Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> GEZ gebühren trotz ALG II???

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2007, 15:55   #1
bolepl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.03.2007
Beiträge: 3
bolepl
Böse GEZ gebühren trotz ALG II???

Hallo allen...
meine Mutter hat seit geraumer Zeit probleme mit der GEZ... immer wenn dieser Zettel kommt zur Befreiung füllt Sie ihn ordnungsmäßig aus und schickt es zurück..
aus was für einen Grund auch immer möchten die GEZ Geld für die Monate von 1.1. - 1.6... insgesamt 106 Euro... das läuft so schon nen paar Monate... wir hatten da schon mal und hatten die 30 € bezahlt...

wir hatten ihnen auch nochmal die bescheide geschickt um zu zeigen das wir in den montanten ALG II Bezieher waren... keine chance... es lässt sich im nachhinein Befreien von gebühren hat mir die Frau am TEL gesagt..

was können wir machen? 106 Euro ich viel Geld...
vor allem wenn es ohne Grund ist...

was können wir machen?

Gruß Adam
bolepl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 17:01   #2
waldau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 500
waldau
Standard

Zu dem Antrag auf Befreiung an die GEZ muß ein gültiger beglaubigter Alg2-Bescheid zugelegt werden ! ! !

Rückwirkend wird es nun leider wohl nichts geben, aber trotzdem versuchen !
waldau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 17:24   #3
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von waldau Beitrag anzeigen
Zu dem Antrag auf Befreiung an die GEZ muß ein gültiger beglaubigter Alg2-Bescheid zugelegt werden ! ! !

Rückwirkend wird es nun leider wohl nichts geben, aber trotzdem versuchen !
Ich brauchte noch keinen beglaubigten Bescheid hinschicken. Ich mache es meistens per Fax und Brief.
Einmal hatte ich es vergessen. Seit dem habe ich Stress. Immer wieder wollen die, die "offenen" 68 €. Also Rückwirkend ist nicht.
Da ich auf die Gesundheit meiner Frau Rücksicht nehmen will, habe ich jetzt eine Ratenzahlung (7 Monate) vereinbart. Wäre ich allein, hätte ich es darauf ankommen lassen und nicht bezahlt.
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 17:40   #4
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard

mit einer Kopie war die GEZ bei mir nicht zufrieden, die wollten den Originalbescheid, und zwar ALLES!

Hab denen dann das Original geschickt, aber nur die 1.Seite, wo der Gesamtbetrag draufsteht.

Aber das reicht denen nicht .........
Was geht die GEZ mein ganzer Bescheid an?

nun, letzte Woche war der Gerichtsvollzieher bei mir.
Er hat mir nahegelegt, die ausstehende GEZ-Gebühr zu zahlen.
So wie er mir gesagt hat, fährt die GEZ hammerhart auf, die gehen scheinbar auch vor Gericht, um einzuklagen,
selbst wenn man einen Offenbarungseid geschworen hat!
bin jetzt auch da ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 17:53   #5
RobertKS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2005
Ort: Kassel
Beiträge: 381
RobertKS
Standard

Hallo Bolepl und bin jetzt auch da,

eine vom Amtsgericht beglaubigte Kopie des ALG II Bescheids, und zwar komplett, genügt bei der nächsten Beantragung.Niemals Originaldokumente schicken.Die Gebühren die bis jetzt angefallen sind, müssen leider gezahlt werden.

Gruß Robert ;)
__

"Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum"

Alle von mir gemachten Aussagen sind ausschließlich meine persönliche Meinung
und stellen keine Rechtsberatung dar.
RobertKS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 18:01   #6
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von bin jetzt auch da Beitrag anzeigen
mit einer Kopie war die GEZ bei mir nicht zufrieden, die wollten den Originalbescheid, und zwar ALLES!

Hab denen dann das Original geschickt, aber nur die 1.Seite, wo der Gesamtbetrag draufsteht.

Aber das reicht denen nicht .........
Was geht die GEZ mein ganzer Bescheid an?

nun, letzte Woche war der Gerichtsvollzieher bei mir.
Er hat mir nahegelegt, die ausstehende GEZ-Gebühr zu zahlen.
So wie er mir gesagt hat, fährt die GEZ hammerhart auf, die gehen scheinbar auch vor Gericht, um einzuklagen,
selbst wenn man einen Offenbarungseid geschworen hat!
Ist das neu? Dann habe ich wohl richtig gehandelt. Wie schon gesagt, Kopien haben bis jetzt immer gereicht (nicht beglaubigt) Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 18:23   #7
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard

Zitat von Heiko1961 Beitrag anzeigen
Ist das neu? Dann habe ich wohl richtig gehandelt. Wie schon gesagt, Kopien haben bis jetzt immer gereicht (nicht beglaubigt) Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.
weiß nicht, ob das neu ist. Von mir wollten die schon in 2005 den Originalbescheid .......
so wie´s aussieht, darf ich denen jetzt über 248 Euro bezahlen .......

Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen?


tja, vielleicht könnt Ihr Euch ja erinnern
die GEZ ist staatlich!
bin jetzt auch da ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 19:46   #8
bolepl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.03.2007
Beiträge: 3
bolepl
Standard

das ist doch nicht normal... es ist echt ne frechheit was die uns antun... vor allem wenn die ja wissen das wir so wieso schon auf dem grund sind...
ich werde wahrscheinlich bezahlen und abmelden... das hat kein sinn alle 2 monate diesen stress zu machen...

kann man da nichts gegen die GEZ machen? klage... k.a.

danke für die hilfe..

Gruß Adam
bolepl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 21:06   #9
left
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von left
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: B. bei Bonn
Beiträge: 1.242
left
Standard

Ich mache es mir einfach:

Den ALG II - Antrag reiche ich 3 bis 4 Wochen vor den Termin ein.

Nach ca. 10 Tagen habe ich den bewilligten ALG II- Bescheid zu Hause.

Jetzt kopiere ich den bewilligten Bescheid, fülle den GEZ- Befreiungsantrag aus
und lege den ORIGINAL Bewilligungsbescheid mit in den Brief an die GEZ.
(ja, ja keine Originale verschicken, ich weiß)

Und damit es auch keine Schwierigkeiten gibt, i-m-m-e-r rechtzeitig
(1-2 Wochen) den GEZ-Befreiungsantrag stellen.
Das setzt aber auch voraus, dass der ALG II Antrag rechtzeitig
(3-4 Wochen) eingereicht wird.
__


Gruß left

Machen...... oder lassen.
left ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 21:42   #10
Ralsom
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.09.2006
Beiträge: 421
Ralsom
Standard

Meine Erfahrung ist auch, dass die GEZ hammerhart versucht, gegen "Nichtzahler" vorzugehen und den Gerichtsvollzieher schickt. Wenn man nicht rechtzeitig die Befreiung beantragt, wird es nicht rückwirkend bewilligt. Bei mir war letztes Jahr noch möglich, sich bei der Arge per Stempel bestätigen zu lassen, dass man im Bezug von ALG II steht, von der Arge den Bescheid kopieren zu lassen und dann zur GEZ - gab zwar immer Gesabbel am "Empfang", wegen des Arbeitsaufwandes - aber man beschäftigt die Leute bei der Arge doch gerne. :p War bisher die Befreiungsfrist für ein Jahr, hat die GEZ jetzt ihren Bewilligungszeitraum hier auf 6 Monate (vielleicht in Anlehnung an die Dauer der Bewilligungsbescheide der Arge) runtergesetzt. D. h. mit jedem neuen Bewilligungsbescheid der Arge wird auch GEZ-Befreiung gewährt. Früher mußten GEZ-Bescheide ja mehr oder weniger hin genommen werden. Aber seit letztem Jahr kann auch Widerspruch eingelegt werden. Leider hat die Telekom ihre Befreiung geändert. Gab es früher den günstigen Sozialtarif bei GEZ-Befreiung, gibt es heute nur noch Rabatt auf die Verbindungen in gewisser Höhe.
Ralsom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 22:03   #11
Teddyfritzi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.07.2006
Beiträge: 33
Teddyfritzi
Standard

Bei mir reichte eine beglaubigte kopie. Letzte mal wurde ich für 6 Monate befreit und gleichzeitig für 6 Monate "vorgemerkt" d.h es wurde zwar nicht genehmigt aber ich hatte dann Zeit den Antrag samt beglaubigte Kopie einzureichen(sozusagen als Beweis dafür das ich es würdig sei,befreit zu werden)
Ich war offiziel bis Ende Oktober befreit und bis Ende April "vorgemerkt. Aus irgeneinen Grund habe ich den "Offiziellen" Antrag erst Anfang Januar eingereicht. Habe dann 2 Wochen später die "offizielle" Befreiung bekommen.
Brauchte dann auch nicht für Nov,Dez,Jan. bezahlen.

Allerdings muss ich Ende April wieder neu und pünktlich einreichen.

Teddyfritzi
Teddyfritzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2007, 23:46   #12
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von bolepl Beitrag anzeigen
das ist doch nicht normal... es ist echt ne frechheit was die uns antun... vor allem wenn die ja wissen das wir so wieso schon auf dem grund sind...
ich werde wahrscheinlich bezahlen und abmelden... das hat kein sinn alle 2 monate diesen stress zu machen...

kann man da nichts gegen die GEZ machen? klage... k.a.

danke für die hilfe..

Gruß Adam
Schau doch hier mal rein.
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg, gebuehren, gebühren, gez, trotz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GEZ Gebühren :( varina Allgemeine Fragen 4 06.06.2008 13:52
Gebühren bei der Sparkasse? Seven AfA /Jobcenter / Optionskommunen 11 06.06.2008 13:26
Inkasso Gebühren Anton Schulden 2 20.02.2008 22:08
GEZ Gebühren henry_7 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 29.05.2006 12:35
Kabel TV Gebühren Killerkarpfen KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 8 20.01.2006 17:40


Es ist jetzt 13:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland