Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  24
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2011, 08:55   #26
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Zitat:
Halbes Kindergeld bzw als sie 18 war ganzes Kindergeld darf Vater vom Unterhalt abziehen... also bekommt Kind es als Teil des Unterhaltes auf sein Konto ... und dann darf es mir nicht angerechnet werden.
Zu Beginn des Urteilstextes ist erklärt, was sich seit 2008 unterhaltsrechtlich dahingehend geändert hat (§§ 1612a, 1612b BGB), statt Anrechnung Vorwegabzug (Tabellenbeträge ohne Kindergeld).

*klick* Das Bundesverfassungsgericht
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 09:15   #27
rslg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.08.2011
Ort: Lümborg
Beiträge: 966
rslg rslg rslg
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Das mit der Berufsschule erkläre ich heute Abend, jetzt ist die Zeit ein bißchen knapp.
Und natürlich wirtschaften wir gemeinsam. Ich glaube nicht, dass unser SB einer WErklärung glauben schenken würde, dass wir plötzlich nicht mehr gemeinsam haushalten. Man hat uns ja auch nicht geglaubt, als wir gesagt haben, dass sich unsere Einnahmen voraussichtlich verringern werden, weil wir keine Bestätigungen von Kunden einreichen wollten (Datenschutz). Haben wir schriftlich, dass man unsere Glaubwürdigkeit anzweifelt.
Außerdem sind noch mehrere BWZ nicht endgültig entschieden, und wenn wir jetzt zuviel daran rühren, überprüfen die wahrscheinlich gleich alles auf einmal. Wir würden zwar gegen fast alles Widerspruch einlegen, aber nach mehrjährigem Bezug haben auch wir einfach keine Nerven mehr, um alles auf einmal zu machen. Versuchen grade unsere Firma am Laufen zu halten, wird schwierig wegen Finanzamt (mussten an die Reserven, weil man uns die Leistungen eingekürzt hat). Weitere Reserven haben wir nicht, und auch in der Familie kann keiner helfen. Müssen erst mal über die nächsten drei Monate kommen. Wollte aber beim diesjährigen Weihnachtsgeld gleich die richtigen rechtlichen Grundlagen haben, um gleich dagegen anzugehen.
Danke erst mal. Muß jetzt los
Gruß rslg
rslg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 10:57   #28
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Zitat:
Ich glaube nicht, dass unser SB einer Erklärung glauben schenken würde, dass wir plötzlich nicht mehr gemeinsam haushalten.
Wird er glauben müssen - oder er müßte das Gegenteil beweisen!
Aber ich seh schon... dir ist es zuviel... dann werd ich mich aus dem Thema zurück ziehen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 14:29   #29
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Passt zu Posting #12 und folgende bzgl. BVerfG-Urteil vom Juli (Unterhaltsrecht) bzw. Änderung § 1612b BGB ab 2008:

*klick* Hartz IV: Zu Unrecht angerechnetes Kindergeld? (06.10.2011)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 16:05   #30
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Da kann man mal sehen... :)

Ich denke, man muß für seine Kinder kämpfen - selbst können es die nicht!

Was SB auch gerne vergessen und was ich meinem damals gesagt habe: Ist mein Kind aus der BG und kommt eine Nebenkostennachzahlung oder ein Abfallgebührenbescheid oder ne Stromrechnung oder macht es einen Schulausflug - schon müßte es wieder Anträge stellen, Belege einreichen usw.

Dann würde es ja keinen Sinn machen, sein Kind aus der BG zu nehmen...

hat es aber sein volles Einkommen (samt Kindergeld) für sich, zahlt es eben seine Anteile an Mama nach und gut is...

(ja, ich weiß, ich wollte nicht mehr reinschauen... aber Biddys Beiträge muß ich lesen )
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 20:10   #31
rslg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.08.2011
Ort: Lümborg
Beiträge: 966
rslg rslg rslg
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Wird er glauben müssen - oder er müßte das Gegenteil beweisen!
Aber ich seh schon... dir ist es zuviel... dann werd ich mich aus dem Thema zurück ziehen.
Hallo und guten Abend,
welche guten Tips und Ratschläge wir letztendlich befolgen werden, kann ich jetzt noch nicht sagen. Danke aber trotzdem für alle Hilfen, es erleichtert es dann doch, wenn man weiß, wie man sich noch wehren könnte.

Bin von heute morgen noch einen Nachtrag schuldig bezüglich der Ausbildung unserer Tochter.
Unsere Tochter hat während ihrer Ausbildung zwei Berufsschulblöcke á 9 Wochen mit Internatsunterbringung. Beide Blöcke zusammen kosten ca. 6400,00 €, von den der AG die Hälfte (die Lehrgangskosten) übernimmt. Die Unterkunftkosten und die Verpflegung muß der Azubi tragen. Das heißt, das unsere Tochter jeden Monat ca. 100,00 € zurücklegen muß, um das Geld rechtzeitig zu Lehrgangsbeginn zusammenzuhaben. Am Anfang der Ausbildung haben wir bei der ARGE nachgefragt, ob dann nicht ihr Freibetrag erhöht werden könnte (wie bei hohen Fahrkosten), da sie das Geld ja sparen muß. Das wurde ablehnt mit der Begründung, das einfache sSparen ja nicht unbedingt zweckgebunden ist und es ja sein könnte, dass sie die Ausbildung abbricht, und dann hätte sie Geld unrechtmäßig angespart, was andere ja auch nicht könnten. Die Kosten übernehmen könnten und dürften sie aber auch nicht. Das einzige Angebot war, in den Wochen, in denen unsere Tochter in der Schule ist, werden uns die Unterkunftskosten unserer Tochter"gutgeschrieben", haben wir dann auch zu gegebener Zeit beantragt und erhalten.

Das nur zur Erklärung.
Vielen Dank an alle die geholfen haben.
Gruß rslg
rslg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 21:49   #32
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Zitat von rslg Beitrag anzeigen
Hallo und guten Abend,
welche guten Tips und Ratschläge wir letztendlich befolgen werden, kann ich jetzt noch nicht sagen. Danke aber trotzdem für alle Hilfen, es erleichtert es dann doch, wenn man weiß, wie man sich noch wehren könnte.

Bin von heute morgen noch einen Nachtrag schuldig bezüglich der Ausbildung unserer Tochter.
Unsere Tochter hat während ihrer Ausbildung zwei Berufsschulblöcke á 9 Wochen mit Internatsunterbringung. Beide Blöcke zusammen kosten ca. 6400,00 €, von den der AG die Hälfte (die Lehrgangskosten) übernimmt. Die Unterkunftkosten und die Verpflegung muß der Azubi tragen. Das heißt, das unsere Tochter jeden Monat ca. 100,00 € zurücklegen muß, um das Geld rechtzeitig zu Lehrgangsbeginn zusammenzuhaben. Am Anfang der Ausbildung haben wir bei der ARGE nachgefragt, ob dann nicht ihr Freibetrag erhöht werden könnte (wie bei hohen Fahrkosten), da sie das Geld ja sparen muß. Das wurde ablehnt mit der Begründung, das einfache sSparen ja nicht unbedingt zweckgebunden ist und es ja sein könnte, dass sie die Ausbildung abbricht, und dann hätte sie Geld unrechtmäßig angespart, was andere ja auch nicht könnten. Die Kosten übernehmen könnten und dürften sie aber auch nicht. Das einzige Angebot war, in den Wochen, in denen unsere Tochter in der Schule ist, werden uns die Unterkunftskosten unserer Tochter"gutgeschrieben", haben wir dann auch zu gegebener Zeit beantragt und erhalten.

Das nur zur Erklärung.
Vielen Dank an alle die geholfen haben.
Gruß rslg
So wars bei meiner Tochter auch... wie gesagt, du solltest dafür sorgen, daß sie aus deinem Bescheid verschwindet.

Fang damit an: 1. Sie vertritt sich selbst

Das ist nur ein Schreiben
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 23:17   #33
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Azubi erhält keine Sozialleistung von ARGE. Damit kann ARGE auch nicht das Einkommen nach SGB II Regeln verteilen.
SB hat noch nicht einmal ein Recht auf Kenntnis der Einkünfte des Azubi. Hier fehlt die Rechtsgrundlage wg. fehlender Kundenbeziehung.
Das Kindergeld solte direkt dem Azubi zufliessen, dann ist sicher, dass dieses auch nur für das Kind verwendet wird.
Untermietvertrag: Hier hat Vermieter kein Recht der Einflussnahme. Erst wenn die gesamte Wohnung untertvermietet wird, hat Vermieter Rechte.
Bei Untermietern eines Teiles der Wohnung kann Vermieter nur den bstimmten Untermieter mit Begründung ablehnen.
Stellt sich zudem noch die Frage, wie Vermieter hier was erfahren will? Es ändert sich nichts in den Personen. Nur der Untermieter gewinnt Rechte gegen den Mieter. Dafür zahlt dieser ja auch.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 01:05   #34
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Zitat:
Das einzige Angebot war, in den Wochen, in denen unsere Tochter in der Schule ist, werden uns die Unterkunftskosten unserer Tochter"gutgeschrieben", haben wir dann auch zu gegebener Zeit beantragt und erhalten.
Ich weiß nicht, was bedeutet "gutschreiben" in dem Zusammenhang? Übernehmen sie die zusätzlichen Unterkunftskosten einfach?

Falls doch noch irgendwelche Kosten offen sind:
1) Es steht dem Azubi nicht nur der pauschale Erwerbstätigenfreibetrag zu. Der Azubi kann die darüber hinausgehenden Kosten beim Jobcenter als Werbungskosten geltend machen. Genau wie in der Steuererklärung, also Dienstreisekosten, Verpflegungspauschale, Unterkunftskosten. Ergebnis ist dann, dass beim ALG 2 noch weniger vom Verdienst angerechnet als in den anderen Monaten.
Wichtig ist: nicht fragen, sondern eine schriftliche Aufstellung der Kosten machen und mit Nachweisen einreichen. Zum Beispiel schreiben: "Hiermit mache ich folgende Ausgaben als Werbungskosten im Zusammenhang mit meiner Ausbildung geltend ..."

2) In vielen Bundesländern gibt es einen Zuschuss zum Blockunterricht, zum Beispiel in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Baden-Würrtemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Thüringen. Vermutlilch gibt es solche Leistungen in den anderen Bundesländern auch. In manchen Bundesländern gibt es einen Zuschuss nur zu den Unterkunftskosten, bei anderen auch zu den Fahrtkosten. Such mal im Internet mit Blockunterricht + Bundesland. Oder frag das Schulamt bzw. Bildungsministerium anrufen.

3) Und ihr solltet auch prüfen, ob es eine Erstattung der Schülerbeförderungskosten auch für Azubis beim Berufsschulbesuch gibt. (z.B. in Bayern, aber erst ab einer bestimmten Höhe).
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 03:38   #35
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Egal was man tut - aber man sollte was tun!

Wobei ich nach wie vor sage, Kinder mit ausreichend eigenem Einkommen gehören nicht in die BG! Sie müssen keine Angaben machen! Man muß dafür sorgen daß sie ihr Geld für sich behalten können!
Wenn man selbst nicht dem JC die Stirn bietet - was sollen Kinder da lernen?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 06:01   #36
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Egal was man tut - aber man sollte was tun!

Wobei ich nach wie vor sage, Kinder mit ausreichend eigenem Einkommen gehören nicht in die BG! Sie müssen keine Angaben machen! Man muß dafür sorgen daß sie ihr Geld für sich behalten können!
Wenn man selbst nicht dem JC die Stirn bietet - was sollen Kinder da lernen?
Ich war nur wegen Blockunterricht hier eingestiegen. Und hatte in dem Moment gar nicht bemerkt, dass ihr das Kampfthema aufgemacht habt.

Wir haben auch den Antrag auf Kontenänderung und dann auf Abzweigung gestellt. Die Anträge wurden nie bewilligt.

Später habe ich dann (ohne Abzweiung) mit einem Widerspruch bei der ARGE erreicht, dass das Kindergeld den Kindern zugeordnet wurde.

Ich bin nicht dafür, moralischen Druck auszuüben. Jeder kann nur für sich einschätzen, wieviel Kraft er in seiner Situation für ein Problem aufbringen will und kann.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 06:30   #37
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Zitat:
Ich bin nicht dafür, moralischen Druck auszuüben.
Will ich auch nicht... sie hat ja klar gesagt, daß es kein Thema für sie ist.

Aber es regt mich auf, wie wenig Eltern nicht mal versuchen, daß ihre Kinder behalten können, was ihnen zusteht - ihnen nicht helfen, vom JC weg zu kommen - ab und an muß das mal raus!

Zumal es ja auch nicht nur um mehr Geld geht...vielleicht bringt mein Beitrag ja andere Mitleser zum Nachdenken...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2011, 10:23   #38
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Noch immer keine Antwort auf den Überprüfungsantrag?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2011, 17:12   #39
rslg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.08.2011
Ort: Lümborg
Beiträge: 966
rslg rslg rslg
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Hallo Kiwi,
auf den Überprüfungsantrag werde ich die nochmal ganz sanft mit Nachdruck hinweisen beim nächsten (sehr wahrscheinlich) fälligen Widerspruch. Bei uns ist ja alles sowieso nur vorläufig (selbständig mit EKS).
Werde zu gegebener Zeit Bericht erstatten.
Danke für die Hilfe
rslg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2011, 18:01   #40
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Anrechnung Weihnachtsgeld volljähriges Kind

Vielleicht hilft es dir! Mein Kumpel hatte eine Abzahlungshöhe von monatlich nur 5,- EUR vereinbaren können. Es war eine Überzahlung von fast 3000.- eingetreten. Er hatte allerdings gemeldet, dass er Arbeit hatte aber JC zahlte trotzdem fleißig weiter. Als er zurück zahlen sollte, war er bereits wieder arbeitslos (ALG II).
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anrechnung, kind, volljähriges, weihnachtsgeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterhalt volljähriges Kind/ Abtretung/ Vollmacht Forsaken08 U 25 2 12.01.2011 14:07
Komplette Anrechnung von Weihnachtsgeld in einer BG Jesaja ALG II 11 23.12.2009 22:02
Azubi, eigene BG, Anrechnung Weihnachtsgeld? Catsy U 25 2 25.11.2009 04:14
Anrechnung von Weihnachtsgeld des Partners radado Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 21.06.2009 19:06
Gehört volljähriges Kind mit eigenem Einkommen zur BG? petra_me U 25 8 02.05.2007 15:07


Es ist jetzt 02:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland