Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Untermiete bei ALG II

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2012, 16:35   #1
Revilo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.09.2012
Beiträge: 2
Revilo
Standard Untermiete bei ALG II

Hi! Bin dankbar für Eure Infos:

Bin neu nach Berlin gezogen und möchte nun bei einer Bekannten mit einer 2-Zimmer Wohnung einziehen und einen Untermietvertrag machen. Was brauche ich dafür, dass das Amt diesen problemlos genehmigt?
-Untermietvertrag inkl. Aufschlüsselung der Grundmiete, Nebenkosten etc.
-Angemessenheitskriterien Berlin ALG II... etc.?

Und: Braucht die Bekannte eine Vermieterbestätigung, dass sie untervermieten darf oder interessiert das Amt nur der Untermietertrag?

Danke für alle hilfreichen Infos...
Revilo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 16:41   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.650
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Untermiete bei ALG II

Hallo Revilo,

auf jeden Fall braucht sie vom Vermieter eine Einwilligung zur Untervermietung!

Bei einer 2 Zimmer Wohnung, frage wieviel qm²?

Und bezieht sie auch ALG II?

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 16:52   #3
Mauli
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Untermiete bei ALG II

Untervermietung an Hartz IV Empfänger (Mietrecht, Sozialrecht)
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 08:07   #4
Revilo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.09.2012
Beiträge: 2
Revilo
Standard AW: Untermiete bei ALG II

Vielen Dank Seepferdchen...
Die Wohnung dürfte um die 60 m2 groß sein. Die Bekannte ist berufstätig. Mir geht es vor allem darum, ob die ARGE den Hauptmietvertrag verlangen kann? Ich hatte einen ähnlichen Beitrag in diesem Forum gesehen, der darauf hindeutet, dass die ARGE nur der Untermietvertrag etwas angeht (s. Link)...
http://www.elo-forum.org/kosten-unterkunft/25477-wohnen-untermiete-arge-hauptmietvertrag.html
Grund: Ein Untermietverhältnis ist nicht klar geregelt im Hauptmietvertrag. Die Bekannte will auch beim Vermieter nicht explizit nachfragen, wenn dies für sie höhere Nebenkosten bedeutet. Ohnehin ist geplant dort nur für einen Monat zu wohnen und dann eine eigene Wohnung zu nehmen...

Herzlichen Gruß...dankbar für alle Antworten...
Revilo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 08:31   #5
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.650
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Untermiete bei ALG II

Hallo Revilo,

wenn du dort nur für einen Monat wohnen willst, dann mach doch von dem Besuchsrecht gebrauch.

Aber beachte dazu folgendes auch wichtig für den Hauptmieter!
Einschränkungen gibt es bei der Dauer des Besuches: Ein Besuch ist in der Regel über mehrere Wochen hinweg auch ohne Einwilligung des Vermieters erlaubt.

Hat sich der Besucher auch polizeilich umgemeldet und Namensschilder am Briefkasten oder/und der Klingel angebracht, so sind dies auch bei kürzerer Verweildauer Anhaltspunkte dafür, dass dem Besuch der Mitgebrauch an der Wohnung eingeräumt wurde.

Das ist nach § 540 BGB ohne Erlaubnis des Vermieters nicht erlaubt. Der Vermieter kann den Mietvertrag unter Umständen kündigen. Voraussetzung für die Kündigung ist jedoch, dass der Mieter den vertragswidrigen Gebrauch trotz einer Abmahnung des Vermieters weiter fortsetzt (§ 543 Abs 3 BGB) .

Bei einem Zeitraum von 3 Monaten "Dauerbesuch" ist eine normale Besuchsdauer überschritten (AG FfmHöchst Urteil v. 12.01. 1995 (Az Hö 3 C 5179/94) .

Mietrecht: Besuche in der Wohnung

Für den Antrag auf ALG II ist es wichtig das du eine Meldeadresse hast, also postalisch
erreichbar bist!

Für einen Monat macht es keinen Sinn einen Vertrag zu machen, bist du sicher das
du hier in Berlin gleich eine Wohnung findest?

Bitte beachte auch die neue WAV in Berlin, Angaben dazu findest du im Net.


Gruß Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 14:16   #6
Kleinesluechen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.08.2011
Ort: Kleine Stadt in NRW
Beiträge: 157
Kleinesluechen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Untermiete bei ALG II

Ich verstehs nicht ganz, du willst ne wohnung mieten mit 60 qm die ja sicher über dem Satz liegt die einer Person zu steht. dann willst du einen Untermietvertrag mit jemandem machen der 4 Wochen einzieht. Die Person will aber dem Vermieter nicht wirklich was sagen da die Nebenkosten höher wären (Was ja LOGISCH ist weil sie ja auch was verbraucht)... alles bisschen komisch, ich mein, wenn du dann ne Nachzahlung kriegst, wie wollt ihr das für 4 Wochen abrechnen?! Ist doch besser die Person zahlt auch Nebenkosten?! Außerdem, wie willst du dem Amt erklären das die Person dann wieder auszieht und du dann plötzlich mehr Miete brauchst vom Amt? Das machen die nicht.
ICH würde es so machen: 4 Wochen interessieren niemanden. Lass' Dir geld von der Person geben und feritg( Sofern du die Wohnung auch alleine finanzieren kannst) ist doch viel zu umständlich alles.... oder willst du das Zimmer danach direkt weiter vermieten, hast du da schon jemanden? soll das generell eine WG werden? Bitte mehr infos..
Kleinesluechen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 20:07   #7
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Untermiete bei ALG II

Zitat von Kleinesluechen Beitrag anzeigen
Ich verstehs nicht ganz, du willst ne wohnung mieten mit 60 qm die ja sicher über dem Satz liegt die einer Person zu steht. dann willst du einen Untermietvertrag mit jemandem machen der 4 Wochen einzieht. Die Person will aber dem Vermieter nicht wirklich was sagen da die Nebenkosten höher wären (Was ja LOGISCH ist weil sie ja auch was verbraucht)... alles bisschen komisch, ich mein, wenn du dann ne Nachzahlung kriegst, wie wollt ihr das für 4 Wochen abrechnen?! Ist doch besser die Person zahlt auch Nebenkosten?! Außerdem, wie willst du dem Amt erklären das die Person dann wieder auszieht und du dann plötzlich mehr Miete brauchst vom Amt? Das machen die nicht.
ICH würde es so machen: 4 Wochen interessieren niemanden. Lass' Dir geld von der Person geben und feritg( Sofern du die Wohnung auch alleine finanzieren kannst) ist doch viel zu umständlich alles.... oder willst du das Zimmer danach direkt weiter vermieten, hast du da schon jemanden? soll das generell eine WG werden? Bitte mehr infos..
Falsch rum - der TE ist nicht der Mieter, der für einen Monat untervermietet, sondern der Untermieter. Der Hauptmieter bezieht kein ALG II.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
untermiete

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Regelbedarfsstufe 3 / Untermiete Schorli Grundsicherung SGB XII 16 15.03.2012 14:26
Kaution bei Untermiete Herbert Schnee ALG II 5 17.01.2012 23:03
Untermiete und Warmwasserpauschale Monnie KDU - Miete / Untermiete 9 18.10.2009 19:57
Mietvertrag - Untermiete TT KDU - Miete / Untermiete 2 06.01.2009 14:32
Energieabzug bei Untermiete Eppi Allgemeine Fragen 1 11.07.2008 16:53


Es ist jetzt 16:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland