Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Androhung einer Maßnahme, Existenz der Familie bedroht zusätzlich Arbeitsunfähigkeit/Wegeunfähigkeitsbescheinigung/aW

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2018, 01:12   #76
humble
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 303
humble Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Androhung einer Maßnahme, Existenz der Familie bedroht zusätzlich Arbeitsunfähigkeit/Wegeunfähigkeitsbescheinigung/a

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Ganz einfach: Dann gilt halt das, was im Gesetz steht. Deshalb sind die meisten EGVen ja so ueberfluessig.
Genau was Du schreibst. Und mehr will ich momentan zum Vorgang nicht schreiben. Lasst Euch aber sagen.... Es ist sehr spannend

P.S. Ich verhungere momentan jedenfalls nicht ;)
humble ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2018, 11:55   #77
humble
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 303
humble Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Androhung einer Maßnahme, Existenz der Familie bedroht zusätzlich Arbeitsunfähigkeit/Wegeunfähigkeitsbescheinigung/a

Kurzer Nachtrag und Zwischenergebnis in meinem Eilverfahren. Das SG ist meiner Argumentation gefolgt und die übertriebene Neugierde des jc in Bezug auf Diagnosen/Befunde abgewiesen. Es musste keine Schweigepflichtentbindung oder nähere Erläuterungen an das SG durch den HS erfolgen. Eine schlichte Bescheinigung reichte aus, dass ich an den besagten Terminen diese aus gesundheitlichen Gründen nicht wahrnehmen konnte. Das ist für mich wichtig, da andererseits die Antworten der Ärzte, incl. Befunden in der Akte wären und an das jc geschickt würden So bleibt dem jc nur der ä.D. und eine reine Erklärung zum Umfang meiner Erkrankung, ohne Details.

Stand heute: Es soll sehr kurzfristig ein Termin beim ä.D. bestimmt werden, wofür sich das jc bis dahin 10 Monate Zeit gelassen hat.

Kurzer Auszug aus den Korrespondenz. Kämpfen lohnt sich

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
jcansg.jpg   antwortsganjc.jpg  

Geändert von humble (11.04.2018 um 12:36 Uhr)
humble ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2018, 12:22   #78
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.801
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Androhung einer Maßnahme, Existenz der Familie bedroht zusätzlich Arbeitsunfähigkeit/Wegeunfähigkeitsbescheinigung/a

Die Antwort des SG ist klasse. Mit Schmerzen zum Termin geht ja gar nicht.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 19:24   #79
humble
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 303
humble Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Androhung einer Maßnahme, Existenz der Familie bedroht zusätzlich Arbeitsunfähigkeit/Wegeunfähigkeitsbescheinigung/a

1. Heute beim äD gewesen. Klare Bestätigung der Diagnosen der Ärzte. Behandlung wird fortgeführt. Weitere 4-5 Monate AUB alleine durch den äD.

Jetzt bleibt es beim SB/jc die unberechtigten Sanktionsbescheide zurückzunehmen. Das SG lässt mit sich jetzt nicht mehr spassen. Es gab klare Ansagen in so einem Fall einer solchen Begutachtung. Das jc hat bis jetzt mehrfach "Anregungen" des Gerichtes missachtet.

2. Der Ablauf war für mich durchgängig sehr stressig. Die Ärztin sehr kompetent, auf den Fall bezogen und auf die letzten Jahre fokusiert. Mitfühlend und ratgebend an bestimmten stellen (kein Scherz), was mich doch überrascht hat.

3. Gerade wenn es um den besagten SB ging, fragte sie mich warum ich nicht einen SB-Wechsel beantragt habe. Auf meine Hinweis, dass es mir rechtlich nicht zusteht, war sie verwundert, dass die TL und GF nach mehreren Schreiben zum Thema nicht von sich reagierten.

Und weiter gehts...
humble ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Inkasso Androhung einer Vorpfändung Martin51 Schulden 15 19.12.2015 14:56
Androhung einer Sanktion Mennix U 25 3 07.10.2014 19:34
Berlin: Das Recht auf Wohnen einer Neuköllner Familie - durch Eigentümer bedroht? ethos07 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 19.09.2013 22:32
Androhung einer Sanktion Georgia Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 21 27.05.2011 17:23
Androhung einer Sperrzeit neuling08 ALG I 10 22.09.2008 14:05


Es ist jetzt 05:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland