ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2007, 10:39   #1
ChrisKid->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 71
ChrisKid
Standard Geld aus versehen auf das "falsche" Konto

Habe ein kleines Problem, ich habe im No./Dez. 06 ALG II bezogen und seit 01.03.07 wieder.

Im Dez. 06 ist unsere Tochter auf die Welt gekommen und wir sollten Geld für die Erstaustattung erhalten. Ebenfalls noch mal eine Nachzahlung von 250,00, weil aus versehen mein Minijob mit angerechnet wurde.

Nun hat die ARGE leider das Geld auf das Konto überwiesen, wo mir der Dispo gekündigt wurde und ich im Minus stehe. Ich komme also nciht an das Geld ran. Brauchen tue ich es nicht dringend, aber irgendwie schon ärgerlich, sind ja immerhin 500,00. Mit der Bank habe ich zwar eine Ratenzahlungsvereinbarung, aber die ist natürlich um jeden Geldeingang froh.

Habe irgendwo mal gehört, dass Sozialzahlungen nicht einbehalten werden dürfen oder irre ich mich da. Gibt es evtl. irgendwo einen Vordruck, den ich der Bank schicken kann, damit die das Geld auf das Konto meiner Frau überweisen.
ChrisKid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2007, 11:00   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.198
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Du brauchst das Geld nicht dringend als ALG II-Empfänger 500 Euro?

Na ja dann! Ja eigentlich sind Sozialleistungen nicht pfändbar
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2007, 11:34   #3
ChrisKid->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 71
ChrisKid
Standard

Ich brauche das Geld insoweit nicht dringend, als ich mit der Bezahlung nicht gerechnet habe, also es noch nicht verplant habe.

Freuen würden wir uns schon darüber. Auf der anderen Seite würde ich dann einfach die Ratenzahlungen an die Bank einstellen, wenn die das Geld nicht auszahlen.
ChrisKid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2007, 11:52   #4
Urviech
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sozialleistung kannst Du innerhalb von 7 Tagen jederzeit vom Konto holen. Wenns noch innerhalb der Frist ist, hingehen. Weigern die sich, dann was schriftliches geben lassen und dann zum Gericht und ne verfügung holen.

Du kannst auch nur einen Teil abholen und den Rest "als Beweis guten Willens" drauf lassen.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2007, 13:43   #5
Micha310678
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.01.2007
Beiträge: 43
Micha310678 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von ChrisKid Beitrag anzeigen
Mit der Bank habe ich zwar eine Ratenzahlungsvereinbarung, aber die ist natürlich um jeden Geldeingang froh.
Zunächst HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu der kleinen Maus, dem neuen Erdenbewohner, wie heißt sie denn? *neugierig bin*

Wenn ich dich richtig verstanden habe, bist du dir nicht sicher, ob die Bank dein Geld überhaupt einbehalten hat, oder?

Erfahrungsgemäß bereiten die Banken, solange vereinbarte Ratenzahlungen eingehalten werden, dahingehend keine Probleme.

Leider hat eine Bank dennoch nach den allgemeinen Bankbedingungen das Recht, Einbehalte vorzunehmen, solange die Einbehaltung im Rahmen einer bankmäßigen Geschäftsverbindung (dazu zählt dein Dispo bzw. die Forderungen daraus) erfolgt. Aber bitte prüfe vorab, ob überhaupt eine Einbehaltung vorgenommen wurde, nimm in ruhigem und insbesondere freundlichem Ton andernfalls Kontakt mit der (deiner) SB der Bank auf, schildere ihr deine Notlage. I.d.R. wird anschließend sofort der Betrag freigegeben. Biete ihr doch (Vorschlag), so es denn möglich sein sollte, 50 Euro der insgesamt 500 Euro als zusätzliche Rantenzahlung an, das macht zudem einen guten Eindruck und stärkt das Vertrauensverhältnis zwischen dir und der Bank.

Schöne Ostern wünsche ich euch.


..Gruss..Micha..
Micha310678 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2007, 21:38   #6
no name
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
.... und ich im Minus stehe.....
So gut wie keine Möglichkeit auf das Geld zuzugreifen.

Es besteht ja keine Kontenpfändung und dann greift das nicht mit den Sozialleistungen.

Lese mal die AGB der Bank wenn Sollstellung auf dem Konto ist.

Reden würde ich aber trotzdem mit der Bank - obs allerdings was hilft ??
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
falsche, geld, konto, quotfalschequot, versehen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Esslinger Zeitung: "Trägerlandschaft", "Tag strukturieren" schlaraffenland Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 13.09.2008 13:25
"Es ist kein Geld da" - Zweiter Akt des Trauerspiels ... ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 25.06.2008 17:45
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 14:27
"Es ist kein Geld da" - ein Skandal! ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 29.05.2008 19:18
"Freigrenze" auf meinem Konto?????? ChrisKid Existenzgründung und Selbstständigkeit 11 22.08.2007 18:57


Es ist jetzt 16:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland