Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2011, 20:21   #1
Shalunishka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.10.2011
Beiträge: 3
Shalunishka
Standard Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Hallo, ich hoffe mir kann jemand helfen.

Schilderung meiner Situation: Seit einem Monat bin ich vom Studium beurlaubt (wegen Schwangerschaft) und deshalb bekomme ich ALG 2. Mein Freund und ich möchten nun zusammenziehen um einen gemeinsamen Haushalt gründen zu können. Nach einer schwierigen, intensiven Wohnungssuche haben wir endlich eine angemessene Wohnung gefunden. Ich wohne in Duisburg in einer ein Zimmer Wohnung. Mein Freund wohnt in Düsseldorf mit seiner Mutter. Die Wohnung, die wir gefunden haben ist in Düsseldorf. Die Mietverträge haben wir bereits zugeschickt bekommen, danach habe ich sofort einen Antrag auf Bewilligung des Wohnungswechsels gestellt. In die Wohnung könnten wir am 01.11.2011 einziehen.. Das Problem ist.. das dauert alles zu lange. Bis die Einwilligung da ist, bis wir in Düsseldorf vorsprechen können, bis die Neuanträge in Düsseldorf gestellt werden, bis Kaution genehmigt wird.. Wir schaffen das nicht in 2 Wochen, stimmts? Aber die Wohnung müssen wir unbedingt nehmen, denn so eine günstige schöne Wohnung finden wir nicht ein zweites Mal und außerdem kommt das Kind in 3 Monaten.. die vom JObcenter lassen doch nicht ne schwangere Frau auf der Straße? Ich weiß nicht was ich machen soll, habt ihr vll. Tipps? Können wir einfach die Mietvertäge unterschreiben, sie dem Vermieter schicken und die Kaution aus der eigenen Tasche bezahlen??

Danke im Voraus :)
Shalunishka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 20:54   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Hoffe, es melden sich viele mit Tipps für Euch.

Persönlich glaube ich, daß Ihr für den Umzug keine Genehmigung braucht.
Aber ein "Okay" für die Kostenübernahme...
  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 20:57   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Zitat von Shalunishka Beitrag anzeigen
Können wir einfach die Mietvertäge unterschreiben, sie dem Vermieter schicken und die Kaution aus der eigenen Tasche bezahlen??
Hallo,

wenn Ihr keine finanziellen Mittel vorerst braucht u. die Wohnung dann den angemessenen Kosten (KdU) entspricht, sehe ich kein Problem.

  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 21:02   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Hier noch etwas Lektüre dazu:

Hartz IV: Ratgeber Umzug
  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 21:03   #5
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Hallo Shalunishka!
Willkommen im Forum!

Leider wird es nicht so einfach gehen, wie Ihr es Euch erhofft.
Das JC in Düsseldorf muss erst Eure gemeinsame Hilfebedürftigkeit prüfen.
Da Du bereits Deine Bedürftigkeit durch Leistungsgewährung durch das JC Duisburg bereits nachgewiesen hast, betreffen meine düsteren Ahnungen eher Deinen Freund (Amtssprech: Kindesvater).
Seine Hilfebedürftigkeit muss erst geprüft werden.
Es könnte ja sein, dass er ne Mille auf dem Konto oder Unterhaltsansprüche gegenüber seinen Eltern hat.

Leistungsrechtlich steht Euch der Wohnraumbedarf für drei Personen erst mit Vollendung der Geburt zu.

Genau betrachtet, verfügst Du gegenwärtig über ausreichenden Wohnraum, damit lässt Dich das JC Duisburg nicht obdachlos sein.

Bitte mal die Mitleidsnummer rauslassen.

Oder hast Du Deine Wohnung ohne vorherige Rücksprache mit dem wohl künftig zuständigen Zahlungsamt bereits gekündigt?

Vorsicht: Wenn Ihr in der Lage seid, die Kaution aus eigener Tasche zu zahlen, entfällt ggf. ein Anspruch hierfür.

Und so brutal es klingt: Schöner Wohnen - dafür ist das ALG Zwo nicht gedacht.
ALG Zwo ist zuerst eine Überlebensbeihilfe, aber leider kein Wunschkonzert.
Nicht nur Dein Freund hat ggf. Unterhaltsansprüche, sondern Dein Kind auch.

Da Dein Freund - genauso wie Du auch - derzeit "ausreichende" Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhaltes habt und die Geburt Eures Kindes noch drei Monate hin ist, befürchte ich, dass sich das JC nicht gerade zur Eile bemüht.


Sicherlich kommen noch rechtlich fundiertere Ratschläge.
Kann nur aus der Praxis berichten.

Drücke Euch dennoch die Daumen.

LG
Justician
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 21:34   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Ich sehe das so, daß für HE (nicht U25), auch Freizügigkeit bei der Wahl des Wohnortes gegeben ist. Sollen die KdU übernommen werden, müssen sie natürlich angemessen sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 22:12   #7
Shalunishka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2011
Beiträge: 3
Shalunishka
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Hallo danke für die Antworten. Da ich seit einem Monat in dieser Lage bin, kenne ich mich nicht aussreichend mit den regeln des JObcenters aus. Ich hab schon lange die Wohnung gekündigt und ich dachte man muss die erst um Erlaubnis fragen, wenn wir die Mietveträge schon zugeschickt bekommen. In einem Monat muss ich raus aus der Wohnung und wie gesagt so eine günstige Wohnung finden wir nie wieder.. wir haben bis jetzt nur Absagen bekommen und diese Wohnung ist einfach perfekt und günstig. Wir sind beide 22 J. Mein Freun bekommt noch kein ALG 2, aber wenn wir zusammenziehen dann bekommt er einen kleinen Teil. Wie soll ich denn jetzt handeln. Spätestens in 10 Tagen MUSS der Vermieter die unterschriebenen Mietverträge haben, sonst sind wir raus.. Die Kaution könnte ich zahlen, weil ich gerademal soviel Geld auf dem Konto habe, wie für die Kaution benötigt wird. Die erste Miete könnten wir auch noch aufbringen.. dann sind wir aber pleite.. und wir wollten noch Erstausstattung für die Wohnung beantragen.. Sollten wir ohne GEnehmigung umziehen, kriegen wir auch keine Wohnungserstaustattung? Ich weiß einfach nicht mehr weiter..
Shalunishka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 22:15   #8
Shalunishka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.10.2011
Beiträge: 3
Shalunishka
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Die Miete/Heizung und die Regelleistung von 364 Euro können die mir nicht streichen oder?
Shalunishka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 22:23   #9
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Bei U25 ist leider alles anders. Da braucht Ihr für jeden Furz die Zustimmung vom JC.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 22:52   #10
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Als U25 müßt Ihr wohl auf jeden Fall mit dem JC verhandeln...
  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 23:03   #11
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Zitat:
Die Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" wurde 1984 gegründet, um schwangeren Frauen in Notlagen unbürokratisch zu helfen und sie schnell finanziell zu unterstützen. Ziel der Bundesstiftung ist es, die Bedingungen für das ungeborene Leben zu verbessern und seinen Schutz zu stärken. Des Weiteren unterstützen die Hilfen der Bundesstiftung den Start in die Elternschaft, tragen zur Armutsprävention bei und dienen als Wegweiser zum System der "Frühen Hilfen" und vielfältigen Hilfesysteme.

BMFSFJ - Familie - Bundesstiftung Mutter und Kind
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 23:28   #12
Babbelfisch
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 557
Babbelfisch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Sie hat doch schon eine eigene Wohnung, bekommt ein Kind und hat dann auch Anspruch auf mehr Wohnraum. Sie kann die Kaution und Umzugskosten zahlen, da sehe ich kein Problem. Allerdings kann es passieren, dass nur die vorherige Miete übernommen wird, aber da schwanger....etc.

Was ihn betrifft, fällt er unter "Familienzusammenführung". Auch als U25er kann ihm nicht verwehrt werden, mit Frau und seinem Kind zusammenzuziehen. Aber ist er überhaupt im ALG II Bezug?

Was die Erstausstattung betrifft, die bekommt sie , da schon vorher eigener Haushalt vorhanden, wahrscheinlich nur für die Ausstattung des Kinderzimmers. Über ihn läßt sich keine Aussage treffen, da zu wenig Infos vorhanden sind.
Babbelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 23:39   #13
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Hallo Shalunishka und willkommen im Forum

zunächst einmal wünsche ich Dir trotz des bevorstehenden Stresses eine glückliche und problemlose Schwangerschaft.
Jetzt zu Deinen Fragen:
Du hast bereits einen Antrag (?) gestellt auf ? -ich vermute mal "Umzugsgenehmigung".
Dies ist ein noch immer weit verbreiteter Irrtum, denn Du darfst umziehen, dafür braucht es keine Erlaubnis.
Da Du bereits in einer eigenen Wohnung lebst, entfällt auch die verschärfte U25er-Regelung.
Aber egal.
Das "Amt" muss pflichtgemäß den Antrag "umdeuten" in einen Antrag auf Kostenzusicherung.
Da die Zeit wirklich knapp ist, gehe bitte umgehend zum JC (möglichst mit Beistand -eine Person, die Dich begleiten und nicht abgewiesen werden darf § 13 SGB 10- für Dich in functiona als Zeuge) und fordere Auskunft ein, was den Bearbeitungsstand des Antrags betrifft.
Hast DuDich vorher nach den Mietobergrenzen für Düsseldorf erkundigt? Du schriebst, die Wohnung sei günstig...
(Mist, ich bekomme die Tabelle von Thome nicht auf, kann bitte ein freundlicher Mitleser verlinken?)

Dein Freund darf gem. § 22 Abs. 2a SGB 2 mit Dir zusammenziehen, denn es handelt sich hier um eine Familiengründung.
Leider ist "KdU" nicht 100% meine Baustelle, ich hoffe, dass der "crack " hierzu sich hier noch meldet.
Ich kann nicht mit ganz reinem Gewissen zur Vertragsunterzeichnung raten, da wie gesagt, mein Schwerpunkt an anderer Stelle liegt.

fG
Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 23:50   #14
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Harald Thome - Örtliche Richtlinien
  Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 00:04   #15
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

o.t.?

Ich verstehe nicht, wie man so mit einem (Neu)-user umgehen kann!

Zitat von Justician Beitrag anzeigen

Genau betrachtet, verfügst Du gegenwärtig über ausreichenden Wohnraum, damit lässt Dich das JC Duisburg nicht obdachlos sein.

Bitte mal die Mitleidsnummer rauslassen.

Bitte mal Deinem Amtsschimmel ein "Brrrrrrrrrr" zurufen.
Höflich/sachlich geht anders...

Oder hast Du Deine Wohnung ohne vorherige Rücksprache mit dem wohl künftig zuständigen Zahlungsamt bereits gekündigt?

Diese unterschwelligen Hiebe sind einfach nur noch zum

Vorsicht: Wenn Ihr in der Lage seid, die Kaution aus eigener Tasche zu zahlen, entfällt ggf. ein Anspruch hierfür.

Und so brutal es klingt: Schöner Wohnen - dafür ist das ALG Zwo nicht gedacht.

Meine Fr*sse, die junge Frau ist derzeit schwanger und kein Arno Dübel 2.0

ALG Zwo ist zuerst eine Überlebensbeihilfe, aber leider kein Wunschkonzert.

Vor allem ist es mal ein Rechtsanspruch bei Bedürftigkeit

Sicherlich kommen noch rechtlich fundiertere Ratschläge.
Kann nur aus der Praxis berichten.

Ja sicher, alle nichtprofessionellen Helfer labern eh nur dummes Zeug

Drücke Euch dennoch die Daumen.

Dennoch auf was bezogen?
Dass eine junge Frau die Frechheit begangen hat, schwanger zu werden und damit bedürftig?

Weißt Du, justician, Dein Verhalten ist nah am Jeckyll/Hyde-Syndrom zu verorten.
Da voll des Mitleids mit HIV-Erkrankten, hier unterschwellig-zynische Sprüche drücken ohne Rücksicht darauf, wie eine neue userin das aufnimmt.
Leg' Dich doch einfach mal mit Menschen an, die Dir erfahrungstechnisch auf Augenhöhe begegnen, die Dir intellektuell mindestens ebenbürtig sind und Dich in Sachen Eloquenz in die Tasche stecken.Da gibt es einige hier...aber da suchst Du keine Konfrontation...schon merkwürdig.

Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 08:44   #16
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Hallo Shalunishka,werschwangerenFrauen in Düsseldorf schnelle vermittelnde Hilfe bieten kann ist die örtliche Diakonie(Frauenberatungsstelle),die haben meines wissen einen direkten Kontakt zum JOBCENTERin Düsseldorf!Steht im Telefonbuch :-kannste
alles googeln!
  Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 12:16   #17
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Zitat von doggysfee78 Beitrag anzeigen
Hallo Shalunishka,wer schwangeren Frauen in Düsseldorf schnelle vermittelnde Hilfe bieten kann ist die örtliche Diakonie(Frauenberatungsstelle),die haben meines wissen einen direkten Kontakt zum JOBCENTERin Düsseldorf!Steht im Telefonbuch :-kannste alles googeln!
da die rechtlichen Bedingungen in diesem Fall nicht ganz einfach sind, ist das (kleiner Dienstweg ), vorausgesetzt die Vermutung stimmt, auf jeden Fall die beste Lösung.

Da du bereits eine eigene Wohnung hattest, zählen für dich die Beschränkungen für U25 nicht mehr, d.h. freie Wohnortwahl incl. der vor Ort gültigen Mietobergrenzen.

Alles andere ist aber mehr oder minder "good will" des JC, d.h. Umzug ja, da künftig höherer Wohnbedarf absehbar, aber kein finanzierter! Umzug in eine andere Stadt.
Ähnlich verhält es sich mit den anderen Notwendigkeiten wie Kaution, Renovierung etc., alles zunächst und bei der Eile!! "good will".
Wie es evtl. später vor Gericht aussehen würde???

Die Erstausstattung umfasst den gesamten, nicht vorhandenen Hausrat der noch nie beantragt wurde.

Zeitplan:
Termin bei der Frauenberatungsstelle vereinbaren, auch dazu Begleitung mitnehmen,
alle Anträge formlos formulieren und übergeben,
je nach Eindruck die Beraterin machen lassen oder die Anträge an das/die JC schicken oder mit Beistand vorlegen,

die vorläufigen Ergebnisse hier zeitnah posten, damit wir evtl. korrigierend oder auch bestätigend "eingreifen" können.

Für den Mietvertrag hast du ja noch 10 Tage Zeit. sollten bis dahin alle Stricke reißen, kannst du immer noch unterschreiben und dich dann, bis zu einer gerichtlichen Entscheidung, hoffentlich irgendwie durchwursteln.

fG
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 15:18   #18
shkmg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.10.2011
Beiträge: 5
shkmg
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

§ 22 SGBII

(5) Sofern Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, umziehen, werden Bedarfe für Unterkunft und Heizung für die Zeit nach einem Umzug bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres nur anerkannt, wenn der kommunale Träger dies vor Abschluss des Vertrages über die Unterkunft zugesichert hat. Der kommunale Träger ist zur Zusicherung verpflichtet, wenn
1.die oder der Betroffene aus schwerwiegenden sozialen Gründen nicht auf die Wohnung der Eltern oder eines Elternteils verwiesen werden kann,
2.der Bezug der Unterkunft zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist oder
3.ein sonstiger, ähnlich schwerwiegender Grund vorliegt.
Unter den Voraussetzungen des Satzes 2 kann vom Erfordernis der Zusicherung abgesehen werden, wenn es der oder dem Betroffenen aus wichtigem Grund nicht zumutbar war, die Zusicherung einzuholen.

Letztendlich ist es hier Auslegungssache des Jobcenters, ob ein wichtiger Grund vorlag. Evtl. wäre es anerkennenswert, da aufgrund der langen Wartezeiten die Wohnung sonst weg gewesen wäre.

Ansonsten versuchen schnellstmöglich Termin in der leistungsabteilung zu bekommen und direkte Entscheidung verlangen.
shkmg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 20:31   #19
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Kurzfristiger Umzug (probleme mit Jobcenter)! Was tun?

Zitat von Christine Vole 2010 Beitrag anzeigen
o.t.?

Ich verstehe nicht, wie man so mit einem (Neu)-user umgehen kann!



Weißt Du, justician, Dein Verhalten ist nah am Jeckyll/Hyde-Syndrom zu verorten.
Da voll des Mitleids mit HIV-Erkrankten, hier unterschwellig-zynische Sprüche drücken ohne Rücksicht darauf, wie eine neue userin das aufnimmt.
Leg' Dich doch einfach mal mit Menschen an, die Dir erfahrungstechnisch auf Augenhöhe begegnen, die Dir intellektuell mindestens ebenbürtig sind und Dich in Sachen Eloquenz in die Tasche stecken.Da gibt es einige hier...aber da suchst Du keine Konfrontation...schon merkwürdig.

Christine
Das ist doch Blödsinn, sorry!

Ich wollte in meinem Beitrag nur die sehr merkwürdige Argumentationslinie der JC darstellen, mit all dieser Ignoranz und fragwürdiger Rechtsauslegung.

Und: Macht es nicht Sinn, die Argumentationslinien zu kennen?
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jobcenter, kurzfristiger, kurzfristiger umzug schwanger, probleme, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umschulung/Probleme mit Jobcenter Umschüler Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 01.08.2011 20:04
Suche leute die probleme mit dem jobcenter wilhelmshaven haben Barakuda2 ALG II 6 13.02.2011 23:59
kurzfristiger Umzug in andere Stadt ofwue25 ALG II 6 07.12.2009 11:36
JOBCENTER lässt uns nicht verreisen, nur Probleme und Unfreundlichkeiten. Hilfe Danijela3103 ALG II 7 15.09.2009 19:34
Probleme mit Jobcenter und Wohnungsverlust AnKa33800 Allgemeine Fragen 3 29.04.2009 18:24


Es ist jetzt 01:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland