Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Brauche dringend Hilfe Sanktion droht

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.08.2011, 01:59   #26
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Brauche dringend Hilfe Sanktion droht

Kiwi meint, bei über 25jährigen gibt es Gutscheine erst bei einer zweiten Pflichtverletzung, weil dann die Kürzung über 30% des Regelsatzes liegt. Das steht in § 31a Absatz 3 SGB II. Vorher gibt es keine Gutscheine.
Zitat:
§ 31a Rechtsfolgen bei Pflichtverletzungen

(3) Bei einer Minderung des Arbeitslosengeldes II um mehr als 30 Prozent des nach § 20 maßgebenden Regelbedarfs kann der Träger auf Antrag in angemessenem Umfang ergänzende Sachleistungen oder geldwerte Leistungen erbringen. Der Träger hat Leistungen nach Satz 1 zu erbringen, wenn Leistungsberechtigte mit minderjährigen Kindern in einem Haushalt leben. Bei einer Minderung des Arbeitslosengeldes II um mindestens 60 Prozent des für den erwerbsfähigen Leistungsberechtigten nach § 20 maßgebenden Regelbedarfs soll das Arbeitslosengeld II, soweit es für den Bedarf für Unterkunft und Heizung nach § 22 Absatz 1 erbracht wird, an den Vermieter oder andere Empfangsberechtigte gezahlt werden.
Quelle: § 31a SGB II Rechtsfolgen bei Pflichtverletzungen
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 06:42   #27
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Brauche dringend Hilfe Sanktion droht

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Nur interessehalber, wo genau finde ich das?

In der Antwort der Agentur für Arbeit Ludwigsburg an mich, als ich einen Antrag auf Auskunft und Beratung gestellt habe - und telefonische Auskunft des Beraters von Verdi... hatte mich wegen eines Schützlings erkundigt, der auch selbst kündigen wollte - von unbefristet in befristet gewechselt hat... und dessen zweiter Vertrag per Aufhebungsvertrag aufgelöst wurde...
um dann rechtzeitig die Ausbildung beginnen zu zu können...war etwas kompliziert, da wollte ich sicher gehen


Also ich sehe die Sache ingesamt nicht so schwarz.

Nein, ganz schwarz seh ich da auch nicht...ein gut begründeter Widerpruch kann zum Erfolg führen... eben weil es gesundheitliche Gründe gab.

Trotzdem bleibt der Fehler, daß er seine Kündigung nicht nachweisen kann...so etwas schickt man zumindest per Einschreiben ab...besser sich auf einer Kopie den Empfang bestätigen zu lassen.

Ausgangspunkt ist doch, dass Paddi bei der Post kündigen durfte, da ein wichtiger Grund vorlag, nämlich die Unzumutbarkeit wegen bekannter gesundheitlicher Probleme.

Die er aber auch nachweisen mußte... durch ein aktuelles Attest z.B.
Oder er hätte seinen SB vorher aufmerksam machen müssen...so hab ich es gemacht als ich aus gesudheitlichen Gründen gekündigt habe.


Dass es möglicherweise ein Missverständnis gegeben hat und die mündliche Kündigung nicht richtig "angekommen" ist, macht sie nicht zwangsläufig unwirksam. Ich würde das Datum der mündlichen Kündigung anführen und den "Chef" als Zeugen benennen. An irgendwas muss der sich ja erinnern.

Eine mündliche Kündigung ist seit dem Jahr 2000 bei Arbeitsverhältnissen nicht mehr wirksam möglich.

http://www.lichtenberg-rechtsanwalt.de/Urteile/Arbeitsrecht/KuendigungI.html
Da kann er nur mit Unwissenheit argumentieren...

Was die angeblichen Fehlzeiten und die angeblich nicht durch ihn erfolgte Kündigung angeht, ist der bevorstehende Sanktionsversuch des argen Gesindels alllzu durchsichtig: Im Anhörungschreiben wird behauptet, die Kündigung durch die Post sei zum 22.6. erfolgt, gleichzeitig aber Fehlzeiten vom 21.6. bis 28.07.2011 behauptet. Wie soll das denn gehen?

Ganz einfach: Die Fehlzeiten werden ja gerechnet bis zum letzten Arbeitstag...ich weiß ja nicht zu wann er kündigen konnte

Im Übrigen durfte Paddi auch in jeden beliebigen Job wechseln, sofern er sich damit nicht hilfebedürftig gemacht hat
bzw. eine Hilfebedürftigkeit erhöht hat.

grundsätzlich: da man erst nach 1 Jahr Arbeitslosigkeit ALG I Anspruch hat darf man eben so manches nicht...weil bei Ende des Arbeitsverhältnisses ja Hilfebedürftigkeit eintreten würde. Deshalb muß man halt den Einzelfall betrachten.

Da aber beide Tätigkeiten aus gesundheitlichen Gründen

nicht ausgeübt werden mussten, kann ihm auch der Wechsel von der Post zum Tiefbauunternehmen nicht vorgeworfen werden.
So sollte man argumentieren, ja - aber man muß halt auch nachweisen, daß einem die Fortführung unmöglich war...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 19:43   #28
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Brauche dringend Hilfe Sanktion droht

Hast schon ein Schreiben abgeschickt?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 20:35   #29
woodchild
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: Brauche dringend Hilfe Sanktion droht

Ich finde es immer Wichtig Rechtlich gut beraten zu sein, alleine aus diesem Grunde würde ich mir einen Beratungshilfeschein bei Gericht besorgen und damit zum Anwalt gehen.
Mann kann da schnell in Schwierigkeiten gearten.
Allerdings, wäre jetzt zu überlegen, da Du jetzt einen Job hast, ob dir dieser Beratungshilfeschein überhaupt noch zusteht.

Nachtrag:
mal nebenbei gefragt, warst Du denn bei der Post direkt angestellt oder bei einem Subunternehmen, welches im Nahmen der Post die Pakete auslieferte?
So hört sich das zumindest für mich an. Da ich weiß was diesbezüglich manchmal bei der Post los ist, wäre das auch eine Erklärung für die Rätselhaften Abläufe bzgl. der Beendigung des Arbeitsverhältnisses, was widerum auch gute Argumentationsgrundlage gegenüber dem Amt wäre um die "Glaubwürdigkeit" des Gegenüber ein wenig zu erschüttern.
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
brauche, dringend, droht, hilfe, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
100% Sanktion - Ich brauche dringend Hilfe! kevin25 ALG II 248 24.08.2011 20:12
Brauche Hilfe! Verschärfte Sanktion droht! Kronach ALG II 11 25.07.2010 23:38
Brauche Hilfe, Anhörung, Sanktion droht. Cosma Allgemeine Fragen 11 09.12.2009 21:21
Sanktion ! - Brauche dringend Hilfe nina29bln ALG II 11 07.09.2008 08:35
Sperrzeit droht ! brauche dringend Hilfe bitte Kniffo ALG I 1 17.08.2006 12:25


Es ist jetzt 06:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland