ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2012, 18:54   #1
mona1959->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: bei Bonn
Beiträge: 25
mona1959
Frage Antrag auf Fahrgeld?

Hallo zusammen

ich Arbeite seit Okt 11 wieder,Stellenanteil 50% verdiene ca 900€ Brutto,das ist nicht besonders viel aber ich war froh von der Arge wegzukommen.Ich bin zu 70% Schwerbehindert und auf ein Auto angewiesen;ich habe 2009 von der RV als Reha Maßnahme einen KFZ Zuschlag bekommen um arbeiten zugehen.Nachdem die ARGE alle Weiterbildungen abgelehnt hat habe ich mir selber Arbeit gesucht.Mit Antritt der Stelle bin ich ausdem AG rausgefallen,obwohl ich hätte noch Anträge stellen können.Nun läuft mein Vertrag aus,ich könnte eine neue Stelle antreten wo ich aber jeden Tag 8okm fahren muss bei den Spritpreisen aber nicht machbar,ich habe so ja kaum was übrig weil ich die Steuern und Versicherung zahlen muss .Kann ich einen Antrag auf Übernahme der Fahrkosten stellen, oder als aufstockter wieder Antrag stellen?Was geht?

lg Mona
mona1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 19:05   #2
Frank71
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 1.703
Frank71 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf Fahrgeld?

Hallo Mona,

wenn dein Einkommen nicht zum Leben ausreicht,kannst du Aufstocken,(Antrag ALG 2 ).
Frank71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 20:03   #3
mona1959->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: bei Bonn
Beiträge: 25
mona1959
Cool AW: Antrag auf Fahrgeld?

hallo Frank

Mit viel mühe gehts zum Leben aber nicht zum Arbeiten:
430€ MIETE
31€ KFZ Versicherung
70€ SPRIT
:icon_pause
70Strom
da bleibt nicht viel übrig vom Einkommen
Aber bei der neuen Stelle wären es 200-250€ Sprit das geht nicht,
ARBEITEN IST NICHT BESONDERS ERTRAGREICH aber ok ich war ja froh dort weg zu sein.Diese Ständige Gängelei, nicht mal eingeladen werden darf man,weil man dann nicht verfügbar ist ,als wenn die einem in drei tagen oder so eine Stelle besorgen würden .
Normal bekäme ich ja mehr WENN ICH WIEDER AUFSTOCKE
Erwerbsfähige behinderte Hilfebedürftige erhalten einen Mehrbedarf (§ 21 Abs. 4 SGB II) in Höhe von 35 % der induviduellen Regelleistung, wenn Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben nach § 33 SGB IX oder sonstige Hilfen für die Erlangung eines geeigneten Arbeitsplatzes oder Hilfen zur Ausbildung für eine sonstige angemessene Tätigkeit durch einen öffentlich-rechtlichen Rehabilitationsträger gewährt werden.

zusätzlich einen Mehrbedarf zur Ernährung von 10%
Und das Fahrgeld??aber nur ein halbes Jahr?
Was tue ich?
LG MONA
mona1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 20:18   #4
heutehier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.07.2012
Ort: Land Ohne Sonne
Beiträge: 831
heutehier Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf Fahrgeld?

also, wenn du Aufstocker bist, bekommst du das Fahrgeld nicht extra ertstattet. Es werden dann 0,20 €/km (einfache Fahrt) berücksichtigt
heutehier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 21:10   #5
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: Antrag auf Fahrgeld?

:@mona1959 ..." Nähe Bonn" - du könntest dich also vielleicht auch mal an der "Quelle" direkt dazu beraten lassen...
http://www.elo-forum.org/nrw/31165-r...utschland.html



oder hier
http://www.elo-forum.org/schwerbehin...undheit-rente/
nochmals fragen, wie es mit der Übernahme von Fahrzeug- und Spritkosten für Behindere, die in Arbeit sind, aussieht.

(Immo sind aber 160km Autofahrt Hin- und Zurück jeden Tag auch für Gesunde ... eigentlich zu ungesund ;-) )
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 00:29   #6
mona1959->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: bei Bonn
Beiträge: 25
mona1959
Standard AW: Antrag auf Fahrgeld?

hallo ethos07

Ich denke mal superviele Menschen sind Pendler und manche fahren diese Strecken jeden Tag. Ich würde ja "nUR 80KM fahren was natürlich auch schon für mich weit wäre,aber das würde ich ja in Kaufnehmen auch die lange Fahr- Zeit, aber ich kann es mir einfach nicht leisten Spritpreise werden ja nicht runtergehn die Reglung mit 0,20cent ist ja wohl in den 90 Jahren entsprungen wo der Sprit noch 89pfennig kostete DAS ENDE VOM LIED WIEDER ARBEITSLOS
mona1959 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antrag, fahrgeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrgeld testies Anträge 11 17.08.2012 17:40
Fahrgeld Mst270272 ALG II 8 09.06.2012 21:03
Fahrgeld soziales ALG II 2 02.01.2012 11:35
Fahrgeld bei ZAF Gubor Zeitarbeit und -Firmen 19 03.10.2011 14:59
Fahrgeld für Ein-Euro-Job listche Ein Euro Job / Mini Job 8 09.10.2008 11:27


Es ist jetzt 10:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland