Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie hoch ist der Zuverdienst

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.04.2007, 11:23   #1
Icefire->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.03.2007
Beiträge: 19
Icefire
Standard Wie hoch ist der Zuverdienst

hallo soll mal von meinen schwiegereltern fragen wie hoch der mehrbedarf ist

sie leben zu zweit in einer bedarfsgemeinschaft und mein schwiegervater arbeiten

er bekommt monatlich ca 1100 euro und vom amt haben sie vor kurzem noch ohne das er gearbeitet hat 1004 bekommen wieviel von den ca 1100 werden angerechnet bzw was bekommen sie noch vom amt dazu
Icefire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2007, 11:25   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Mehrbedarf für was?

Zitat:
Der Mehrbedarf

Die Regelleistung ist nur dazu gedacht, den normalen, alltäglichen Bedarf abzudecken. (§ 20 I SGB II)
Für Menschen in Ausnahme-Situationen wurden zusätzliche Zahlungen festgelegt, der sogenannte "Mehrbedarf": (§ 21 SGB II)
  • Erwerbsfähige Behinderte, die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erhalten, bekommen zusätzlich 35 Prozent des Regelbedarfs
  • Schwangere erhalten ab der 13. Schwangerschaftswoche zusätzlich 17 Prozent des Regelbedarfs. GENAUER
  • Allein Erziehende bekommen für ihren eigenen Mehrbedarf zusätzlich
    • mit ein bis drei Kindern unter sieben Jahren 124 €
    • oder mit zwei oder drei Kindern unter sechzehn Jahren 124 €
    • oder mit vier Kindern unter sechzehn Jahren 166 €
    • oder mit fünf oder mehr Kindern unter sechzehn Jahren 207 €
  • Wer aus medizinischen Gründen Diät halten muss, bekommt mehr Geld in angemessener Höhe. Das heißt also: Quittungen sammeln, nachweisen.
Insgesamt darf der Mehrbedarf nicht höher liegen als die Regelleistungen.
Also auch eine behinderte, allein erziehende Schwangere, die Diät halten muss, kann zusätzlich höchstens 345 € bekommen.
Zusätzlich bekommt man noch Erstausstattungen
  • für die Wohnung (Möbel und Haushaltsgeräte),
  • Erstausstattungen für Bekleidung, auch bei der Schwangerschaft, GENAUER
  • eine Baby-Erstausstattung
  • und Geld für mehrtägige Klassenfahrten.
Und zwar auch dann, wenn man ansonsten kein Arbeitslosengeld 2 bezieht, diese einmalige Ausgabe aber nicht aus dem eigenen Einkommen oder Vermögen decken kann. (§ 23 III SGB II)




http://www.arbeitslosengeld-verstehen.de/bedarf.htm
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2007, 11:40   #3
Icefire->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2007
Beiträge: 19
Icefire
Standard hi

Also es geht darum er hat letztes jahr vom 01.11.06-31.01.2007 bei einer zeitarbeitsfirma gearbeitet und hat monat 11. 987 euro + 424 euro vom amt monat 12 1134 euro + 424 euro vom amt und monat 01 244 euro +424 euro vom amt er hat den arbeitsvertrag sofort nach erhalt mein sb abgegegeben und seine abrechnungen sofort nach erhalt ebenfalsl nun haben sie einen brief vom amt erhalten wo das amt sagt sie hätten 674 euro zu unrecht bzw zu viel erhalten normalerweise bekammen sie ohne das er gearbeitet hat 1004 euro da her die fragwie macht man da den Widerspruch

und die frage das amt sagt ja wenn man arbeit soll man belohnt werden und das nur ein teil des erarbeiteten lohns angerechnet wird und man vom amt was dazu bekommt

also wenn man 1100 verdient was rechnet das amt an bzw was zahlt das amt dazu sie leben zu zweit und bekommen ALG 2
Icefire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2007, 11:48   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

das hat aber nichts mit Mehrbedarf zu tun, siehe oben!

Widerspruch schriftlich fristgemäss in keiner besonderen Form

Zuverdienst

Zitat:
Langzeitarbeitlose dürfen ab 1. Oktober 2005 mehr hinzuverdienen.
- bis 100 EUR freies Zusatzeinkommen als Grundfreibetrag
- 20% bis 800 EUR Einkommen
- 10% ab 800 EUR Einkommen
Der Rest wird auf das ALGII angerechnet. Die Obergrenze für Freibeträge beträgt 1200 EUR für Kinderlose und 1500 EUR bei Langzeitarbeitslosigkeit mit Kindern. Von den besseren Zuverdienst-Möglichkeiten zum ALG II profitieren somit insbesondere Bezieher niedriger Einkommen.
Beispiele: Bei 400-Euro-Zusatzverdienst bleiben 160 Euro frei und bei 600-Euro-Zusatzverdienst sind es 200 Euro. Vom Zusatzverdienst wird zunächst der Freibetrag von 100 Euro abgesetzt und auf den so reduzierten Betrag dann der Prozentsatz angewendet.
http://www.finanztip.de/recht/sozial...sengeld-II.htm
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2007, 11:55   #5
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Icefire Beitrag anzeigen
Also es geht darum er hat letztes jahr vom 01.11.06-31.01.2007 bei einer zeitarbeitsfirma gearbeitet und hat monat 11. 987 euro + 424 euro vom amt monat 12 1134 euro + 424 euro vom amt und monat 01 244 euro +424 euro vom amt er hat den arbeitsvertrag sofort nach erhalt mein sb abgegegeben und seine abrechnungen sofort nach erhalt ebenfalsl nun haben sie einen brief vom amt erhalten wo das amt sagt sie hätten 674 euro zu unrecht bzw zu viel erhalten normalerweise bekammen sie ohne das er gearbeitet hat 1004 euro da her die fragwie macht man da den Widerspruch

und die frage das amt sagt ja wenn man arbeit soll man belohnt werden und das nur ein teil des erarbeiteten lohns angerechnet wird und man vom amt was dazu bekommt

also wenn man 1100 verdient was rechnet das amt an bzw was zahlt das amt dazu sie leben zu zweit und bekommen ALG 2
Zuerst einmal: wenn das Amt falsch berehnet hat und ihr das nicht erkennen konntet, müßt ihr nicht zurück zahlen...

http://www.alg-2.info/hilfe/bescheid...5-widerspruch/
  Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2007, 19:29   #6
HL1973->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2007
Beiträge: 8
HL1973
Standard

Wobei Du davon ausgehen kannst, wenn Du unterschieldichen Verdienst hast und immer das gleiche Geld von der ARGE bekommst, dass Du hättest wissen müssen, das es nicht richtig sein kann.... Insofern wird da kein Widerspruch helfen!
HL1973 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hoch, zuverdienst

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG II viel zu hoch !!!! Bienchen Archiv - News Diskussionen Tagespresse 139 31.10.2008 23:38
Wie hoch ist der Freibetrag? kanten ALG II 4 12.08.2008 17:20
Wie hoch werde ich bestraft ? artearte Allgemeine Fragen 28 23.05.2008 19:12
Unterkunftskosten zu hoch blinky KDU - Miete / Untermiete 7 25.09.2007 16:40
Wie hoch ist die Grundsicherung? BG4 Allgemeine Fragen 4 01.08.2007 12:07


Es ist jetzt 20:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland