Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krankenkasse erstattet Behandlungskosten - ist das Einkommen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2012, 23:18   #1
Picknicker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Holliday-Inn Hotel
Beiträge: 274
Picknicker
Standard Krankenkasse erstattet Behandlungskosten - ist das Einkommen?

Hallo, bitte gebt mir Rat: Ich habe eine aufwendige Zahnbehandlung vor mir, die ich aus Kostengründen in Ungarn vornehmen lassen will. Gemäß ungarischem Heil- u. Kostenplan sind die Gesamtkosten 6200.- die ich vor Ort sofort bar bezahlen muß, sonst erfolgt keine Behandlung. Von meiner gesetzlichen Krankenkasse bekomme ich später 2900.- Euro überwiesen, meine zwei privaten Zusatzversicherungen bezahlen jeweils 3100.- Euro und 1000.- Euro. Wie gesagt, die Rückerstattungen bekomme ich nach der Behandlung aufs eigene Konto überwiesen. Jetzt meine Frage: ist da ein Problem mit dem JC zu erwarten weil das evtl. als Einkommen gerechnet wird?
Danke schon mal...
Picknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 23:50   #2
Arbeitssuchend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Krankenkasse erstattet Behandlungskosten - ist das Einkommen?

Jetzt mal rein aus dem Bauch heraus geantwortet:
Du hast doch sicherlich einen schriftlichen Kostenvoranschlag für die Zahnbehandlung und auch die Bescheide Deiner KK und Versicherungen über die Summen, die sie Dir zweckgebunden erstatten.

Von daher denke ich mal, dass es sich nicht um Einkommen handelt.

Vielleicht hilft auch dieses hier ein bisschen weiter.

Grüße
Arbeitssuchend
  Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 08:28   #3
Picknicker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Holliday-Inn Hotel
Beiträge: 274
Picknicker
Standard AW: Krankenkasse erstattet Behandlungskosten - ist das Einkommen?

Danke für den Link, aber unter den Beispielen für zweckgebundene, nicht anrechenbare Leistungen steht nichts von Geldleistungen privater Krankenversicherungen. Ich bin mir da nicht sicher.
Picknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 09:04   #4
dellir
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.194
dellir dellir dellir
Standard AW: Krankenkasse erstattet Behandlungskosten - ist das Einkommen?

Zitat von Picknicker Beitrag anzeigen
Jetzt meine Frage: ist da ein Problem mit dem JC zu erwarten weil das evtl. als Einkommen gerechnet wird?
Danke schon mal...
Was mich und sicherlich auch das JC stutzig machen würde ist, daß du aus dem Stand 6200€ -einfach so- bar auf den Tisch in Ungarn legst. Klar hast du Freibeträge pro Lebensjahr, aber bist du auch so alt? Und warum gibt jemand sein (fast) ganzes Erspartes für Zahnbehandlung in Ungarn? Es kann sich also nur um eine sehr teure Behandlung alá Schönheitszähne handeln, denn das medizinisch notwendige (Amtsdeutsch) kriegst du ja auch hier. Du bist also sehr verdächtig.


Ansonsten sehe ich nur technische Probleme -Abwesenheit beantragen, wer bezahlt Hotel/Taschengeld in Ungarn, woher das Geld usw. Die Überweisung an sich ist unproblemetisch -die erstatten dir ja nur deine Vorleistung.
dellir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 11:19   #5
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.663
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse erstattet Behandlungskosten - ist das Einkommen?

Hallo Picknicker, deine zwei privaten Zusatzversicherungen zahlst du aus der Regelleistung
bzw. diese Versicherung bestand auch schon vor dem ALGII-Bezug?

Gruß
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 11:37   #6
Picknicker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Holliday-Inn Hotel
Beiträge: 274
Picknicker
Standard AW: Krankenkasse erstattet Behandlungskosten - ist das Einkommen?

Zitat:
Es kann sich also nur um eine sehr teure Behandlung alá Schönheitszähne handeln, denn das medizinisch notwendige (Amtsdeutsch) kriegst du ja auch hier. Du bist also sehr verdächtig.
schon richtig, das medizinisch Notwendige wurde von der KK bewilltgt, das bekomme ich hier für 2900.-, das bezahlt die gesetzliche Krankenkasse auch. Medizinisch Notwendiges schaut unästhetisch aus weil das die gnathologische (kautechnische) Mindestversorgung ist damit man kauen kann, Metall im Sichtbereich, Kauflächen aus Metall, billige Kunststoffverblendungen, Metallränder, etc.
Eine hochwertige Versorgung nach dem Stand der Zahntechnik, mit Vollkeramikkronen würde in D 15500.- kosten. Das kann ich nicht bezahlen. Also Ungarn, da bekomme ich auch 5 Jahre Garantie. Das Geld habe ich natürlich nicht auf meinem Konto liegen. Also die Erstattung der Behandlungskosten auf ein "Anderkonto" veranlassen?
Picknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 11:39   #7
Picknicker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Holliday-Inn Hotel
Beiträge: 274
Picknicker
Standard AW: Krankenkasse erstattet Behandlungskosten - ist das Einkommen?

Zitat:
Hallo Picknicker, deine zwei privaten Zusatzversicherungen zahlst du aus der Regelleistung
bzw. diese Versicherung bestand auch schon vor dem ALGII-Bezug?
ach so, die zwei Zusatzversicherungen hatte ich schon vor dem erstmaligen ALGII-Bezug, die Beiträge zahle ich aus der Regelleistung.
Picknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 11:52   #8
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.663
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankenkasse erstattet Behandlungskosten - ist das Einkommen?

Zitat von Picknicker Beitrag anzeigen
ach so, die zwei Zusatzversicherungen hatte ich schon vor dem erstmaligen ALGII-Bezug, die Beiträge zahle ich aus der Regelleistung.
Dann ist das dein Geld für die Behandlung!

Oder ein anderes Beispiel Hausratversicherung, dir wird der Schaden ersetzt, also was schon zu deinem "Vermögen" gehört hat,
Vermögensumwandlung.

Das Beispiel hingt einwenig, weil es geht ja um deine Zahnbehandlung und hat nix mit Einnahme zu tun, deine
Versicherung dient zur zusätzlichen Absicherung deiner Gesundheit!

Gruß Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 12:03   #9
Picknicker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Holliday-Inn Hotel
Beiträge: 274
Picknicker
Standard AW: Krankenkasse erstattet Behandlungskosten - ist das Einkommen?

ok, danke Seepferdchen
Picknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
behandlungskosten, einkommen, erstattet, krankenkasse

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Behandlungskosten von KK abgelehnt Ferry Allgemeine Fragen 10 01.03.2010 18:59
Krankenkasse hat versehentlich abgebucht - wird Rückfluss als Einkommen gerechnet? Aktenzeichen ALG II 2 09.11.2008 15:46
Krankenkasse - Zuzahlungen fällig ohne Einkommen ? redfly Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 13.07.2007 10:59
Strafanzeige erstattet! muensterland1 Job - Netzwerk 10 24.01.2007 18:55
Erbschaft kein Einkommen für freiwillige Krankenkasse Martin Behrsing Aktuelle Termine und Entscheidungen 1 04.01.2007 23:55


Es ist jetzt 16:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland