QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fahrtkostenerstattung bei 400€-Job u.a.

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2005, 12:55   #1
MeinerEiner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von MeinerEiner
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 8
MeinerEiner
Standard Fahrtkostenerstattung bei 400€-Job u.a.

Hallo,
Ich bin ALG2-Empfänger und habe seit dieser Woche einen 400€-Job.
Kann man sich die Fahrtkosten (öffentliche Verkehrsmittel) vom Amt, zumindest teilweise, erstatten lassen? Immerhin sind das ca. 50€ im Monat.

Meine alte Sachbearbeiterin hatte vor längerer Zeit mal sowas erwähnt, allerdings arbeitet sie nicht mehr in dem Amt und irgendwie scheint dort niemand für mich zuständig zu sein :?:

Und wie muss ich dem Amt diesen Job melden? Ich hab letzte Woche schon stundenlang rumtelefoniert, wurde von einem Amt ins nächste verwiesen aber iemand konnte/wollte mir weiterhelfen.

Nochwas: Seit dem 1.10. gilt ja eine neue Regelung für die Freibeträge bei Nebenjobs. Mein Folgeantrag fürs ALG2 wurde allerdings ein paar Tage vor meiner Unterzeichnung des Arbeitsvertrags bewilligt. Hab ich jetzt die Arschkarte und falle bis zum nächsten Folgeantrag noch unter die alte Regelung?

Mfg, Andreas
MeinerEiner ist offline  
Alt 25.10.2005, 13:15   #2
Lusjena
Gast
 
Benutzerbild von Lusjena
 
Beiträge: n/a
Standard Fahrkostenerstattung

Beantrage die Fahrkosten bei der Arge. Drucke Dir hier auf der Portalseite eine Veränderungsmitteilung aus und teile der Arge mit, dass du eine Tätigkeit aufgenommen hast.Der neue Freibetrag bei Tätigkeit ab dem 01.10.05 dürfte für dich zutreffen, wenn dein Bewilligungsbescheid ab dem 01.10.05 läuft.Zum Thema Fahrkosten schaue hierhttp://www.mdr.de/nachrichten/reformen
 
Alt 25.10.2005, 19:13   #3
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

wenn Dein Folgeantrag vor dem 01.10.2005 gültig ist gilt die alte Regelung. Allerdings kannst du dann die Fahrtkosten bei öffentlichen Verkehrsmitteln in der tatsächlichen Höhe absetzen. Bei PKW jedoch nur 6 cent.

Ab 1.10. gilt, dass du bei einem Einkommen bis 400 EUR 100 EUR Freibatrag hast. Darin enthalten sind allerdings schon die Fahrtkosten und sonstige Aufwendungen. Wenn Du über 400 EUR verdienst kannst Du 20 cent geltend machen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 26.10.2005, 09:38   #4
MeinerEiner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von MeinerEiner
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 8
MeinerEiner
Standard

Vielen Dank schon mal :)
Also, dann brauch ich mir um die Fahrtkosten keine Gedanken machen. Ich versuch nämlich schon seit einer Woche, jemanden telefonisch zu erreichen, aber entweder geht niemand ans Telefon oder ich werd weitergeschickt...

Dann hab ich noch eine Frage zum Ausfüllen der Veränderungsmitteilung:
Oben unter "Die erste Lohn-/Gehaltszahlung (Brutto mtl. ca. ..... usw.) wird zum xx.xx.xxxx erfolgen."
Nun wird mein erster Lohn deutlich niedriger ausfallen als normal, da ich Mitte des Monats angefangen hab. Wie mach ich denen das klar? Soll ich dort den normalen Lohn eintragen und auf einem Extrablatt auf meine erste, niedrigere Lohnzahlung hinweisen?


Ciao, Andreas
MeinerEiner ist offline  
Alt 26.10.2005, 10:33   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Oder zwei Veränderungsmitteilungen schicken
gelibeh ist offline  
Alt 26.10.2005, 11:26   #6
MeinerEiner
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von MeinerEiner
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 8
MeinerEiner
Standard

So, ich hab jetzt endlich mal den Sachbearbeiter erreicht :x
Ein formloses Schreiben inkl. Kopie des Arbeitsvertrages reicht wohl erstmal aus, und dann kann's, wie der SB meinte, erstmal 'ne halbe Ewigkeit dauern, bis der bearbeitet wurde und die sich melden.
Allerdings sagte mir der SB, dass man die Fahrtkosten doch noch absetzen kann, das verwirrt mich jetzt schon etwas :?:
Egal, ich werd denen die Kopie des Monatstickets mit dazu packen, und dann heißt's abwarten ;)
MeinerEiner ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
400job, 400€job, fahrtkostenerstattung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkostenerstattung Vorstellungsgespräch Woodruff Allgemeine Fragen 15 30.06.2008 21:52
Antrag auf Fahrtkostenerstattung Hartziger Anträge 5 21.06.2008 11:01
Fahrtkostenerstattung padde77 Allgemeine Fragen 4 25.10.2007 12:17
Fahrtkostenerstattung Willkür ? bert62 ALG II 0 12.07.2007 07:14
Fahrtkostenerstattung bei 400 €-Job? jerry006 Anträge 1 28.04.2006 10:01


Es ist jetzt 03:56 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland