Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mit solchen Tricks arbeiten ARGEn

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2007, 13:07   #1
Mambo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Mit solchen Tricks arbeiten ARGEn

Betroffene wird rechtswidrig sanktioniert, hat sich ja jetzt herausgestellt. Ich hatte damals bereits als Begleitperson auf diesen vorsätzlichen Rechtsbruch hingewiesen und es belegt. Nach 3 Monaten bringt der Briefträger an einem Morgen die Antwort der Widerspruchsstelle, nachdem ich damit direkt nach der Sanktionierung auch schon an der Öffentlichkeit war, in dem steht, es habe überhaupt keine Sanktionierung gegeben usw. Die betroffene Familie versteht die Welt nicht mehr, hält sie doch den Sanktionierungsbescheid mit der 30%igen Absenkung in den Händen. Sonst hätten sie ja auch überhaupt keinen Widerspruch geschrieben. Am späten Nachmittag des selben Tages kommt dann noch ein Brief, er muss mit einem Kurier der zuständigen ARGE gekommen sein, in dem die Sachberarbeiterin die Sanktionierung aufgehoben hat. Wäre man doch wenigstens so schlau gewesen, und hätte die Aufhebung der Sanktionierung zurückdatiert. So aber ist doch die Manipulation klar erkennbar. Hier soll aber gesagt werden, wieso belästigen sie uns ohne Grund. Die Betroffenen werden als Lügner wenn nicht gar als Betrüger hingestellt. Der zuständige Dienststellenleiter feixt nur dazu.
So geht man mit hilfebedürftigen Menschen in diesem Staat um.
Gottseidank ist diese leidige Sanktionierungs-Angelegenheit wenigstens vom Tisch. Dafür liegen aber noch andere Sachen an, die noch nicht geklärt sind, aber genauso enden werden.
Nicht die Betroffenen sind schuld, sondern die MitarbeiterInnen der ARGEn.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 16:37   #2
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Mambo Beitrag anzeigen
Betroffene wird rechtswidrig sanktioniert, hat sich ja jetzt herausgestellt. Ich hatte damals bereits als Begleitperson auf diesen vorsätzlichen Rechtsbruch hingewiesen und es belegt. Nach 3 Monaten bringt der Briefträger an einem Morgen die Antwort der Widerspruchsstelle, nachdem ich damit direkt nach der Sanktionierung auch schon an der Öffentlichkeit war, in dem steht, es habe überhaupt keine Sanktionierung gegeben usw. Die betroffene Familie versteht die Welt nicht mehr, hält sie doch den Sanktionierungsbescheid mit der 30%igen Absenkung in den Händen. Sonst hätten sie ja auch überhaupt keinen Widerspruch geschrieben. Am späten Nachmittag des selben Tages kommt dann noch ein Brief, er muss mit einem Kurier der zuständigen ARGE gekommen sein, in dem die Sachberarbeiterin die Sanktionierung aufgehoben hat. Wäre man doch wenigstens so schlau gewesen, und hätte die Aufhebung der Sanktionierung zurückdatiert. So aber ist doch die Manipulation klar erkennbar. Hier soll aber gesagt werden, wieso belästigen sie uns ohne Grund. Die Betroffenen werden als Lügner wenn nicht gar als Betrüger hingestellt. Der zuständige Dienststellenleiter feixt nur dazu.
So geht man mit hilfebedürftigen Menschen in diesem Staat um.
Gottseidank ist diese leidige Sanktionierungs-Angelegenheit wenigstens vom Tisch. Dafür liegen aber noch andere Sachen an, die noch nicht geklärt sind, aber genauso enden werden.
Nicht die Betroffenen sind schuld, sondern die MitarbeiterInnen der ARGEn.

Genau so ist, wie in meinem Fall, siehe: dreiste Lügen. Da wird sich alles zurecht gelegt, wie man es braucht. Ohne Rücksicht auf Betroffene.
Georg
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 16:45   #3
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Mambo Beitrag anzeigen
Nach 3 Monaten bringt der Briefträger an einem Morgen die Antwort der Widerspruchsstelle, nachdem ich damit direkt nach der Sanktionierung auch schon an der Öffentlichkeit war, in dem steht, es habe überhaupt keine Sanktionierung gegeben usw. Die betroffene Familie versteht die Welt nicht mehr, hält sie doch den Sanktionierungsbescheid mit der 30%igen Absenkung in den Händen. Sonst hätten sie ja auch überhaupt keinen Widerspruch geschrieben. Am späten Nachmittag des selben Tages kommt dann noch ein Brief, er muss mit einem Kurier der zuständigen ARGE gekommen sein, in dem die Sachberarbeiterin die Sanktionierung aufgehoben hat. Wäre man doch wenigstens so schlau gewesen, und hätte die Aufhebung der Sanktionierung zurückdatiert. So aber ist doch die Manipulation klar erkennbar.
Das würd ich mir nicht bieten lassen: du kannst es ja wie schon gesagt beweisen, was die getan haben... also: beschwert euch...auch an die Öffentlichkeit gehen wär zu empfehlen, damit diese Praktiken nicht ungestraft weiter angewendet werden...
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 17:31   #4
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Das würd ich mir nicht bieten lassen: du kannst es ja wie schon gesagt beweisen, was die getan haben... also: beschwert euch...auch an die Öffentlichkeit gehen wär zu empfehlen, damit diese Praktiken nicht ungestraft weiter angewendet werden...
Richtig, ich würde das auch an die große Glocke hängen. Das hätte ein Nachspiel.
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 17:41   #5
Hartz IV Opfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Ort: Bocholt
Beiträge: 84
Hartz IV Opfer
Standard

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Genau so ist, wie in meinem Fall, siehe: dreiste Lügen. Da wird sich alles zurecht gelegt, wie man es braucht. Ohne Rücksicht auf Betroffene.
Georg
Und Lügereien kommt man heute zu nichts!
Hartz IV Opfer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
solchen, tricks, arbeiten, argen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
psycho-tricks beim vorstellungsgespräch ofra Job - Netzwerk 48 05.05.2012 15:33
So arbeiten die ARGEN Sissi54 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 2 06.08.2008 11:43
Schwerbehinderung und Umzugsaufforderung neue Tricks Eppi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 06.03.2008 06:34
Tipps und Tricks gegen 1 Euro Jobs Ratloser2006 Ein Euro Job / Mini Job 77 07.01.2007 21:03
Gemeine Tricks des AA ? Vera....ter ALG II 12 10.07.2006 11:35


Es ist jetzt 12:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland