Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  19
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2011, 14:30   #26
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

hmm... ich würde meinen das eine hat erst einmal nichts mit dem anderen zu tun.

Steht da irgendwas von "Darlehen" oder "vorläufig" drauf?
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2011, 15:12   #27
workout
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von workout
 
Registriert seit: 10.05.2008
Beiträge: 384
workout
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Steht da irgendwas von "Darlehen" oder "vorläufig" drauf?
Nein
workout ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2011, 15:15   #28
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

tja - dann heißt es abwarten.

Du hast den Bescheid und damit dürfte eigentlich der Rubel rollen.

Ohne Gewähr natürlich - aber das weißt Du ja selbst, das sich das tgl. ändern kann.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2011, 15:22   #29
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

Zitat von workout Beitrag anzeigen
Es ist alles gut gemeint, aber was soll ich mit ca 50 Jahren mit angeschlagener Gesundheit für einen Antrag auf welche Umschulung stellen!?

hmmm - ohne Dir zu Nahe treten zu wollen - die Altergrenze für Umschulungen soll bei 45 liegen. Damit hast Du Recht...

Trotzdem würde ich an Deiner Stelle schauen, ob es da noch was gibt. Ein geförderter Neubeginn ist allemal besser als bis zur Rente JC und Regelsatz.


Dazu kommt, dass ich selbst wenn, nach einem evtl. Abschluss eine Umschulung wohl kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben werde, da keine Berufserfahrung und zu alt!?

VG
Es gibt gute Berater - ist nur schwer ran zu kommen an diese Leute. Die wirklich guten sitzen bei der DRV.
Manchmal zahlen die auch aussergewöhnliche Fernkurse, die aber für Dich genau richtig sein könnten.

Einen Versuch ist es wert. Besser als aufzugeben und keine Aufgabe mehr zu haben. Aber das ist meine Meinung.

Zumindest ein Beratungsgespräch würde ich Dir empfehlen. Vielleicht auch mal ein bisschen im Inet schauen, was es so gibt.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2011, 16:10   #30
workout
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von workout
 
Registriert seit: 10.05.2008
Beiträge: 384
workout
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
Die wirklich guten sitzen bei der DRV.
Das mag vielleicht irgendwo sein.
Ich hatte mal vor ca. 3-4 Jahren dort einen Termin bei einer "Tussi", die hat wortwörtlich zu mir gesagt:
..."Sie sind hier nicht in irgend einer Position um Forderungen zu stellen"...

Dabei habe ich dort von meiner Seite aus, ein normales Gespräch ohne aggressiv oder zynisch zu sein geführt.
Ich habe mich dann auch gefragt, ab es an meinem Gesundheitszustand (hat nichts mit "Alk" zu tun) gelegen hat und ich etwas "daneben" gewirkt habe.

Aber selbst da wäre diese Antwort das Letzte!
Mir hats gereicht.

Seit dem habe ich den Eindruck, das ist alles eine "Grütze" ob ARGE, Arbeitsamt oder DRV.
workout ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 05:07   #31
workout
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von workout
 
Registriert seit: 10.05.2008
Beiträge: 384
workout
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

Hallo
Wie ich schon schrieb, ist Ende September 2011 mein ALG2-Weiterbewilligungsbescheid über 6 weitere Monate bewilligt worden.
Mein Hausarzt schrieb September 2011 nach Aufforderung durch das Jobcenter ein Attest dort hin:


„In absehbarer Zeit (ca.6 Monate) könnten Wiedereingliederungsversuche unternommen werden.
Der Patient ist in der Lage, eine leichte Arbeit, möglichst in Wechsel von Sitzen, Stehen und Gehen, ohne Zwangshaltungen, ohne häufiges Bücken und Überkopfhaltung der Arme, ohne häufiges Treppen steigen, ohne Heben, Tragen und Bewegen von Lasten über 5 KG, ohne Arbeiten mit Absturzgefahr auf Leitern und Gerüsten sowie Exposition zu Vibrationen und Erschütterungen ausführen.
Tätigkeiten unter Zeitdruck und Schichtdienst sind ungeeignet
Arbeitszeiten bis 3 Stunden täglich wären zumutbar.“

Ich wurde von ihm noch bis Ende Oktober 2011 krankgeschrieben.
Mir ging es aber so schlecht, dass ich nun wieder zu ihm bin und er hat mich noch mal bis Ende November 2011 krankgeschrieben.


Er war natürlich sauer, weil er sich dabei selbst etwas widerspricht.
Im Attest schreibt er bis 3 Stunden am Tag arbeitsfähig (mit zitierten Einschränkungen) und nun folgt nahtlos wieder eine Krankschreibung über ca.4 Wochen (die schon seit über 1 Jahr ununterbrochen in Abständen von ca. 4 Wochen läuft).

Laufe ich nun Gefahr mir selbst irgendein „Ei zu legen“, wenn ich meinen jetzigen Krankenschein an die Arge weiter leite?


Den anderen Teil des Krankenscheines hat die GKV schon, weil den meine Hausarztpraxis bei ihren Patienten selbst immer gleich zu der jeweiligen Kasse schickt.


VG
workout ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 09:20   #32
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.123
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

warum solltest du dir "ein ei legen" wenn dein arzt dich weiter krankschreibt? hast du das attest oder die krankschreibung geschrieben? nein...

außerdem ist der 2. teil bereits weg, als flugs den andren teil ans amt.

und, wenn dein arzt dich weiterhin krankschreibt, dann hat das seinen grund. also fang das theater mit gdb und rente wieder mal von vorne an. bitte deinen arzt, dir zu helfen,denn er will ja auch endlich klärung haben.

ich weiss nun nicht, ob ich was überlesen habe, aber worum, bitte, gehts ,grob, bei deiner ungesundheit?
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 11:14   #33
50GdB23
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 1.863
50GdB23 50GdB23 50GdB23 50GdB23
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

Zitat:
In absehbarer Zeit (ca.6 Monate) könnten Wiedereingliederungsversuche
Könnte, das heißt nicht, dass es auch eintrifft.

Und wenn er dich weiterhin Krank schreibt, weil dein Gesundheitszustand halt sich doch nicht gebessert hat, ist es nunmal so.

also ein "Ei" legst du dir da bestimmt nicht.

Zitat:
Er war natürlich sauer, weil er sich dabei selbst etwas widerspricht.
Sauer? dem hätte ich was erzählt. Was bitte kannst du dafür wenn es dir nicht besser geht???
50GdB23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 18:21   #34
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.132
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

Wenn du seit 34 Monaten krank bist, kannst doch nicht nur eine einfache Grippe haben. Eine Krankheit die länger als 6 Monaten dauert ist eine Behinderung.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2011, 22:16   #35
workout
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von workout
 
Registriert seit: 10.05.2008
Beiträge: 384
workout
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

Hallo und Danke für das Interesse!
Seit Jahrzenten von Schmerzanfällen im Vorgeschichts-Zusammenhang mit jahrelanger schwerer körperlicher Arbeit wurde ich dann November-2005 nach ca. 2 Wochen „Morphium- Behandlungs-Versuchen“ bis zum äußersten Maximum, an der LWS operiert und bin dadurch wenigstens aus dem Rollstuhl raus, aber es sind andere Schmerzen seit der OP bzw. des letzten Bandscheibenvorfalles geblieben, die nicht in einem Röntgenbild und anhand von irgendeiner Magnetfeld-Technik sichtbar sind oder sichtbar sein „wollen“.
Ich meine damit ANATOMISCHE Schmerzen und keinen „Psycho-Kram“ und auch keine „Phantom-Schmerzen“ o.ä.
Wo „kein Fleisch raus hängt“, ist für manche diesbezüglich nichts glaubwürdig.
Bisher habe ich beim MDK und „Amt für Grad der Behinderung“ (mir fällt jetzt der richtige Name nicht ein, …Amt für Familie und Soziales…,…Versorgungsamt…,…Sozialamt?) wahrscheinlich nur den Eindruck eines „Somatoformen“
Somatoforme Störung
somatoforme Strung
gemacht.
Ich habe jedoch bei meinem damaligem Krankenhausaufenthalt 2005 und der diesbezüglichen Anschlussheilbehandlung sehr gute Arzt-Info-Gespräche gehabt, die mir erklärt haben das sich Rückenmarks-Nerven ab einem bestimmten Schädigungsstadium nicht mehr normal verhalten bzw. normalisieren.
Aber das waren eben „nur“ sehr gute Gespräche und es steht nirgends schwarz auf weiß, bzw. die jeweilige Fachkompetenz dafür fehlt dato in der jetzigen Situation.
Man(n) ist eben nur ein arbeitender Mensch gewesen….


Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Eine Krankheit die länger als 6 Monaten dauert ist eine Behinderung.
Wo kann man diesbezüglich (natürlich unverbindlich) eine Bezugs-Quelle finden?

VG
workout ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2011, 22:54   #36
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

Wenn Du die Möglichkeit hast lasse Dich zu Fachärzten überweisen. Sammel Untersuchungsunterlagen und fordere auch Atteste an.

Gerade wenn diese Schublade somotoforme, also psych. Erkrankung auf ist, ist es wichtig dieses Schubladendenken zu widerlegen. Das geht am einfachsten mit den Patientenakten.

Wenn Du die Patientenakten aus der Klinik anforderst, könnte dort das Gespräch notiert sein. Die Akten kannst Du direkt bei der Klinik anfordern. Vorsicht! das ist kostenpflichtig. Manche Kliniken verlangen nichts, die meisten Kliniken 50 ct. pro Seite plus Porto.

Die genauen Richtlinien und §§ wer wann als behindert gilt findest Du bei wiki oder auch mit einer Suchmaschine.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2011, 23:55   #37
workout
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von workout
 
Registriert seit: 10.05.2008
Beiträge: 384
workout
Standard AW: Attest v. Hausarzt beibringen- was tun?

Alles total logisch, „aber“ …2005 bis 2011… und ich lebe noch (ohne Rollstuhl)…
Für die „Bearbeiter“ die keine gleichdenkenden "Landsleute" (das hat jetzt nichts mit „Ausländerfeindlichkeit“ zu tun) sind, ist das doch nur statistisches Tabellenfutter für eine geschönte „Erhebung“ über eine „Schicht der Bevölkerung“, die „außen vor“ ist und nur noch politisiert wird, wie es gerade am „medienwirksamsten“ ist.
Das ist jetzt nicht polemisches „Gelabere“, sondern themenbezogen.
workout ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
attest, beibringen, hausarzt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auszug in Planung, wie dem Amt beibringen? zecke88 U 25 31 12.07.2011 21:59
MDK-Gutachten gegen AU vom Hausarzt H.R.Ralf Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 57 10.07.2011 16:22
Hausarzt: Sie müssen.. jimmy Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 24 08.06.2011 10:28
Erwerbsunfähigkeit + Hausarzt dehart Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 16 12.06.2010 09:54
stromheizung --- wie der arge beibringen...? ingo s. KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 10 11.05.2010 18:14


Es ist jetzt 11:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland