Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anspruch auf ALG2 JA oder Nein????????????

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.01.2007, 11:57   #26
klaus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 64
klaus
Standard

Die Hinterziehung von Steuern (auch die Zinsabschlagssteuer ist eine Steuer oder oder oder) oder die Nichtangabe der Zinserträge bei der Einkommenssteuererklärung und und und

ist eine Straftat im Sinne des Finanz????gesetz :pfeiff:

Die BEIDEN haben wirklich die A-Karte gezogen, denn der Arge ist es ersteinmal vollkommen egal wem das Geld gehört - ES gehört "amtlich" dem Bruder und damit wird angerechnet und alle Sperenzien VORHER jetzt so kurz vor Antragsstellung werden so oder so negativ ausgelegt.

Viel Spaß wünsche ich :( :(
__

Gruß von Klaus
Alles nur freie Meinungsäußerung gem. GG
klaus ist offline  
Alt 08.01.2007, 12:47   #27
egjowe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.10.2005
Beiträge: 565
egjowe
Standard

klaus
Zitat:
... ist eine Straftat im Sinne des Finanz????gesetz
ist ja meine rede !!
ich wollte von ludwigsburg nur wissen, welche neue straftat sie meint.
__

************************************

Die einen wollen FRIEDEN ,
die anderen KEINEN KRIEG .
Soetwas erzeugt natürlich Spannungen.
************************************

alles geschriebene gibt lediglich meine meinung bzw. meinen heutigen kenntnisstand wieder.
es stellt keine beratung dar und darf auch so nicht verstanden werden.
egjowe ist offline  
Alt 08.01.2007, 13:11   #28
MissMarple->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.10.2006
Ort: Westfalen
Beiträge: 332
MissMarple
Standard

Meine Meinung:

Trotz 2009 als Festlegungsjahr könnte man vorher durch Kündigung ja theoretisch ran an das Geld ( evtl mit Verlusten ) - ausser es würde ein Verwertungsausschluss vorliegen ( man kommt vor dem Termin nicht an das Geld heran ).

Der Bruder ist der Begünstigte und das ist für das Amt relevant.

Ähnlich läuft es, wenn Eltern für Kinder z.B Lebensversicherungen abschliessen. Es geht nicht um die Kohle wer einzahlt, sondern wer der Begünstigte ist und wenn es auf seinen Namen läuft, ist er es.

Ich denke auch, dass man das Sparvermögen dem Bruder im vollen Umfang als Vermögen anrechnen können wird, ausser es liegt ein Verwertungsausschluss oder ähnliches vor. Vielleicht läuft es dann anders, keine Ahnung. Vielleicht kann man so einen Ausschluss aber auch nur bei Lebensversicherungen abgeben und nicht bei Sparkonten. kA.

Was ist mit den Zinsen oder Dividenden ? Das Amt hat die Möglichkeiten Zinsen und Dividenden zu hinterfragen oder Abgleiche beim Finanzamt einzufordern.
Daher würde ich von Verschiebetaktiken jeglicher Art Absehen, denn wo Zinsen und Dividenden, da auch Vermögen.

Also entweder die Schwester spart ihr Geld auch auf ihren Namen oder sie lässt es. Der Bruder wird meiner Meinung nach mit dieser Aktion Probleme bekommen beim Amt.

Da er erst im Feb. in ALG2 fällt sehe ich hier persönlich bisher keine Straftat oder gelten bei Alg1 auch Vermögensgrenzen ?!

MissM.
__

Ich gebe hier lediglich meine persönlich Meinung und Erfahrungen wieder.

Manchmal ist etwas PISA und Dummheit gar nicht so schlecht. Unvorstellbar was im Land los wäre, wenn die Leute endlich kapieren würden was um sie herum so passiert. (Volker Pispers)
MissMarple ist offline  
Alt 08.01.2007, 13:31   #29
klaus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 64
klaus
Standard

Zitat:
Da er erst im Feb. in ALG2 fällt sehe ich hier persönlich bisher keine Straftat oder gelten bei Alg1 auch Vermögensgrenzen ?!
das ist ja auch nicht die Frage ;)

für den Bruder ist es ja auch keine Straftat - solange es sein Geld ist und die Schwester sich raushält - allerdings muß dann der Bruder mit IHREM Geld leben müssen incl. Krankenversicherung und und

dumm gelaufen :( da wollten mal wieder Welche schlauer sein :hmm:
__

Gruß von Klaus
Alles nur freie Meinungsäußerung gem. GG
klaus ist offline  
Alt 08.01.2007, 14:11   #30
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard Straftat?

Der Sachverhalt ist doch recht klar!
Durch die Verlagerung des Kapitals auf den Bruder, hat die Schwester unweigerlich durch die nicht erlaubte Nutzung des Steuerfreibetrages des Bruders den Tatbestand der Steuerhinterziehung begangen.
Übrigens kann der Bruder froh sein, wenn er nicht wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung mitangeklagt wird!
8)
Übrigens sollte man auch beachten, dass die 30.000€ mit Sicherheit nicht das einzige Anlagevermögen der Schwester sind und sie durch ihre Arbeit ja auch noch Einkommen hat.
Da kann es je nach zu versteuerndem Gesamteinkommen ganz heftige Reaktionen vom Finanzamt geben. Die sind recht humorlos!
:motz:
Seebarsch ist offline  
Alt 08.01.2007, 14:16   #31
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von egjowe
Ludwigsburg
Zitat:
... aber nicht indem man eine neue Straftat begeht!
neue straftat, neue straftat ??
welche neue straftat ?
wenn du das nicht weißt...

ALG II beziehen obwohl man 30000 € auf dem Konto hatte wäre ein Kavaliersdelikt?
Hier wird doch versucht, die eine Straftat, nämlich Steuerhinterziehung zu verschweigen und irgendwie an ALG II zu kommen...was auf normalem Weg nicht möglich ist... außer man bringt die Sache wirklich in Ordnung und deckt das erste Vergehen auf!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 08.01.2007, 14:57   #32
egjowe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.10.2005
Beiträge: 565
egjowe
Standard

MissMarple
Zitat:
Das Amt hat die Möglichkeiten Zinsen und Dividenden zu hinterfragen oder Abgleiche beim Finanzamt einzufordern.
Zitat:
Kontenevidenzzentrale

http://de.wikipedia.org/wiki/Kontenevidenzzentrale
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Kontenabruf
Kreditinstitute sind verpflichtet, eine Datei zu führen, in der die Kontostammdaten ihrer Kunden gespeichert sind. In gesetzlich eindeutig geregelten Fällen darf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bei Erfüllung ihrer Aufgaben auf diese Datei zugreifen sowie Auskunft über einzelne Kontostammdaten eines in Deutschland geführten Bankkontos an andere Behörden erteilen. So z.B. auf Ersuchen des Bundeszentralamtes für Steuern (BZSt), wenn ein Steuerpflichtiger keine hinreichenden Angaben über seine Einkommensverhältnisse geben kann oder will.

Bereitstellen der Daten
Es besteht keine zentrale Datenbank (Kontenevidenzzentrale), in der die Daten zusammengeführt werden. Statt dessen halten die einzelnen Banken die Daten vor. Vielfach wird diese Datenhaltung an externe Dienstleistungsunternehmern (z.B. die Dienstleistungsgesellschaften der jeweiligen Bankenverbände) ausgelagert. Die Banken sind verpflichtet, die Daten in einer gesonderten Datenbank bereit zu halten und erfahren nicht, auf welche Daten die Behörden zugreifen.

Abruf der Daten für steuerliche Zwecke
Finanzbehörden können über das BZSt Kontendaten abrufen, sofern dies für das Besteuerungsverfahren notwendig ist.

Abruf der Daten für andere Zwecke über das BZSt
Die zuständigen Behörden können über das BZSt Kontendaten in folgenden Fällen abrufen:
Sozialhilfe:
Bei der Berechnung der Einkünfte, die nach § 82 Abs. 1 Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII) zu dem bei der Gewährung von Sozialhilfe zu berücksichtigenden Einkommen gehören, bestimmen sich die Einkünfte aus Kapitalvermögen nach § 20 Abs. 1 bis 3 EStG (§ 6 der Verordnung zur Durchführung des § 82 SGB XII).
.....................
mehr unter dem obigen link
im übrigen hat es "seebarsch" auf den punkt gebracht.
__

************************************

Die einen wollen FRIEDEN ,
die anderen KEINEN KRIEG .
Soetwas erzeugt natürlich Spannungen.
************************************

alles geschriebene gibt lediglich meine meinung bzw. meinen heutigen kenntnisstand wieder.
es stellt keine beratung dar und darf auch so nicht verstanden werden.
egjowe ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
anspruch, alg2

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
19% Mwst. ja oder nein? Ainex Existenzgründung und Selbstständigkeit 15 04.01.2008 17:42
eäG ja oder nein ? Kein ALG2 da schwanger marius79 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 26.07.2007 22:23
Ankündigung = VA ? Widerspruch ja oder nein oder wie...? elena (Kosten der) Unterkunft 3 23.09.2006 17:21
Was nun??? Widerspruch ja oder nein? sternchen969 ALG II 1 08.05.2006 14:56
GEZ melden!? Ja oder nein? jerry006 ALG II 1 10.03.2006 14:41


Es ist jetzt 20:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland