Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sanktionen wegen Krankheit

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2012, 19:28   #1
TomTom1234->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.07.2012
Ort: Eisenhüttenstadt
Beiträge: 4
TomTom1234
Beitrag Sanktionen wegen Krankheit

Hallo,

ich habe ein riesiges Problem. Am Besten fange ich vorne an..

Im Januar wurde eine Eingliederungsvereinbarung mit der Arge (Jobcenter Eisenhüttenstadt) geschlossen aus der herraus geht, dass ich zu Bewerbungen verpflichtet sei.

Da es mir zu dieser Zeit immer mal wieder schlecht ging. Wurde eine geringe Zahl an Bewerbungen vereinbart.
Kurz nach diesem Termin kam ich mit dem Verdacht auf Blutkrebs ins Krankenhaus. Es folgten Untersuchungen und eine kurze Phase der Krankschreibung, da laut Aussage der Ärzte, "Sie nicht bei ALGII-Bezug krankschreiben können, es sei den man würde in einer Maßnahme oder ähnliches sein, welches wie ein Arbeitsverhältnis angegeben werden kann."

Also war ich ohne Krankschreibung daheim und versuchte meine Gesundheitliche Lage zu ertragen! Nach quälenden Wochen kam die Diagnose nichts Bösartiges! Zum Glück. Jedoch habe ich diese Beschwerden noch immer und die Ärzte sind auch immer weiter dabei nach den Ursachen zu forschen. Aktuell läuft ein Antrag auf einer "Erholungs-Abnehm-Kur". Mal schauen was das bringt. ;)

In dieser Zeit habe ich keine Bewerbungen geschrieben, da es mir ja aus der Gesundheitlichen Sicht überhaupt nicht möglich gewesen wäre und wird, eine Arbeit ordnungsgemäß durchzuführen. (Das Amt hat immer Zeitnah über den aktuellen Zustand meiner Gesundheit bescheid bekommen.)

Nun hatte ich im März einen Termin im Jobcenter, wo ich nun diese Nachweise über die Bewerbungen beibringen sollte. (Dieser Termin wurde bereits in der Eingliederungsvereinbarung festgehalten!)
Ich habe mich nun zu diesen Termin gequält und habe der Vermittlerin erklärt warum ich diese Bewerbungen nicht habe. Diese meinte nun ganz Frech, das ich trotz Krankheit zu diesen Bewerbungen verpflichtet sei.

Das ganze ging soweit, das die "nette" Dame sich verstärkung durch ihre Teamleiterin holte und nun 2 gegen 1 kämpften! Es kam zu einem Wortgefecht wo ich dann letzt endlich das Gespräch mit den Worten abbrach, dass Sie mir einen neuen Terminvorschlag zu senden kann. Sie meinte im gleichen Augenblick das ich die Sanktionen bekommen würde, die sie mir ja in diesem Gespräch angezeigt hat.

Das Ganze war im April 2012. Nun heute als ich zu meinem Briefkasten ging, traf mich der Schlag und ich fand eine Anhörung wegen genau der Pflichtverletztung aus der Eingliederungsvereinbarung aus dem Januar 2012.

Wie kann ich mich jetzt verhalten und habe ich überhaupt die Chance mich gegen solche Machenschaften zu wehren?
Es heisst doch immer, das "aus wichtigem Grund" diese Sanktionen nicht drohen. Nur wenn Krankheit kein wichtiger Grund ist, was ist den ein Wichtiger Grund?

Es würde mich freuen wenn ich "fachliche" Antworten bekomme die mir weiterhelfen.

Viele Dank schon mal. ;)
TomTom1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2012, 19:41   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktionen wegen Krankheit

Zitat von TomTom1234 Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe ein riesiges Problem. Am Besten fange ich vorne an..

Im Januar wurde eine Eingliederungsvereinbarung mit der Arge (Jobcenter Eisenhüttenstadt) geschlossen aus der herraus geht, dass ich zu Bewerbungen verpflichtet sei.

Da es mir zu dieser Zeit immer mal wieder schlecht ging. Wurde eine geringe Zahl an Bewerbungen vereinbart.
Kurz nach diesem Termin kam ich mit dem Verdacht auf Blutkrebs ins Krankenhaus. Es folgten Untersuchungen und eine kurze Phase der Krankschreibung, da laut Aussage der Ärzte, "Sie nicht bei ALGII-Bezug krankschreiben können, es sei den man würde in einer Maßnahme oder ähnliches sein, welches wie ein Arbeitsverhältnis angegeben werden kann."

Also war ich ohne Krankschreibung daheim und versuchte meine Gesundheitliche Lage zu ertragen! Nach quälenden Wochen kam die Diagnose nichts Bösartiges! Zum Glück. Jedoch habe ich diese Beschwerden noch immer und die Ärzte sind auch immer weiter dabei nach den Ursachen zu forschen. Aktuell läuft ein Antrag auf einer "Erholungs-Abnehm-Kur". Mal schauen was das bringt. ;)

In dieser Zeit habe ich keine Bewerbungen geschrieben, da es mir ja aus der Gesundheitlichen Sicht überhaupt nicht möglich gewesen wäre und wird, eine Arbeit ordnungsgemäß durchzuführen. (Das Amt hat immer Zeitnah über den aktuellen Zustand meiner Gesundheit bescheid bekommen.)

Nun hatte ich im März einen Termin im Jobcenter, wo ich nun diese Nachweise über die Bewerbungen beibringen sollte. (Dieser Termin wurde bereits in der Eingliederungsvereinbarung festgehalten!)
Ich habe mich nun zu diesen Termin gequält und habe der Vermittlerin erklärt warum ich diese Bewerbungen nicht habe. Diese meinte nun ganz Frech, das ich trotz Krankheit zu diesen Bewerbungen verpflichtet sei.

Das ganze ging soweit, das die "nette" Dame sich verstärkung durch ihre Teamleiterin holte und nun 2 gegen 1 kämpften! Es kam zu einem Wortgefecht wo ich dann letzt endlich das Gespräch mit den Worten abbrach, dass Sie mir einen neuen Terminvorschlag zu senden kann. Sie meinte im gleichen Augenblick das ich die Sanktionen bekommen würde, die sie mir ja in diesem Gespräch angezeigt hat.

Das Ganze war im April 2012. Nun heute als ich zu meinem Briefkasten ging, traf mich der Schlag und ich fand eine Anhörung wegen genau der Pflichtverletztung aus der Eingliederungsvereinbarung aus dem Januar 2012.

Wie kann ich mich jetzt verhalten und habe ich überhaupt die Chance mich gegen solche Machenschaften zu wehren?
Es heisst doch immer, das "aus wichtigem Grund" diese Sanktionen nicht drohen. Nur wenn Krankheit kein wichtiger Grund ist, was ist den ein Wichtiger Grund?

Es würde mich freuen wenn ich "fachliche" Antworten bekomme die mir weiterhelfen.

Viele Dank schon mal. ;)
Als ALG2 Empfänger kannst du sehr wohl AU vom Arzt geschrieben werden. An deiner Stelle würde ich den Arzt wechseln.

An deiner Stelle würde ich einen Rechtsanwalt aufsuchen.
EGV sind nur mit erwerbsfähigen Personen abzuschließen. Bei Erwerbsunfähigen ist eine EGV rechtswidrig.

Das Jobcenter kann dich zum Medizinischen Dienst schicken,dieser kann ein Gutachten erstellen, inwiefern du Erwerbsfähig bist.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2012, 19:55   #3
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktionen wegen Krankheit

Wie viele Bewerbungen solltest du denn montlich bringen?

Beim nächsten Termin beim Jobcenter Beistand mitnehmen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2012, 20:06   #4
TomTom1234->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2012
Ort: Eisenhüttenstadt
Beiträge: 4
TomTom1234
Standard AW: Sanktionen wegen Krankheit

Vielen Dank schon mal für die ersten Meinungen. Es handelt sich um 3 Stück.

Das die EGV rechtswiedrig sein kann ist gut zu wissen. Die Ärzte "verstecken" sich hinter Gestzte. Diese Meinung bei ALG II keine AU haben alle die ich besucht habe.. somit fällt der Arztwechsel doch ehr schwehr.

Diese Gutachten hatte ich angestrebt. Die Damen im Amt meinten jedoch, das dieses bei mir nicht notwendig sei. Kann ich das Verlangen?
TomTom1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2012, 20:11   #5
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Sanktionen wegen Krankheit

Attest von dem Arzt einholen der nicht AU schreiben wollte das Du nicht fähig gewesen bist Dich zu bewerben.

Gar nicht lange rum debattieren, denn das kostet nur Dein Geld und bringt iwie gar nichts. Bring einfach das Attest bei (bitte ohne Angaben von Diagnosen o.ä.!) und dann lächel die SB lieb an, den Rest denkt Dir einfach
Sollte der Arzt Geld für so ein Attest haben wollen, weise ihn ruhig darauf hin das er die AU verweigert hat. Ausserdem ist es lediglich ein 2zeiler - das wird ein Arzt schon verknusen können.

Dabei nicht vergessen den Arzt aufzuklären. Natürlich muss eine AU ausgestellt werden. Das ist ein recht altes Rundschreiben der Krankenkassenvereinigung und danach sollte eine AU für ALG II Bezieher nicht mehr möglich sein. Hintergrund dürfte die Erstattung von Krankengeld sein. Soweit mir bekannt ist das schon sehr viele Jahre her. Mein Arzt hat das auch so gelesen und geglaubt. Ärzte sind halt keine Rechtler und übernehmen das ohne Überprüfung.

Stelle einen Antrag auf Begutachtung. Da diese Geld kostet wird das ohne Antrag kaum was werden. Achte bitte darauf das eine nur ein Gutachten nach Aktenlage gibt, wenn Du sehr gute Berichte von Deinen Ärzten hast. Ansonsten auf eine Begutachtung bestehen.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2012, 20:42   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Sanktionen wegen Krankheit

Zitat:
Diese Gutachten hatte ich angestrebt. Die Damen im Amt meinten jedoch, das dieses bei mir nicht notwendig sei. Kann ich das Verlangen?
Schriftlich beantragen, Abgabe gegen Empfangsbestätigung. Bekommst du daraufhin keine Einladung vom med. Dienst, muß SB dir wohl glauben, daß du die und die Einschränkungen hast.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2012, 21:04   #7
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktionen wegen Krankheit

Hallo,

war doch auch gerade noch neu entschieden, dass ALG II -Empfänger auf jeden Fall auch au geschrieben werden müssen, wenn sie nicht arbeiten können...
habe das Urteil gerade nicht zur Hand..vielleicht kümmert sich jemand anders kurz?
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2012, 21:29   #8
Rosarot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 645
Rosarot Rosarot Rosarot Rosarot
Standard AW: Sanktionen wegen Krankheit

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Hallo,

war doch auch gerade noch neu entschieden, dass ALG II -Empfänger auf jeden Fall auch au geschrieben werden müssen, wenn sie nicht arbeiten können...
habe das Urteil gerade nicht zur Hand..vielleicht kümmert sich jemand anders kurz?
Das ist die Richtlinie, die zur Zeit noch in Kraft ist:
http://www.g-ba.de/downloads/39-261-...rbeitslose.pdf

Am 21.06.2012 wurde eine neue Richtlinie beschlossen, die aber noch nicht in Kraft ist:
http://www.g-ba.de/downloads/39-261-...20II-Bezug.pdf

Nach Meinung meiner Ärzte spricht deswegen nichts dagegen, dass sie mich, wenn nötig, auch im ALG II - Bezug krankschreiben.
Rosarot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbung, krankheit, sanktion, sanktionen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wegen Krankheit gekündigt k2828 ALG II 12 21.03.2011 20:40
sanktion wegen nicht angetretene maßnahme wegen krankheit gerechtfertigt? hartzi35 Allgemeine Fragen 3 22.09.2010 19:35
Umzug wegen Krankheit meinamigo KDU - Umzüge... 6 23.03.2010 15:37
Sanktionen wegen nicht Wahrgenommen Termin bei meiner SB wegen Krankheit Jeanpaul98 ALG II 18 02.02.2010 17:25
Kürzung Alg2 wegen nicht Bewerben, wegen Krankheit!!!! Alexander1980 ALG II 64 07.09.2007 17:15


Es ist jetzt 16:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland