Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sanktion 30% - Anhörung???

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2011, 16:43   #1
Falwalla
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 364
Falwalla Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Sanktion 30% - Anhörung???

hi kinners, nun hats mich erwischt.
hatte am 1.7.11 doch (befristet bis 14.12.11) eine entgeltmaßnahme angetreten. war dann bis vergangene woche durch kranksein ausgefallen.
habe zum 8.11.11 nen ersttermin beim psychodoc (nur mal kurz: akute depri + wechseljährchens dazu, hormoneinnahme, was lt. hausarzt auch zu schei*s umstand führte).
nun hatte ich mir in dieser zeit eine - wie soll ich es beschreiben - dämlichkeit geleistet.
hängt eben mit alldem zusammen. traute mich nicht, schon wieder das büro anzurufen und zu melden, dass ich weiter bzw. erneut erkrankt bin. hatte angst vor der reaktion und lies fünf tage verstreichen.
daraufhin bekam ich eine abmahnung, was ja wohl rechtens ist.
später, bevor jetzt die fristlose kündigung kam, sandte ich den einen k-schein nicht rechtzeitig ab.
also es kam, wie es kommen musste. wurde zum 7.10.11 gekündigt.

nun erhielt ich vom JC aufforderung mich bis zum 28.10.11 schriftlich dazu zu äußern, mit dem hinweis einer 30prozentigen kürzung...sollte es über 30 prozent gehen, ist noch so ein kästchen, wo man ein häkchen machen kann, vorhanden.

ich hab mir so etwas noch nie im leben geleistet. bin, war immer zuverlässig.

soll ich da vorsichthalber den kasten ankreuzen?
ich weiß auch nicht so recht, was bzw. wie ich das schildern soll.
einfach darauf losschreiben?

andererseits war diese beschäftigung keine, die einen auf den ersten arbeitsmarkt katapultiert. und dann kommt man durch die überzahlung (JC überwies für drei monate bedarf wie gehabt) in schulden. und wandertage hatten wir auch, mit feierabend so gegen halbeins oder eins mittags, und durften nach hause. bei der anwesenheit wurde beim träger gemogelt.
soll ich das mit anführen?

und da weiß ich auch nicht weiter. das erste mal bekam ich unseren bedarf am 30.06.11 überwiesen für Juli und das gehalt vom träger am 02.08.11.

so und nun noch, bekomme ne nachzahlung vom träger (nehme an mit restgeld für okt. d. J. gegen ende d. monats), weil die mir das im sept. abzogen - gingen wohl davon aus, dass ich krankengeld von der krankenkasse bekam.

muss ja für november eigentlich wieder bedarf erhalten oder nicht? also morgen zum amt?

vielen dank fürs lesen und evtl. rückmeldung/hilfe
Falwalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 16:52   #2
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion 30% - Anhörung???

würd sagen sieht schlecht aus
unentschuldigtes fehlen ist bekanntlich ein grund zur kündigung der massnahme
alles andere was du da erzählst das da gemogel wird und und und
bringt nix ohne beweise zu haben

fackt ist du warst 5 tage unentschuldigt
das wirs sau schwer das abzuwenden
ich denke da wirst du in den sauren apfel beissen müssen
oder du fährst eine krumme schiene
  Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 16:58   #3
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion 30% - Anhörung???

Zitat:
und dann kommt man durch die überzahlung (JC überwies für drei monate bedarf wie gehabt) in schulden.
Das versteh ich nicht ganz, wie kann man durch eine Überzahlung in die Schulden geraten?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 17:00   #4
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion 30% - Anhörung???

Hallo @Falwalla,

die einzige Möglichkeit auf eine kleine Chance,in der Anhörung schreiben,dass Dein Verhalten auf Deine Krankheit zurückzuführen ist.

Das müsste dann aber von Deinem Arzt durch ein Attest oder Schriftstück bestätigt werden.

Eine Kopie dann mit dem Anhörungsschreiben dann nachweislich einreichen beim JC.

Anderweitig sehe ich keine Möglichkeit mehr.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 17:22   #5
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sanktion 30% - Anhörung???

... oder es stellt sich heraus die AGH war von vornerein rechtswidrig bzw. nicht zusätzlich.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 17:24   #6
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion 30% - Anhörung???

AGH in der Entgeltvariante muss nicht zusätzlich sein.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 17:35   #7
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Sanktion 30% - Anhörung???

Falwalla, was Ghansafan schreibt könnte auch nach meiner Meinung hier sogar ausnahmsweise mal funktionieren. Denn, bitte jetzt nicht sauer sein, da nicht böse gemeint, ist auch dein geschriebener Text extrem verwirrend. Oder bin ich der Doofe der fast nur Bahnhof versteht?

Geh unbedingt zu deinem Psychiater und lass dir bestätigen, dass du für dein Handeln derzeit, wegen der Einnahme von bestimmten Medikamenten, nicht verantwortlich gemacht werden kannst!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 12:24   #8
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Sanktion 30% - Anhörung???

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Das versteh ich nicht ganz, wie kann man durch eine Überzahlung in die Schulden geraten?
Vielleicht weil man alles auf einmal und unverzüglich zurück überweisen muss. Musste ich auch mal, dann lebt man mal einige Wochen von nichts und ist tief in den Miesen.
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2011, 15:49   #9
Falwalla
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 364
Falwalla Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion 30% - Anhörung???

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
würd sagen sieht schlecht aus
unentschuldigtes fehlen ist bekanntlich ein grund zur kündigung der massnahme
alles andere was du da erzählst das da gemogel wird und und und
bringt nix ohne beweise zu haben

fackt ist du warst 5 tage unentschuldigt
das wirs sau schwer das abzuwenden
ich denke da wirst du in den sauren apfel beissen müssen
oder du fährst eine krumme schiene
danke. das mit dem sauren apfel, hast recht.
aber ne krumme schiene fahre ich nicht!

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Das versteh ich nicht ganz, wie kann man durch eine Überzahlung in die Schulden geraten?
siehe antwort v. frankfurterin.

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Falwalla, was Ghansafan schreibt könnte auch nach meiner Meinung hier sogar ausnahmsweise mal funktionieren. Denn, bitte jetzt nicht sauer sein, da nicht böse gemeint, ist auch dein geschriebener Text extrem verwirrend. Oder bin ich der Doofe der fast nur Bahnhof versteht?

Geh unbedingt zu deinem Psychiater und lass dir bestätigen, dass du für dein Handeln derzeit, wegen der Einnahme von bestimmten Medikamenten, nicht verantwortlich gemacht werden kannst!
bist sicherlich nich der doofe.
ich weiß, dass ich etwas kuddelmuddel schrieb. termin beim facharzt habe ich erst am 8.11.11
vorher wurde der krankheits-code nur vom hausarzt attestiert.
ich muss ja die stellungnahme verfassen und auf o.g. umstände verweisen.
wie sumse schreibt, denke ich, kommen um diese kürzung nicht herum.
da müssen wir nun durch.

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
Vielleicht weil man alles auf einmal und unverzüglich zurück überweisen muss. Musste ich auch mal, dann lebt man mal einige Wochen von nichts und ist tief in den Miesen.
genau. allerdings wurde in der aufforderung zur rückzahlung auch die möglichkeit angegeben, die summe in raten abzuzahlen.


so, habt noch nen schönen sonntag.
Falwalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2011, 23:54   #10
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Cool AW: Sanktion 30% - Anhörung???

Du brauchst dem JC gar keine Stellungnahme verfassen.
Das soll nur die schriftliche Rechtfertigung für die Sanktion werden.

Am Besten ist Du behauptest schriftlich, dass Du mehrfach beim Träger angerufen hast und keiner rangegangen ist. Da war wohl Tel. Kaputt? nicht rumlabern !

Den Kranken schein hast Du zeitnah abgeschickt und der ist eben zu spät angekommen.(Post) Wenn Du nicht AU warst die 5 Tage dann bleibt eigentlich nur die direkte Konfrontation mit dem Vermittler, wegen Mehrbedarf für Medikamente oder Du machst auf psycho.


zb.
Ich weiss wo Ihr Haus wohnt. - nur spass - oder ?
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2011, 23:55   #11
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Cool AW: Sanktion 30% - Anhörung???

Wichtig


nichts ankreuzen
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 20:14   #12
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.548
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Sanktion 30% - Anhörung???

Zitat von Falwalla Beitrag anzeigen
.sollte es über 30 prozent gehen, ist noch so ein kästchen, wo man ein häkchen machen kann, vorhanden.
Ergänzende Sachleistungen bzw. geldwerte Leistungen immer beantragen, auch wenn es nur bis 30% oder 10% geht. Was da steht ist Betrug. Steht zwar im Gesetz mit den ab 30% Sanktion, ist aber verfassungswidrig und wissenschaftlich unbegründet.
Das hat sich die Volks-Empfängerin v. d. Leyen ausgedacht um die Menschen weiter betrügen zu können.

Wenn Du die Anhörung absendest, dann räumst Du ein sie auch erhalten zu haben.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 20:20   #13
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion 30% - Anhörung???

Hallo @Falwalla,

dann bestätigt Dir das krankheitsbedingte Verhalten Dein Hausarzt eben.

versuchen solltest Du das auf alle Fälle.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anhörung, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
anhörung - drohende sanktion tzzz Allgemeine Fragen 45 06.09.2011 18:00
sanktion/anhörung elli09 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 07.10.2010 08:31
Anhörung,Sanktion nspm ALG II 17 19.09.2010 09:14
EGV, Sanktion ohne Anhörung schimmy Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 7 14.08.2009 14:04
Anhörung Sanktion blinky ALG II 87 08.01.2009 20:44


Es ist jetzt 12:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland