es ähnlich wie Du. Die Gesellschaft behandelt die Hartz IV-Empfänger in dieser beschämenden und entwürdigenden Art und Weise, weil wir keine Lobby haben, auf keiner gesellschaftlich relevanten Ebene Einfluß besitzen und die meisten Menschen sich sofort entsolidarisieren, wenn jemand in Not gerät oder, egal aus welchen Gründen, sich dieser kapitalischen Konsumgesellschaft verweigert.

Auch ich schreibe an Institutionen, z.B. dem Petitionsauschuß, und/oder an Medienredaktionen. Ich erwarte kein feedback; aber sie sollen wenigstens wissen, daß sie mich/uns nicht auch noch mundtot machen können.

Ich gebe auch noch den Tip, die versteckten oder offenen Schikanen und Demütigungen des Jobcenters mit Klarnamen öffentlich bekannt zu machen. Immer nur pauschal vom Jobcenter zu sprechen, ist zu unkonkret. Schreibe ich aber Datum, Uhrzeit und den Namen der Sachbearbeiters, der sich im Schutze des Jobcenters mir gegenüber respektlos, herablassend, schikanös oder einfach nur hartherzig verhält, und wenn diese viele tun, dann wird dieser sich eventuell früher oder später einmal verantworten müssen und dies wird ihn vorsichtiger werden lassen.

Einen Königsweg, weiß allerdings auch ich nicht!
peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 13:22   #55
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Moin DeppVomDienst,



eine gute Idee und ein gutes Schreiben.

Aber: wenn ich des BuPrä´s Reden betrachte, stelle ich fest, er hat ein Faible für Naziverbrechen mit dem Anhang "Tue Buße, tue Buße, tue Buße..." Ist also nicht ganz sein Thema, wenngleich H4 zumindest in gewissen Teilen in die selbe Bresche schlägt, wie das, was vor einigen Jahrzehnten aktuell war...


MfG
Der Brian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 04:57   #56
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Mail an unserer Ursula:

Zitat:
Sehr geehrte Frau Ursula von der Leyen,

ich beziehe mich unter anderem auf Ihre Aussagen hier:
Rentenkonzept: Von der Leyen verteidigt ihre Pläne | tagesschau.de

Ihre Idee für ihr System ist menschenverachtend und mit höchster Wahrscheinlichkeit ohnehin verfassungswidrig.

Die Rentenbeiträge für ALG-II-Empfänger wurden vor einigen Jahren auf 0 eingestampft, diese bauen auf ihrem Rentenkonto keinen einzigen müden Cent mehr auf. Und sie sprechen von Altersarmut bei Geringverdienern, deren Rente mit Steuergeldern "verbessert" werden soll?

Natürlich sollen ALG-II-Empfänger von dem System nicht profitieren, die schließen sie kategorisch von Beginn an aus, es geht nur um Leute, die angeblich 30 Jahre und mehr in das System eingezahlt haben, aber nur einen Hungerlohn erhielten.

Wie wärs denn hiermit?
Schröders Politik endlich wiederrufen und dafür sorgen, dass die Menschen gezwungenermaßen mehr verdienen durch einen gesetzlichen festen Mindestlohn in ALLEN Branchen von mindestens 10 Euro Brutto pro Arbeitstunde?
Voila. Problem gelöst.
Bei 160 Arbeitsstunden im Monat wären das 1.600 Euro Brutto.
AG- und AN-Anteil zur Rentenversicherung würde bei etwas über 300 Euro liegen und schon wäre "Altersarmut" kein Thema mehr und die Rentenkassen würden sogar gefüllt werden.

Aber auf die Idee scheinen Sie nicht zu kommen, obwohl sie simpel wäre.

Dass sie kleine Selbständige mit ihrer Zwangsvorsorge in die Armut treiben, scheint ihnen dabei auch egal. Es geht auch nur darum, die Großverdiener zu "schützen", die Kleinen auszubeuten und in den Ruin zu treiben, außerdem Menschen ohne Perspektive ihre geringen Zusatzeinnahmen, die für den Lebensunterhalt notwendig sind, wegzunehmen.
Wo kämen wir denn da hin, dass Selbständige einen eigenen Zuverdienst haben durch eine selbst aufgebaute Existenz?
Nein, die sollen sich dem Jobcenter unterwerfen und für irgendwelche Ausbeuterbetriebe in Zeitarbeitsverhältnisse oder Niedrigstlohntätigkeiten gestopft werden.

Die Arbeitsweise der Arbeitsämter und Jobcenter stinkt zum Himmel, sehen Sie sich nur mal in den entsprechenden Foren um! Und das ist nur der Gipfel des Eisberges, wie asozial die Behördenmitarbeiter mit Menschen umgehen. Das interessiert Sie allerdings offenkundig nicht.

Schämen Sie sich!
Sie haben nie kennengelernt, wie es ist, wenn man von 374 Euro im Monat leben muss und in der Monatsmitte nicht mehr weiß, wie man bis ans Ende durchkommt bei stets steigenden Energie- und Lebensmittelpreisen!

Und dann auch noch eine Zuschusspolitik betreiben, um ein paar Sympathiepunkte bei den Armen zu sammeln, die tagein und tagaus für Geld arbeiten müssen, das zum Leben nicht reicht, während sich die Manangerposten und Firmenchefs die Taschen vollschlagen.

Ein Betrieb, der sich nicht leisten kann, seinen untersten Mitarbeitern 10 Euro pro Stunde zu bezahlen, gehört verkleinert oder aufgelöst, denn er beutet die Menschen aus und belastet den Steuerzahler umso mehr, alleine schon dadurch, dass bei der Bezahlung der Mitarbeiter so gut wie keine Lohnsteuer oder Sozialversicherungsbeiträge anfallen - obwohl die Menschen oft 30, 40 oder 50 Stunden die Woche arbeiten.

Wachen Sie endlich auf in ihrem Elfenbeinturm und sehen sich dort um, wo die Menschen für schlechtes Geld zum Arbeiten in jeden Drecksjob genötigt werden!
Und hören Sie auf, irgendwelche bestbezahlten Berater, Lobbyisten und Wirtschaftsvertreter der Manager zu befragen.
Dass die natürlich alle angeblich so mittellos sind, dass sie keine Mitarbeiter anständig bezahlen können, ist klar. Die wollen nämlich auch nicht.

Aber machen Sie nur weiter... irgendwann wird auch hoffentlich der letzte verstanden haben, dass ihre Politik die Armut nicht verhindert, sondern die Ausbeutung immer weiter zulässt.

Mit freundlichen Grüßen an eine sogenannte "Christ-Demokratin". Menschenliebe macht eben doch am eigenen Geldbeutel Halt...
DeppvomDienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 10:28   #57
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

DeppvomDienst

Besser wäre noch zu Fragen, warum denn die Arbeitnehmer um aufstockenden Hartz IV Lohn betteln müssen, statt die Unternehmen, die sich ja angeblich keinen Mindestlohn leisten können?

Derzeit ist es ja so, dass jedes Unternehmen seine Arbeitnehmer über aufstockenden Hartz IV subventionieren lassen kann und in der Folge auch irgendwann die faire Firma Sklaverei zu Lasten der stets weiter sinkenden Steuerzahler betreiben muss, weil es ja auch die Konkurrenz so macht!

Wie muss man doch unter Drogen stehen, um nicht feststellen zu können, dass das System früher oder später zum Kollaps führt, weil bald keine Lohnsteuerzahler mehr da sein dürften, um diesen Lohndumping zu Gunsten der Unternehmen weiter zu finanzieren!

Am Ende die Arbeitnehmer sich dann auch nicht mehr diesen ganzen billig produzierten Müll leisten können und mithin die Firmen dann selbst in die Pleite gehen werden!

Auch die Zocker-Finanzmärkte werden es dann schwer haben mit Mais und Weizen usw. herum spekulieren zu können, weil logischerweise auch eine nicht mehr existente Firma hier noch irgendwelche Börsen-Spekulationsgüter mehr produzieren dürfte!

Aber was solls, dann wird man eben an der Börse mit Sklaven oder Grundstücken auf Pluto und Mars weiter handeln.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 11:33   #58
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Wie muss man doch unter Drogen stehen, um nicht feststellen zu können, dass das System früher oder später zum Kollaps führt, weil bald keine Lohnsteuerzahler mehr da sein dürften, um diesen Lohndumping zu Gunsten der Unternehmen weiter zu finanzieren!

Am Ende die Arbeitnehmer sich dann auch nicht mehr diesen ganzen billig produzierten Müll leisten können und mithin die Firmen dann selbst in die Pleite gehen werden!

Auch die Zocker-Finanzmärkte werden es dann schwer haben mit Mais und Weizen usw. herum spekulieren zu können, weil logischerweise auch eine nicht mehr existente Firma hier noch irgendwelche Börsen-Spekulationsgüter mehr produzieren dürfte!
@teddy....
Darüber habe ich mir auch schon den Kopf zerbrochen, warum die & Co. das nicht verstehen.
Aber wie du schon mal kürzlich mir entgegnet hattest: Verstehen kommt von Verstand.

Ohje...... Lieber Gott, bitte wirf Hirn runter... und triff die Richtigen. Und bitte mach schnell.
Amen
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 14:03   #59
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen

Ohje...... Lieber Gott, bitte wirf Hirn runter... und triff die Richtigen. Und bitte mach schnell.
Amen
Selbst Allah und Gott zusammen sind nicht ansatzweise in der Lage, soviel Hirn auf Jobcenter und Bundestag regnen zu lassen, damit auch alle tatsächlich davon genügend bekommen! Ein Erbsenhirn wird nicht dadurch intelligenter, nur weil man ihm eine weitere Erbse spendiert!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 17:43   #60
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Haha... Du setzt auch immer wieder einen drauf.

Bei Dumpfbacke Bundy hatte es auch nicht funktioniert.
Links rein das Wissen, rechts prompt wieder raus. Erbse war tatsächlich zu klein.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2012, 15:40   #61
And123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Hallo,


auf den Punkt gebracht !!! Bravo !!!

Ich würde das Teil sofort unterschreiben.

Gruss
And123
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2012, 19:31   #62
Kami->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2012
Beiträge: 80
Kami
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Die Frage was sich mir stellt.

Warum nicht versuchen die 3Millionen+ Arbeitslosen oder Hartz 4 empfänger aufrufen eine Online Petition zu unterzeichen wie es bei ACTA auch erfolgreich gemacht worden ist?

Hat wesentlich mehr durchschlagskraft als ein Brief von einem einzelnen. Meiner Meinung nach
Kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2012, 20:20   #63
BlackForest->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 361
BlackForest
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Wer das wohl liest? irgendein Referent? aber es ist ein schöner Brief, der die Realität abbildet. Ich glaube die freie Berufswahl aus dem Grundgesetz hast du vergessen.
BlackForest ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2012, 18:41   #64
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Der Verfassungschutz hat doch so tolle Reisswölfe... denke Gauck und Friends werden sich das Modell ausleihen.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2012, 18:46   #65
Flo75
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.11.2009
Beiträge: 252
Flo75 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Zitat von DeppvomDienst Beitrag anzeigen
Mail an unserer Ursula:
__

der frühe vogel kann mich mal!
Flo75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2012, 21:59   #66
flowerpowe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 122
flowerpowe Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Hallo,

danke, DeppvomDienst, für diesen Brief!

Ich find es klasse, daß du den geschrieben hast........

Denke, was in den JC abläuft, müsste einfach mehr an die Öffentlichkeit..

ALPHA - wegen TV..... was hälst du von Report?

Cool wäre Wallraff als Undervocer H4ler beim JC, vielleicht sollte man ihn mal fragen??
flowerpowe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 19:06   #67
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Mh keine üble Idee mit Wallraff, ich hatte die letzten Tage rel. viel um die Ohren deshalb auch nur 1 Schreiben gesendet. Werd das nachholen sobald ich hier wieder mehr Luft habe (bzw. den Kopf freier hab).... :)
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 22:51   #68
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Wallraff war in call centern,

wo doch viele in arbeitsverhältnissen reingepreßt werden!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 09:42   #69
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.324
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Der gute Wallraff hat grad ziemliche eigene Probleme
Staatsanwalt ermittelt: Wallraff am Pranger - Menschen - FAZ
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2012, 01:15   #70
papierkrieger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.08.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 58
papierkrieger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Zitat von Donas Beitrag anzeigen
Der Tip sich massiv an höhere Stellen zu wenden hat definitiv was. Von Folter u.ä. würde ich definitiv auch nicht sprechen, habe aber das Thema Diskriminierung explizit angesprochen.

Meine Variante ist nicht der Bund sondern die jeweilige Landesregierung. Jede hat ihren Petitionsausschuss. Jeder Mensch, jedes Kind kann eine Petition schreiben. Sei es als Sammelpetition oder als Einzelperson.
Dieser Petitionsausschuss dokumentiert seine Fälle und veröffentlicht sie sogar. Habe gerade den Bericht vom letzten Jahr hier. Den bekommt man automatisch zugeschickt, wenn man eine Petition einreicht - zumindest hier in M-V - und er ist jedes Mal wieder hochinteressant.
Der Petitionsausschuss holt sich die Auskünfte zum Fall von den zuständigen Behörden ein. Die MÜSSEN das dann rausrücken.

Es gibt übrigens auch einen Petitionsausschuss im Bundestag - für die, die das ganze länderübergreifend aufziehen wollen.

P.S. Es wundert mich nur, dass gerade zum Thema ALG II so wenig eingereicht wird.

kann dir nur zustimmen find das alles eine sehr gute Idee und man sollte Massenbriefsendungen organisieren, am besten per Einschreiben mit Rückschein dann weisste das die es auf jeden fall bekomme habe die 2 Euro leg ich dann auch noch dafür hin dann ham se mehr stress und können nicht sagen es wär nie was angekommen wenn wie zu erwarten erstmal niemand reagiert.
Und dann weitere Schreiben ala

"Da Sie auf mein letztes Schreiben nicht reagiert haben, sehe ich mich gezwungen die öffentliche Presse hinzuzuziehen, da ich der Meinung bin, dass die Missstände in der BRD zum Thema HARTZ4 mal richtig offengelegt werden. Ich gebe Ihnen hiermit eine Frist von 4 Wochen mein Schreiben persönlich zu beantworten, ansonsten werde ich ohne weitere Ankündigung die Lokale und nationale Presse sowie Onlineforen über diese Vorgehensweise und Ignoranz informieren."

Was haltet Ihr davon da könnte man doch mal was starten !!
Wenn Ihr irgendwelche ganz suspekten Sachen vom Amt habt (aktuell oder noch rückwirkend änderbar, oder auch nur wenn es euch komisch vorkommt) meldet euch, am besten aus BW oder Karlsruhe denn ich helfe gerne weil die Faxen hab ich dicke !!!

greetz
papierkrieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2012, 18:25   #71
maxim77->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 4
maxim77
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

@DeppvomDienst

Sehr gute Aktion

Die Menschenverachtenden "Praktiken" der JC
müssen/sollten publik gemacht werden.
maxim77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 20:24   #72
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Ich möchte nichts totreden; generell eine gute Idee.

Nur leider interessiert es die da oben nicht im Geringsten.

Vielleicht wäre eine Petition der bessere Weg.

Diese MUSS bei entsprechend vielen Mitzeichnern in den Ausschuss.

https://epetitionen.bundestag.de/epe...inreichen.html
  Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 16:32   #73
Barrayar->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.09.2012
Beiträge: 121
Barrayar
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

@DeppvomDienst

Sorry, falls diese Frage deplaziert sein sollte.
Hat der Bundespräsident auf Dein Schreiben reagiert bzw. geantwortet?
Barrayar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 18:05   #74
Greene
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.03.2012
Beiträge: 33
Greene Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Zitat von maxim77 Beitrag anzeigen
@DeppvomDienst

Sehr gute Aktion

Die Menschenverachtenden "Praktiken" der JC
müssen/sollten publik gemacht werden.
da gibts aber genug Leute, die das gut finden...nach dem Motto: das faule Pack soll endlich was arbeiten.

2013 schon wieder 8 Euro mehr. da liegt man den Biertischsteuerzahlern natürlich erheblich auf der Tasche.

Hat aber alles System, je mehr die Leute gespalten werden, umso mehr Gruppen und Interessen gibt es, umso weniger Gemeinschaft.
Greene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2012, 21:45   #75
sonne66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.10.2012
Beiträge: 44
sonne66
Standard AW: Mein Brief an den Bundespräsidenten

Hallo,

von einer Petition an den Bundestag hab ich noch nie gehört. Sagt einem KEIN Mensch - eine solche Möglichkeit.

Werde aber sofort eine schreiben in Bezug auf den Abzug der Ausbildungsvergütung.
Super Motivation für einen jungen Lehrling mit ein paar Euros im Monat klarzukommen.

Danke für den Tipp, werde ihn auch weitergeben.
( Zumindest um EINE Beschwerde der Hartzempfänger wird sich diese Statistik nun erhöhen .)

Liebe Grüße
sonne66
sonne66 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
brief, bundespräsidenten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stiftung Bertelsmann und die Bundespräsidenten wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 17.04.2012 18:44
Neuigkeiten zum Bundespräsidenten Seattle Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 16.07.2010 12:10
Bundespräsidenten-Debakel wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 72 09.07.2010 00:41
Heute ! Wahl des Bundespräsidenten ! falkenpeter Archiv - News Diskussionen Tagespresse 99 02.07.2010 13:27
Offenes Schreiben an den Bundespräsidenten Leeday Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 39 03.11.2009 07:19


Es ist jetzt 10:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland