Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2012, 13:07   #1
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Vater hat Kindesunterhalt nachgezahlt.(450 € für 2 Monate)
Klar, daß deshalb zurück gezahlt werden muß.
Aber wie kommt SB auf 397,25 €?

Jemand eine Ahnung?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 13:08   #2
Mikrobi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Vater hat Kindesunterhalt nachgezahlt.(450 € für 2 Monate)
Klar, daß deshalb zurück gezahlt werden muß.
Aber wie kommt SB auf 397,25 €?

Jemand eine Ahnung?
Anrufen und den SB fragen!
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 13:16   #3
gast_
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen
Anrufen und den SB fragen!
Ich habe aber aus gutem Grund lieber die Foristen hier gefragt!

Und zu deiner Information: Mündliche Auskünfte vom SB - vor allem von dem Zuständigen - sind nichts wert... "hab ich nie gesagt"...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 13:28   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Nur so ein Gedanke, wie's möglich wäre:

Entsteht durch die Nachzahlung nun erstmals ein Kindergeldübertrag und kann das Elternteil darauf die 30 € Versicherungspauschale und vielleicht die (ggf. früher einmal) angegebene Kfz-Haftpflicht (22,75 € - keine Ahnung, ob's die zu dem Betrag gibt ... nach vielen Jahren unfallfreiem Fahren evtl.) geltend machen?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 13:30   #5
Mikrobi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Ich habe aber aus gutem Grund lieber die Foristen hier gefragt!
Auch die Foristen können nicht hellsehen. Und solange du keine Kopie des entsprechenden Dokumentes online stellst, ist keine Aussage möglich.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 13:32   #6
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Nur so ein Gedanke, wie's möglich wäre:

Entsteht durch die Nachzahlung nun erstmals ein Kindergeldübertrag und kann das Elternteil darauf die 30 € Versicherungspauschale und vielleicht die (ggf. früher einmal) angegebene Kfz-Haftpflicht (22,75 € - keine Ahnung, ob's die zu dem Betrag gibt ... nach vielen Jahren unfallfreiem Fahren evtl.) geltend machen?
Auch mitmach beim sozialrechtlichen Topfschlagen.... oder/und der § (Anteilig berechnet, k.A.?) :

http://www.elo-forum.org/infos-abweh...56-sgb-ii.html
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 13:34   #7
gast_
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen
Auch die Foristen können nicht hellsehen.

Aber manche können rechnen und wissen, wann nicht alles zurück gezahlt werden muß!
Überlaß doch bitte das Antworten denen,die etwas mit einer Frage anfangen können...
Und solange du keine Kopie des entsprechenden Dokumentes online stellst, ist keine Aussage möglich.
Das ist Quatsch
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 13:37   #8
gast_
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Nur so ein Gedanke, wie's möglich wäre:

Entsteht durch die Nachzahlung nun erstmals ein Kindergeldübertrag und kann das Elternteil darauf die 30 € Versicherungspauschale und vielleicht die (ggf. früher einmal) angegebene Kfz-Haftpflicht (22,75 € - keine Ahnung, ob's die zu dem Betrag gibt ... nach vielen Jahren unfallfreiem Fahren evtl.) geltend machen?
Nein, aber da hat hartaber4 einen Gedanken, der möglich wäre, woran ich auch schon gedacht habe... allerdings kenn ich mich nicht aus, ob das in diesem Fall möglich ist.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 13:39   #9
gast_
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Auch mitmach beim sozialrechtlichen Topfschlagen.... oder/und der § (Anteilig berechnet, k.A.?) :

http://www.elo-forum.org/infos-abweh...56-sgb-ii.html
Ja, das war mein Gedanke...wenns so wär, müßt man sich ja beim Vater für die verspätete Zahlung bedanken
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 13:47   #10
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Auch mitmach beim sozialrechtlichen Topfschlagen.... oder/und der § (Anteilig berechnet, k.A.?) :

http://www.elo-forum.org/infos-abweh...56-sgb-ii.html
Das findet dann Anwendung , wenn das komplette ALG II im Monat der Anrechnung zurückgezahlt werden muss (als "Ersatz" für entgangene Wohngeldberechtigung, da kein Alg-II-Anspruch mehr).
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 13:56   #11
gast_
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Das findet dann Anwendung , wenn das komplette ALG II im Monat der Anrechnung zurückgezahlt werden muss (als "Ersatz" für entgangene Wohngeldberechtigung, da kein Alg-II-Anspruch mehr).
Tja, aber betrifft das nur den Säugling (der dadurch einen Monat keinen ALG II Anspruch mehr hat) oder den Anspruch der BG (Mutter und Kind zusammen - was ich nicht glaube?)

Einen Korrekten Änderungsbescheid gibt es eben auch noch nicht...also ists wohl am besten schriftlich mitzuteilen, daß man erst weiter Stellung beziehen kann, wenn SB nachvollziehbar erklärt hat, wie der geforderte Betrag errechnet wurde.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 22:45   #12
gast_
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Niemand, der ne Idee hat?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 23:41   #13
gismo41
Elo-User/in
 
Benutzerbild von gismo41
 
Registriert seit: 03.07.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 725
gismo41 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Ich würde den mobcenter schriftlich auffordern die konkrete Infos darüber zu geben ,wie sie auf einen Betrag von 397,25 € kommen ,und nach der genauen Auflistung fordern mit Fristsetzung .

Du versteht nicht wie der Betrag so zustande kommt , und hättest gerne darüber Aufklärung. Sie sollen dich bitte nach sgb 1 13 -16 aufklären.Den § kann man auch weglassen.
Dann bei der Krankenkasse das Schriftstück einreichen , und vorrab den SB per fax schicken.

So würde ich das machen.
Schließlich müssen sie Auskunft geben .Für was machen sie sonst ihren Job ,und für was werden sie schließlich bezahlt ? Bestimmt nicht fürs rumsitzen.
gismo41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2012, 16:33   #14
gast_
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Zitat von Mikrobi Beitrag anzeigen
Auch die Foristen können nicht hellsehen. Und solange du keine Kopie des entsprechenden Dokumentes online stellst, ist keine Aussage möglich.
Und wenn ich das Schreiben einstelle, nutzt das auch nichts... entweder es hat einer eine Idee oder nicht.
Was man wissen muß, hab ich gepostet.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2012, 23:43   #15
Nefarian
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nefarian
 
Registriert seit: 31.07.2011
Beiträge: 336
Nefarian Nefarian
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Würde ich auch so machen mit einem Antrag auf Auskunft über Zustandekommen dieser Abrechnung. Gemäß § 15 Abs.2 SGBI sind die zur Auskunft verpflichtet. Das ganze schön verpackt in einem Antrag, damit ein Widerspruchsverfahren in Gange gehen kann, wenn sie ihren Verpflichtungen nicht nachkommen.
Irgendwie kommt mir das echt...naja ein wenig bizarr vor:
Das JC verrechnet fast das gesamte Geld, ergo zahlt der Vater nicht für die Kinder, sondern für den Staat. Der Staat steckt sich aber die Loorbeeren auf und "sorgt" für unsere Kinder
Oder sehe ich das falsch?
__

- Wenn Dir das Leben nur eine Zitrone bietet, frage nach Salz und Tequila.
- Das SGB steht nicht im Einklang mit dem Grundgesetz, denn eine Diktatur braucht kein Grundgesetz.
Nefarian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2012, 11:20   #16
gast_
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Bisher noch keine Reaktion auf meine Anfrage. Hab gerade mal ne Erinnerung geschrieben.

Obs daran liegt, daß der SB weg is?

Zitat:
Das ganze schön verpackt in einem Antrag, damit ein Widerspruchsverfahren in Gange gehen kann, wenn sie ihren Verpflichtungen nicht nachkommen.
Widerspruch?

Da kommt wohl nur eine Untätigkeitsklage in Frage...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 11:48   #17
gast_
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Rückforderung - Betrag nicht nachvollziehbar

Noch immer keine Reaktion...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
betrag, nachvollziehbar, rückforderung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sozialgericht: Höchstmieten für Hartz-IV-Empfänger nicht nachvollziehbar Caroline Archiv - News Diskussionen Tagespresse 15 01.08.2012 11:16
JC erkennt Vollmacht nicht an, Anträge angeblich nicht gültig, Rückforderung droht! woodchild ALG II 34 05.02.2012 15:43
Pfändung nicht nachvollziehbar ArmaSteiner Schulden 11 28.08.2011 22:30
Nicht mehr nachvollziehbar Steinmeier und Steinbrück beliebter als Merkel wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 08.07.2011 18:05
Neue Whg/BG - Änderungsbescheid noch nicht zugegangen aber alter Betrag überwiesen Wubru Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 07.08.2010 22:54


Es ist jetzt 19:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland