Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anhörung Sanktion bekommen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  22
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2011, 18:10   #26
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Anhöhrung Sanktion bekommen

Zitat von mischief Beitrag anzeigen
kommt natürlich immer drauf an, ob das eine "muss" oder eine "will" bewerbung ist. ;)

allein die tatsache, dass man da unterscheiden muss, zeigt wie hirnrissig das ganze ist.
Auch bei einer "Will" Bewerbung ist es gut, wenn der (vielleicht zukünftige) AG sich schriftlich an einen wendet......
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 18:14   #27
mathias74
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.801
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Anhöhrung Sanktion bekommen

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
und schreibe nicht soviel!

Sonst sieht das ganze wie eine Rechtfertigung aus!

Keine §§§!

Du hast dich beworben am ...... und dein Anschreiben dazu,Punkt!

Und wie Jimmy schreibt stell es kurz hier rein!

Gruss

kann man das so schreiben


Sehr geehrte



wie gewünscht gebe ich eine schriftliche Stellungsnahme ab.


Ich habe mich am xx.02.2011 schriftlich in .......beworben.
Mir wird vorgeworfen ich hätte mich nicht beworben, dies entspricht nicht der Tatsache, desweiteren habe ich keine Rückantwort erhalten. Ich bin nicht Verpflichtet 24 Stunden am Tag zu warten ob sich jemand meldet oder nicht, das hatte ich Ihnen schon mal mitgeteilt.



Hätte der Arbeitgeber Intresse gezeigt, dann hätte er sich telefonisch, per E-mail oder schriftlich gemeldet, dem war aber nicht so.


Von angedrohten Sanktionen bitte ich Abstand zu nehmen da ich mich fristgerecht beworben habe. Kopie liegt bei.





Mit freundlichen Grüßen
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 18:17   #28
mischief->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2008
Beiträge: 109
mischief
Standard AW: Anhöhrung Sanktion bekommen

würde es gar nicht so lang machen.

aber noch mal zum thema bewerbung:

es kann doch eigentlich auch nicht sein, dass aus der bloßen angabe der telekommunikationsdaten auch eine erreichbarkeitspflicht über diese kommunikationswege erwächst.
die §§ würde ich ja gerne mal sehen.
mischief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 18:31   #29
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhöhrung Sanktion bekommen

Vorschlag:

Sehr geehrte Damen und Herren,(oder den Ansprechpartner einsetzen)

mit meinem heutigen Schreiben nehme ich Stellung zur Anhörung vom xxxxx.

Ich habe mich beworben am xxxxx.

Für mich nicht nachvollziehbar, warum Herrxxx nicht die Möglichkeit per E-Mail oder per Schreiben genutzt hat, um mit mir in Kontakt zu treten?

Der Tatbestand einer Sanktion ist rechtlich nicht gegeben.

Anbei übersende ich Ihnen in Kopie mein Anschreiben.


Mit freundlichen Gruß

PS.: Vorschlag von mir!!!
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 18:32   #30
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Anhöhrung Sanktion bekommen

Zitat von mathias74 Beitrag anzeigen
kann man das so schreiben


Sehr geehrte



wie gewünscht gebe ich eine schriftliche Stellungsnahme ab.


Ich habe mich am xx.02.2011 schriftlich in .......beworben.
Mir wird vorgeworfen ich hätte mich nicht beworben, dies entspricht nicht der Tatsache, desweiteren habe ich keine Rückantwort erhalten. Ich bin nicht Verpflichtet 24 Stunden am Tag zu warten ob sich jemand meldet oder nicht, das hatte ich Ihnen schon mal mitgeteilt.



Hätte der Arbeitgeber Intresse gezeigt, dann hätte er sich telefonisch, per E-mail oder schriftlich gemeldet, dem war aber nicht so.


Von angedrohten Sanktionen bitte ich Abstand zu nehmen da ich mich fristgerecht beworben habe. Kopie liegt bei.





Mit freundlichen Grüßen

Das würde ich so nicht absenden!
Leider bin ich kein Fomulierungsathlet, und kann beim formulieren nicht behilflich sein!


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 18:34   #31
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anhöhrung Sanktion bekommen

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Kannst du nachweisen, dass du dich beworben hast?

Dann müsste ein kleines Anschreiben genügen: Ich habe mich am ... schriftlich beworben. Nachweis liegt vor ...
Ebenso wie es IHNEN möglich ist, mich problemlos und schnell auf dem Schriftwege zu erreichen, wäre es auch der Fa. XY möglich gewesen.

Genauso!

Aufgrund vager Behauptungen der Fa. XY über vergebliche telefonische Kontakte eine Anhörung zu inszenieren sowie mit Sanktionen zu drohen, halte ich für rechtswidrig.

Nicht nur du...

Sie wollen mir bitte meine angeblichen Verfehlungen unter Hinweis auf die entsprechenden Rechtsgrundlagen zunächst einmal schriftlich mitteilen, damit ich diese ggf. mit meinem Anwalt besprechen kann.

Ja, das sollte man wirklich dazu schreiben...

Punkt.
Und einen Antrag für den gewünschten Anrufbeantworter stellen... schriftlichen rechtsmittelfähigen Bescheid verlangen!

Und wenn der da ist, Antrag auf Datenlöschung!
(leider erst jetzt das Muster gefunden ;-))
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 18:40   #32
mischief->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2008
Beiträge: 109
mischief
Standard AW: Anhöhrung Sanktion bekommen

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Auch bei einer "Will" Bewerbung ist es gut, wenn der (vielleicht zukünftige) AG sich schriftlich an einen wendet......
na ja, ok. ist vllt. ein bisschen branchenabhängig, aber ein AG, der ein echtes interesse an einem arbeitnehmer hat, wird die auch per post kundtun. da gebe ich dir recht.
mischief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 20:46   #33
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.322
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhöhrung Sanktion bekommen

Zitat von mathias74 Beitrag anzeigen
kann man das so schreiben
Sehr geehrte
wie gewünscht gebe ich eine schriftliche Stellungsnahme ab.
Ich habe mich am xx.02.2011 schriftlich in .......beworben.
Mir wird vorgeworfen ich hätte mich nicht beworben, dies entspricht nicht der Tatsache, desweiteren habe ich keine Rückantwort erhalten. Ich bin nicht Verpflichtet 24 Stunden am Tag zu warten ob sich jemand meldet oder nicht, das hatte ich Ihnen schon mal mitgeteilt.
Hätte der Arbeitgeber Intresse gezeigt, dann hätte er sich telefonisch, per E-mail oder schriftlich gemeldet, dem war aber nicht so.

Von angedrohten Sanktionen bitte ich Abstand zu nehmen da ich mich fristgerecht beworben habe. Kopie liegt bei.

Mit freundlichen Grüßen

Sei mir nicht bös - aber das hört sich leider sehr unprofessionell an.
Allein der Satz "Hätte der Arbeitgeber Interesse ..." ist sachlich nicht richtig, denn er HATTE ja "Interesse" gezeigt und er HAT ja angerufen - du hast sogar seine Nummer identifiziert (und hättest auch einfach zurück rufen können .........)

Auch ein Satz wie "ich bin nicht verpflichtet ..." kann bei der Gegenseite dazu führen, dass sie einen Dreh und einen §§ dagegen setzt, nachdem man sehr wohl zu irgendwas irgendwie verpflichtet wäre.
Das ist Kanonenfutter für den Feind.

Auch scheint dir nicht vorgeworfen zu sein, du hättest dich nicht BEWORBEN - das hast du ja offensichtlich, sonst hätte der AG dich nicht angerufen. Sondern der Vorwurf war wohl (so habe ich dein Eingangsposting verstanden) dass KEIN VORSTELLUNGSGESPRÄCH zustande gekommen sei, weil der AG dich nicht TELEFONISCH erreicht habe.

Und nur DAS ist hier von Interesse! Kein anderes blabla, was Nebenkriegsschauplätze aufmacht.

Und da DAS eben nicht zu einer Anhörung führen kann, weil der AG neben dem Telefon noch andere Wege HAT, gäbe es auch keine "Stellungnahme zur Anhörung". Weil man diese Anhörung eben einfach nicht als eine solche akzeptieren sollte!

Du hast doch Vorschläge bekommen - übernimm sie doch einfach.

Z.B. sind die von mir vorgeschlagenen Formulierungen knackig, dezidiert und zielführend - aus vielen Erfahrungen gewonnen ...

Also nochmal ein Vorschlag - noch etwas genauer:

Ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom ...
Der Inhalt und die Absicht dieses Schreibens ist für mich nicht nachvollziehbar.

Ebenso wie es IHNEN anscheinend möglich ist, mich
problemlos und schnell auf dem Schriftwege zu erreichen, ist es auch einem seriösen und ernsthaft
interessierten Arbeitgeber möglich, mich aufgrund meiner Bewerbung anzuschreiben und zu einem ordentlichen Vorstellungsgespräch einzuladen.

Aufgrund
vager Behauptungen der Fa. XY über angeblich und nicht bewiesene vergebliche Versuche, einen Vorstellungstermin einzig und alleine telefonisch anzuberaumen,
hier eine Anhörung zu "inszenieren" sowie mit Sanktionen zu drohen, halte ich für rechtswidrig.

Sie wollen mir bitte meine angeblichen KONKRETEN Verfehlungen unter Hinweis auf die entsprechenden Rechtsgrundlagen zunächst einmal schriftlich mitteilen,
damit ich diese ggf. meinem Anwalt vorlegen kann.



MfG


gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 21:13   #34
mathias74
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.801
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Anhöhrung Sanktion bekommen

Zitat von gila Beitrag anzeigen

Also nochmal ein Vorschlag - noch etwas genauer:

Ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom ...
Der Inhalt und die Absicht dieses Schreibens ist für mich nicht nachvollziehbar.

Ebenso wie es IHNEN anscheinend möglich ist, mich
problemlos und schnell auf dem Schriftwege zu erreichen, ist es auch einem seriösen und ernsthaft
interessierten Arbeitgeber möglich, mich aufgrund meiner Bewerbung anzuschreiben und zu einem ordentlichen Vorstellungsgespräch einzuladen.

Aufgrund
vager Behauptungen der Fa. XY über angeblich und nicht bewiesene vergebliche Versuche, einen Vorstellungstermin einzig und alleine telefonisch anzuberaumen,
hier eine Anhörung zu "inszenieren" sowie mit Sanktionen zu drohen, halte ich für rechtswidrig.

Sie wollen mir bitte meine angeblichen KONKRETEN Verfehlungen unter Hinweis auf die entsprechenden Rechtsgrundlagen zunächst einmal schriftlich mitteilen,
damit ich diese ggf. meinem Anwalt vorlegen kann.



MfG


Das wär was für den Widerspruch, aber als Anhöhrung etwas zu lang
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 21:16   #35
mathias74
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.801
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Anhöhrung Sanktion bekommen

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Vorschlag:

Sehr geehrte Damen und Herren,(oder den Ansprechpartner einsetzen)

mit meinem heutigen Schreiben nehme ich Stellung zur Anhörung vom xxxxx.

Ich habe mich beworben am xxxxx.

Für mich nicht nachvollziehbar, warum Herrxxx nicht die Möglichkeit per E-Mail oder per Schreiben genutzt hat, um mit mir in Kontakt zu treten?

Der Tatbestand einer Sanktion ist rechtlich nicht gegeben.

Anbei übersende ich Ihnen in Kopie mein Anschreiben.


Mit freundlichen Gruß
Gefällt mir den übernehme ich
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2011, 22:29   #36
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.322
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung Sanktion bekommen

... trifft es aber wieder nicht ganz - denn es gibt noch keinen "Tatbestand der Sanktion" - es wird hier fälschlicherweise zunächst eine "Anhörung" konstruiert, zu der es schon gar keinen rechtlichen Anlaß gibt.

Außerdem würde ich denen den Spiegel ruhig vorhalten:
Ebenso wie es IHNEN anscheinend möglich ist, mich problemlos und schnell auf dem Schriftwege zu erreichen, .....

Für einen Widerspruch - so denn irgendwann mal einer notwendig wäre - müssen ganz andere Fakten angeführt werden.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 15:43   #37
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 902
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: Anhörung Sanktion bekommen

Hallo,

so wie ich das sehe, brauchst Du jetzt noch garnicht in Aktion zu treten, sondern erst wenn Du eine offizielle Anhörung gemäß § 24 SGB X schriftlich erhälts.

Dort schreibst Du dann einfach rein (so in etwa)

"Sehr geehrte Damen und Herren,
Ihre Behauptung trifft nicht zu. Ich habe mich am .... schriftlich beworben. Bis heute habe ich vom möglichen Arbeitgeber keine schriftliche Nachricht erhalten."

punkt aus...nur nicht zu viel schreiben !!

Diese ganze Telefongeschichte ist Firlefanz und rechtfertigt keine Sanktion ! (immer schön alles schriftlich machen) Ich gehe auch davon aus, dass in der Praxis keine Sanktion deswegen durchgezogen wird !

Grüsse
HimbeerTony ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 16:00   #38
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anhörung Sanktion bekommen

Du hast recht - man sollte sich so kurz wie möglich fassen - ich könnts mir aber auch nicht verkneifen denen ein paar passende Worte zu schreiben...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 16:15   #39
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 902
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: Anhörung Sanktion bekommen

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Du hast recht - man sollte sich so kurz wie möglich fassen - ich könnts mir aber auch nicht verkneifen denen ein paar passende Worte zu schreiben...
ja, es juckt einem immer in den Finger, denen mal so richtig die Meinung zu geigen! Kenne ich sehr gut und den Fehler habe ich auch schonmal begangen.
Ist aber wirklich von abzuraten! in der Praxis hat sich leider gezeigt, das alles, was man denen zuviel schreibt, letzendlich gegen einen verwendet wird !

Grüsse und frohe Ostern !
HimbeerTony ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 19:47   #40
mathias74
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.801
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Anhörung Sanktion bekommen

Zitat von HimbeerTony Beitrag anzeigen
Hallo,

so wie ich das sehe, brauchst Du jetzt noch garnicht in Aktion zu treten, sondern erst wenn Du eine offizielle Anhörung gemäß § 24 SGB X schriftlich erhälts.
Die hab ich doch bekommen und bis 29.04. soll ich Stellung nehmen
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 20:45   #41
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Anhörung Sanktion bekommen

Was ich nicht verstehe, woher wusste überhaupt der Arbeitgeber das du Kunde beim Jobcenter bist. Wenn man sich bewirbt, ist man nicht zwangsläufig im SGB II-Bezug.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 20:55   #42
mathias74
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.801
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Anhörung Sanktion bekommen

Zitat von redfly Beitrag anzeigen
Was ich nicht verstehe, woher wusste überhaupt der Arbeitgeber das du Kunde beim Jobcenter bist. Wenn man sich bewirbt, ist man nicht zwangsläufig im SGB II-Bezug.
Die Stelle kam doch vom JC
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2011, 10:09   #43
HimbeerTony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 902
HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony HimbeerTony
Standard AW: Anhörung Sanktion bekommen

Zitat von mathias74 Beitrag anzeigen
Die hab ich doch bekommen und bis 29.04. soll ich Stellung nehmen

ok, dann solltest Du darauf antworten und zwar so kurz und knapp wie möglich!
Wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du dich ja tatsächlich rechtzeitig beworben. Bei der Datumsangabe musst Du darauf achten, dass sie zeitnah ist (maximal 3 Tage nach Stellenangebot), sonst können die Dir daraus noch einen Strick drehen.

in etwa so:

"Sehr geehrte Damen und Herren,
der geschilderte Sachverhalt trifft nicht zu. Ich habe mich am ...... bei Firma "soundso" schriftlich beworben. Bis zum heutigen Zeitpunkt habe ich noch keine Antwort erhalten."

Es kann dann sein (muss aber nicht), dass die noch einen Nachweis verlangen. Eine Kopie vom Bewerbungsanschreiben bereithalten, könnte nicht schaden.

Damit dürfte die Sanktion vom Tisch sein !

Auf die ganze Sache mit dem Telefon würde ich garnicht eingehen, dass macht der nur, um dich zu verunsichern !
Falls er nochmal fragen sollte, sagst Du einfach, du weisst es nicht, warum die Firma dich nicht telefonisch erreicht hat, Du bist normalerweise immer zu erreichen.

Grüsse
HimbeerTony ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anhörung, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anhörung bekommen 60% Sanktion!!! snoopy84 Allgemeine Fragen 172 03.10.2010 15:34
Anhörung+Einladung wegen VA bekommen dielilie Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 24 09.08.2010 12:15
Anhörung bekommen Sanktion? Bitte um Hilfe snoopy84 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 53 26.05.2010 16:26
Anhörung bekommen !!! schimmy ALG II 7 04.05.2010 10:40
Anhörung aus heiterem Himmel bekommen ro2967 ALG II 23 12.06.2009 21:08


Es ist jetzt 05:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland