QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> ALG II Leistungen reichen diesen Monat nicht - KEIN GELD FÜR ESSEN MEHR!!!

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


ALG II Leistungen reichen diesen Monat nicht - KEIN GELD FÜR ESSEN MEHR!!!

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.2007, 22:00   #26
Kaulquappe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kaulquappe
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 975
Kaulquappe
Standard

Zitat von eAlex79 Beitrag anzeigen
Was echt??? Ich stecke mir solche Früchte IMMER erst in den Mund bevor ich die kaufe.. sehen ja manchmal toll aus aber wehe man probiert... Essig pur.
Eben ! Ich tue es auch ;-)
Kaulquappe ist offline  
Alt 09.05.2007, 22:09   #27
burki
Elo-User/in
 
Benutzerbild von burki
 
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Auf der Alb
Beiträge: 401
burki
Standard

Hi,
auch ich kann keinen wirklichen Rat geben, ausser dass die ARGE eben draussen vorbleibt.
Aber:
Zitat:
ange ja auch in 1,5 Wochen an...nur hilft mir/uns das aktuell nicht!
Du schriebst oben noch, dass ihr beide vollbeschäftigt wärt.
Auch wenn Du jetzt noch nicht in Brot und Lohn stehst, so wirst Du wohl doch schon einen Arbeitsvertrag unterschrieben haben und damit (zusammen mit der vollbeschäftigten Frau) halbwegs kreditwürdig sein.
Falls keine Bekannten/Freunde einspringen, so versuche wenigstens den Dispo zu aktivieren und haltet euch am Riemen, damit der nächste Monat nicht wieder zum finanziellen Desaster wird.
Gruss
burki
burki ist offline  
Alt 09.05.2007, 23:08   #28
elvisap
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von elvisap
 
Registriert seit: 09.05.2007
Beiträge: 7
elvisap
Standard

Hallo,

ich bin jetzt die zukünftige Frau von Elvisap.

Also hört sich gar nicht so schlimm alles was mein LG schreibt, würde ich auch denken.

Aber es geht schon seid der Geburt unserer Tochter so, das Geld knapp ist.

Erzähl mal kurz. Geburt 2005, LG 2 Monate später unverschuldet arbeitslos geworden. 1 Jahr lang 10-15 Bewerbungen geschrieben, nichts.
Ich hatte nach der Geburt gesundheitliche Probleme, daher konnte ich vorerst nicht arbeiten gehen. Habe eine Reha gemacht. Dann habe ich gesagt ich versuche wieder zu arbeiten, doch mein letzter Arbeitgeber konnte mich "angeblich" nicht vor Ablauf der Elternzeit von 2 Jahren, die ich ja beantragt hatte (ich wußte ja nicht wie es sich entwickelt und was auf einen zukommt beim 1.Kind) einstellen. Dann lief auch noch mein Vertrag aus. Somit waren wir jetzt schon 14 Monate in dieser Situation, die uns sehr fertig machte.

Dazu noch die getrenntlebende Frau und Tochter meines LG, die noch zusätzlich immer Briefe vom Anwalt schicken ließ und immer mehr Geld haben will. (Für Tochter ok,...) und dazu die Fahrtkosten monatlich von ca. mind. 200 Euro, damit er die Tochter holen konnte, denn sie kann ja nichts dafür (andere Geschichte) Und dann noch die Schulden aus der EHE mit seiner EX, die er alle alleine zahlen darf. Aber woher das Geld nehmen, wenn nichts rein kommt.

OK, wir uns entschieden auch weg zu gehen um Arbeit zu finden (obwohl es nicht leicht war, aber man will ja Arbeiten), ich mich beworben, Stelle gefunden, leider erst für 5 Monate später. Aber dann mußten wir ja Wohnung suchen, immer die Kilometer fahren, kostet auch alles Geld. Und wir haben keine Unterstützung vom Amt bekommen, da ich mir die Arbeit ja allein gesucht habe.

Gesagt, getan. Wir leben suzusagen seid über 2 Jahren von der Hand im Mund. So das es gerade reichte. Mit Geld leihen von Verwandten. Haben gedacht es wird besser, wenn wenigstens 1 wieder arbeitet. Nein es ist sogar schlechter. Rechnungen laufen dadurch natürlich immer wieder an und irgendwann kann man die auch nicht mehr hinhalten, und die Raten die vereinbart sind müssen gezahlt werden, da fragt keiner wie!? Man versucht alles, aber es hilft nichts richtig. Da verliert man den MUT.

So jetzt haben wir mittlerweile ein Kindergartenplatz für unsere Kleine. Wo sie Vormittags hin kann, muß sich noch einspielen. Dann kann mein LG wenigstens vorerst auf 400 Euro Basis arbeiten. Aber das Geld geht für Kindergartenbeitrag, Sprit, und vom ALG 2 wird es auch abgezogen. Sprich es wird kein plus sein. Und Unterhalt muß auch noch von fast 2600 Euro gezahlt werden. EIN FAß OHNE BODEN!!:(

Noch zum Zahnarzt. Hatten Ratenzahlung vereinbart, aber ließ nicht mehr als 3 Zahlungen zu und mußte gezahlt werden, hat mit Anwalt gedroht. Und das mußte gemacht werden. Leide psychisch sehr darunter. Ist noch nicht mal fertig.

Es ist schon so weit das wir nichts kaufen können für unsere Tochter. Ich kann auf alles verzichten, aber Kinder brauchen Dinge. und jetzt wo sie in den KIGA gehen soll, noch mehr. Sind total frustriert

Bin ja froh Arbeit gefunden zu haben, obwohl ich da sehr viel weniger verdiene wie vorher. Ach je, genug von der Seele geschrieben.

Liebe Grüße
elvisap ist offline  
Alt 10.05.2007, 06:35   #29
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Au weia,- also auch noch die Zweitfamilienproblematik. Das kompliziert, ganz klar.
Ich würde da versuchen, über den gesetzlich definierten Selbstbehalt des Unterhaltspflichtigen die Exfrau und deren Forderungen kurzzuhalten. Auch ist ja in Berlin eine Änderung des Familienrechts in der Mache, mit der die Zweitfamilien etwas mehr Überlebenschancen bekommen soll. Ich würde diesbezüglich Kontakt zum ISUV e.V. aufnehmen,- der nun Interessenverband Unterhalt und Familie heißt, und wohl der erfahrendste Verband auch zum Thema Zweitfamilienproblematik ist.

Einem Zahnarzt allein glaube ich nichts mehr, zu viele wollen nur noch abzocken. Darum gibt es die Möglichkeit, eine zweite Meinung einzuholen. Und dann kann man die Arbeit im Internet ausschreiben, und dann entscheiden, wohin man geht, um die Zähne machen zu lassen. Doch das hilft Euch nun nix mehr, aber vielleicht anderen, die vor der Frage stehen.

Ich würde versuchen, bei Stadt, Caritas, Diakonie o.ä. einen Schuldenberater zu finden,- aber, Vorsicht, einen, der Euch nix kostet, also keinen kommerziellen, der mal Eure Finanzen ordnet, und auch mit Jugendamt und Arge verhandelt, etc.

Vielleicht hat auch Martin Behrsing da eine Idee, wie Ihr da wieder Ordnung und Perspektive in Eurer Leben und die Finanzen reinbekommt.

Wie steht Eurer Verhältnis zu den Großeltern Eures Kindes (falls es die noch gibt?)? Manche Großeltern nehmen ihre Enkel mal für ein paar Wochen auf, oder helfen mit notwendigen Sachen, oder springen als Babysitter ein...
Rounddancer ist offline  
Alt 10.05.2007, 11:15   #30
Vater Flodder
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vater Flodder
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 332
Vater Flodder
Standard

Zitat:
Zuzahlung bei Implantaten der Krankenkasse = NULL!
Grundsätzlich richtig, aber die Krankenkasse muss m.W. den sog. Festkostenzuschuss für die statt des Implantates infrage kommende Behandlungsweise (z.B Krone , Brücke) zahlen. Ist im Vergleich zu den Kosten des Implantates nicht viel, aber immerhin.


Da ihr in den kommenden Monaten wieder Einkommen haben werdet, versetzt einfach kurzfristig etwas beim Pfandleiher und löst es danach wieder aus.
Verhungern muss hier keiner.

Da bei der Arge gute Leute aber auch viele Flachpfeifen sitzen, würde ich euren Leistungsbescheid sicherheitshalber überprüfen - wie von Kiel vorgeschlagen.
Vater Flodder ist offline  
Alt 10.05.2007, 11:18   #31
elvisap
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von elvisap
 
Registriert seit: 09.05.2007
Beiträge: 7
elvisap
Standard

Zitat von Vater Flodder Beitrag anzeigen
Da ihr in den kommenden Monaten wieder Einkommen haben werdet, versetzt einfach kurzfristig etwas beim Pfandleiher und löst es danach wieder aus.
Verhungern muss hier keiner.
Hab ich auch schon in betracht gezogen, nur finde ich hier in Lüneburg keinen Pfandleiher, evtl. nur einen der Autos nimmt, aber das steht ja nicht zur Diskussion!
elvisap ist offline  
Alt 10.05.2007, 11:26   #32
Vater Flodder
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vater Flodder
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 332
Vater Flodder
Standard

Zitat:
evtl. nur einen der Autos nimmt
Macht der vielleicht auch eine Sicherungsübereignung, d.h. er bekommt den Brief und ihr das Geld. Das Auto könntet ihr aber solange weiter nutzen. Wenn ihr in Kürze wieder Geld habt, zahlt ihr Darlehn und Zinsen zurück und bekommt dafür den Brief wieder. Dazu sollte der Pfandleiher natürlich vertrauensvoll sein und alles vertraglich fixiert.
Vater Flodder ist offline  
Alt 10.05.2007, 11:26   #33
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich komme auf 23 Pfandhäuser in Lüneburg und Umgebung, Auto habt Ihr ja noch


http://www.meinestadt.de/lueneburg/b...55-19074-70525
Arania ist offline  
Alt 10.05.2007, 11:33   #34
ChrisKid
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von ChrisKid
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 71
ChrisKid
Standard

Autopfandleiher? Rechne Dir das vorher ganz genau aus, Standgebühr, Versicherung etc. Ist alles gar nicht so "günstig" wie man am Anfang denkt.

Ein ehemaliger Arbeitskollege verdient damit in der Zwischenzeit richtig Geld. Die Zinsen sind die kleinste Einnahme, das meiste geht wirklich für Unterbringung und andere "versteckte" Kosten drauf.
ChrisKid ist offline  
Alt 10.05.2007, 18:09   #35
eAlex79
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von eAlex79
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

Etwas in Pfandleihe zu geben is das ausgesprochen dümmste was man machen kann! Wer soetwas Rät sollte Verantworlich gemacht werden für die Wucherkosten bzw die Ersatzbeschaffung wenn das Pfandleihaus bereits verkauft hat!

Da wäre ein Verkauf vorteilhafter!

x
x Alex.
x
eAlex79 ist offline  
Alt 10.05.2007, 19:13   #36
Kaulquappe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kaulquappe
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 975
Kaulquappe
Blinzeln

"Versetze einfach etwas !"

Da kann ich mich nicht entscheiden, soll ich das Silber versetzen, oder das chinesische Porzellanservice ? Etwa die Rolex ? Meinen Schmuck ? Die Waschmaschine ?

Kaulquappe ist offline  
Alt 11.05.2007, 07:35   #37
Tinkalla
Gast
 
Benutzerbild von Tinkalla
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Ich komme auf 23 Pfandhäuser in Lüneburg und Umgebung, Auto habt Ihr ja noch

Das ist enorm.
Ich weiss noch nicht einmal, ob es auch nur eines bei uns gibt.
 
Alt 11.05.2007, 11:15   #38
Kiel
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kiel
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: an der Kieler Förde
Beiträge: 42
Kiel
Standard

Zum Thema Pfandhäuser; z.B. http://blogs.dhd24.com/nitrile/8244/

Wenn man sicherstellen kann das innerhalb von 3 Monaten die Pfandsumme wieder eingelöst werden kann, dann ist das in Einzelfällen nicht die allerschlechteste Idee.

Ist nämlich z.B. "preiswerter" als ein Dispo.

Die Gebühren (bis 3 %) und die Zinsen von 1 % sind gesetzlich vorgeschrieben und für die 3 Monate überschaubar.

Wichtig ist aber das in den 3 Monaten hier wieder ausgelöst werden kann, sonst ist die Sache weg und wird versteigert. Allerdings ein evtl. Mehrerlös bekommt der Schuldner ausgezahlt.

Aber alles nur eine letzte Notlösung und man muß dann ja auch was haben was pfandfähig ist.
Kiel ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
alg, leistungen, reichen, diesen, monat, kein, geld, essen, mehr

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausbildungsplatz endlich gefunden, jetzt einen Monat kein Geld? judith118 U 25 43 22.09.2008 20:13
Leidiges Thema: Endlich Job aber einen Monat kein Geld? Donald ALG II 16 24.06.2008 22:05
Betriebskostenrückzahlung - aber seit diesem Monat kein ALG2 mehr Hhanna KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 2 30.05.2008 12:22
Job in Aussicht-1 Monat kein Geld? sabina77 ALG II 5 26.01.2008 19:25
Wann ist diesen Monat Geld auf dem Konto? silvermoon ALG II 44 30.07.2005 11:35


Es ist jetzt 21:14 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland