Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antrag Kostenübernahme Klassenfahrt

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2007, 15:50   #51
SF44angel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2005
Beiträge: 171
SF44angel
Standard

Zitat von Coco01 Beitrag anzeigen
Hallo Knulli!
Ich kann mich der Frage nur anschliessen. Mein Kind hat die Abschlußfahrt im September. Die Kosten betragen 300 Euro. Fahrt, Übernachtung und Frühstück. Wie sieht es mit Taschengeld und weiterer Verpflegung aus?

Ausserdem habe ich heute erfahren, daß Büchergeld von der ARGE bezahlt werden kann. Die Kosten betragen immerhin 40,50 Euro. Wie kann ich vorgehen? Gruß Coco01

ich habe nur die fahrt incl. frühstück und abendbrot erhalten. mittag war nicht inbegriffen, muß jeder selbst bezahlen! Habe gefragt, ob ich das bekomme, wurde verneint und mit der regelleistung begründet, also soll davon bezahlt werden, da mein Kind ja nicht zu Hause verpflegt werden müsse!
Mit den Schulbüchern , ist es bei uns so, das man eine Kopie vom Bescheid von ALG2 abgegeben muß, und so nicht bezahlen muß!
SF44angel ist offline  
Alt 30.04.2007, 22:02   #52
Coco01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2007
Beiträge: 3
Coco01
Standard Klassenfahrt/Büchergeld

Zitat von SF44angel Beitrag anzeigen
ich habe nur die fahrt incl. frühstück und abendbrot erhalten. mittag war nicht inbegriffen, muß jeder selbst bezahlen! Habe gefragt, ob ich das bekomme, wurde verneint und mit der regelleistung begründet, also soll davon bezahlt werden, da mein Kind ja nicht zu Hause verpflegt werden müsse!
Mit den Schulbüchern , ist es bei uns so, das man eine Kopie vom Bescheid von ALG2 abgegeben muß, und so nicht bezahlen muß!
Hallo SF44angel!

Die Sache mit dem Büchergeld habe ich heute auch, seitens der Schule, erfahren. Freiwillig rückt das JobCenter ja nicht mit Informationen heraus.
Danke für deinen Beitrag. Gruß Coco01
Coco01 ist offline  
Alt 13.05.2007, 02:32   #53
keps->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.05.2007
Ort: bremerhaven
Beiträge: 9
keps
Standard klassenabschlussfahrten

Zitat von Coco01 Beitrag anzeigen
Hallo SF44angel!



Die Sache mit dem Büchergeld habe ich heute auch, seitens der Schule, erfahren. Freiwillig rückt das JobCenter ja nicht mit Informationen heraus.
Danke für deinen Beitrag. Gruß Coco01
Zitat von Knulli Beitrag anzeigen
Hallo alle zusammen,
habe vorige Woche auch ein Antrag zur Übernahme der Kosten für die Klassenfahrt gestellt.
Die Bescheinigung von der Schule war kein Problem, weil sie diese schon als Vordruck liegen haben und nur noch die Daten eintragen müssen.

Nun aber zwei Fragen dazu.

Die Schule hat 165€ als Kosten der Fahrt bestätigt. Im Schreiben welches die Kinder über den Ort, die Unterbringung usw. erhalten haben, steht als Verpflegung Halbpension (Frühstück und Abendbrot).Somit müssen sie sich mittags selber verpflegen, wodurch ja noch zusätzliche Kosten entstehen. Gibt es da eine Möglichkeit diese Kosten (als Pauschale oder so) auch noch einzureichen, da man sie ja noch gar nicht weiß?

Gibt es für Taschengeld auch eine Pauschale oder Faustregel wie hoch dies ist und wie kann man das noch Beantragen?
Die 165€ sind nur die Kosten für die Fahrt ohne Taschengeld, Mittagessen und Eintritt für die Ausflugsziele.

Gruß Knulli
die arge zahlt die gesammtkosten der klassenabschlussfahrt,WENN nicht im schreiben des lehrers die worte:"sonstige kosten"stehen.weil die zahlt die arge nicht!evtl. vor einreichen des antrages den lehrer fragen,was da zu machen wär!?
netten gruss keps
keps ist offline  
Alt 13.05.2007, 02:37   #54
keps->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.05.2007
Ort: bremerhaven
Beiträge: 9
keps
Standard

Zitat von Coco01 Beitrag anzeigen
Hallo Knulli!
Ich kann mich der Frage nur anschliessen. Mein Kind hat die Abschlußfahrt im September. Die Kosten betragen 300 Euro. Fahrt, Übernachtung und Frühstück. Wie sieht es mit Taschengeld und weiterer Verpflegung aus?

Ausserdem habe ich heute erfahren, daß Büchergeld von der ARGE bezahlt werden kann. Die Kosten betragen immerhin 40,50 Euro. Wie kann ich vorgehen? Gruß Coco01
taschengeld wird in keinem fall von der arge gezahlt.das bekommt das kind ja sonst auch,sagen die guten.
büchergeld wird nur in ausnahmefällen gezahlt,nämlich dann,wenn du nachweisen kannst,dass genau diese bücher gebraucht werden.mach nich den fehler und sag,die wären schon bezahlt!!dann gibts nämlich 0.
gruss keps
keps ist offline  
Alt 13.05.2007, 02:58   #55
keps->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.05.2007
Ort: bremerhaven
Beiträge: 9
keps
Reden

Zitat von Borgi Beitrag anzeigen
Zitat Ludwigsburg
Es müßte klar geregelt sein, was von wem übernommen wird, und zwar schon bevor die Kinder Pläne machen!

Genau so sehe ich das auch. Den Kindern wird doch teilweise schon der Mut genommen. Auch ist eine fehlende Regelung schädlich für die Mutter-Kind-Bindung, weil das Kind nicht die Mutter belasten will, und die Mutter alles Mögliche für ihr Kind machen will. Der Streit mit den Ämtern - mit verbundener Unsicherheit - belastet die Betroffenen doch ungemein. Durch Hartz IV wurde Deutschland richtig asozial, Ja, asozial! Die Politik redet immer davon mehr für die Kinder tun zu wollen, aber lassen die Eltern vor Sozialgerichten streiten, damit ihr Kind zu einer Klassenfahrt kann.
da haste n thema erwischt!!
da leg ich mindestens noch 10 drauf!das ein "kind"zum ödipussi gemacht wird,is dem staat wohl entgangen!mit 25 am zipfel der mama!???
das das amt damit nicht nur den frieden innnerhalb der familie gewaltig stört,sondern auch noch dazu aufruft-praktisch gesehen-dass ein z.b. 20 jähriger mensch nicht mehr arbeiten will-wozu auch?weniger geld dann?kein prob!die mutter MUSS das "kind"ernähren!die mutter mus sich praktisch wie eine geduldete miotinsassin benehmen,denn ihr kind bekommt täglich besuch.auch nachts.(aber für jedes problem gibs ne lösung)

und was ist eigentlich mit schulden?die arge bezahlt keine versicherungen.nun macht ein kind unter 18 irgendwelche sch....,niemand haftet.das kind ist unter 18-mama ist ohne geld...aber dafür mit mehr schulden.wer zahlt?genau!niemand.das heisst aber auch:wer überschuldet ist,kann nicht in insolvenz,wenn er nicht versichert ist und kinder hat.da beisst sich schon wieder die maus in den schwanz.
und dieses zwangszusammenleben mit dem "kind" bedeutet auch noch,dass man einen mitbewohner hat,der aber kein mitmieter ist-somit nicht haftbar für z.b. stromkosten.(hab ich just hinter mir!355,- nachzahlung-mein sohn verbraucht das gros-interessiert nur niemanden.ich muss löhnen!)
zu dem thema könnte ich sonstwas noch schreiben....aber erstmal:
liebe grüsse von keps
keps ist offline  
Alt 15.05.2007, 15:21   #56
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Zitat von Borgi Beitrag anzeigen
Zitat Ludwigsburg
Es müßte klar geregelt sein, was von wem übernommen wird, und zwar schon bevor die Kinder Pläne machen!

Genau so sehe ich das auch. Den Kindern wird doch teilweise schon der Mut genommen. Auch ist eine fehlende Regelung schädlich für die Mutter-Kind-Bindung, weil das Kind nicht die Mutter belasten will, und die Mutter alles Mögliche für ihr Kind machen will. Der Streit mit den Ämtern - mit verbundener Unsicherheit - belastet die Betroffenen doch ungemein. Durch Hartz IV wurde Deutschland richtig asozial, Ja, asozial! Die Politik redet immer davon mehr für die Kinder tun zu wollen, aber lassen die Eltern vor Sozialgerichten streiten, damit ihr Kind zu einer Klassenfahrt kann.
Im Bundestag zu Kosten von Klassenfahrten!

Berlin: (hib/SKE) Auch Kinder von Eltern, deren Einkommen knapp über dem Satz von Hartz IV liegen, haben Anspruch darauf, die vollen Kosten von Klassenfahrten erstattet zu bekommen. Laut Antwort der Bundesregierung (16/5182) auf die Kleine Anfrage der Linken (16/5013) handelt es sich nicht um Pauschalen.

http://www.bundestag.de/aktuell/hib/...07_130/04.html
Haubold ist offline  
Alt 26.05.2007, 15:16   #57
Traumstern6
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Werder/Havel
Beiträge: 1
Traumstern6
Standard

Wir haben das bisher so gehandhabt, dass wir an die Schule einen schriftlichen Antrag mit dem Bücherzettel gegeben haben und dann die Bücher alle geliehen bekommen haben, auch die, die man eigentlich selbst bezahlen muss.

Gruß Traumstern6
Traumstern6 ist offline  
Alt 02.06.2007, 23:40   #58
Sternglitzern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.11.2006
Beiträge: 39
Sternglitzern
Daumen hoch Klassenfahrt

Hallo,

kurz mein Bericht und meine Erfahrung zu diesem Thema:

Letztes Jahr (80 Euro) und dieses Jahr (200 Euro) wurden anstandslos die Kosten des Schullandaufenthaltes meiner Tochter bezahlt. Ohne Antrag zu schreiben! Ich hab lediglich ein Schreiben der Schule, wo die Dauer und die Kosten draufstehen, abgegeben, die Arge hat ohne Probleme bezahlt!

Grüßle von Ela
Sternglitzern ist offline  
Alt 04.06.2007, 20:42   #59
xjennix->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Oberhausen
Beiträge: 75
xjennix
Standard

Hoi :-)

Habe auch schonmal ein Antrag auf Übernahme der Kosten gestellt, gab es auch keinerlei Probleme.

Taschengeld zahlen Sie nicht meines Wissens und wg der Mittagskosten sagen die sich wenn das Kind zu Hause essen würde,müsste man es auch bezahlen, also hat man das Geld ( So wurde es mir damals gesagt).

Lieben Gruß Jenny
__

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.
Bertold Brecht
xjennix ist offline  
Alt 04.06.2007, 20:50   #60
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

http://www.sozialgerichtsbarkeit.de/...ds=&sensitive=

Urteil zum Thema Klassenfahrt.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 04.06.2007, 20:53   #61
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard Urteil zu mehrtägigen Klassenfahrten

Grundsätzlich die vollen Kosten anzuerkennen sind. Ergänzend wird ausgeführt:
Soweit die ARGE sich darauf beruft, dass nach Auskunft der Schule grundsätzlich ein Zuschuss an sozial schwache Familien gewährt werden kann und diese Möglichkeit der Finanzierung bisher nicht ausgeschöpft wurde, steht dies einer vollständigen Erstattung der Kosten nicht im Wege. Die Gewährung eines Zuschusses ist offensichtlich eine auf freiwillige Leistung der Schule,die kein rechtlicher Anspruch besteht. Es ist daher nicht möglich, Ast. auf anderweitige, unsichere Möglichkeiten der Leistungsgewährung anderer Stellen zu verweisen.

http://www.sozialgerichtsbarkeit.de/...ds=&sensitive=

Und auch:
http://www.sozialgerichtsbarkeit.de/...ds=&sensitive=
Haubold ist offline  
Alt 07.06.2007, 16:31   #62
Hetman
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

wie sieht es denn bei EINtägigen klassenfahrten aus ?
die klasse meine tochter fährt demnächst in den heidepark soltau, kostenpunkt 37 euro.
so wie es bisher aussieht wird meine tochter daran nicht teilnehmen können, dafür ist einfach kein geld da...
Hetman ist offline  
Alt 07.06.2007, 17:22   #63
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von Hetman Beitrag anzeigen
wie sieht es denn bei EINtägigen klassenfahrten aus ?
die klasse meine tochter fährt demnächst in den heidepark soltau, kostenpunkt 37 euro.
so wie es bisher aussieht wird meine tochter daran nicht teilnehmen können, dafür ist einfach kein geld da...
Hallo,

eine Übernahme der Kosten wird nur bei mehrtägigen Klassenfahrten gewährt.

Einen Antrag würde ich an Deiner Stelle trotzdem stellen!

Gruß, Arwen


PS: Kann Du mit dem Lehrer sprechen? Evtl. bietet die Schule die Möglichkeit der Übernahme der Kosten?
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 07.06.2007, 17:32   #64
Hetman
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

macht die schule leider nicht...
aber den antrag werde ich trotzdem mal stellen...
danke !!!
Hetman ist offline  
Alt 07.06.2007, 17:37   #65
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Wofür? Ist ja 'ne schlechte Nachricht gewesen :(

Wenn das Amt den Antrag ablehnt... evtl. gewähren sie Dir ein Darlehen und lassen sich auf Minibeträge ein, die Du dann zurückzahlen kannst.

Ich würd' echt alles probieren, wenn feststeht, dass das Kind ohne Hilfe nicht mitfahren könnte. Auch mal den evtl. vorhandenen Eltern-Förderverein der Schule ansprechen, auch wenn's schwer fällt.


Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 07.06.2007, 17:47   #66
Hetman
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

der dank bezog sich auf die auskunft...*g*
nicht auf den inhalt.
jap, mal gucken, was sich da einrichten läßt...
Hetman ist offline  
Alt 07.06.2007, 20:50   #67
Hartzige
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 304
Hartzige
Standard

Bin auch grad um die Klassenfahrt für meine Tochter am kämpfen.

Hier noch ein Link:

http://www.schullandheim.de/service/...ten_hartz4.htm


Gruß Hartzige
Hartzige ist offline  
Alt 07.06.2007, 21:20   #68
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Gute Sache das, Hartzige, kann ich gut gebrauchen. Danke!
Endlich einmal alles "auf einen Schlag" inklusive Urteile!

Auch interessant die Sache mit dem Taschengeld, das bisher in den meisten Fällen abgezogen wurde.


Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 08.01.2008, 14:07   #69
michaela73->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.01.2008
Beiträge: 1
michaela73
Standard Klassenfahrt

Hallo Ich Bin Neu Hier! Bin 34 Jahre Alt Und Habe Zwei Töchter Die Beide Die Schule Besuchen Und Auch Beide In Diesem Schuljahr Eine Klassenfahrt Haben. Bekomme Leider Auch Algii. Habe Für Beide Kinder Einen Antrag Auf übernahme Der Kosten Für Die Fahrt Gestellt Und Habe Beide Fahrten Bezahlt Bekommen. Die Kinder Können Ja Nichts Dafür Das Wir Eltern Keinen Job Bekommen Der So Bezahlt Wird Das Man Endlich Vom Amt Weg Ist.
michaela73 ist offline  
Alt 31.03.2008, 11:19   #70
nellydiekleine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2008
Beiträge: 1
nellydiekleine
Standard Antrag Kostenübernahme Klassenfahrt

da bin ich ja richtig hier.
Also ich habe da ein ganz großes Problem.Das Arbeitsamt will eine detalierte Liste über alle Ausgaben von der Landheimfahrt.Nun stellt sich aber die Schule queer und wil mir die Liste nicht geben.Muss aber noch dazu sagen, das die Direktorin uns und auch mein Sohn nicht leiden kann.Sind wir als Hartz4 Empfänger schon abgestempelt. Ich finde so was sehr gemein auch meinem Sohn gegenüber.Ich will j, das mein Kind dort mitfährt, zumal er in der 4. Klasse ist.Kann ich da nicht irgend etwas machen ,oder muss ich mir alles gefallen lassen??
LG
Nelly
nellydiekleine ist offline  
Alt 31.03.2008, 12:44   #71
Grobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 346
Grobi
Standard AW: Antrag Kostenübernahme Klassenfahrt

Zitat von nellydiekleine Beitrag anzeigen
Das Arbeitsamt will eine detalierte Liste über alle Ausgaben von der Landheimfahrt.
Hierzu würde ich der Arge mal einen deutlichen Hinweis auf den Paragraphen § 23 Absatz 3 Ziffer 3 Sozialgesetzbuch II (SGB II) geben. Eine detaillierte Liste ist unnötig, solange die Schule den Gesamtpreis der Fahrt bestätigt. Diese Bestätigung sollte auch bei dermassen inkompetentem Lehrpersonal wie hier beschrieben machbar sein. Notfalls selber vorschreiben und im Sekretariat stempeln & unterschreiben lassen, fertig. Den Antrag auf Übernahme der effektiven Kosten dann auf diese Bescheinigung beziehen und um umgehende Auszahlung bitten.
Eine umfangreiche Liste der Positionen ist nicht realistisch, da ja auf solchen Fahrten gerne mal improvisiert wird und zur Antragsbearbeitung ist diese Liste auch nicht erforderlich.
__

«Die Halunken in Berlin müssen weg, die können es nicht»
E. Stoiber, Aschermittwoch 2004 in Passau.
Man sieht also: Auch Politiker begreifen es manchmal doch!
Neulich auf dem Spielplatz: "Söder hier nicht so rum" - Tim, 10 Jahre, zu einem gleichaltrigen, der völligen Unfug erzählte.
Grobi ist offline  
Alt 12.04.2008, 17:35   #72
Tami->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.10.2006
Beiträge: 5
Tami
Standard AW: Antrag Kostenübernahme Klassenfahrt

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Im Gesetz steht, dass mehrtägige Klassenfahrten bezahlt werden. Also geht es auch noch nachträglich. Nicht jeder muss immer alles wissen. Also nicht locker lassen
Hallo Martin!

Wenn auch viel zu spät, aber hier mal ein kleines Feedback von mir, für all jene, die hier ähnliche Antworten suchen.
Die Klassenfahrtskosten wurden damals noch nachträglich von der Arge übernommen, also hattest du Recht!
Tami ist offline  
Alt 30.04.2008, 10:20   #73
ramona34->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Deutschland
Beiträge: 163
ramona34
Standard Zuschuss für Klassenfahrt auch ohne ALG II Bezug

Laut SGB II§ 23 Abs. 3 Satz 3
3. mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen
sind nicht von der Regelleistung umfasst. Sie werden gesondert erbracht. Die Leistungen nach Satz 1 werden auch erbracht, wenn Hilfebedürftige keine Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts einschließlich der angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung benötigen, den Bedarf nach Satz 1 jedoch aus eigenen Kräften und Mitteln nicht voll decken können. In diesem Falle kann das Einkommen berücksichtigt werden, das Hilfebedürftige innerhalb eines Zeitraumes von bis zu sechs Monaten nach Ablauf des Monats erwerben, in dem über die Leistung entschieden worden ist. Die Leistungen nach Satz 1 Nr. 1 und 2 können als Sachleistung oder Geldleistung, auch in Form von Pauschalbeträgen, erbracht werden. Bei der Bemessung der Pauschalbeträge sind geeignete Angaben über die erforderlichen Aufwendungen und nachvollziehbare Erfahrungswerte zu berücksichtigen“

Was wär hierbei an Unterlagen einzureichen?
Antrag auf Kostenübernahme und Verdienstbescheinigung ausreichend?
Was wenn ein kompletter Antrag auf ALG II eingereicht werden muss?....wäre dies gerechtertigt?

LG
ramona34
ramona34 ist offline  
Alt 30.04.2008, 10:41   #74
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Antrag Kostenübernahme Klassenfahrt

Ich bin mir gar nicht sicher, ob Du als Nicht-Alg-II-Bezieherin den Antrag überhaupt bei der ARGE stellen musst. Es sind Kosten, die der Kommune entstehen.

In Köln ist es z.B. so:
Zitat:
Mehrtägige Klassenfahrten
Die Schule Ihres Kindes veranstaltet eine mehrtägige Klassenfahrt und Sie möchten hierfür Sozialhilfe beantragen?

Dann können Sie vom Sozialamt für die Klassenfahrt eine Einmalige Leistung in Form einer Beihilfe erhalten.

Die Kosten der mehrtägigen Klassenfahrt werden einzelfallbezogen und unter bestimmten Bedingungen vom Sozialamt übernommen.

Die Leistung ist abhängig von Einkommen und Vermögen. Bei dieser Berechnung werden Ihre vorhandenen Mittel dem notwendigen Bedarf gegenüber gestellt.

Ihren Antrag stellen Sie bitte bei der für Sie zuständigen Außenstelle des Sozialamtes.
Leider kann ich Dir nichts Konkretes sagen, denke mir aber, dass Einkommen und Ausgaben natürlich belegt werden müssen; genauso evtl. vorhandenes Vermögen. Ein kompletter Alg-II-Antrag ist nicht nötig, das kann ich mit Sicherheit sagen. Vorschlag: Anruf beim Sozialamt Deiner Stadt.
__


biddy ist offline  
Alt 30.04.2008, 10:45   #75
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.311
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag Kostenübernahme Klassenfahrt

bei einmaligen Beihilfen ist immer noch das Sozialamt zuständig. Dies setzt aber voraus, dass kein ALG II bezogen wird.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
antrag, klassenfahrt, kostenuebernahme, kostenübernahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kostenübernahme Klassenfahrt abgelehnt, da vorab schon bezahlt. genetic1 ALG II 26 24.02.2009 12:16
Kostenübernahme für Klassenfahrt bei ALG II sonnenschein10 Anträge 5 07.05.2008 12:24
Klassenfahrt keine Kostenübernahme? final-doom ALG II 8 14.01.2008 23:21
Kostenübernahme für Klassenfahrt Heinmueck ALG II 4 29.03.2007 22:51
Kostenübernahme bei Klassenfahrt Maggy Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 07.02.2007 12:43


Es ist jetzt 00:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland