Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Freiwillig Versicherte - Welches Einkommen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.12.2011, 21:14   #1
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard Freiwillig Versicherte - Welches Einkommen?

Hallo und frohe Weihnachten,

eine Bekannte im ALG II-Bezug hat vor einigen Monaten eine sehr hohe Einmalzahlung aus einer privaten Unfallversicherung erhalten. Auch der Anspruch auf eine Invaliditätsrente stehen sehr gut, so ihr Anwalt.

Die Zahlungen vom Jobcenter wurden eingestellt, sie will aber überprüfen lassen, welcher Teil des Geldes überhaupt zu verwerten ist. Das soll jetzt aber nicht das Thema sein.

Welche Gelder dürfen von der Krankenkasse als Einkommen angerechnet werden? Ich denke hier geht es hauptsächlich um das SGB V.

Bei ihrem Antrag auf die Befreiung von den Zuzahlungen wurden ihr etwa 800 Euro an Einkommen zugrunde gelegt, obwohl sie gar keine laufenden Einkünfte hat.

Wer kann weiterhelfen?
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2011, 06:12   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.157
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Freiwillig Versicherte - Welches Einkommen?

Zitat von redfly Beitrag anzeigen

Bei ihrem Antrag auf die Befreiung von den Zuzahlungen wurden ihr etwa 800 Euro an Einkommen zugrunde gelegt, obwohl sie gar keine laufenden Einkünfte hat.
Zitat:
Mindestbeitrag
Bezüglich der Beitragsbemessung für einen freiwillige Krankenversicherung Beitrag gibt es auch eine Mindestgrenze für jene freiwillig Versicherten, die nicht hauptberuflich selbständig sind. So wird zur Berechnung des angenommenen Minimalgesamteinkommens immer mindestens der 90. Anteil der Bezugsgröße pro Kalendertag angesetzt. Die Bezugsgröße in der Sozialversicherung lag für das Jahr 2008 bei monatlich 2.485 € brutto. Daher berechnet sich der Beitrag für freiwillig Versicherte mit geringem Einkommen wie folgt:

2.485 € : 90 = 27,61 € pro Tag, das heißt pro Monat 828,33 € als angesetztes Einkommen. Dieser Betrag liefert dann die entsprechende Grundlage für den Mindestbeitrag eines freiwillig Versicherten. Für einen ermäßigten Krankenkassenbeitrag ohne Krankengeldanspruch von beispielsweise 13,3 % inklusive 0,9 % Eigenanteil, ergäbe dies einen monatlichen Beitrag von:

828,33 € x 13,3 % = 110,17 €
Freiwillig Versicherte | Finanzcheck.de


Die Bezugsgröße nach § 18 SGB IV liegt für 2012 bei 2625€, sodass die Berechnung von 2008 (2485€) korrigiert werden muss.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2011, 13:00   #3
redfly
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Freiwillig Versicherte - Welches Einkommen?

Vielen Dank für die Info. Es wird quasi ein fiktiver Betrag als Einkommen angesetzt.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2011, 13:06   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Freiwillig Versicherte - Welches Einkommen?

Bei einer freiwillign KK gibt sie an. Arbeitslos ohne Anspruch. Dann kostet die Versicherung so um die 150 Euro. Maßgeblich für die freiwillige Versicherung ist nur, was ein Erwerbseinkommen aus selbststädinger bzw. unslbständiger Arbeit erzielt wird. Und hier wird ja kein Einkommen erzielt.

Anders wird es dann bei einer Rente.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2011, 00:58   #5
redfly
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Freiwillig Versicherte - Welches Einkommen?

Ok, danke Martin. Die bisherige Einmalzahlung der privaten Unfallversicherung setzt sich aus Kapitalleistung und Invalidität zusammen. Noch läuft das Klageverfahren, mit einer Entscheidung ist in einigen Monaten zu rechnen. Sie muss auf 50 Prozent Invalidität kommen, dann erhält sie eine hohe monatliche Rente. Das erste Gutachten der Versicherung ergaben 48 Prozent an Invalidität. Jetzt wurde im Klageverfahren vom Gericht ein neutraler Gutachter bestellt.

Sie hat voreilig Unterlagen der privaten Unfallversicherung (Leistungsabrechnung) bei der AOK eingereicht. Das Schreiben der AOK habe ich noch nicht gesehen, aber ich denke der Beitrag wurde hier wie von Hartzeola beschrieben festgelegt.

Wenn die Rente denn kommt, hat sie sowieso keine Probleme mehr.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 20:58   #6
redfly
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Freiwillig Versicherte - Welches Einkommen?

So, die ganze Sache geht in die nächste Runde!

Es geht um ihre Befreiung von den Zuzahlungen.

Die Krankenversicherung hat kurz vor Weihnachten den Leistungsbescheid der privaten Unfallversicherung angefordert, um den Antrag auf Befreiung zu bearbeiten. Es war wohl ein Fehler die Leistungsabrechnung sofort dort hinzuschicken.

Bei der Berechnung der Beiträge wird ihr für 2012 ein monatliches Einkommen von 875,00 Euro zugrunde gelegt. Der Beitrag für KV+PV beträgt 149,63 Euro.

Es geht jetzt aber um die eingereichte Leistungsabrechnung, da sie Anfang 2011 eine Einmalzahlung von der privaten Unfallversicherung für Invalidität und Kapitalleistung erhalten hatte.

Heute wurde ihr von der Krankenkasse schriftlich mitgeteilt, dass geprüft werden soll, ob es sich um eine anrechenbare Einnahme handelt und welchem Kalenderjahr diese dann zuzuordnen ist.

Auf die Invaliditätsrente der privaten Unfallversicherung läuft immer noch das Klageverfahren. Sie hat aktuell keine monatlichen Einkünfte.

Wie soll sie sich jetzt verhalten?

Sie will nun endlich ihre Belastungsgrenze erfahren ab wann sie von den Zuzahlungen befreit wird. Mit welcher Begründung könnte sie die Festsetzung einfordern?

Sie hat mich gebeten für Montag ein Schreiben fertig zu machen.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2012, 19:35   #7
redfly
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Freiwillig Versicherte - Welches Einkommen?

Ich schieb mal hoch.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2012, 00:38   #8
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.157
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Freiwillig Versicherte - Welches Einkommen?

Zitat:
Sie will nun endlich ihre Belastungsgrenze erfahren ab wann sie von den Zuzahlungen befreit wird. Mit welcher Begründung könnte sie die Festsetzung einfordern?
Belastungsgrenze regelt § 62 SGB V, beitragspflichtige Einnahmen § 240 SGB V .

S. auch

Gesamteinkommen - Lexikon Krankenversicherung - Private und Gesetzliche
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2012, 00:30   #9
redfly
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Freiwillig Versicherte - Welches Einkommen?

Wir haben einfach nur im Schreiben die Festsetzung der Belastungsgrenze gefordert und der KK eine Frist von 2 Wochen gegeben. Mal sehen wie die jetzt antworten.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einkommen, freiwillig, versicherte

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches Einkommen wird wie angerechnet Kinderzuschlag neuling08 Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag, BuT 0 30.01.2011 23:54
Rückkehr privat Versicherte in gesetzliche KV country Allgemeine Fragen 5 24.11.2010 11:10
Welches Einkommen gilt laut Steuerbescheid? Rubin Existenzgründung und Selbstständigkeit 17 02.07.2010 20:10
welches Einkommen wird angerechnet??? MamaSandra2004 ALG II 2 04.01.2009 14:41
Wohngeld ab welches Einkommen pro Monat ? fffrank KDU - Miete / Untermiete 12 26.04.2007 20:04


Es ist jetzt 20:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland