Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> und noch eine Geschichte .....

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2007, 13:49   #1
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard und noch eine Geschichte .....

......... wie die ARGE einem mehr oder weniger Steine in den Weg legt ......


Also, hatte die Idee, mich eventuell selbstständig zu machen.
Bin zur ARGE um mich zu erkundigen.

Dort sagte man mir, ich müßte erstmal einen Businessplan vorlegen.
Den soll ich mir von einem Rechtsanwalt/Notar erstellen lassen.
Kostenpunkt zu der Zeit ca. 260 EUR (war in 2005)

Nun habe ich den Sachbearbeiter gefragt, wie ich das machen soll,
denn er weiß doch am Besten, wieviel Geld ich bekomme.
260 EUR kann ich mir ja nicht aus dem Ärmel schütteln.

Der SB hat nur gemeint, das interessiert ihn nicht,
ich MUSS das machen.
Ohne Businessplan könne er mir nicht erlauben,
daß ich mich selbstständig mache.

Dabei wollte ich doch gar kein Geld von der ARGE.
Wollte doch bloß versuchen, daß ich mich selbstständig machen kann,
und hab dann nochmals gefragt, ob es ohne diesen Businessplan nicht auch geht.
Oder ich lege ihm einen Businessplan von mir gefertigt vor, damit er zumindest
schon mal einen Anhaltspunkt hat.

Der lies nicht mit sich reden. Da kam nur ein klares NEIN!

Da muß ich doch sagen, die wollen gar nicht, daß man versucht,
sich selbst seinen Lebensunterhalt zu verdienen.
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 15.03.2007, 13:49   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

seit wann macht ein Rechtsanwalt einen Businessplan, das macht ein Wirtschaftsberater
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 15.03.2007, 14:09   #3
Fortunatus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.05.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 331
Fortunatus
Standard

Für Business-Pläne gibt es auch andere Möglichkeiten, bei uns beispielsweise ein Förderzentrum für Firmengründungen, die auch mit der Agentur für Arbeit zusammenarbeiten. Das sind aber Sachen, die ein "Fallmanager" wissen sollte bzw. Hilfestellung geben sollte. Aber was ist schon noch normal durch Hartz IV?
__

"Was ist das für ein Volk! Denken sie auch oder schlurfen sie nur sinnlos über die Erde?" - Franz Kafka - Der Steuermann
Fortunatus ist offline  
Alt 15.03.2007, 14:25   #4
Urviech
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von bin jetzt auch da Beitrag anzeigen
......... wie die ARGE einem mehr oder weniger Steine in den Weg legt ......


Also, hatte die Idee, mich eventuell selbstständig zu machen.
Bin zur ARGE um mich zu erkundigen.

Dort sagte man mir, ich müßte erstmal einen Businessplan vorlegen.
Den soll ich mir von einem Rechtsanwalt/Notar erstellen lassen.
Kostenpunkt zu der Zeit ca. 260 EUR (war in 2005)

Nun habe ich den Sachbearbeiter gefragt, wie ich das machen soll,
denn er weiß doch am Besten, wieviel Geld ich bekomme.
260 EUR kann ich mir ja nicht aus dem Ärmel schütteln.

Der SB hat nur gemeint, das interessiert ihn nicht,
ich MUSS das machen.
Ohne Businessplan könne er mir nicht erlauben,
daß ich mich selbstständig mache.

Dabei wollte ich doch gar kein Geld von der ARGE.
Wollte doch bloß versuchen, daß ich mich selbstständig machen kann,
und hab dann nochmals gefragt, ob es ohne diesen Businessplan nicht auch geht.
Oder ich lege ihm einen Businessplan von mir gefertigt vor, damit er zumindest
schon mal einen Anhaltspunkt hat.

Der lies nicht mit sich reden. Da kam nur ein klares NEIN!

Da muß ich doch sagen, die wollen gar nicht, daß man versucht,
sich selbst seinen Lebensunterhalt zu verdienen.
Das mit dem selbstständig machen ist eine Sache für sich.

Es gibt und gab sehr viele "Scheinselbstständige" die Geld abkassiert haben und nach einer gewisen Zeit dann Pleite waren.

Ein Businessplan sollte gemacht werden, denn damit errechnet man z. B. die Rentabilität, die Marktanalyse, wie, wo und welche Geschäfte in Konkurrenz sich in der Nähe befinden und welcher Gewinn zu erwarten ist, nur mal ein paar Beispiele.

Wenn Du Dich Selbstständig machen willst, kannst Du ja auch von der ARGE "Übergangsgeld" bekommen für eine gewisse Zeit.

Allerdings frage ich mich, warum Du dann zur ARGE gehst um zu fragen ob Du Dich Selbstständig machen kannst und dann gar kein Geld haben willst?

Einfach Geschäft anmelden, aufmachen und der ARGE mitteilen, das man nicht mehr Arbeitsuchend ist. Da kann der SB auch nichts dagegen machen, wenns "ihm" kein Geld kostet, ansonsten wenn Du Geld haben willst, dann solltest Du schon etwas vorlegen können, was einen gewissen Erfolg nachweist.
 
Alt 15.03.2007, 14:54   #5
Xaninchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 105
Xaninchen
Standard

Urvich, du bist süss...
und hast recht

Also, wer sich selbstständig machen will, der sollte sich damit ggf. VORHER mal genau auseinandersetzen.
Der sollte ggf mal einen Selbsthilfe Selbstständigenverein oder ähnliches Aufsuchen.
Ohne Buissnesoplan sollte sich heute echt keiner mehr selbstständig sehen.. da gibt es einfach schon genügen Insolvenzen, die das ohne genaue Planung mal eben versucht haben.
Wenn du wirklich und mit Ergeiz was errreichen willst, dann mach dich vorher schlau, was zu beachten ist, was du wie wo wann beantragenkannst, was du plannen mußt usw.
Nicht umsonst ist die Faustregel, dass es 1 Jahr Vorbereitungszeit brauch, bis die Selbstständigkeit starten kann.
Xaninchen ist offline  
Alt 15.03.2007, 15:40   #6
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard

Die Aussage des SB ist zunächst einmal Mrtlprmpf - die ARGE hat hier nichts zu verbieten oder genehmigen, solange man von denen nicht's zusätzlich will.

Es geht also ohne Weiteres:
Gewerbe anmelden, ARGE informieren, Einnahme-Überschußrechnungen regelmäßig bei der ARGE einreichen.

Was dann passiert, ist aber (leider) stark SB abhängig, da wurde und wird so manches berichtet, dass einem nur noch das große bleibt - und wenn der SB schon jetzt dummes Zeug erzählt, gibt das nicht unbedingt zu großen Hoffnungen Anlaß.

Andererseits, der SB ist nicht Gott, selbst wenn er sich so aufführt und fühlt. Der SB ist schlimmstenfalls ein Problem und mit Problemen muss man als Selbständiger auf jeden Fall rechnen und fertig werden.

Businessplan, für die ARGE ist, wie erwähnt, nicht nötig, für die eigene "Wegfindung" aber meines Erachtens absolut unerlässlich, schon allein um im Vorfeld wenigstens ungefähr abschätzen zu können, ob man denn zumindest eine geringe Erfolgschance hat. (Optimismus allein ist keine Chance!!) Gerade wenn man ohne die ohnehin kümmerlichen "Kann-Hilfen" der ARGE starten möchte, sollte man sich darüber klar werden, ob man das finanziell schaffen kann. Es gibt Mitmenschen, die beharrlich glauben, man könne sich ohne Einsatz von Finanzmitteln selbständig machen - blauäugig ist hier eine ausgesprochen schönfärbende Umschreibung dieses Irrglaubens. Es kostet Geld - und dies vermutlich für einen durchaus beträchtlichen Zeitraum.

Trotzdem - es geht, ich selbst bin zuversichtlich jetzt, im 2. Jahr meiner Selbständigkeit, in die Gewinnzone zu rutschen - aber das war mir von Anfang an klar, dass es früher auf keinen Fall klappen würde.

Also nur Mut:
Zitat:
Die Zukunft hat viele Namen.
Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare.
Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte.
Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo
Koelschejong ist offline  
Alt 15.03.2007, 20:04   #7
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard

Zitat von Koelschejong Beitrag anzeigen
Die Aussage des SB ist zunächst einmal Mrtlprmpf - die ARGE hat hier nichts zu verbieten oder genehmigen, solange man von denen nicht's zusätzlich will.

Es geht also ohne Weiteres:
Gewerbe anmelden, ARGE informieren, Einnahme-Überschußrechnungen regelmäßig bei der ARGE einreichen.

Was dann passiert, ist aber (leider) stark SB abhängig, da wurde und wird so manches berichtet, dass einem nur noch das große bleibt - und wenn der SB schon jetzt dummes Zeug erzählt, gibt das nicht unbedingt zu großen Hoffnungen Anlaß.

Andererseits, der SB ist nicht Gott, selbst wenn er sich so aufführt und fühlt. Der SB ist schlimmstenfalls ein Problem und mit Problemen muss man als Selbständiger auf jeden Fall rechnen und fertig werden.

Businessplan, für die ARGE ist, wie erwähnt, nicht nötig, für die eigene "Wegfindung" aber meines Erachtens absolut unerlässlich, schon allein um im Vorfeld wenigstens ungefähr abschätzen zu können, ob man denn zumindest eine geringe Erfolgschance hat. (Optimismus allein ist keine Chance!!) Gerade wenn man ohne die ohnehin kümmerlichen "Kann-Hilfen" der ARGE starten möchte, sollte man sich darüber klar werden, ob man das finanziell schaffen kann. Es gibt Mitmenschen, die beharrlich glauben, man könne sich ohne Einsatz von Finanzmitteln selbständig machen - blauäugig ist hier eine ausgesprochen schönfärbende Umschreibung dieses Irrglaubens. Es kostet Geld - und dies vermutlich für einen durchaus beträchtlichen Zeitraum.

Trotzdem - es geht, ich selbst bin zuversichtlich jetzt, im 2. Jahr meiner Selbständigkeit, in die Gewinnzone zu rutschen - aber das war mir von Anfang an klar, dass es früher auf keinen Fall klappen würde.

Also nur Mut:
Nun, mein SB bestand auf einen Businessplan mit Stempel und Unterschrift!

Heute würde ich mir dies nicht mehr gefallen lassen und mich anderweitig kundig machen und nicht bei der ARGE!

Aber das hat sich ja inzwischen erledigt.

Wollte nur diese Geschichte erzählen, damit man sieht, wie die ARGE
mit Hilfeempfängern umgeht, die was tun wollen für ihren Lebensunterhalt.
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 15.03.2007, 20:09   #8
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard

Zitat von Urviech Beitrag anzeigen

Allerdings frage ich mich, warum Du dann zur ARGE gehst um zu fragen ob Du Dich Selbstständig machen kannst und dann gar kein Geld haben willst?
Mir ging es um die Gewerbeanmeldung.

War vorher Sozialhilfeempfänger und wenn ich da ein Gewerbe angemeldet hätte,
dann wär mir sofort die Hilfe gestrichen worden.
Egal ob ich Gewinn gemacht hätte oder nicht.

Deshalb habe ich gedacht, ich frag erst mal bei der ARGE nach,
weil ich mir eben nicht sicher war, ob mir dann auch alles gestrichen wird.
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 15.03.2007, 20:48   #9
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von bin jetzt auch da Beitrag anzeigen
......... wie die ARGE einem mehr oder weniger Steine in den Weg legt ......


Also, hatte die Idee, mich eventuell selbstständig zu machen.
Bin zur ARGE um mich zu erkundigen.

Dort sagte man mir, ich müßte erstmal einen Businessplan vorlegen.
Den soll ich mir von einem Rechtsanwalt/Notar erstellen lassen.
Kostenpunkt zu der Zeit ca. 260 EUR (war in 2005)

Nun habe ich den Sachbearbeiter gefragt, wie ich das machen soll,
denn er weiß doch am Besten, wieviel Geld ich bekomme.
260 EUR kann ich mir ja nicht aus dem Ärmel schütteln.

Der SB hat nur gemeint, das interessiert ihn nicht,
ich MUSS das machen.
Ohne Businessplan könne er mir nicht erlauben,
daß ich mich selbstständig mache.

Dabei wollte ich doch gar kein Geld von der ARGE.
Wollte doch bloß versuchen, daß ich mich selbstständig machen kann,
und hab dann nochmals gefragt, ob es ohne diesen Businessplan nicht auch geht.
Oder ich lege ihm einen Businessplan von mir gefertigt vor, damit er zumindest
schon mal einen Anhaltspunkt hat.

Der lies nicht mit sich reden. Da kam nur ein klares NEIN!

Da muß ich doch sagen, die wollen gar nicht, daß man versucht,
sich selbst seinen Lebensunterhalt zu verdienen.
selbstständig ? hört sich imme rgut an.

Meine Empfehlungen :
- mach zuerst eine Liste ALLER fixen Kosten (ab Krankenkasse bis.....)
- verdopple diese Kosten
- rechne dir aus, wie lange du ohne Einkommen dafür aufkommen kannst
- kalkuliere mal einen Zeitraum von 3 Jahren (ACHTUNG nach einer gewissen Zeit verliert man die Restansprüche auf ALG 1)
- sobald dir der FM oder ein Bürokrat die Selbstständigkeit empfihelt, nimm es als Warnzeichen (wieso machen diese Typen sich eigentlich nicht selbst selbstständig, wenn es so gut ist ?) und frage ihn, ob er den Bürgen macht (wenn die Idee so gut ist, macht er das doch garantiert :-)))
- denke daran : Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus ist der schwerste Weg - früher kopierten die Leute die Firmendaten, kündigten und machten sich dann selbstständig - Erfolg garantiert (das ist heute anders
- plane vor allem den worst case ein - was mache ich, wenn alles schief geht ? Das ist keine Schwarzmalerei, denn meistens sind alle begeistert, wenn man sich selbstständig macht
- und zum Schluß : denk an die Bedeutung selbstständig - es gibt nur einen, der arbeitet und das selbst und sständig (das bist du)
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 15.03.2007, 20:52   #10
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

[quote=bin jetzt auch da;79460]Mir ging es um die Gewerbeanmeldung.

War vorher Sozialhilfeempfänger und wenn ich da ein Gewerbe angemeldet hätte,
dann wär mir sofort die Hilfe gestrichen worden.
Egal ob ich Gewinn gemacht hätte oder nicht.

Deshalb habe ich gedacht, ich frag erst mal bei der ARGE nach,
weil ich mir eben nicht sicher war, ob mir dann auch alles gestrichen wird.[/quote]
das kommt davon, wenn man nebenher noch was anderes macht, dann gehen schon andere Nachrichten ein.

ich bin selbstständig im Nebenverdienst und gebe jeden Monat meine Abrechnung ab
Tabelle 1 :
Datum - Einnahmen - Ausgaben - Kommentar
...
Summe

Tabelle 2 :
Monat - plus - minus
Januar
Februar
...
Summe

Mein FM will übrigens seit Januar (2006) klären, ob dei Einnahmen = GEwinn sind, oder ob ich vorher noch die Ausgaben abziehen darf :-)))
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
geschichte

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Noch mal eine Frage zu KDU-Kosten terri KDU - Miete / Untermiete 10 25.09.2007 22:46
Noch eine Frage zur Egv Marco* ALG II 15 24.01.2007 18:06
Noch eine Chance??? silvermoon ALG II 0 17.10.2006 16:53
Ich bekomme noch eine Kriiiiiseeee :( Doris37 Allgemeine Fragen 19 13.12.2005 17:19


Es ist jetzt 20:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland