Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  129
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2011, 15:35   #126
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von NicoleBHV Beitrag anzeigen
...Formloser Antrag, bei dem Großen mit Hinweis auf § 77... Bekam ich alles postwendend zurück mit jeweils einem Formular, welches ich ausfüllen und zurücksenden solle.
Gesagt, getan. ...
Weil ich das gerade lese. Es ist ein ganz beliebter Trick, die formlosen Anträge wieder zurückzusenden bzw. beim Termin dem Elo in die Hand zu drücken. Manchmal geht so wertvolle Zeit flöten oder sogar Kohle. Schließlich gilt der Tag der Antragstellung und wenn auf dem Formular der 01. Mai steht, der Formlose aber schon zwei Monate früher eingereicht wurde, kann's übel ausgehen. Da ist es gut, wenn man ein separates Anschreiben erstellt, darin Bezug nimmt auf den formlosen Antrag vom tt.mm.jjjj, die Rücksendung durch den Amtsdiener erwähnt und den Formlosen zusammen mit dem Anschreiben und dem ausgefüllten Antragsformular als Anlage wieder mit abgibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 08:50   #127
NicoleBHV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 38
NicoleBHV
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Bei Rücksendung meines formlosen Antrages nebst dem Formular muss ich sagen, dass der SB auf beide Anträge das Eingangsdatum notiert hat wg. evtl. Fristen. Das muss ich jetzt ja mal dem JC zugute halten (den ganzen anderen Bürokratenkram wie dass ich jetzt hinter dem Geld herlaufen muss etc. natürlich nicht).

Ach ja, hab vor einer Woche für beide Kinder Anträge für eintägige Klassenausflüge eingereicht, mal schauen, ob das noch vor den Ausflügen bewilligt wird (nächste Woche Mittwoch). Obwohl, ich kann es schon riechen, ein Lehrer hatte ein hübsches Formular, in dem er um Erstattung der von ihm verauslagten Kosten auf sein Konto bittet, die andere Lehrerin hat es in Handschrift aufgeschrieben ("Wir wollen am ... in den Heidepark fahren, Kosten.... , Geld bitte bis 23.05 abgeben"), ohne Kontoangabe. Das kriege ich dann wahrscheinlich um die Ohren gehauen mit dem Hinweis, das Konto der Lehrerin bekanntzugeben
NicoleBHV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2011, 18:31   #128
NicoleBHV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 38
NicoleBHV
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

So, hab heute beim JC angerufen wegen der Schulausflüge meiner Jungs, die ja am nächsten Mittwoch stattfinden. Das Geld (für beide Ausflüge knapp 60 €) soll bis spätestens Montag bezahlt werden!
Die Mitarbeiterin im Callcenter konnte im System weder einen Bescheid noch eine Zahlungsanweisung finden und hat das mit Hinweis auf die kurze verbleibende Zeit an die diese Anträge bearbeitenden Leute weitergeleitet mit der Bitte um Rückruf. Wie nicht anders zu erwarten, hält natürlich niemand es für nötig (im Hinblick auf die kurze Zeit), heute vielleicht noch zurückzurufen. Nö...

Morgen muss ich sowieso zum JC, meinen Weiterbewilligungsantrag einreichen. Aber ich weiß, was ich zu hören kriege, wenn ich mich anmelde und nach den Anträgen frage: "Tja, Sie haben keinen Termin, heute können Sie mit niemandem mehr sprechen". Alles schon gehabt!

Super, dann darf ich jetzt die 60 € vorstrecken. Der eine Lehrer hat um Erstattung der Kosten auf sein Konto gebeten, also wird der Lehrer irgendwann das Geld auf seinem Konto haben. Ich wiederum darf auch da - genau wie beim Sportverein - hinterherlaufen und mir das Geld wiederholen. Wirklich klasse! Bin schon wieder voll ange
NicoleBHV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 08:33   #129
JensB2001
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JensB2001
 
Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 43
JensB2001 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Hey

Oh mein Gott, was ist das ein Chaos....
Genauso hab ich mir das gedacht....

Angeblich toll super, was ´Gutes für die Kids, blabla... und was passiert?! Nüüüscht ....



Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Meines Wissen nach als Infoschreiben der Jobcenter, dass man diese Leistungen beantragen kann.
...
Vor 4 Wochen hab ich formlos Antrag gestellt um denn auch noch vor dem 30.04. diese Anträge zu stellen...

Bis heute nichts....kein Pieps von seiten des Jobcenter...


Dafür Anfang dieser Woche ein
INFOSCHREIBEN
!!

Heho .. wow.. und jetzt??

Nüscht...
Eben das was man schon weiß, und das Anträge gestellt werden können und das es sogar auch Antragsformulare dafür irgendwo gibt (die versendet man natürlich nicht gleich mit) ..

Das die Antragsfrist für die zurückliegenden Monate verlängert werden soll..bis wann wurde natürlich nicht mitgeteilt....

Aber das beste an dem Infoschreiben:

Die Leistungen für Bildung und Teilhabe sollen
SCHNELL
und
UNBÜROKRATISCH

bearbeitet und bewilligt werden !!


Das das beste an den Infoschreiben...was auch immer unbürokratisch und schnell in dieser Sache bedeuten soll....

Ich persönlich fürchte, das in diesem Jahr eher kaum mit irgendwelchen Leistungen diesbezüglich zu rechnen sein wird..............
Und vorweg wird es erst noch ein Spießrutenlauf geben, bezüglich Anträge, Nachweise etc. ....

Die Kids werden wohl erstmal in keinerlei Genuss von irgendwas kommen, das ist meine Meinung......

Und sollten das dann auch noch Gutcheine nur werden, kanns das nicht sein, vermutlich nur für bestimmte Vereine, andere werden diese Gutscheine gar nicht anerkennen und zu guter letzt, sind die Kids dann erstmal eh gebranntmarkt in diesen Vereinen!
Super Idee ....


Mein Großer möchte nun schon seit geraumer Zeit in einen Aeroclub um dort die Segelfliegerei zu betreiben..die 10 € monatl. würden schon mal knapp für den Jahresbeitrag reichen....
Das wars auch schon...und das ganze wäre auch noch super förderlich für seine spätere Berufswahl ... Aber ob das je was wird mit den 10 € ?!?! Ohne das gleich die Brandmarkung erfolgt??

Gruß
JensB2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 09:17   #130
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Versteht ihr jetzt, warum ich schon "damals" schrieb, ich werde nix beantragen außer Klassenfahrten wie bisher? Da bin ich - vereinzelt - angegangen worden ("Deine armen Kinder, die tun mir einfach nur leid, was bist Du für eine Mutter!" ... so in der Art). Hört sich jetzt blöd an, aber ich hab' das kommen sehen ... und auch diese Stigmatisierung/Diskriminierung für meine Kids nicht gewollt ... sie übrigens auch nicht! Wurden die Kinder überhaupt jemals gefragt, ob sie das so wollen?? Ich brauch jetzt nicht wirklich 'ne Antwort darauf ...
Ich bin deshalb, weil "ohne Bildungspäckchen" relativ* entspannt und widme mich "nur" meinem eh schon übervollen Tisch mit Jobcenter- und anderem Behörden-Zeugs, welches abzuarbeiten ist.

*Wie gesagt: Klassenfahrt wie bisher: ja. Und es "reicht" mir bis hier oben, dass es jetzt gerade aktuell schon nicht rund läuft mit 2 Klassenfahrt-Anträgen (noch nix gehört, ich werde jetzt selbst überweisen an den Lehrer und mir das Geld zurückholen), das war in den Vorjahren nicht der Fall (bis auf einmal) ... wie nennt man das? Verschlimmbesserung, oder?

Nachtrag: Übrigens wusste die Lehrerin NIX bzgl. Bildungspaket und Umsetzung, obwohl ALLE Schulen laut zuständiger Behörde in Köln ausführlich informiert worden seien. Auch schön, ne?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 09:24   #131
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Ja, Du hast mich immer verstanden hartz5 *schnief*
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 09:27   #132
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Ja, Du hast mich immer verstanden hartz5 *schnief*
Ich hätte gerne Unrecht gehabt, kannste glauben.....
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 15:09   #133
NicoleBHV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 38
NicoleBHV
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

War heute - ohne Termin - beim JC und wollte mal einige interessante Sachen, die mir da so mitgeteilt wurden, loswerden:

Als erstes wurde mir gesagt, Bearbeitungszeit 15 Tage, ich hätte ja erst am 11.5. eingereicht, müsste also das Geld vorstrecken. Als ich sagte, das könne ich nicht, es handele sich ja auch noch um 2 Ausflüge und ich schon hinter dem Vereinsbetrag herlaufen muss, antwortete sie sinngemäß: "Seit letztem Jahr ist doch durch die Presse jedem bekannt, dass es dieses Gesetz gibt" und "Das Gesetz gilt seit 01.01., warum haben Sie nicht schon längst beantragt?"
Mmh, auf meinen Einwand, dass das Gesetz doch erst Ende März beschlossen wurde (zwar rückwirkend), bekam ich einen bösen Blick. Als ich ihr erklärte, dass ich am 06.05. mittags von den Ausflügen hörte, am 09.05. beide Lehrer um schriftliche Nachweise gebeten, am 10.05. diese mittags bekommen habe und somit gleich am 11.05. persönlich beantragt habe MIT NACHWEISEN, guckte sie mich an, als ob ich völlig meschugge wäre und sagte nur: "Wieso, das hätten Sie als formlosen Antrag ohne Nachweise beantragen können!" Häh, wie jetzt?
Mein Einwand, ich hätte meinen rückwirkenden Antrag für meinen Großen vom Jan. - März um die Ohren gehauen bekommen, weil keine Nachweise vorgelegen hätten, wurde beantwortet mit: "Ja, es kommt drauf an, was Sie beantragen".
Nachdem ich drauf bestanden habe (sie wollte mich wegschicken), mit jemandem zu sprechen, tippte sie einen ganzen Roman in ihren PC (würde mich wirklich mal interessieren, was sie geschrieben hat ). Ein kurzer Blick zu mir "Und Sie bestehen jetzt darauf, einen Gutschein mitzunehmen?" Ich: "Ja, Geld oder Gutschein, ist mir gleich". Sie: "Geld gibts nicht!" Ich: Ok, dann nehme ich den Gutschein..." Sie: "Kann 2 Stunden dauern"...
Nach einer Stunde bekam ich für jedes Kind einen Gutschein, gültig vom 01.05. bis 31.07.11, die ich wie der Blitz bei der Schule eingereicht habe.

Zusammenfassend:
Eintägige Schulausflüge kann man - lt. ARGE Bremerhaven - ohne Nachweise formlos beantragen. Man bekommt dann für einen bestimmten Bewilligungszeitraum einen Gutschein, der für alle eintägigen Schulausflüge innerhalb des Bewilligungszeitraumes gültig ist - toll, man muss sich nicht mehr drum kümmern Wie man sich so als Bittsteller fühlt, ist ne ganz andere Sache...

Bezüglich Teilhabe am kulturellen Leben (oder wie das heißt) stehen die immer noch auf dem Standpunkt, dass das nur mit Nachweisen geht.

Schön, wieder ein bisschen schlauer. Übrigens gibt und gab es in Bremerhaven vom Jobcenter KEINE Informationen über das Bildungspaket, also weder, dass es einem zusteht noch irgendwelche Angaben zu Fristabläufen noch, dass man Schulausflüge pauschal beantragen kann...

Na denn, bis zum nächsten Mal.

Viele Grüße aus Bremerhaven an alle!!!
NicoleBHV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 16:53   #134
cmxy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 49
cmxy Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Hi,

hatte gestern Post von der Arge bekommen mit Formanträgen die ich ausfüllen musste wegen den 10 euro mtl. Vereinsbeitrag, war nur 1 DinA4 Seite wo ich nur Namen des Kindes sowie Verein eintragen musste.
Geld rückwirkend soll wohl nächste woche endgültig bearbeitet und ausgezahlt werden und dann soll es den Vereinsbeitrag mtl. zur Regelleistung aufs Konto geben..also auch wenns lange gedauert hat, ein für mich erstmal zufriedenstellendes Ergebnis. (aufholzklopf) noch ist das Geld ja nicht da

mfg
cmxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 17:16   #135
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat:
und dann soll es den Vereinsbeitrag mtl. zur Regelleistung aufs Konto geben.
Da meldeste Dich aber noch mal hier, wenn das wirklich so laufen sollte (was wünschenswert wäre), also die 10 € regelmäßig auf Dein Konto kommen, ok? Da bin ich ja mal gespannt, es geht also doch. Danke ;)

§ 29 SGB II:
Zitat:
(1) Leistungen zur Deckung der Bedarfe nach § 28 Absatz 2 und 5 bis 7 werden erbracht durch Sach- und Dienstleistungen, insbesondere in Form von personalisierten Gutscheinen oder Direktzahlungen an Anbieter von Leistungen zur Deckung dieser Bedarfe (Anbieter); die kommunalen Träger bestimmen, in welcher Form sie die Leistungen erbringen. [...]
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 07:25   #136
JensB2001
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JensB2001
 
Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 43
JensB2001 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Hey!

Im Moment überkommt mich stark das Gefühl der :

"Unausgegohrenheit dieses Paketes für Teilhabe und Bildung"



Aktuelle erreichte mich diesbezüglich ein Schreiben des örtlichen Jobcenters bezüglich meines Antrages zu Bildung u Teilhabe...

Dazu aber später hier noch ..........


Weil aktuell beschäftigt mich dann jetzt das nächste Thema in gleicher Sache.
Was schon jetzt aufzeigt, das die Sache wohl kaum schnell und unbürokratisch abzuwickeln ist (u.a. zeigt das aber auch das oben schon erwähnte Schreiben)

Tochter hat vorgestern mitgeteilt und seit gestern liegt es mir auch schriftlich vor, das am 01.06 Ihre Klasse einen "Ausflug" unternimmt. Es geht in einen Kletterpark mit Anleitung.

Kosten:
- ein Großteil wird vom Förderverein der Schule beigesteuert
- 5 € selbst zu tragende Kosten
- + das der Rest aus der Klassenkasse finanziert wird (wofür sie auch
angelegt wurde u monatlich von den Eltern hier eingezahlt wird)


So und nun?
Antrag auf Kostenübernahme stellen... ok ..gibt das Paket ja her...
Heißt 5 € beantragen ... und ansich dann noch vorab mit der Klassenlehrerin klären, wieviel aus der Klassenkasse pro Kind verwendet wird...

Ansich sollte dann ja der monatliche Beitrag für die Klassenkasse auch als Erstattungsbetrag vom Jobcenter gleich mit beantragt werden ..
ob das wohl der Jobcenter so hinnehmen wird? Zweifelhaft...


Und zu guter letzt, setzt man sich jetzt hin, stellt schriftlich formlos einen Antrag bezüglich des "Ausfluges" (der hier jetzt mal sogar recht günstig ist) benötigt dafür Papier, Briefumschlag und Druckertinte, rennt/fährt zum nächsten Kopierer um das Infoschreiben zu kopieren, benötigt dann noch eine Briefmarke oder befördert den Antrag dann persönlich zum Jobcenter inkl. der Fahrtkosten ...
Jobcenter muß den Antrag bearbeiten, was schon ein netter Veraltungsaufwand u Kostenaufwand wird, usw ....

Und wieviel bleibt unterm Strich von den 5 € dann übrig, wenn ich Papier u Port etc. abgezogen hab?!
Um das jetzt mal kleinkariert zu betrachten...



Ganz ehrlich, das ist doch langsam wirklich ausgemachter Schwachsinn das ganze!!!!!

Und ein Verwaltungsaufwand und ein Papierkram höchster Güte!!!

(und seitdem unser Jobcenter im Umbruch von der "ARGE" zum "Jobcenter" ist, bzw. diesen jetzt vollzogen hat, ist man jetzt eh nur noch am Schreiben, Widersprechen u Anträge schreiben, wie noch nie, weil einfach nur noch alles schief läuft bei denen!)


Also mit diesem Paket hat man Niemanden wirklich einen Gefallen getahn ... und durchdacht ist das ganze sehr offensichtlich rein gar nicht!!!
Es ist gar größtenteils weltfremd!!!!


Dann werd ich auch gleich mal ne Antrag auf Kostenerstattung für die Klassenkasse beantragen *pfeif .....................................


Gruß
JensB2001


P.S.
..und nach dem "Ausflug" fordert das Jobcenter dann vermutlich eine schriftliche Bestätigung von der Schule das Tochter auch wirklich teilgenommen hat u nicht evtl. krank war *lach mich weg (wenn`s nicht so traurig wäre)
JensB2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 09:01   #137
JensB2001
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JensB2001
 
Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 43
JensB2001 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

So, und jetzt hab ich mir mal eben dies noch reingezogen:

http://www.mais.nrw.de/08_PDF/003/11...lhabepaket.pdf

..

Da könnt ich gar nicht mal so falsch liegen... erst beantragen, dann nachweisen das sie auch wirklich am ausflug teilgenommen hat...wie lächerlich ist das denn langsam...


Und dann das Thema 10 € für z.B. Vereinsbeiträge...
Schön, z.B. Sohnemann möchte gern einem Verein beitreten, dazu sollte man ja aber schließlich vorher den Antrag stellen..

Allerdings soll dann dieser Verein auch den Anforderungen bzw. dem Jobcenter schon "gefallen" / geeignet erscheinen und er sollte auch möglichst dem Gutscheinverfahren zugeprochen haben..

Also dann keine ganz freie Wahl des Vereins?!?!

Davon abgesehen, das dann entweder Gutschein oder direkt Zahlungne an den Verein erfolgen, damit die Kids dort dann auch erstmal richtig gebranntmarkt sind. Super Ideen..........................


Das ganze ist eindeutig weltfremd!!!!!!!!!!
Und so werd ich da nicht mitspielen...

*grummel

Gruß
JensB2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 11:33   #138
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von JensB2001 Beitrag anzeigen
Also mit diesem Paket hat man Niemanden wirklich einen Gefallen getahn ...
Die Wohngeldempfängerin, die mich gestern "besucht" hat, sieht das offenbar ganz anders. Die hat sich tiersich gefreut, dass die Klassenfahrt ihrer Tochter übernommen wird...

Zitat von JensB2001 Beitrag anzeigen
Davon abgesehen, das dann entweder Gutschein oder direkt Zahlungne an den Verein erfolgen, damit die Kids dort dann auch erstmal richtig gebranntmarkt sind. Super Ideen..........................
In einem Verein, in dem der Schatzmeister den ganzen Verein über die finanziellen Verhältnisse der Mitglieder informiert, würde ich meine nicht vorhandenen Kinder auch als Nicht-Bedürftiger nicht anmelden.

Gruß,
L.
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 11:44   #139
Schweinchenebert->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.05.2011
Beiträge: 18
Schweinchenebert
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Dieses Bildungspaket ist milde ausgedrückt, sowas von undurchdacht. Genau wie der ganze Rest.

Den Antrag für die Klassenkasse würd ich trotzdem stellen.
Lass dir Quittungen von der Lehrerin ausstellen und füge die bei.

Ansonsten

Viel Glück!
Schweinchenebert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 19:09   #140
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Die Wohngeldempfängerin, die mich gestern "besucht" hat, sieht das offenbar ganz anders. Die hat sich tiersich gefreut, dass die Klassenfahrt ihrer Tochter übernommen wird...
Selbiges gilt übrigens auch für die Wohngeldempfängerin, der ich heute bis zu 160,00 € für die Segeltour ihres Sohnemans zusagen konnte. Auch wenn damit der Anspruch bis einschließlich 04/12 verbraucht ist, war sie glücklich darüber.

Gruß,
L.
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2011, 22:03   #141
JensB2001
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JensB2001
 
Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 43
JensB2001 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Die Wohngeldempfängerin, die mich gestern "besucht" hat, sieht das offenbar ganz anders. Die hat sich tiersich gefreut, dass die Klassenfahrt ihrer Tochter übernommen wird...


In einem Verein, in dem der Schatzmeister den ganzen Verein über die finanziellen Verhältnisse der Mitglieder informiert, würde ich meine nicht vorhandenen Kinder auch als Nicht-Bedürftiger nicht anmelden.

Gruß,
L.

Jetzt müßte man nur noch den Unterschied zwischen Klassenfahrt und Ausflug kennen ....

Klar, wer keine Kinder hat , wird den Unterschied nicht wirklich kennen...
Aber wichtig ist das man Ahnung davon hat...wenn man sie auch nicht hat ..


Vereinsbeiträge= Wenn ich schon die Freizeitaktivitäten meiner Kids derart offenlegen muß, dann muß es im Gegenzug auch nicht sein, das andere derart genau wissen, woher der Vereinsbeitrag kommt.. Immerhin ist man auch als Hilfebedürftiger, immer noch ein mündiger Bürger, mit Verstand..


Aber gut, das es Menschen gibt, die meine viel zu wissen und zu kennen aber irgendwie doch von wenig einen Plan haben..nix für ungut, aber deine unnützen und fehlgeleiteten Hinweise, braucht wirklich Niemand.....

Sorry, für`s off Topic.............
JensB2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 06:57   #142
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von JensB2001 Beitrag anzeigen
Jetzt müßte man nur noch den Unterschied zwischen Klassenfahrt und Ausflug kennen ....

Klar, wer keine Kinder hat , wird den Unterschied nicht wirklich kennen...
Aber wichtig ist das man Ahnung davon hat...wenn man sie auch nicht hat ..
Ich scheine einen wunden Punkt getroffen zu haben. Also, dann erkläre mir unwürdigem Wurm mal den rechtlich relevanten Unterschied.

Zitat von JensB2001 Beitrag anzeigen
Vereinsbeiträge= Wenn ich schon die Freizeitaktivitäten meiner Kids derart offenlegen muß, dann muß es im Gegenzug auch nicht sein, das andere derart genau wissen, woher der Vereinsbeitrag kommt.. Immerhin ist man auch als Hilfebedürftiger, immer noch ein mündiger Bürger, mit Verstand..
Sorry, aber wenn ich meinen Kindern mit Hilfe von außen derlei Aktivitäten ermöglichen kann, dann stelle ich meine persönlichen Befindlich- und Eitelkeiten zurück. Natürlich ist niemand gezwungen, solche Hilfe in Anspruch nehmen, nur geht das - mal wieder - auf Kosten der Kinder. Das muss jeder mit seinem Gewissen klären.

Zitat von JensB2001 Beitrag anzeigen
Aber gut, das es Menschen gibt, die meine viel zu wissen und zu kennen aber irgendwie doch von wenig einen Plan haben..nix für ungut, aber deine unnützen und fehlgeleiteten Hinweise, braucht wirklich Niemand.....
Lass den mündigen Leser lieber selbst entscheiden, welche Äußerungen hier "unnütz" und "fehlgeleitet" sind. Deine ad hominem-Angriffe, oder meine Erfahrungsberichte aus dem Schützengraben an vorderster Front.
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 07:20   #143
JensB2001
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JensB2001
 
Registriert seit: 24.01.2006
Beiträge: 43
JensB2001 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Ich scheine einen wunden Punkt getroffen zu haben. Also, dann erkläre mir unwürdigem Wurm mal den rechtlich relevanten Unterschied.
Wunden Punkt...??
Ja ne is klar.....

Der rechtlich relevante Unterschied?!
Denn sollte man schon kennen...aber es gibt nicht nur einen rechtlichen, es gibt sogar einen organisatorischen und begrifflichen...
Abner das is jetzt echt müsig das Jemandem zu erklären, der es eher nur auf eines anlegt.........

Zitat:
Sorry, aber wenn ich meinen Kindern mit Hilfe von außen derlei Aktivitäten ermöglichen kann, dann stelle ich meine persönlichen Befindlich- und Eitelkeiten zurück. Natürlich ist niemand gezwungen, solche Hilfe in Anspruch nehmen, nur geht das - mal wieder - auf Kosten der Kinder. Das muss jeder mit seinem Gewissen klären.
Man merkt, das man von kindern offensichtlich keinerlei Plan hat...sonst würde man erst nachdenken und einem dann klar werden, das man ein wenig neben der Spur daherschreibt...

Die Kids werden erstmal egal woher das Geld dafür kommt keinerlei Nachteil haben...vernünftige Eltern, werden das Geld schon von etwas anderem abknapsen, vorher hat das ja auch kein Schwein interessiert, woher die Geld kommen..
Spart man halt am Alkoholkonsum und am Tabakkonsum...und der neue Flachbildschirm und das neue Handy gibts dann halt erst einen Monat später...

Aber wer keine Kinder hat, dem fällt es halt schwer sich da hineinzuversetzen....


Zitat:
Lass den mündigen Leser lieber selbst entscheiden, welche Äußerungen hier "unnütz" und "fehlgeleitet" sind. Deine ad hominem-Angriffe, oder meine Erfahrungsberichte aus dem Schützengraben an vorderster Front.
Gut das ich schon mündig bin...und für mich entschieden hab das deine Äusserungen ungnütz und fehlgeleitet sind...

Deine Erfahrungen, in allen Ehren...ein Spezieller scheinst ja sehr offensichtlich zu sein und verstärkt auf der Suche nach Krawall...

In dem Sinne such dir besser ein anderes Opfer...................bei mir biste da ein wenig wiedermal fehl am Platz!


In dem Sinne, grab dich weiter ein in deinem Schützengraben, ist vielleich auch der sicherste und beste Ot für dich........
JensB2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 07:44   #144
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von JensB2001 Beitrag anzeigen
Der rechtlich relevante Unterschied?!
Denn sollte man schon kennen...aber es gibt nicht nur einen rechtlichen, es gibt sogar einen organisatorischen und begrifflichen...
Abner das is jetzt echt müsig das Jemandem zu erklären, der es eher nur auf eines anlegt.........
Du kennst den rechtlichen Unterschied also nicht. Zur Kenntnis genommen.

Zitat von JensB2001 Beitrag anzeigen
Man merkt, das man von kindern offensichtlich keinerlei Plan hat...sonst würde man erst nachdenken und einem dann klar werden, das man ein wenig neben der Spur daherschreibt...
Anstatt Sachargumenten gehen die persönlichen Angriffe weiter. Zur Kenntnis genommen.

Zitat von JensB2001 Beitrag anzeigen
Die Kids werden erstmal egal woher das Geld dafür kommt keinerlei Nachteil haben...vernünftige Eltern, werden das Geld schon von etwas anderem abknapsen, vorher hat das ja auch kein Schwein interessiert, woher die Geld kommen..
Die Hilfe steht bereit, es wird niemand gezwungen sie anzunehmen. Die Praxis zeigt mir allerdings, dass diese Hilfen sehr gern angenommen werden; zusammen mit den Klassenfahrten unser "Bestseller".

Zitat von JensB2001 Beitrag anzeigen
Deine Erfahrungen, in allen Ehren...ein Spezieller scheinst ja sehr offensichtlich zu sein und verstärkt auf der Suche nach Krawall...

In dem Sinne such dir besser ein anderes Opfer...................bei mir biste da ein wenig wiedermal fehl am Platz!
Ich argumentiere hier rein sachlich, die persönlichen Angriffe stammen von dir. Wer also der Krawallhansel ist, dürfte für jeden Leser ohne Scheuklappen ersichtlich sein. Ich biete dir an, die Diskussion auf einem sachlichen Niveau fortzusetzen. Es hängt ganz von dir ab.
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 07:56   #145
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Offenbarung als Befindlichkeit weg zu erklären, ist schon erwas grob vereinfachend.

Es handelt sich um die grobe Missachtung von Grundrechten. Es werden Kasten installiert. Die Erosion des Rechtsstaates BRD ist schon sehr weit fortgeschritten. Jetzt wird das als praktisch, nützlich und sinnvoll erklärt.

Interessant festzustellen, dass "Feindliche Übernahmen" sich offensichtlich nicht nur auf die sogenannte "freie Wirtschaft" beschränken.
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 08:27   #146
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von spin Beitrag anzeigen
Es handelt sich um die grobe Missachtung von Grundrechten. Es werden Kasten installiert. Die Erosion des Rechtsstaates BRD ist schon sehr weit fortgeschritten. Jetzt wird das als praktisch, nützlich und sinnvoll erklärt.
Welche Grundrechte werden dadurch verletzt, dass bspw. das Jobcenter den Mitgliedsbeitrag für den Sportverein direkt an diesen überweist? Kommt doch nur das informationelle Selbstbestimmungsrecht (Art. 2 Abs. 1 iVm. Art. 1 Abs. 1 GG) infrage. Nach dem Volkzählungsurteil des BVerfG sind Eingriffe in dieses Recht im überwiegenden Allgemeininteresse zulässig.

Hier bewegen wir uns im Spannungsfeld zwischen dem Grundrecht des Kindes auf Gewährung des soziokulturellen Existenzminimums, dem Elternrecht und dem staatlichen "Erziehungsauftrag".

Der Gesetzgeber hat hier eine Abwägung vorgenommen. Er hat sich dafür entschieden, die finanziellen Dinge selbst zu erledigen um so sicherzustellen, dass die Mittel direkt den Kindern zugute kommen. Dieses Interesse der Allgemeinheit sehe ich in diesem Zusammenhang als schützenswerter an, als das Interesse der Eltern, nicht als Kinderzuschlagsempfänger etc. "erkannt" zu werden. Meiner Meinung nach existiert eine verfassungsrechtliche Rechtfertigung für einen möglichen Eingriff in das informationelle Selbstbestimmungsrecht.

Gruß,
L.
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 08:41   #147
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

1983 wurde das Grundrecht auf Informationelle Selbstbestimmung im Rahmen des Volkszählungsurteils definiert. Darauf beruht der gesamte persönlich bezogene Datenschutz.

Der vdL sollte man ihr Gesetze um die Ohren schlagen!

Selbst Gutscheine für Essen, von der Verfassungswidrigkeit von Sanktionen abgesehen, sind grundsätzlich nicht zulässig.

Dieser Staat wird vorsätzlich zerstört. 1984 lässt grüßen.

Der Gesetzgeber nimmt keine Abwägung vor. An Märchen glaube ich schon des längeren nicht mehr. Es geht um die Vernichtung von Rechten.
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 08:46   #148
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Der Gesetzgeber hat hier eine Abwägung vorgenommen. Er hat sich dafür entschieden, die finanziellen Dinge selbst zu erledigen um so sicherzustellen, dass die Mittel direkt den Kindern zugute kommen..
Eine unglaubliche Volksverhetzung und Diffamierung. Das ist ekelhaft! Man verhetze eine Gruppe, dann kann man sie anschließend entmündigen.

Ich habe Deinen Beitrag gemeldet. Das ist im übrigen das erste Mal in ca. 5 jahren, dass ich so etwas getan habe. Aber die Untestützung von Volksverhetzung ist nicht hinnehmbar. Verschwinde hier!
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 08:57   #149
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Zitat von spin Beitrag anzeigen
1983 wurde das Grundrecht auf Informationelle Selbstbestimmung im Rahmen des Volkszählungsurteils definiert. Darauf beruht der gesamte persönlich bezogene Datenschutz.

Der vdL sollte man ihr Gesetze um die Ohren schlagen!

Selbst Gutscheine für Essen, von der Verfassungswidrigkeit von Sanktionen abgesehen, sind grundsätzlich nicht zulässig.

Dieser Staat wird vorsätzlich zerstört. 1984 lässt grüßen.

Der Gesetzgeber nimmt keine Abwägung vor. An Märchen glaube ich schon des längeren nicht mehr. Es geht um die Vernichtung von Rechten.
Eine so "begründete" Beschwerde würde das BVerfG nichtmal zur Entscheidung annehmen. Weshalb ich datenschutzrechtlich keine Bedenken habe, ist oben dargelegt. Darauf eingegangen bist du in keiner Weise. Stattdessen behauptest du schlicht die Verfassungswiddrigkeit jedglicher Dinge, die dir offensichtlich politisch nicht in den Kram passen.
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 09:05   #150
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungspaket - Hat schon irgendwer was erreicht ?

Leider wird so eine Logik immer wieder nur von Juristen als Argument gebraucht. Welchen gesellschaftlichen Schaden sie mit so einer Denke anrichten ist denen überhaupt nicht beuwßt. Leider auch dir nicht.

Im Interesse der Allgemeinheit werden dann mal eben Millionen von Menschen stigmatisiert.
Die eigentliche Logik, die hinter diesem Gutscheinsystem steckt, wird durch solche, will schon sagen, fast absurden Gedankengänge versteckt.
Das Interesse der Allgemeinheit wird nur vorgeschoben, denn es geht hier nicht darum, dass Kinder in irgendeiner Weise besser gestellt werden, sondern nur darum, dass man durch alle mnöglichen Hürden diese Leistungen verunmöglicht und auch so bemessen hat, dass man es schon fast als Schlag ins Gesicht der Eltern und Kinder bezeichnen kann. So kann man zwar nach außen vertreten, dass man den Vorgaben der Bundesverfassungsgericht nachkommt, zeigt aber gleichzeitig, dass einem das Urteil eh nicht gepasst hat und man es folglich dann so umsetzt, dass man die Leistungen nur über Hürden, Peinlichkeiten etc. in Anspruch nimmt. Also eigentlich gar nicht ion Anspruich nimmt.

Wie man da noch im Interesse der Allgemeinheit sprechen kann.
Ist fast so absurd, wie man einer im 8. Monat schwangeren im Interesse der Allgemeinheit sanktioniert, ohne ein Ermessen auszuübern, weil das Interesse der Allgemeinheit höher ist, wie der Schutz der Mutter und ihres ungeborenen Lebens.


Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Welche Grundrechte werden dadurch verletzt, dass bspw. das Jobcenter den Mitgliedsbeitrag für den Sportverein direkt an diesen überweist? Kommt doch nur das informationelle Selbstbestimmungsrecht (Art. 2 Abs. 1 iVm. Art. 1 Abs. 1 GG) infrage. Nach dem Volkzählungsurteil des BVerfG sind Eingriffe in dieses Recht im überwiegenden Allgemeininteresse zulässig.

Hier bewegen wir uns im Spannungsfeld zwischen dem Grundrecht des Kindes auf Gewährung des soziokulturellen Existenzminimums, dem Elternrecht und dem staatlichen "Erziehungsauftrag".

Der Gesetzgeber hat hier eine Abwägung vorgenommen. Er hat sich dafür entschieden, die finanziellen Dinge selbst zu erledigen um so sicherzustellen, dass die Mittel direkt den Kindern zugute kommen. Dieses Interesse der Allgemeinheit sehe ich in diesem Zusammenhang als schützenswerter an, als das Interesse der Eltern, nicht als Kinderzuschlagsempfänger etc. "erkannt" zu werden. Meiner Meinung nach existiert eine verfassungsrechtliche Rechtfertigung für einen möglichen Eingriff in das informationelle Selbstbestimmungsrecht.

Gruß,
L.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bildungspaket, erreicht, irgendwer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bildungspaket - Zoobesuch beantragen ?? Elinaa Allgemeine Fragen 44 08.09.2011 06:55
Bildungspaket für Kinder Lobo1811 Grundsicherung SGB XII 5 01.03.2011 10:59
14 Jahre, Bildungspaket, Zinsen med789 ALG II 1 26.02.2011 14:23
Internetseite zum Bildungspaket startet yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 25.02.2011 21:57
Wohngeld und Bildungspaket Ollli Allgemeine Fragen 3 22.02.2011 23:33


Es ist jetzt 20:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland