Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rehamaßnahme = Umschulung?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2011, 23:29   #1
Stina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.10.2011
Beiträge: 6
Stina
Frage Rehamaßnahme = Umschulung?

Hallo allerseits,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, bei folgenden Fragen...

Wenn ein Mann nur bedingt erwerbsfähig ist, psychische Erkrankung, hat er die Möglichkeit eine Umschulung bewilligt zu bekommen, in Form einer Rehamassnahme? Mein Mann ist ungelernter Programmierer, Softwareentwickler (hatte damals ein Studium hierzu leider abgebrochen). Welche Voraussetzungen muss man eigentlich beim Jobcenter erfüllen um eine Umschulung/Weiterbildung machen zu können? Können die einen auch zu Rehamassnahmen zwingen die in eine andere Richtung gehen? Also, solche, die die Erkrankung eher verschlimmern...wie Tätigkeiten, die der bisherigen Arbeit eher fremd sind, wie Bus fahren oder so? Was passiert eigentlich bei einer Reha vom JC? Worauf müssen wir vorbereitet sein? Fragen über Fragen...
Stina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 23:43   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Rehamaßnahme = Umschulung?

Zitat von Stina Beitrag anzeigen
Hallo allerseits,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, bei folgenden Fragen...

Wenn ein Mann nur bedingt erwerbsfähig ist, psychische Erkrankung, hat er die Möglichkeit eine Umschulung bewilligt zu bekommen, in Form einer Rehamassnahme? Mein Mann ist ungelernter Programmierer, Softwareentwickler (hatte damals ein Studium hierzu leider abgebrochen). Welche Voraussetzungen muss man eigentlich beim Jobcenter erfüllen um eine Umschulung/Weiterbildung machen zu können? Können die einen auch zu Rehamassnahmen zwingen die in eine andere Richtung gehen? Also, solche, die die Erkrankung eher verschlimmern...wie Tätigkeiten, die der bisherigen Arbeit eher fremd sind, wie Bus fahren oder so? Was passiert eigentlich bei einer Reha vom JC? Worauf müssen wir vorbereitet sein? Fragen über Fragen...

Ähnlich:

http://www.elo-forum.org/alg-ii/8097...tml#post960354
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 03:03   #3
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.306
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Rehamaßnahme = Umschulung?

Hallo Stina,

Zitat:
Wenn ein Mann nur bedingt erwerbsfähig ist, psychische Erkrankung, hat er die Möglichkeit eine Umschulung bewilligt zu bekommen, in Form einer Rehamassnahme?
Im Prinzip JA, das hängt aber von vielen persönlichen Faktoren ab und erfordert Einiges an Vorbereitungen, leider möchten inzwischen ALLE nur noch sparen, besonders an gesundheitlich eingeschränkten Leuten.

Zunächst MUSS eine solche Erwerbsminderung amtlich überhaupt erst mal festgestellt und bestätigt werden, es genügt nicht so ganz, dass dies NUR der Betroffene und seine behandelnden Ärzte so sehen.

Es kommt auch auf das Alter des Betroffenen an und welche Beiträge er schon (im bisherigen Berufsleben) an z.B. an die Rentenkasse geleistet hat.

Daraus ergibt sich dann WER für eine Umschulung / med. / berufliche Reha überhaupt zuständig ist.

Bei Med. Reha ist das entweder die Krankenkasse oder die Rentenkasse.

Im Bereich der beruflichen Reha die Agentur für Arbeit oder die Rentenkasse, das JobCenter ist da überhaupt NICHT zuständig, dort werden solche Rehas NICHT finanziert.

Zitat:
Mein Mann ist ungelernter Programmierer, Softwareentwickler (hatte damals ein Studium hierzu leider abgebrochen). Welche Voraussetzungen muss man eigentlich beim Jobcenter erfüllen um eine Umschulung/Weiterbildung machen zu können?
Bildungsmaßnahmen allgemeiner Art KANN man auch beim Jobcenter beantragen, aber das hat dann mit Reha-Leistungen NIX zu tun (z.B. Weiterbildung /Auffrischung von Kenntnissen), eine komplette Umschulung in einen anderen Beruf gibt es üblicherweise NUR, wenn es bereits einen abgeschlossenen Ausbildungsberuf gibt.

Zweite Bedingung DAFÜR wäre, dass dieser (erlernte) Beruf aus gesundheitlichen Gründen NICHT mehr ausgeübt werden kann.

Diese Feststellungen werden üblicherweise innerhalb einer medizinischen Reha-Maßnahme getroffen und/oder innerhalb einer Arbeitserprobung /Berufsfindung genauer "beleuchtet".

Wichtigste Voraussetzung überhaupt, wäre aber zunächst mal die gesundheitliche Stabilisierung insgesamt, denn auch für eine Umschulung muss eine gewisse Belastbarkeit vorhanden sein.

Zitat:
Können die einen auch zu Rehamassnahmen zwingen die in eine andere Richtung gehen? Also, solche, die die Erkrankung eher verschlimmern...wie Tätigkeiten, die der bisherigen Arbeit eher fremd sind, wie Bus fahren oder so?
In eine "andere" Richtung geht eine Umschulung generell IMMER, sonst wäre das ja nicht notwendig, allerdings sehe ich bei deiner Fragestellung eher das Problem, dass man eine (Um-) Schulung gar nicht in Erwägung ziehen könnte, weil ja der ganze "ungelernte Arbeitsmarkt offen steht".

Das ist keine Erfindung von mir, sondern die übliche Begründung (z.B. der Rentenkasse) eine berufliche Reha komplett abzulehnen, die Möglichkeiten seinen Wunschberuf zu wählen, halten sich allerdings auch bei einer Zustimmung in SEHR engen Grenzen.

Denn der neue Beruf soll ja dann vor Allem "leidensgerecht" sein, ich denke alllerdings NICHT, dass man einen psychisch Kranken ausgerechnet als Busfahrer einesetzen würde.

An den Personenbeförderungsschein (BUS oder Taxi) werden sicher auch in dieser Hinsicht ziemlich hohe Anforderungen gestellt.

Der erste Schritt ist also eine intensive, erfolgreiche Behandlung und danach eine medizinische Reha-Maßnahme (zur Stabilisierung), daraus ergeben sich dann (vermutlich) die nächsten Schritte.

Zitat:
Worauf müssen wir vorbereitet sein?
Auf JEDE Menge Bürokratie, Rückschläge /Ablehnungen /Widersprüche /Kampf, tut mir leid, aber genau darauf, müsst ihr vorbereitet sein.

Trotzdem viel Erfolg!

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 04:08   #4
Marslicht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.10.2011
Ort: Links der Milchstraße
Beiträge: 92
Marslicht
Standard AW: Rehamaßnahme = Umschulung?

Hallo,

sollte dieser Mann eine Reha über die Rentenversicherung bekommen, steht Ihm bis zur Altersrente ein Rehaberater zu.
Die Umschulungen über die Rentenversicherungen sind in der Regel einfacher und unproblematischer zu erhalten als die über andere Stellen.
Ich habe auf diesen Weg zu meiner Zeit so meinen Techniker machen können.
__

MfG
Marslicht


„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“

Konrad Adenauer

Marslicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2011, 18:21   #5
maroosha->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.03.2011
Beiträge: 209
maroosha
Standard AW: Rehamaßnahme = Umschulung?

das liesz sich aber aber so als ob der mann gar keinen beruf hat - ist das dann überhaupt ein fall für Umschulung/weiterbildung?
käme da nicht ausbildung in frage?
maroosha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2011, 18:50   #6
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Rehamaßnahme = Umschulung?

Eine Umschulung ist das Erlernen und Erlangen eines nach BBIG anerkannten Berufes.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 18:11   #7
Stina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.10.2011
Beiträge: 6
Stina
Standard AW: Rehamaßnahme = Umschulung?

Hallo ihr Lieben, liebe Doppeloma,

also wir waren da und wir konnten belegen, dass mein Mann nur bedingt einsatzfähig ist, wg. seiner psychologischen Erkrankung.

Trotzdem möchte man von einer Reha absehen (teuer?) und mein Mann hat unter den Voraussetzungen eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben (da mein Mann sich auch gerne wieder betätigen möchte...).

Jetzt versuchen wir eine Weiterbildung zu bekommen...haben einen ganzen Batzen zum ausfüllen und sollen uns geeignete Bildungsträger suchen.

Wenn das so klappt und mein Mann kann sogar in seinen Bereich zurück wären wir wirklich happy damit.

Bitte drückt uns mal die Daumen. Irgendwas muss doch klappen...

Bis dahin halte ich euch auf dem Laufenden...
Stina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
rehamaßnahme, umschulung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rauswurf Rehamaßnahme Arbeitsamt Kathi Allgemeine Fragen 1 26.11.2010 13:05
Weiterzahlung von Krankengeld - Rehamaßnahme Balkonia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 09.11.2010 13:09
Kompliziert: ALGII, Rehamaßnahme + Pflege Versatile ALG II 4 17.10.2010 02:01
EGV und Umschulung Tiecher Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 26.06.2010 16:11
Selbständigkeit & Rehamaßnahme? Maddin Existenzgründung und Selbstständigkeit 0 25.07.2008 10:22


Es ist jetzt 13:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland