Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 58 Euro Kindergarten Elternbeitrag

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2007, 21:42   #1
Viper2020
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard 58 Euro Kindergarten Elternbeitrag

Hallo

wie ist das eigentlich mit den monatlichen Pflichtbeitrag für den Kindergarten!!


Meine Freundin empfängt ALG II, hat ein 4jähriges Kind, bekommt 154 Euro Kindergeld und 199 Euro Kindesunterhalt

Monatlich muss sie 58 Euro für die "Verpflegung" bezahlen, ist das schon mit im Regelsatz enthalten oder ist dafür das Kindergeld oder der Kindesunterhalt???

Weil sie benutzt die 199 + 154 Euro um anteilig Miete (Anfang des Monats), Strom (Ende des Monats, teilweise auch 2mal im Monat) zu bezahlen, und wenn sie dann zum Mitte des Monats die 58 Euro überweist, ist das schon ein gravierender finanzieller Einschnitt, denn die knapp 60 Euro könnte sie seeehr gut für Lebensmittel für den restlichen Monat gebrauchen!!


Gibt es da einen Antrag das die Arge es übernimmt oder wenigstens teilweise, das es nicht mehr sooo ein "Loch" in die Kasse reißt???


Danke schonmal
  Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2007, 21:49   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

das ist von Kommune zu Kommune anders, manche zahlen einen Anteil, manche nicht, musst mal einen Antrag stellen, ´sie kann auch einen Antrag beim Jugendamt stellen, zumindest bei Alleinerziehenden ist das so das man sich da auch an die wenden kann
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2007, 23:24   #3
Helga Ulla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 620
Helga Ulla
Standard Kindergartenbeitrag

Hallo Viper 2000, frage einmal auf eurer Gemeindeverwaltung nach. Denn oftmals bekommen Leute mit niedrigerem Einkommen auch ein niedrigeren Beitragssatz. Oder die Stelle, wohin sie die 58 € zahlen muß, könnte Auskunft geben.
Ach man hat ja die Woche der Kinder zur Zeit- aber ohne Zahlungen der Eltern läuft nichts.
Viel Glück
Helga Ulla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 06:10   #4
unicorn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 261
unicorn
Standard

Zitat von Viper2020 Beitrag anzeigen
Hallo

wie ist das eigentlich mit den monatlichen Pflichtbeitrag für den Kindergarten!!


Meine Freundin empfängt ALG II, hat ein 4jähriges Kind, bekommt 154 Euro Kindergeld und 199 Euro Kindesunterhalt

Monatlich muss sie 58 Euro für die "Verpflegung" bezahlen, ist das schon mit im Regelsatz enthalten oder ist dafür das Kindergeld oder der Kindesunterhalt???

Weil sie benutzt die 199 + 154 Euro um anteilig Miete (Anfang des Monats), Strom (Ende des Monats, teilweise auch 2mal im Monat) zu bezahlen, und wenn sie dann zum Mitte des Monats die 58 Euro überweist, ist das schon ein gravierender finanzieller Einschnitt, denn die knapp 60 Euro könnte sie seeehr gut für Lebensmittel für den restlichen Monat gebrauchen!!


Gibt es da einen Antrag das die Arge es übernimmt oder wenigstens teilweise, das es nicht mehr sooo ein "Loch" in die Kasse reißt???


Danke schonmal
´

Also wenn es um den Kindergarten geht bei einer Alleinerziehenden ----> Jugendamt, das ist Sache des Vaters ;)

Leider wird es nicht anerkannt, wenn es dann um den Hort geht bzw. um Arbeitsaufnahme. Paradox.

Doch beim Kindergarten ist der Herr Vater zur Kasse zu bitten ;) Da würde ich mit der ARGE gar nicht rummachen.
unicorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 06:43   #5
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard

Sind diese 58 Euro tatsächlich nur Verpflegung? Ansonsten sollte deine Freundin mal zur Stadt hingehen, wo die Kindergartenbeiträge festgelegt werden.

Den Vater wegen Verpflegungskosten zur Kasse zu bitten, da würd ich aufpassen. Deine Freundin bezieht ALG2.... hinterher geht der Schuß nach hinten los und die ARGE zahlt genau diesen Betrag von 58 Euro weniger, da sie es evntl. als 'Unterhaltsleistungen' mit anrechnen.?

Da wissen bestimmt andere mehr drüber.

LG
Eka
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 06:48   #6
unicorn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 261
unicorn
Standard

Zitat von Eka Beitrag anzeigen
Sind diese 58 Euro tatsächlich nur Verpflegung? Ansonsten sollte deine Freundin mal zur Stadt hingehen, wo die Kindergartenbeiträge festgelegt werden.

Den Vater wegen Verpflegungskosten zur Kasse zu bitten, da würd ich aufpassen. Deine Freundin bezieht ALG2.... hinterher geht der Schuß nach hinten los und die ARGE zahlt genau diesen Betrag von 58 Euro weniger, da sie es evntl. als 'Unterhaltsleistungen' mit anrechnen.?

Da wissen bestimmt andere mehr drüber.

LG
Eka
Du hast Recht Eka,

und ich bin stocksauer, da es eigentlich Aufgabe des Jugendamtes wäre, hier mal endlich einzugreifen und das Kindeswohl zu gewährleisten.

Na ja, eigentlich wäre da ja schon der Staat selber dazu verpflichtet, sonst können sie das GG ja gleich streichen von wegen und Schutz der Familie und so.

Es wäre ja eine zweckbestimmte Leistung, die nicht denen des ALG II unterliegen, allerdings interessiert das leider die ARGE weitgehendst gar nicht.

Da zählen nur Einsparungen, egal wie und zu wessen Lasten
unicorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 09:25   #7
Jean r-d->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 163
Jean r-d
Standard

Hallo,
ich kann leider nur schreiben,wie das bei uns ist.
Wir müssen jedes Jahr einen Antrag bei der Stadt stellen,die für die Kigaplatz vergabe zuständig ist.
Mit sämtlichen Unterlagen,Argebescheid usw.
Wir wurden bis jetzt immer befreit,von den Kigagebühren,müssen nur 3,00 Euro pro Monat für Getränke bezahlen.
Ich würde mich bei dem Träger des Kindergartens oder beim Leiter auf jeden fall erkundigen,ob es bei euch sowas gibt.
Jeanette
__

Gesundhait ist ein Glück ,das einem jederzeit genommen werden kann!!!!

R.v. Weizäcker
Jean r-d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 14:27   #8
Viper2020
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

danke für die antworten, sie wird sich mal mit den trägern kurzschließen


ja die 58 euro sind nur verpflegung - das jeden monat


würde sie arbeiten gehen, also normales einkommen der untersten schicht erzielen, wären es sogar nochmal 31 euro mehr im monat

also knapp 100 euro im monat für kindergarten....echt heftig
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 18:46   #9
unicorn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 261
unicorn
Standard

Zitat von Viper2020 Beitrag anzeigen
danke für die antworten, sie wird sich mal mit den trägern kurzschließen


ja die 58 euro sind nur verpflegung - das jeden monat


würde sie arbeiten gehen, also normales einkommen der untersten schicht erzielen, wären es sogar nochmal 31 euro mehr im monat

also knapp 100 euro im monat für kindergarten....echt heftig
Jetzt verstehe ich - die 58 Euro sind der Eigenanteil wegen Kostenersparnis (auswärtige Verpflegung), dann bekommt sie also schon Zuschuss vom Jugendamt oder dies als Bereinigung vom Einkommen berücksichtigt.

Hmmm.....da gabe es irgendwo ein Urteil - weiss zufällig jemand auf die Schnelle wo? Ist doch z. Bsp. auch bei Kur Thema.
unicorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 18:55   #10
Kiel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: an der Kieler Förde
Beiträge: 42
Kiel
Standard

Zitat von unicorn Beitrag anzeigen
Jetzt verstehe ich - die 58 Euro sind der Eigenanteil wegen Kostenersparnis (auswärtige Verpflegung), dann bekommt sie also schon Zuschuss vom Jugendamt oder dies als Bereinigung vom Einkommen berücksichtigt.

Hmmm.....da gabe es irgendwo ein Urteil - weiss zufällig jemand auf die Schnelle wo? Ist doch z. Bsp. auch bei Kur Thema.
Nee, ich glaube Du verstehst falsch.

Die 58 Euro sind der "Sozialtarif" des KG/Gemeinde - allerdings ich kenne viele KG da ist 2,50 a/Tag schon obere Grenze im Schnitt. Die 100 sind happig!!
Kiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 19:44   #11
Viper2020
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

sozialtarif????
Eigenanteil Kostenersparnis???


Häh......


nein......... stop!!!!!! *g*


guckt euch z.b. das mal an
http://www.duesseldorf.de/jugendamt/...itabeitrag.pdf

nach dieser liste wird monatlich geld erhoben, da aber ALG II, ist auch kein einkommen anzurechnen

das mit dem VERPFLEGUNGSGELD steht ganz unten, und dieses beträgt 58 Euro


´Hilft ihr das hier nicht weiter????
§ 90 Abs. 3 SGB VIII


da steht irgendwas mit übernahme oder teilweise übernahme, wenn es den "eltern" nicht zumutbar ist, hat das was mit dem verpflegungsgeld zu tun????
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 19:53   #12
unicorn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2007
Beiträge: 261
unicorn
Standard

Zitat von Viper2020 Beitrag anzeigen
´Hilft ihr das hier nicht weiter????
§ 90 Abs. 3 SGB VIII

da steht irgendwas mit übernahme oder teilweise übernahme, wenn es den "eltern" nicht zumutbar ist, hat das was mit dem verpflegungsgeld zu tun????
Ja, das steht bei uns auch, sogar in den DVO im SGB II steht, dass dies für SGB II, bzw. Sozialgeldbezieher auf 0 erlassen werden müsse.

Tatsache ist - das habe ich schwarz auf weiss, dass bei uns von den 207 Euro RS 30 % als Eigenanteil gerechnet werden.

Das waren bei mir bzw. vom Kind 62 Euro Eigenanteil und ein Zuschuss von 44 Euro und der Grund, dass es nicht tragbar war und Abmeldung zur Folge hatte. Begründet wurde dies eben mit dieser angeblichen Kostenersparnis. Und beim Geldeintreiben waren die ganz schnell mit Vollstreckungsankündigung. So viel zu Sozialtarif (war es übrigens auch)

Tja, da frage ich mich was Krippenplätze und der Ruf danach nützen, wenn sie für die Betroffenen nicht tragbar sind.
unicorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2007, 20:31   #13
Kiel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: an der Kieler Förde
Beiträge: 42
Kiel
Standard

Zitat:
´Hilft ihr das hier nicht weiter????
§ 90 Abs. 3 SGB VIII
Nein nach meiner Meinung, dies gilt nur für den KG-Beitrag und nicht für die Verpflegungskosten.

So steht das ja auch in dem Link - unten.

Übrigens habe ich das Wort Sozialtarif in "....." gesetzt und damit nur eine Anlehnung gemacht und nicht genau differenziert.
Kiel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
euro, kindergarten, elternbeitrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Essensgeld für Kindergarten-wird da was übernommen? MrsNorris Anträge 32 28.10.2010 17:15
GEZ Befreiung und Zuschuß Kindergarten AnnikaK ALG I 25 08.10.2008 18:55
Mein 1€ Job im Kindergarten Vesta Ein Euro Job / Mini Job 46 12.08.2007 13:51
Kindergarten !? deichzwergin AfA /Jobcenter / Optionskommunen 3 29.08.2006 21:54
1-Euro-Job im Kindergarten Waldknoblauch Ein Euro Job / Mini Job 1 08.12.2005 10:34


Es ist jetzt 22:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland