Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ergänzung zum Fortzahlungsantrag? Neu?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.04.2007, 18:22   #1
Symbiose->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.01.2006
Beiträge: 58
Symbiose
Standard Ergänzung zum Fortzahlungsantrag? Neu?

Hallo,


bei meinem Bekannten läuft der 6 monatige Bewilligungszeitraum für ALG II ab.
Darauf hin hat er einen Fortzahlungsantrag ordnungsgemäß ausgefüllt.
Ein paar Tage nachdem er es bei der ARGE abgegeben hat, bekommt er nun eine Ergänzung zu dem Fortzahlungsantrag.

5 Seiten mit unter anderem folgenden Fragen und Hinweise:

Hinweis
Zeigen Sie uns bitte umgehend an, falls Sie selbst oder eine andere Person der Bedarfsgemeinschaft stationär (z. B. Kur- oder Krankenhausaufenthalt) aufgenommen werden.
In diesem Fall wird die entsprechende Regelleistung der Person um 35% gekürzt, da bei einer stationären Unterbringung die Verpflegung in vollem Umfang sichergestellt ist.
Falls die stationäre Aufnahme kurzfristig erfolgt, kann es vorkommen, dass die Regelleistung noch in voller Höhe an Sie ausgezahlt wurde. In diesem Fall wird der Kürzungsbetrag von Ihnen zurückgefordert.

Zur Kenntnis genommen:

Datum, Unterschrift


- Wurde in den letzten 10 Jahren im In- und Ausland verschenkt oder gespendet, auf eine Person übertragen oder haben Sie Schenkungen erhalten?

- Unterhalten Sie oder Ihre Familienangehörigen ein Kraftfahrzeug?

(Fügen Sie die Kopie des Fahrzeugscheines bei! Bei Verbindlichkeit ist Nachweis zu erbringen!)

- Besitzen Sie oder Ihre Familienangehörigen sonstiges Vermögen im In- und Ausland (z. B. Girokonto, Barvermögen, Sparbuch, Wertpapiere, Bausparverträge, Lebensversicherungen)?

- Halten Sie sich selbst oder hält sich einer Ihrer Angehörigen zurzeit außerhalb der häuslichen Gemeinschaft auf (z. B. Krankenhausaufenthalt, Justizvollzugsanstalt, zur Ausbildung außerhalb des Wohnortes, Heimaufenthalt, betreutes Wohnen)?

- Erzielen Sie oder einer Ihrer Familienangehörigen Arbeitseinkommen, Einkommen aus selbständiger Tätigkeit, geringfügiger Beschäftigung (Nebeneinkommen) und Ausbildungsvergütung?

- Verfügen Sie oder Ihre Familienangehörigen über sonst. Einkommen? Aufzuführen sind alle Einnahmen (z. B. Renten, Pflegegeld, Krankengeld, Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Kindergeld, Kinder-/Ehegattenunterhalt, Unterhaltsvorschuss, BAB, BaföG, Ausbildungsgeld, Steuerrückerstattung, einmalige oder laufende Zuwendungen (Nachweise sind beizufügen

- Sonstige Angehörige außerhalb des Haushalts?

(Eltern, Kinder, ehemalige Ehepartner, Elternteil nichtehelicher Kinder u. s. w.)
Name, Vorname
Verwandtschaftsverhältnis
Geb.-datum
aktuelle Anschrift

Weiterhin werden lückenlose Kontoauszüge der letzten 12 Monate verlangt.

Was sollen die Fragen nach Angehörigen ausserhalb der Bedarfsgemeinschaft?
Und dann auch noch nach deren Geburtsdatum oder ehemaligen Partnern fragen?

Oder soll es eine Schikane sein.

Denn alle Daten sind unverändert bei der ARGE vorhanden.
Die Frage, weshalb man die Daten braucht, wurde so wie üblich beantwortet.

"Dies brauchen wir als notwendige Daten um über den Fortzahlungsantrag zu entscheiden und um die Daten auf dem aktuellsten Stand zu bringen, da vor zwei Jahren nicht alle Daten korrekt erfasst wurden." Und ausserdem ist das neu, wird bei allen gemacht die seit zwei Jahren ALG II bekommen.

???


Kennt ihr von dieser Praxis was von, und wie sieht es mit der Forderungen um Abgabe von nahezu alle Unterlagen (Mietbescheinigung, Ausweis/Reisepass, Fahrzeugschein etc. als Kopie) aus.


Vielen Dank für eure Antorten und Hilfe
Symbiose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2007, 18:40   #2
Familienglück->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.03.2007
Beiträge: 207
Familienglück
Standard

Zitat von Symbiose Beitrag anzeigen
Wurde in den letzten 10 Jahren im In- und Ausland verschenkt oder gespendet, auf eine Person übertragen oder haben Sie Schenkungen erhalten?
- Unterhalten Sie oder Ihre Familienangehörigen ein Kraftfahrzeug?
(Fügen Sie die Kopie des Fahrzeugscheines bei! Bei Verbindlichkeit ist Nachweis zu erbringen!)
- Besitzen Sie oder Ihre Familienangehörigen sonstiges Vermögen im In- und Ausland (z. B. Girokonto, Barvermögen, Sparbuch, Wertpapiere, Bausparverträge, Lebensversicherungen)?
- Halten Sie sich selbst oder hält sich einer Ihrer Angehörigen zurzeit außerhalb der häuslichen Gemeinschaft auf (z. B. Krankenhausaufenthalt, Justizvollzugsanstalt, zur Ausbildung außerhalb des Wohnortes, Heimaufenthalt, betreutes Wohnen)?
- Erzielen Sie oder einer Ihrer Familienangehörigen Arbeitseinkommen, Einkommen aus selbständiger Tätigkeit, geringfügiger Beschäftigung (Nebeneinkommen) und Ausbildungsvergütung?
- Verfügen Sie oder Ihre Familienangehörigen über sonst. Einkommen? Aufzuführen sind alle Einnahmen (z. B. Renten, Pflegegeld, Krankengeld, Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Kindergeld, Kinder-/Ehegattenunterhalt, Unterhaltsvorschuss, BAB, BaföG, Ausbildungsgeld, Steuerrückerstattung, einmalige oder laufende Zuwendungen (Nachweise sind beizufügen
- Sonstige Angehörige außerhalb des Haushalts?

(Eltern, Kinder, ehemalige Ehepartner, Elternteil nichtehelicher Kinder u. s. w.)
Name, Vorname
Verwandtschaftsverhältnis
Geb.-datum
aktuelle Anschrift

Weiterhin werden lückenlose Kontoauszüge der letzten 12 Monate verlangt.

Was sollen die Fragen nach Angehörigen ausserhalb der Bedarfsgemeinschaft?
Und dann auch noch nach deren Geburtsdatum oder ehemaligen Partnern fragen?

Oder soll es eine Schikane sein.
Mit den Anträgen scheint von Arge zu Arge unterschiedlich zu sein?

Wir mussten auch schon für andere unser """Einkommen + Ersparnisse""" offenlegen ausfüllen.
(Hartz-Beantrager waren:
Elternteil Vater und Kind U25 (vor dem Stichtag) jeweils mit eigener Wohnung)


Die Frage: Ist das überhaupt gesetzlich erlaubt???

Bei unseren Ämtern hier 38 wird das schon seit der Hartz-Einführung so gehandhabt.

Vielleicht kann der eine oder andere noch etwas allgemein dazu sagen?

Schöne Grüße Heike
Familienglück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2007, 20:08   #3
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.946
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

Ich halte diesen Fragebogen für völligen Blödsinn. Alle, für die Gewährung von ALGII relevanten Fragen, sind in den üblichen Fragebögen zu finden. Welche ARGE zeichnet dafür verantwortlich ... ?
__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2007, 20:13   #4
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Symbiose Beitrag anzeigen
Hallo,


bei meinem Bekannten läuft der 6 monatige Bewilligungszeitraum für ALG II ab.
Darauf hin hat er einen Fortzahlungsantrag ordnungsgemäß ausgefüllt.
Ein paar Tage nachdem er es bei der ARGE abgegeben hat, bekommt er nun eine Ergänzung zu dem Fortzahlungsantrag.

5 Seiten mit unter anderem folgenden Fragen und Hinweise:

Hinweis
Zeigen Sie uns bitte umgehend an, falls Sie selbst oder eine andere Person der Bedarfsgemeinschaft stationär (z. B. Kur- oder Krankenhausaufenthalt) aufgenommen werden.

Muß man sowieso... wozu wollen die da eine Unterschrift?


In diesem Fall wird die entsprechende Regelleistung der Person um 35% gekürzt, da bei einer stationären Unterbringung die Verpflegung in vollem Umfang sichergestellt ist.

Falls die stationäre Aufnahme kurzfristig erfolgt, kann es vorkommen, dass die Regelleistung noch in voller Höhe an Sie ausgezahlt wurde. In diesem Fall wird der Kürzungsbetrag von Ihnen zurückgefordert.

Da würd ich dazu schreiben: dann werde ich mir den gekürzten Betrag einklagen :-)

Zur Kenntnis genommen:

Datum, Unterschrift


- Wurde in den letzten 10 Jahren im In- und Ausland verschenkt oder gespendet, auf eine Person übertragen oder haben Sie Schenkungen erhalten?

- Unterhalten Sie oder Ihre Familienangehörigen ein Kraftfahrzeug?

Wird das nicht schon im Erstantrag gefragt?

(Fügen Sie die Kopie des Fahrzeugscheines bei! Bei Verbindlichkeit ist Nachweis zu erbringen!)

Wozu?

- Besitzen Sie oder Ihre Familienangehörigen sonstiges Vermögen im In- und Ausland (z. B. Girokonto, Barvermögen, Sparbuch, Wertpapiere, Bausparverträge, Lebensversicherungen)?

Wird das nicht schon im Erstantrag gefragt?

- Halten Sie sich selbst oder hält sich einer Ihrer Angehörigen zurzeit außerhalb der häuslichen Gemeinschaft auf (z. B. Krankenhausaufenthalt, Justizvollzugsanstalt, zur Ausbildung außerhalb des Wohnortes, Heimaufenthalt, betreutes Wohnen)?
???

- Erzielen Sie oder einer Ihrer Familienangehörigen Arbeitseinkommen, Einkommen aus selbständiger Tätigkeit, geringfügiger Beschäftigung (Nebeneinkommen) und Ausbildungsvergütung?
???

- Verfügen Sie oder Ihre Familienangehörigen über sonst. Einkommen? Aufzuführen sind alle Einnahmen (z. B. Renten, Pflegegeld, Krankengeld, Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Kindergeld, Kinder-/Ehegattenunterhalt, Unterhaltsvorschuss, BAB, BaföG, Ausbildungsgeld, Steuerrückerstattung, einmalige oder laufende Zuwendungen (Nachweise sind beizufügen

Hat man doch sowieso im Rahmen der Mitarbeit zu melden...

- Sonstige Angehörige außerhalb des Haushalts?

Das hier geht mir entschieden zu weit!!!

(Eltern, Kinder, ehemalige Ehepartner, Elternteil nichtehelicher Kinder u. s. w.)
Name, Vorname
Verwandtschaftsverhältnis
Geb.-datum
aktuelle Anschrift

Weiterhin werden lückenlose Kontoauszüge der letzten 12 Monate verlangt.

Das geht mir ebenfalls zu weit...

Was sollen die Fragen nach Angehörigen ausserhalb der Bedarfsgemeinschaft?
Und dann auch noch nach deren Geburtsdatum oder ehemaligen Partnern fragen?

Ich gebe grundsätzlich keine Auskunft über andere...

Oder soll es eine Schikane sein.

Schikane, nee... aber man kanns ja mal versuchen, andere einzuschüchtern, denk ich mir

Denn alle Daten sind unverändert bei der ARGE vorhanden.
Die Frage, weshalb man die Daten braucht, wurde so wie üblich beantwortet.

"Dies brauchen wir als notwendige Daten um über den Fortzahlungsantrag zu entscheiden und um die Daten auf dem aktuellsten Stand zu bringen, da vor zwei Jahren nicht alle Daten korrekt erfasst wurden.

Da sollte man mal Akteneinsicht verlangen...

" Und ausserdem ist das neu, wird bei allen gemacht die seit zwei Jahren ALG II bekommen.

???


Kennt ihr von dieser Praxis was von,

nein

und wie sieht es mit der Forderungen um Abgabe von nahezu alle Unterlagen (Mietbescheinigung, Ausweis/Reisepass, Fahrzeugschein etc. als Kopie) aus.

Vorlegen vielleicht, aber sicher nicxht abgeben


Vielen Dank für eure Antorten und Hilfe
Habs mal an alle Redakteure gemeldet, damit die es sich auch anschauen
  Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2007, 20:24   #5
Familienglück->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.03.2007
Beiträge: 207
Familienglück
Standard

"""Sonstige Angehörige außerhalb des Haushalts?

Das hier geht mir entschieden zu weit!!!"""

Hallo Ludwigsburg,

Die Fragen müssen unsere Verwandten Vater und Kind U25 (vor Stichtag)
ausgefüllt haben, denn wir haben wegen ihnen schon unser Einkommen und Ersparnisse offenlegen müssen.

Die Frage:

Wenn wir es nicht ausgefüllt hätten, dann hätten diese vielleicht auch nichts bekommen an Geld, oder ?


Gibt es denn beim nächsten Mal etwas, was man beilegen könnte ohne Auszufüllen. Alles durchstreichen und dann etwas zulegen? Laut §§ nicht erlaubt ?

Schöne Grüße Heike

PS: Deswegen, da unsere so hart und neugierig ... und ... müssen wir unsere eigene Angelegenheit "Rentnerehepaar gemeinsames Eigentum" vor unseren eigenen Hartz-Eintritt §fest satteln.
Familienglück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2007, 21:43   #6
Familienglück->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.03.2007
Beiträge: 207
Familienglück
Standard

Zitat von Symbiose Beitrag anzeigen
- Verfügen Sie oder Ihre Familienangehörigen über sonst. Einkommen? - Sonstige Angehörige außerhalb des Haushalts
Wo kommst du denn her? Aus dem 38er Raum?

Wenn du das ausfüllst, dann erhalten die angegebenen Personen folgendes Schreiben:

Das mussten wir für unseren Vater und unser Kind U25 (vor Stichtag) mit jeweils eigener Wohnung ausfüllen.

Die Angehörigen / Verwandten (außerhalb der angeblichen? "Bedarfsgemeinschaft") erhalten folgendes Schreiben:
Auf dem Formular 2 Seiten

Eigener Name, Anschrift, Postleitzahl, Datum

Arbeitslosengeld II für

Name, Anschrift, Nr. der Bedarfsgemeinschaft, geboren, Kundennummer

Bitte fügen Sie über alle gemachten Angaben über Einkommen, Vermögen und Belastungen Nachweise bei, da ansonsten kein Berücksichtigung der Belastung erfolgen kann.

Über meine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse mache ich wahrheitsgemäß und vollständig
folgende Angaben:

Vor- und Zuname
Geburtsdatum
Familienstand
Beruf
Arbeitgeber
Anschrift

Krankenversichert
Anschrift

Einkommen Euro / Monat
Nettoeinkommen aus
Arbeit der letzten 12
Monate
Gewerbe/selbst. Tätigkeit
EST-Erklärung und EST-
Bescheide der letzten
drei Jahre
Renten/Unterhalts-
leistungen
Kindergeld/
Kindergeldzuschlag
Leistungen des
Arbeitsamtes,
Krankenkasse
sonstige

Vermögen
Art des Vermögens
Wert des Vermögens
Höhe der Einkünfte
In den letzten 10 Jahren habe ich/ haben wir Vermögenswerte
(z. B. Bargeld, Sparguthaben, Grundstücke, Wertpapiere, Aktien,
Antiquitäten) verschenkt
Wenn ja, nähere Angaben (was wurde wann an wen verschenkt,
ggf. auf einem gesonderten Blatt erläutern)

Wohnverhältnisse
Miete bzw. Belastungen ____ Euro (Bei Eigentum gesonderten Fragebogen anfordern)
Angehörige im Haushalt
Name, Vorname / geboren am / verw.-verh. / Beruf / Arbeitg. / Nettoeinkommen
"nur 3 leere Zeilen"

Folgende Kinder und/oder Eltern außerhalb des Haushaltes werden von mir unterhalten
Name, Vorname / geboren am / verw.-verh. / Beruf Arbeitgeber / Höhe der Unterstützung
"nur 2 leere Zeilen"

Besondere Belastungen (Versicherungen, Schuldverpflichtungen)
Art / Gesamthöhe / seit / bis / monatl. Belastung
"großzügigerweise 4 leere Zeilen"

Ich bin x in der Lage x nicht in der Lage
x bereit x nicht bereit (bitte begründen)
einen Unterhaltsbetrag an die ARGE (...) zu zahlen
in Höhe von mtl. ____ Euro

x Ich zahle bereits seit _____ Unterhalt in Höhe von ____ Euro an die Hilfebedürftige/n.

Mir ist bekannt, dass meine Angaben dem Datenschutz unterliegen und ausschließlich zur Feststellung meiner Unterhaltsfähgikeit verwendet werden.

Unterschrift des Unterhaltspflichtigen - Unterschrift des Ehegatten

---------------------------------
Gesonderten Fragebogen (Eigentum) wollten wir per Telefon klären, da uns das nicht allein gehört.
Die SB sagte: unwichtig, das so reicht aus.

Ja, ist das nun normal und erlaubt, oder nicht?

Ich hatte das schon mal andere Stelle geschrieben, Vater ist zum Glück voriges Jahr in Rente, aber wir haben ja noch mehr Kinder mit eigener Wohnung und momentaner Arbeit bzw. eines auch Einkommen durch Ausbildung, die auch eventuell noch vor ihrem 26. Lebensjahr arbeitslos werden könnten.

Schöne Grüße Heike
Familienglück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2007, 21:44   #7
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Familienglück Beitrag anzeigen
"""Sonstige Angehörige außerhalb des Haushalts?

Das hier geht mir entschieden zu weit!!!"""

Hallo Ludwigsburg,

Die Fragen müssen unsere Verwandten Vater und Kind U25 (vor Stichtag)
ausgefüllt haben, denn wir haben wegen ihnen schon unser Einkommen und Ersparnisse offenlegen müssen.

Die Frage:

Wenn wir es nicht ausgefüllt hätten, dann hätten diese vielleicht auch nichts bekommen an Geld, oder ?


Gibt es denn beim nächsten Mal etwas, was man beilegen könnte ohne Auszufüllen. Alles durchstreichen und dann etwas zulegen? Laut §§ nicht erlaubt ?

Schöne Grüße Heike

PS: Deswegen, da unsere so hart und neugierig ... und ... müssen wir unsere eigene Angelegenheit "Rentnerehepaar gemeinsames Eigentum" vor unseren eigenen Hartz-Eintritt §fest satteln.
Tja, was passiert, wenn man nicht mitspielt, ist von Amt zu Amt verschieden. Ich hab mich damals geweigert den U 25 Zusatzantrag auszufüllen...zu unterschreiben...
und hab dann nur einen Bescheid für 2 Monate erhalten.
Die haben dann einfach alte Angaben zur Grundlage genommen (das hat mich auch wieder aufgeregt!) und wieder Unterlagen angefordert, die ich nicht abgegeben habe.
Als die Zeit um war, hatte ich meinen SB überzeugt, daß diese Angaben das Amt nichts angehen, weil meine Tohter tatsächlich nicht in die BG gehört...

aber es läuft eben nicht überall so.

Ich hatte damals Angst, daß ich dann ohne Geld da steh... aber mir war es wichtiger mein Recht einzufordern als eine pünktliche Zahlung sicher zu haben.

Da kann man nicht raten...
  Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2007, 22:00   #8
Familienglück->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.03.2007
Beiträge: 207
Familienglück
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Tja, was passiert, wenn man nicht mitspielt, ist von Amt zu Amt verschieden. Ich hab mich damals geweigert den U 25 Zusatzantrag auszufüllen...zu unterschreiben...
und hab dann nur einen Bescheid für 2 Monate erhalten.
Die haben dann einfach alte Angaben zur Grundlage genommen (das hat mich auch wieder aufgeregt!) und wieder Unterlagen angefordert, die ich nicht abgegeben habe.
Als die Zeit um war, hatte ich meinen SB überzeugt, daß diese Angaben das Amt nichts angehen, weil meine Tohter tatsächlich nicht in die BG gehört...

aber es läuft eben nicht überall so.

Ich hatte damals Angst, daß ich dann ohne Geld da steh... aber mir war es wichtiger mein Recht einzufordern als eine pünktliche Zahlung sicher zu haben.

Da kann man nicht raten...
Hallo Ludwigsburg,

das regt mich jedesmal auf, so etwas, nicht nur Kinder unter 25 sondern auch Eltern, das ist die Krönung in meinen Augen. Vor allem hat mein Vater auch ein arbeitsreiches Leben hinter sich, also er bekam bis zur Rente ja nicht ganz umsonst Alg 2, sondern hat auch eingezahlt.

Vielleicht kann der eine oder andere jetzt meine Angst (unsere Angst) besser verstehen.

Wie man sieht steht man ja damit nicht allein da.

Ja, Ludwigsburg, Angaben oder kein Geld gute Frage.

So muss mich erstmal wieder abkühlen. :)

Schöne Grüße Heike

PS: Das gemeinsame Eigentum mit Rentnern zusammen haben wir nur mündlich mit SB am Telefon besprochen, also nichts auf diese Anfragen ausgefüllt. Wir dachten, das geht die nix absolut nix an.
Familienglück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2007, 22:43   #9
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von Curt The Cat Beitrag anzeigen
Ich halte diesen Fragebogen für völligen Blödsinn. Alle, für die Gewährung von ALGII relevanten Fragen, sind in den üblichen Fragebögen zu finden. Welche ARGE zeichnet dafür verantwortlich ... ?
Das würde ich auch gerne wissen?

Meines Erachtens hat Ludwigsburg schon alles gesagt.
Okay, um offene Fragen beantworten zu können, müsste sich der Fragesteller erst mal wieder melden.
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2007, 04:27   #10
Familienglück->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.03.2007
Beiträge: 207
Familienglück
Standard

Zitat von Heiko1961 Beitrag anzeigen
Das würde ich auch gerne wissen?
Meines Erachtens hat Ludwigsburg schon alles gesagt.
Ja, Ludwigsburg hat alles gesagt. Bei uns gibt es das schon seit Beginn:
"Wer sparen möchte, der versuche es bei Verwandten außerhalb von Bedarf und Gemeinschaft?"
"Ein dummes ahnungsloses zahlungsfähiges Schäfchen wird sich schon finden?"
"Sage niemals nie, denn es kann im Laufe der Zeit jeden erwischen?"
Schöne Grüße Heike aus dem "Hartzer-Land"
Zitat:
28.02.2005 Tausende Langzeitarbeitslose in unserer Region haben offenbar falsche Bescheide über das neue Arbeitslosengeld II bekommen.Verschickt wurden die Bescheide an rund 40 000 Menschen, jede vierte Berechnung ist falsch – das schätzt zumindest (...) Regionalleiter des Sozialverbands Deutschland. Besonders viele Pannen gibt nach seinen Worten bei der Anrechnung von Einkommen und Unterhaltsansprüchen.
http://www.newsclick.de/index.jsp/me.../artid/3803511
17.05.2005 / Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaften, die das Arbeitslosengeld II bewilligen, können sich vor Aufgaben kaum retten.(...)
"Das Gesetz wurde mit heißer Nadel gestrickt" "Für viele Kunden ist nichts zu machen", sagt (...)
Ein anderer Fachmann bestätigt: "Das Gesetz wurde mit heißer Nadel gestrickt, jetzt wirkt sich das aus".
http://www.newsclick.de/index.jsp/me.../artid/4078468
24.11.2005 / Arge rechnet mit 15 000 Bedarfsgemeinschaften
http://www.newsclick.de/index.jsp/me.../artid/4772474
31.01.2007 / 25 115 Bedarfsgemeinschaften (PDF Seite 4 Agentur für Arbeit)
23.03.2007 / Hartz-IV-Klagen blockieren Gerichte
Das Hartz-IV-Gesetz schafft Arbeit – zumindest an den Sozialgerichten.
http://www.newsclick.de/index.jsp/me.../artid/6554537
"Das ist nicht mehr zumutbar."
Familienglück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2007, 09:00   #11
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Symbiose Beitrag anzeigen
Hallo,


bei meinem Bekannten läuft der 6 monatige Bewilligungszeitraum für ALG II ab.
Darauf hin hat er einen Fortzahlungsantrag ordnungsgemäß ausgefüllt.
Ein paar Tage nachdem er es bei der ARGE abgegeben hat, bekommt er nun eine Ergänzung zu dem Fortzahlungsantrag.

5 Seiten mit unter anderem folgenden Fragen und Hinweise:

Hinweis
Zeigen Sie uns bitte umgehend an, falls Sie selbst oder eine andere Person der Bedarfsgemeinschaft stationär (z. B. Kur- oder Krankenhausaufenthalt) aufgenommen werden.
In diesem Fall wird die entsprechende Regelleistung der Person um 35% gekürzt, da bei einer stationären Unterbringung die Verpflegung in vollem Umfang sichergestellt ist.
Falls die stationäre Aufnahme kurzfristig erfolgt, kann es vorkommen, dass die Regelleistung noch in voller Höhe an Sie ausgezahlt wurde. In diesem Fall wird der Kürzungsbetrag von Ihnen zurückgefordert.

Zur Kenntnis genommen:

Datum, Unterschrift


- Wurde in den letzten 10 Jahren im In- und Ausland verschenkt oder gespendet, auf eine Person übertragen oder haben Sie Schenkungen erhalten?

- Unterhalten Sie oder Ihre Familienangehörigen ein Kraftfahrzeug?

(Fügen Sie die Kopie des Fahrzeugscheines bei! Bei Verbindlichkeit ist Nachweis zu erbringen!)

- Besitzen Sie oder Ihre Familienangehörigen sonstiges Vermögen im In- und Ausland (z. B. Girokonto, Barvermögen, Sparbuch, Wertpapiere, Bausparverträge, Lebensversicherungen)?

- Halten Sie sich selbst oder hält sich einer Ihrer Angehörigen zurzeit außerhalb der häuslichen Gemeinschaft auf (z. B. Krankenhausaufenthalt, Justizvollzugsanstalt, zur Ausbildung außerhalb des Wohnortes, Heimaufenthalt, betreutes Wohnen)?

- Erzielen Sie oder einer Ihrer Familienangehörigen Arbeitseinkommen, Einkommen aus selbständiger Tätigkeit, geringfügiger Beschäftigung (Nebeneinkommen) und Ausbildungsvergütung?

- Verfügen Sie oder Ihre Familienangehörigen über sonst. Einkommen? Aufzuführen sind alle Einnahmen (z. B. Renten, Pflegegeld, Krankengeld, Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Kindergeld, Kinder-/Ehegattenunterhalt, Unterhaltsvorschuss, BAB, BaföG, Ausbildungsgeld, Steuerrückerstattung, einmalige oder laufende Zuwendungen (Nachweise sind beizufügen

- Sonstige Angehörige außerhalb des Haushalts?

(Eltern, Kinder, ehemalige Ehepartner, Elternteil nichtehelicher Kinder u. s. w.)
Name, Vorname
Verwandtschaftsverhältnis
Geb.-datum
aktuelle Anschrift

Weiterhin werden lückenlose Kontoauszüge der letzten 12 Monate verlangt.

Was sollen die Fragen nach Angehörigen ausserhalb der Bedarfsgemeinschaft?
Und dann auch noch nach deren Geburtsdatum oder ehemaligen Partnern fragen?

Oder soll es eine Schikane sein.

Denn alle Daten sind unverändert bei der ARGE vorhanden.
Die Frage, weshalb man die Daten braucht, wurde so wie üblich beantwortet.

"Dies brauchen wir als notwendige Daten um über den Fortzahlungsantrag zu entscheiden und um die Daten auf dem aktuellsten Stand zu bringen, da vor zwei Jahren nicht alle Daten korrekt erfasst wurden." Und ausserdem ist das neu, wird bei allen gemacht die seit zwei Jahren ALG II bekommen.

???


Kennt ihr von dieser Praxis was von, und wie sieht es mit der Forderungen um Abgabe von nahezu alle Unterlagen (Mietbescheinigung, Ausweis/Reisepass, Fahrzeugschein etc. als Kopie) aus.


Vielen Dank für eure Antorten und Hilfe
Sag mal bitte wo sich das ganze abspielt. Bitte keine Scheu davor haben. Nur so kann man so einen Sche...ß unterbinden.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ergaenzung, ergänzung, fortzahlungsantrag, neu

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fortzahlungsantrag und Punkt 5 Paolo_Pinkel ALG II 2 03.09.2008 16:06
Wann und wie Fortzahlungsantrag? _Sandra_ Anträge 7 13.01.2008 11:59
Fortzahlungsantrag Esra-Leonard Anträge 11 26.11.2007 15:58
Fortzahlungsantrag rannseier ALG II 27 12.06.2006 13:08
Kontoauszüge bei Fortzahlungsantrag? Tector ALG II 9 09.11.2005 10:24


Es ist jetzt 20:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland