Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Regelung zur Zweckmässigkeit einer Massnahme ?!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2007, 12:19   #1
Misses->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.03.2006
Beiträge: 55
Misses
Standard Regelung zur Zweckmässigkeit einer Massnahme ?!

Hallo und guten Tag,

seit einigen Tagen bin ich auf der Suche nach Informationen über von der ARGE angesetzte 'Massnahmen'. Leider finde ich nicht das was ich grundlegend suche....vielleicht kann mir ja hier jemand einen Tipp geben:

Es muss doch Regelungen über Sinn und Zweckmässigkeit einer Massnahme geben die einem A-losen auferlegt wird. Oder ist hier die Willkür eines 'Fallmanagers' ausschlaggebend? Sollte und muss nicht Ziel eine Wiedereingliederung ins Arbeitsleben sein? Dann sollte diese Massnahme doch Sinn haben und nicht völlig Berufs- und Branchenfremd sein, oder?! Wenn ja, wo kann ich das nachlesen, mich darauf berufen und so gegen völlig sinnfreie Massnahmen vorgehen?

Die Suche-Funktion habe ich bereits (leider erfolglos) benutzt. Wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Misses ist offline  
Alt 25.02.2007, 14:40   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Nachlesen kannst Du das nur in den entsprechenden SG'Bs, aber die Auslegung obliegt Deinem SB, also was der anordnet ist die geeignete Massnahme um Dich zu fördern, wenn Du anderer Meinung bist hilft nur Widerspruch und Klage
Arania ist offline  
Alt 26.02.2007, 12:54   #3
Misses->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.03.2006
Beiträge: 55
Misses
Standard

Okay, vielen Dank erstmal.

Ich habe mich durch das SGB 2 geforstet und so einiges gefunden. Am interessantesten fand ich dann doch den § 14 ...Die Träger der Leistungen nach diesem Buch erbringen unter Beachtung der Grundsätze von Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit alle im Einzelfall für die Eingliederung in Arbeit erforderlichen Leistungen...

Grundsätze von Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit?? Na da bin ich dochmal auf die Erklärung gespannt, wo hier wirtschaftlich und sparsam 'Leistung' erbracht wird.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in eine angenehme Woche!
Misses ist offline  
Alt 26.02.2007, 13:37   #4
Urviech
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin Misses,

diese Maßnahmen gehen aber meistens über das SGB 3.

Bei Trainingsmaßnahmen oder zur Eignungsfeststellung gelten die §§ 48 und 49 SGB 3

Ansonsten werden dort auch andere Maßnahmen aufgeführt.

schau mal da

http://bundesrecht.juris.de/sgb_3/index.html
 
Alt 26.02.2007, 13:46   #5
Misses->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.03.2006
Beiträge: 55
Misses
Standard

Oha,...'das' hilft mir wirklich weiter. Vielen herzlichen Dank!

Ich widme mich nun dieser Lektüre,...und sage abermals bis dann.
Misses ist offline  
Alt 26.02.2007, 14:23   #6
Misses->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.03.2006
Beiträge: 55
Misses
Standard

Also gut, ich habe wieder absolut brauchbares gefunden wofür ich nochmal danke!

§ 85 Anforderungen an Maßnahmen....(3) 1Zugelassen werden kann eine Maßnahme nur, wenn sie das Ziel hat, 1.berufliche Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zu erhalten, zu erweitern, der technischen Entwicklung anzupassen oder einen beruflichen Aufstieg zu ermöglichen,2.einen beruflichen Abschluss zu vermitteln oder 3.zu einer anderen beruflichen Tätigkeit zu befähigen.

Dieses Forum (kompaktes Wissen zusammengerafft) ist gold wert! ;-)
Misses ist offline  
Alt 02.03.2007, 13:26   #7
Misses->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.03.2006
Beiträge: 55
Misses
Standard

Nur zur Information:

Die Frage danach ob es nicht 'sinnvoller' wäre die zugeteilte Maßnahme jemandem zukommen zu lassen, der tatsächlich dadurch eine 'bessere' Möglichkeit zur Wiedereingliederung ins Berufsleben hätte, hatte zur Folge, dass die Arge die zugewiesene Teilnahme an der (tatsächlich unsinnigen!) Maßnahme zurückgezogen hat.

Sicher habe ich den betreffenden Fall hier nicht in allen Einzelheiten geschildert....dennoch sollte positiv vermerkt sein, dass hier ein vorbereitetes Gespräch mit dem FM Erfolg hatte.

Ein schönes Wochenende euch allen!
Misses ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
massnahme, regelung, zweckmaessigkeit, zweckmässigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bin in einer Massnahme trotz ärtzliches Gutachten tiger1965 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 01.08.2008 16:59
Massnahme BIB Bintu Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 26.06.2008 13:04
Praktikum einer Massnahme kündigen? Xardas ALG II 0 12.09.2007 01:16
Massnahme ich nu wieder Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 29.08.2007 10:10
Gesetzliche Regelung bei Abbruch einer Bildungsmaßnahme? na ALG II 8 05.06.2007 14:43


Es ist jetzt 03:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland