Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2012, 17:15   #1
Lilli87->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.10.2012
Beiträge: 3
Lilli87
Standard SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Hallo,
ich bin ein Frischling hier. Habe mich schon ein wenig umgeschaut, aber irgendwie nicht das passende zu meinem Problem gefunden.
Ich hoffe daher, dass meine Nachfrage hier okay ist. :-)

Zu meinem Problem.
Ich bin selbstständig und erhalte Hartz4 zur Unterstützung.
Derzeit ist es mir noch nicht möglich, nur von der Selbstständigkeit zu leben.
Ich leide seit rund 10 Jahren an sehr starken Depressionen. Habe verschiedene Klinikaufenthalte, sowie etliche Therapien hinter mir.
Seit ca. 2 Jahren leider ich unter einer starken Angststörung mit Panikattacken. Diese macht mich unfähig allein das Haus zu verlassen, einkaufen zu gehen, wichtige Termine wahrzunehmen, Telefongespräche zu führen, längere Autofahrten zu unternehmen etc.
Rundum ich bin nicht mehr zu gebrauchen. :-(

Das einzige, was noch geht ist meine Selbstständigkeit, da ich hiermit von zu Hause aus arbeite und oben genanntes wegfällt.
Diese wird aber nicht akzeptiert. Man möchte mich vermitteln, weil das ja schneller ginge, wäre ich nicht krank. Oder mich zu Maßnahmen anmelden, welche ich nicht wahrnehmen kann.

Bislang habe ich die meisten Arbeitsamt-Termine mit einer AU absagen können.
Als es mir vor ca. einem Jahr noch ein wenig besser ging, habe ich sie teilweise wahrnehmen können.

Nun bekam ich wieder eine Einladung. Diesmal ist eine AU nicht mehr ausreichend. Eine Bescheinigung muss her.
Mein Hausarzt ist, entgegen der Meinungen verschiedener Internisten, Kardiologen und Krankenhausärzte der Meinung, dass meine Beschwerden (z.B. Herzrasen, plötzliche starke Atemprobleme, Derealisation usw.) nicht "nur" psychischen Ursprung haben können.

Da er es nicht anerkennt und somit keinen Zusammenhang zwischen genannten Terminen und meinen plötzlich auftretenden, heftigen Beschwerden sieht, möchte er mir auch eine solche Attestierung nicht erstellen. Er sagte mir, solange ich noch beide Beine habe, könne ich auch Termine wahrnehmen.

Ich bin völlig verzweifelt. Mit dieser Angststörung ist ein solcher Termin unmöglich.
Habt ihr vielleicht einen Rat?
Ist der Anspruch auf eine solche Bescheinigung rechtens?
Wie würdet ihr euch verhalten?

Herzliche Grüße,
lilli
Lilli87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 17:38   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Hast Du nur den Hausarzt? Wenn der diese, mir gut bekannten, Beschwerden nicht ernst nimmt, muss ein anderer Arzt her. Hat das Jobcenter schon eine Feststellung Deiner Erwerbsfähigkeit veranlasst?

Einige Jobcenter meinen, nach einem Urteil des Bundessozialgerichts, dass sie einen Anspruch auf so ein Attest haben. Aber wenn überhaupt, dann haben die das auch zu zahlen. Ich weiß da im Moment keinen rechten Rat. Ich kann das nachziehen, dass Du da nicht hingehen kannst bloß wo bekommst Du jetzt ein Attest her. Vielleicht hat noch jemand eine Idee.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 21:19   #3
Lilli87->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2012
Beiträge: 3
Lilli87
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Vielen Dank für Deine Antwort. :-)
Ja, ich habe nur einen Hausarzt. Ich war bei verschiedenen Ärzten vor längerer Zeit in Behandlung.
Der nächste Psychologe ist rund 40km entfernt von mir. Ich selbst habe und fahre kein Auto. Bus und Bahn...unmöglich.

Ich kann mit dieser Angsterkrankung keine weiten Strecken fahren um verschiedene Termine wahrzunehmen. Dazu kommt, dass ich durch die Selbstständigkeit privat versichert bin und diese im Basissatz keine Therapie etc. zahlt.
Ich bin nervlich völlig am Ende. Nehme mit meinen 25 Jahren seit 5 Jahren Betablocker etc.. Das einzige, was mich vom Amt wegbringen kann, ist meine Selbstständigkeit, aber diese wollen sie mir nehmen. :-(

Beim "Amtsarzt" war ich bisher 2 Mal. Das erste Mal bescheinigte er mir 6 Monate Arbeitsunfähigkeit. Beim Zweiten Mal "schnauzte" er mich an, warum ich in der Zeit nichts geändert habe. Ich sagte, dass ich etliche Therapien, Aufenthalte etc. hinter mir habe und meine derzeitige Versicherung keine Therapien zahlt.
Daraufhin stellte er mir nichts mehr aus. Sagte mir, er müsse noch überlegen und schrieb dem SB ich sei arbeitsfähig.

Gibt es solche Bescheinigungen, wie der SB möchte, eigentlich überhaupt?
Ich habe google gefragt, aber nicht wirklich was gefunden.

Liebe Grüße,
lilli
Lilli87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 21:39   #4
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.817
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Zitat von Lilli87 Beitrag anzeigen
Er sagte mir, solange ich noch beide Beine habe, könne ich auch Termine wahrnehmen.
lilli
Grüß dich ,
mit dieser Aussage würde ich mir überlegen den Hausarzt zu wechseln . Jemand der so wenig Einfühlungsvermögen besitzt soll sich ander Patienten suchen als solche mit psychichen Erkrankungen .
Ich habe selbst erlebt wie Angststörungen Auswirkungen auf Blutdruck haben können ,das ganze vegetative system und sogar noch weiter können die Auswirkungen sein . Leider hat man mit solchen Erkrankungen , speziell mit Angstattacken , nicht immer ein verständnisvolles Gegenüber .
Du mußt dir nur im klaren sein das es für dich sehr teuer werden kann , diesen Spaghat zwischen Vorschriften und Attesten .
Haste keins bekommste Sanktionen . Oder , aus eigener Erfahrung , den WEg zum Arbeitsgericht nicht geschafft , kurz vorher umgedreht ..ging einfach nicht . Hat mich ca 5000 Euro an nicht gezahlter Abfindung gekostet .
Schon Mist wenn du bei den anderen nicht mehr in die
Schubladen passt .
Ich wünsch dir viel Glück
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 23:12   #5
Papagina
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: 5xxxx
Beiträge: 86
Papagina
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Einige Jobcenter meinen, nach einem Urteil des Bundessozialgerichts, dass sie einen Anspruch auf so ein Attest haben. Aber wenn überhaupt, dann haben die das auch zu zahlen.

Da Du scheinbar unter Zeitdruck stehst, ist zur Schadensbegrenzung dieser Rat von gelibeh zur Zeit wohl der sinnvollste Weg erst mal.

Schreibe ans JC zurück, dass sie Dir die Kosten für eine Spezialbescheinigung bitte vorab überweisen mögen.
Kosten für Spezialbescheinigungen sind NICHT im Regelsatz enthalten!
Damit schindest Du etwas Zeit und kannst abwarten, was Dir andere User hier weiter raten.

Stellt Dir Dein Arzt denn zumindest noch reguläre AU-Bescheinigungen aus?
Dann lass Dir diese bitte ausstellen, und bringe die zum JC, damit zumindest eine lückenlose AU bescheinigt ist!!!

P.
Papagina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 23:33   #6
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.017
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Zitat:
Schreibe ans JC zurück, dass sie Dir die Kosten für eine Spezialbescheinigung bitte vorab überweisen mögen.
Kosten für Spezialbescheinigungen sind NICHT im Regelsatz enthalten!
Bescheinigung "kostet" Meinung des JC nach 5,36€. Sie wird diese dann auch besorgen müssen, hat damit aber ein Problem.

Es war ein Fehler vom JC, das es eine Bettlägerigkeitsbescheinigung verlangt, Kostenübernahme aber nicht zugesichert hat. Dieser Fehler kann sich bei einer möglichen Anhörung/Sanktion als nützlich für TE erweisen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2012, 23:37   #7
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Zitat von Lilli87 Beitrag anzeigen
Bislang habe ich die meisten Arbeitsamt-Termine mit einer AU absagen können.
Nun bekam ich wieder eine Einladung. Diesmal ist eine AU nicht mehr ausreichend. Eine Bescheinigung muss her.
Zitat:
Die Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist grund-sätzlich als wichtiger Grund anzuerkennen. Arbeitsunfähigkeit ist jedoch nicht in jedem Einzelfall gleichbedeutend mit einer krankheitsbedingten Unfähigkeit, zu einem Meldetermin zu erscheinen. Jedenfalls nach vorheriger Aufforderung kann vom Leistungsberechtigten auch ein ärztliches Attest für die Unmöglichkeit des Erscheinens zu einem Meldetermin verlangt werden

(vgl. Bundessozialgericht, Urteil vom 9.11.2010 *- * Az. B 4 AS
27/10 R *- *juris Rn. 32). *

Die Kosten für die *Ausstellung des Attestes können in angemessenem Umfang übernommen werden. Dies sind die nach
Ziffer 70 der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) vorgesehenen
Gebühren für eine kurze Bescheinigung, und zwar in Höhe des
bei Privatrechnungen üblichen 2,3fachen Satzes, mithin derzeit
5,36 EUR. Höhere Kosten werden nicht übernommen.
http://www.elo-forum.org/infos-abweh...tml#post783016
Dank einer fragwürdigen Rechtssprechung des BSG kann tatsächlich nach vorheriger Auforderung ein Attest verlangt werden, um so den Nachweis zu erbringen, dass ein Erscheinen im JC der Gesundheit unzuträglich ist.

In deinem Fall würde ich dir zunächst einmal grundsätzlich anraten deinen Hausarzt zu wechseln.

Um das benötigte Attest zu erhalten, schlage ich dir vor deinen Kardiologen oder Internisten um ein solches zu bitten.

Selbstverständlich muss das JC im Vorwege bereits die Übernahme der Kosten zugesichert haben.

Zitat von Lilli87 Beitrag anzeigen
Gibt es solche Bescheinigungen, wie der SB möchte, eigentlich überhaupt?
Nach Ansicht der Mitarbeiter in den JC gibt es diese phantasievollen Wege -Reise -Maßnahmenunfähigkeitsbescheinigungen tatsächlich.

Doch in Wahrheit hat kein Arzt so etwas in seiner Schublade.

Gemeint ist ein profanes Attest aus dem hervorgeht dass dir die Wahrnehmung des Termins aus gesundheitlichen Gründen nicht zuzumuten ist.
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 08:46   #8
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.726
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Hallo,

ich kann dir zwar nichts zu der geforderten Bescheinigung sagen, oder zu dem unterirdischen Verhalten von deinem Arzt...

ABER....die Betablocker...

ich hab 3 Jahre lang Beta-Blocker nehmen müssen...in einer REHA war festgestellt worden..Bluthochdruck...durch 5maliges Blutdruckmessen..

heute weiß ich, dass das Teile einer Panikattacke waren...dort in der REHA, Ankunftstag, alles fremde Leute, Arzt unfreundlich usw...

heute weiß ich, dass dort der Beginn meiner Krankheitskarriere zumindest mit begann..

nach der REHA übernahm mein HA ohne weitere Überprüfung die Diagnose...
ich fragte ihn noch, muß´ich denn nicht zum Kardiologen?
aber nein, liebe Frau Patientin, ich bin doch Internist...ich weiß schon, was ich mache..

die BETA-Blocker machten mich so fertig, nach jeder Bewegung war ich schweißgebadet, mir fehlte die lUft zum Atmen...

wenn ich irgendwo bei "Unbekannt" war, raste mein Blutdruck trotzdem wie verrückt nach oben..

nach dem Sport: blaue Lippen..

erst als ich das einmal entdeckte bin ich wieder bzgl. der Beta-Blocker zum Arzt...
er: naja, ähm, kann eigentlich nicht..nehmen sie mal eine halbe mehr...

tja...dann..man rein..

die blauen Lippen wurden immer heftiger, der Sauerstoff fehlte mir immer mehr...
mein Puls lief "unrund"...Doppelschläge, Aussetzer, schnellerer Puls, langsamer Puls, alles durcheinander..
ich bestand dann, nach 3 Jahren, auf einer Überweisung zum Kardiologen..
und...??
nix Bluthochdruck...lediglich leichte Ausschläge nach oben, bei Angstzuständen....und das würde er nicht mit Beta-Blocker behandeln...
die sollte ich langsam reduzieren und dann absetzen..

das habe ich getan und jetzt geht es mir bzgl. dieser Kurzatmigkeit, dieses "sofortige erschöpftsein" 100% besser...

vielleicht wäre bei dir auch mal in Richtung Bluthochdruck und Beta-blocker was zu überlegen?

und zu der zusatzbescheinigung melden sich bestimmt noch etliche User...

alles Gute
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 08:59   #9
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

meine Fresse,

was soll diese ganze Angst vor Terminen beim Jobcenter.

Da geht man hin , setzt sich hin, hört sich an was der Sb zu sagen hat, dann sagt man ihm das man nichts verstanden hat und er das bitte nochmal schriftlich rüberschieben soll.

Dann schiebt man ein Schreiben rüber das man leider ein juristischer schwachi ist, das SGb II nicht versteht und eine Stellungnahme selbstverständlich schriftlich nach besprechung mit einer rechtskundigen Person erfolgt.

Wäre ich SB würde ich bei solchen Geschichten erstmal sofort die Führerscheinstelle informieren da jemand der solche Ausfallerscheinungen hat wohl auch kein KFZ führen kann und die Gefahr bestünde das er andere Menschen gefährdet.

Es ist schlicht feige sich nicht dem SB zu stellen.
Eben typisch deutsch, nach oben beugen und nach unten treten.
Schonmal daran gedacht dich beim Team telekom für die nächste Tour de france zu bewerben.
Du müstest ja perfekte Werte im Windkanal erzeugen.
Der Ratlose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 10:58   #10
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Na wenn man nur zu den Terminen die AU einreicht wundert mich das nicht dass diese nen extra-Bescheinigung sehen wollen.
Und durchgängig AU geht ja auch nicht wegen der Selbstständigkeit......................

Also entweder gibste diese auf und schaust dass du endlich deine Therapien machst oder du lebst so weiter wie bisher und es ändert sich nix, bzw wird alles schlimmer.

Dann verstehe ich auch nicht dass Selbstständige die noch aufstocken müssen gleich meinen zu müssen sich privat zu versichern zu müssen, wenn mal was ist sieht man ja was dabei rauskommt......
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 11:45   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Zitat:
meine Fresse,

was soll diese ganze Angst vor Terminen beim Jobcenter.
Hast Du schon mal unter Panikattacken etc. gelitten? Wenn nein, dann halte Dich da raus.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2012, 01:04   #12
Lilli87->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2012
Beiträge: 3
Lilli87
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Kaffeesäufer,
wenn man keine Ahnung hat.......

Zur Info, meine PKV habe ich seit ich Selbstständig bin. Die Selbstständigkeit kam VOR dem Amt.
Frag dich mal, warum man als Jungunternehmerin ohne Hinternpumpe günstige PKV-Beiträge wählt. -.-
Bei deinen netten Sätzen hoffe ich wirklich für dich, dass du nicht irgendwann mal in einer ähnlichen Situation steckst!

Ratloser,
"meine Fresse" etc. überles ich einfach mal.
Ich denke nicht, dass ich mich in diesem Forum auch noch zu rechtfertigen habe.
P.S. 'nen Führerschein hab ich aufgrund meiner Erkrankung NICHT!

Ich habe um Ratschläge gebeten und nicht um Schläge ins Gesicht von Personen, die absolut keine Ahnung von dieser Erkrankung haben.
Falls ihr noch darauf antwortet. Ich tu's nicht mehr.

----------------------

Ich danke Euch für die Ratschläge.
Meinen Hausarzt werde ich wohl wechseln müssen.
Ein Attest vom Kardiologen ist eine Überlegung wert. Mein Problem ist die Strecke. Da Autofahrten ohne weiteres auch derzeit nicht möglich sind.
Das Attest wäre mir nicht nur für die Termine wichtig, sondern auch gerade für Maßnahmen, an denen ich absolut nicht teilnehmen kann.

Über die Betablocker ärgere ich mich auch. Ich bekam sie damals bei einer Herzattacke mit extrem hohen Werten. Mein Puls raste plötzlich mit über 180. Danach war alles unmöglich. Die Nebenwirkungen sind enorm von Tinnitus über Atembeschwerden, Durchblutungs- und Wahrnehmungs-Störungen etc.
Ich will versuchen sie demnächst auszuschleichen, da ich so einiges in meinem Leben verändert habe, sodass ich hoffe, mit meiner Herzneurose besser fertig zu werden.

Ebenso wie die Selbstständigkeit geht nichts von heut auf morgen. Es bleibt ja da auch nicht viel, um neue Waren zu kaufen und schnell vorwärts zu kommen. Mit dem wenigen Geld geht's leider nur in kleinen Schrittchen.
Aber ich denke und hoffe, dass ich den Absprung dieses Jahr noch schaffe. :-)

Nun überleg ich mir mal, wie es weitergehen soll.
Ich danke Euch und wünsche Euch einen schönen Feiertag.

Viele Grüße,
Lilli
Lilli87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2012, 02:19   #13
con_er49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

@ Der Ratlose , achte in Zukunft darauf das dich die Arroganz und Überheblichkeit nicht auf der rechten Spur überholt !

Er bedarf sicherlich keinen großen Aufwand um deine Ängste kennen zulernen !
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2012, 03:54   #14
Papagina
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: 5xxxx
Beiträge: 86
Papagina
Standard AW: SB verlangt Bescheinigung / AU nicht mehr ausreichend

Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
meine Fresse,

was soll diese ganze Angst vor Terminen beim Jobcenter.

Da geht man hin , setzt sich hin, hört sich an was der Sb zu sagen hat, dann sagt man ihm das man nichts verstanden hat und er das bitte nochmal schriftlich rüberschieben soll.

Dann schiebt man ein Schreiben rüber das man leider ein juristischer schwachi ist, das SGb II nicht versteht und eine Stellungnahme selbstverständlich schriftlich nach besprechung mit einer rechtskundigen Person erfolgt.

Wäre ich SB würde ich bei solchen Geschichten erstmal sofort die Führerscheinstelle informieren da jemand der solche Ausfallerscheinungen hat wohl auch kein KFZ führen kann und die Gefahr bestünde das er andere Menschen gefährdet.

Es ist schlicht feige sich nicht dem SB zu stellen.
Eben typisch deutsch, nach oben beugen und nach unten treten.
Schonmal daran gedacht dich beim Team telekom für die nächste Tour de france zu bewerben.
Du müstest ja perfekte Werte im Windkanal erzeugen.
Ich habe für Deinen Beitrag nur eine Antwort:
Papagina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausreichend, bescheinigung, verlangt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitgeber verlangt Bescheinigung Grins Allgemeine Fragen 4 28.05.2010 10:28
Weiss nicht mehr weiter: Sofortige Vorstellung vom Amt verlangt / Sanktionierung Caro35 ALG II 7 21.04.2010 06:19
Arge verlangt Bescheinigung des Kindergartens Tippes ALG II 18 16.01.2010 21:09
Arge verlangt Ärztliche Bescheinigung zum Umzug samuelkameo Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 17 13.02.2009 03:55
Arge verlangt Ärztliche Bescheinigung Mennix Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 31.01.2009 22:30


Es ist jetzt 08:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland