Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hartz4-Empfänger und nebenberuflich selbständig

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2011, 22:42   #1
chuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.12.2011
Beiträge: 3
chuck
Standard Hartz4-Empfänger und nebenberuflich selbständig

Hallo zusammen!

Ich habe da eine Frage und hoffe auf eine aufklärende Antwort:

Darf ich als Hartz4-Empfänger nebenberuflich Geschäftsführer einer GmbH oder Komplementär einer KG sein (wenn diese Firma noch im Aufbau ist und noch keine Einnahmen generiert)?!

Danke & Grüße,

Chuck
chuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 23:01   #2
rslg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.08.2011
Ort: Lümborg
Beiträge: 966
rslg rslg rslg
Standard AW: Hartz4-Empfänger und nebenberuflich selbständig

Auch ein nebenberuflicher Geschäftsführer bezieht normalerweise ein Gehalt (in welcher Höhe auch immer). Dieses Einkommen wird genauso angerechnet wie Einkommen aus nichtselbständiger Beschäftigung (Anlage EK). Wenn man komplett selbständig ist , muss man zusätzlich die Anlage EKS ausfüllen, in der Geschäftseinnahmen und Betriebsausgaben erklärt werden müssen.
__

Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen. Voltaire

Ich bin nicht komisch - ich bin verhaltensoriginell
DISKUSSIONEN
rslg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 23:22   #3
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.141
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Hartz4-Empfänger und nebenberuflich selbständig

Zitat:
1. unentgeltliche Geschäftsführung
Grundsätzlich muss eine GmbH Ihren Geschäftsführern kein Gehalt zahlen. Probleme treten dann jedoch meistens in der Folgezeit auf, wenn irgendwann doch ein Gehalt gezahlt wird.
Frag einen Steuerberater | Körperschaftssteuer | Unentgeltliche Geschäftsführung
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 23:51   #4
chuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2011
Beiträge: 3
chuck
Standard AW: Hartz4-Empfänger und nebenberuflich selbständig

Hallo!

Erstmal danke für Eure Antworten.
Ich denke, dass ich nicht drum herum komme, die Umstände etwas genauer zu erläutern.
Ich bin – mit Unterstützung der ARGE – in die Selbständigkeit gegangen. Es ging/geht um ein größeres Online-Portal, dessen Entwicklung enorme Zeit in Anspruch genommen hat, bzw. nimmt. Das Portal ist noch nicht ganz fertig, aber das Ende ist absehbar. Der Arge habe ich von vorneherein gesagt, dass die Entwicklung viel Zeit in Anspruch nehmen wird; bei der Arge sagte mir man nur "Mach' mal!". Eigens für die Selbständigkeit habe ich sogar eine KG gegründet, da ich einen Partner mit an Bord genommen habe und wir vertraglich ganz klar festhalten wollten, wer welche Rechte und Pflichten hat - und natürlich, um die Anteile der Firma klar zu definieren. Mein Partner macht die Dinge, die ich nicht oder nicht so gut kann und umgekehrt.

Kürzlich habe ich eine Einladung von einem neuen Sachbearbeiter erhalten, welcher meinte, dass die Entwicklung des Portals ihm zu lange dauert und forderte mich nun auf, dass ich:

- mich komplett wieder dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stelle.

- die Selbständigkeit nur noch nebenberuflich betreibe.

- die KG aufgebe, bzw. mich dort als Geschäftsführer löschen lasse.

- mich monatlich bei mindestens 15 Firmen bewerbe und dies der ARGE beweise (Kopien sämtlicher Bewerbungsschreiben einreichen).

- Vorlage der rückwirkend steuerlichen Anmeldung beim Finanzamt.

- mich in jeder Bewerbung für ein vierwöchiges Praktikum anbiedere/anbiete.

- mich innerhalb von nur 3 Tagen nach Zusendung eines Stellenangebots bei dem entsprechenden Unternehmen bewerbe.

- sämtliche Kontoauszüge des vergangenen 1/4-Jahres vorlege.

- sämtliche Konten angebe, bei denen ich verfügungsberechtigt bin.


Nun die Frage an euch: darf er mich dazu zwingen, aus der KG auszutreten oder nicht?! Wenn "ja", wo steht das, wenn "nein", wo steht das?!
Darf oder kann man - neben dem Hartz4-Bezug - Komplementär (Geschäftsführer) einer KG sein, wenn man die Selbständigkeit immer angibt (Weiterbewilligungsbescheid) und die EKS wahrheitsgemäß ausfüllt?!

Wenn ihr euch irgendwie hilfreich zu den anderen Punkten äußern könntet, würde mich das natürlich auch sehr freuen.

Danke & Grüße,

Chuck
chuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 00:35   #5
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.141
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Hartz4-Empfänger und nebenberuflich selbständig

§ 9 SGB II

Zitat:
1) Hilfebedürftig ist, wer seinen Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus dem zu berücksichtigenden Einkommen oder Vermögen sichern kann und die erforderliche Hilfe nicht von anderen, insbesondere von Angehörigen oder von Trägern anderer Sozialleistungen, erhält.
Ein Einkommen hast du nicht(oder nicht ausreichend). (Firmen)vermögen ebenfalls. =Anspruch auf ALG II. JC kann dir kaum was antun. Dem Arbeitsmarkt mußt du aber zur Verfügung stehen.

Wenn eine Firma lange Zeit keine Gewiine erzielt und trotzdem bestehen bleibt, wird das das Finanzamt sehr interessieren.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 00:40   #6
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.349
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hartz4-Empfänger und nebenberuflich selbständig

Zitat von chuck Beitrag anzeigen
Hallo!


Kürzlich habe ich eine Einladung von einem neuen Sachbearbeiter erhalten, welcher meinte, dass die Entwicklung des Portals ihm zu lange dauert und forderte mich nun auf, dass ich:

hat er das schriftlich gemacht oder nur gelabert?

- mich komplett wieder dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stelle.

- die Selbständigkeit nur noch nebenberuflich betreibe.
das wird dann einen Rückschritt bedeuten - hat er ein besseres Angebot?

- die KG aufgebe, bzw. mich dort als Geschäftsführer löschen lasse.

hat er das schriftlich abgelassen?


- mich monatlich bei mindestens 15 Firmen bewerbe und dies der ARGE beweise (Kopien sämtlicher Bewerbungsschreiben einreichen).
hat er das schriftlich gefordert?
Hast du eine EGV gemacht?
In welchem Zeitraum 15 Bewerbungen?

Gibt es für dich in der Gegend denn so viele Angebote?

- Vorlage der rückwirkend steuerlichen Anmeldung beim Finanzamt.

- mich in jeder Bewerbung für ein vierwöchiges Praktikum anbiedere/anbiete.

4 Wochen? Wo steht das, dass das rechtens ist?
Meine Tochter wollte sowas machen - und bekam zur Auskunft, es sind nur 21 Tage unentgeltlich erlaubt!
Praktikantenschutz wg. Missbrauch. Wie alt bist du?


- mich innerhalb von nur 3 Tagen nach Zusendung eines Stellenangebots bei dem entsprechenden Unternehmen bewerbe.
normale Forderung
- sämtliche Kontoauszüge des vergangenen 1/4-Jahres vorlege.
warum? hast du die noch nicht vorgelegt? Besteht "Verdacht auf Reichtum"? Oder hast du einen neuen Antrag ALG II stellen müssen(Verlängerung?)

- sämtliche Konten angebe, bei denen ich verfügungsberechtigt bin.

wo ist hier zu die rechtliche Grundlage? Du hast einen Partner - der müsste ja dann auch wohl einverstanden sein, wenn das JC hier Einblick hat.

Nun die Frage an euch: darf er mich dazu zwingen, aus der KG auszutreten oder nicht?! Wenn "ja", wo steht das, wenn "nein", wo steht das?! Das solltest du IHN mal fragen!!

Darf oder kann man - neben dem Hartz4-Bezug - Komplementär (Geschäftsführer) einer KG sein, wenn man die Selbständigkeit immer angibt (Weiterbewilligungsbescheid) und die EKS wahrheitsgemäß ausfüllt?!

Soweit ich meine, schon. Es gibt ja auch Selbstständige Aufstocker, die nicht alle nur Pizzabäcker sind...

Wenn ihr euch irgendwie hilfreich zu den anderen Punkten äußern könntet, würde mich das natürlich auch sehr freuen.

Danke & Grüße,

Chuck
Das riecht mal nach einem Beratungsstündchen bei einem Fachanwalt ...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 08:33   #7
Solanus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.446
Solanus EnagagiertSolanus EnagagiertSolanus EnagagiertSolanus EnagagiertSolanus EnagagiertSolanus EnagagiertSolanus EnagagiertSolanus EnagagiertSolanus EnagagiertSolanus EnagagiertSolanus Enagagiert
Standard AW: Hartz4-Empfänger und nebenberuflich selbständig

Ich könnte Dich jetzt zitieren, ist aber zu viel. Von daher nur meine Erfahrung mit einem JC in der nördlichsten Stadt diesen Landes.

Ich hab mich aus der ALG 1 Arbeitslosigkeit selbständig gemacht. Ohne Überbrückungsgeld o. ä.

Zwei Jahre hat es gedauert, bis ich mich mehr schlecht als recht von meinen Einnahmen ernähren konnte. Also zwei Jahre Aufstocker.

Wie lief es?

Immer gut stellen mit dem SB, sprich immer freundlich und höflich aber bestimmt auf den Rechtsstandpunkt gebracht. Regelmäßig meine Erfolge nachgewiesen.

Wichtig: Jedesmal, wenn die Dame mir an die Karre pinkeln wollte, hab ich Sie auf mögliche Schadensersatzansprüche aufmerksam gemacht. Schadensersatzansprüche meiner Kunden, wenn ich meine Geschäfte abbrechen müsste.

In Deinem Fall Schadensersatzansprüche deines KG Partners. Du bist Vertragspartner und musst die Verträge einhalten. Kannst Du dies nicht, weil das JC dich z. Bsp. in eine Maßnahme drückt, hat Dein Partner Anspruch auf Schadensersatz dir gegenüber, dies kannst Du an den Verursacher weitergeben.

Vorsicht, auf keinen Fall eine EGV unterschreiben, schon gar nicht auf Grund irgendwelcher Versprechen seitens des JC. EGV nur, wenn geprüft und deine Selbständigkeit und mögliche Schadensersatzansprüche darin vermerkt sind.

Parallel dazu hab ich ab und zu, wenn etwas annonciert war, eine Bewerbung verschickt. Die Kosten natürlich zur Erstattung eingereicht.

Hab ich so gehalten. EGV, in der ausdrücklich stand, dass ich selbständig tätig bin, dass diese Tätigkeit Vorrang vor allem anderen hat und bei Abbruch gegen das JC Schadensersatzansprüche möglich werden.

Hast du die ersten Gespräche und das Einverständniss des JC zur Aufnahme der Selbständigkeit schriftlich?

Bedenke: Sollte die Selbständigkeit nach 2 -3 Jahren keinen Erfolg haben und keine Gewinne abwerfen, wird es schwer daran festzuhalten. Auch das FinAmt geht dann von einer fehlenden Gewinnerzielungsabsicht aus. Also nach 2 - 3 Jahren sollten erste Gewinne abfallen, auch wenn sie nur gering sind und noch nicht zum Leben reichen.

Etwas anderes ist es, wenn die Dauer der Gewinnlosigkeit im Vorfeld bekannt war, teil des Projektes war und du dich immer noch in dem Rahmen bewegst. Hat das JC dem ehemals zugestimmt, schriftlich ist wichtig, kann es jetzt schwer zurück rudern.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 12:31   #8
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.349
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hartz4-Empfänger und nebenberuflich selbständig

Die Entwicklung eines Onlineportals ist eine sehr aufwendige und schwierige Angelegenheit.
Ich habe 3 Freunde - alles Fachinformatiker - bei denen das sehr lange gedauert hat, bis es jetzt anläuft.
Heisst aber noch lange kein GELD für die 3.

Der SB wird davon wenig Ahnung haben und hier ein Einkommen, welches dich aus der Hilfe bringt, nicht "sehen" - auch nicht sehen können.

Von daher auch kaum wirklich unterstützen können. Die Einwände von Solanus sind hier auch unbedingt wichtig zu nehmen!
Eine Möglichkeit wäre tatsächlich, "nebenbei" Bewerbungen zu schreiben.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 13:06   #9
chuck->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2011
Beiträge: 3
chuck
Standard AW: Hartz4-Empfänger und nebenberuflich selbständig

wow! danke für euer tolles feedback, den guten ideen und den inspirationen! bitte weiter so...
später mehr.

viele grüße,

chuck
chuck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hartz4empfänger, nebenberuflich, selbständig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter Stroganoff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 142 26.04.2011 14:54
Krankenkasse wechseln als Hartz4-Empfänger mike77 Allgemeine Fragen 7 26.10.2010 11:11
Ein Video für Hartz4 Empfänger wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 25 28.12.2008 17:56
Was wenn das ALG weniger als Hartz4 Empfänger ist? stefan ALG I 8 02.12.2006 13:39


Es ist jetzt 20:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland