Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2011, 14:53   #1
helz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: eichhörnchen's bau
Beiträge: 102
helz
Standard Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

kurze frage:
habe ein "stellenangebot" auf den tisch bekommen.
yup bewerben, schon klar.

ist eine sogenannte arbeitsgelegenheit bei einer gesellschaft für arbeitsförderung.

40 std
7-15:30
lohn nach vereinbarung (schätze das es noch nicht mal für ein butterbrot reicht)
befristet vom 1.10.2011-31.1.2012

was soll gemacht werden:
unterrichtsmaterialien für schüler von klasse 4-6 zusammenschrauben.

bin ja selbständig, aber es reicht noch nicht.
das letzte gespräch mit dem fallmanager im dez 2010 sagte: kümmern sie sich in ruhe darum, ihre selbständigkeit auszubauen.


durch geschicktes socialmediamarketing spüre ich langsam aufwind.

nun möchte ich mir das nicht durch diese ominöse arbeitsgelegenheit versauen, die unter meinen fähigkeiten ist.

wie gehe ich das am besten an?
gleich ein gehalt fordern, was für meinen bereich angemessen ist?

will ja auch nicht sanktioniert werden!


ich will arbeiten, ich will erfolgreich sein, aber ich will das in meinem beruf machen, wo ich gerade wieder fuß fasse.
__


helz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 15:24   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat:
st eine sogenannte arbeitsgelegenheit bei einer gesellschaft für arbeitsförderung.

40 std
7-15:30
lohn nach vereinbarung (schätze das es noch nicht mal für ein butterbrot reicht)
befristet vom 1.10.2011-31.1.2012

was soll gemacht werden:
unterrichtsmaterialien für schüler von klasse 4-6 zusammenschrauben.
Gegen eine AGH spricht aber, Lohn nach Vereinbarung.

Kannst Du den ganzen Schriebs mal einscannen? (Persönliche Daten unkenntlich machen)
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 17:25   #3
helz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: eichhörnchen's bau
Beiträge: 102
helz
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

leider kein scanner

habe es abgetippt in ein .doc file

hat ne maßnahmennummer

große frage für mich ist: was ist mit der selbständigkeit?
ich meine: ist das nichts wert?
also das es da jetzt besser läuft udn auftrieb kommt?

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Vermittlungsvorschlag.doc (24,5 KB, 66x aufgerufen)
__


helz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 18:32   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von helz Beitrag anzeigen

große frage für mich ist: was ist mit der selbständigkeit?
ich meine: ist das nichts wert?
also das es da jetzt besser läuft udn auftrieb kommt?
Das JC kann nicht im Voraus denken. Nur die Gegenwart zählt.

Ih würde mich bewerben. Meiner Meinung nach gehören 2 Zusätze in die Bewerbung.

1. Aufgrund des VV des JC bewerbe ich mich...
(Standard).

2. Da mein eigenes Geschäft noch im Aufbaustadium ist, möchte ich meine ausbaufähige Kenntnisse im Bürobereich bei Ihnen einsetzen und diese weiter entwickeln

Oder Ähnliches.
Heisst:Du wirst mit deinem Geschäft weiter machen, alles anderes ist dir egal. Von der Bürotätigkeit hast du wenig Ahnung.

Ausserdem sind alle selbständige so egoistisch.. Die werden bei Einstellung nicht besonders beliebt.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 18:40   #5
helz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: eichhörnchen's bau
Beiträge: 102
helz
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Das JC kann nicht im Voraus denken. Nur die Gegenwart zählt.
naja die gegenwart sagt auch: oktober besser als september!

kann das jobcenter überhaut denken?

Zitat:
Ih würde mich bewerben. Meiner Meinung nach gehören 2 Zusätze in die Bewerbung.

1. Aufgrund des VV des JC bewerbe ich mich...
(Standard).

2. Da mein eigenes Geschäft noch im Aufbaustadium ist, möchte ich meine ausbaufähige Kenntnisse im Bürobereich bei Ihnen einsetzen und diese weiter entwickeln

Oder Ähnliches.
Heisst:Du wirst mit deinem Geschäft weiter machen, alles anderes ist dir egal. Von der Bürotätigkeit hast du wenig Ahnung.

Ausserdem sind alle selbständige so egoistisch.. Die werden bei Einstellung nicht besonders beliebt.
das werde ich gerne reinnehmen.

ist es gut wenn ich meine gehaltsvorstellungen reinschreibe (die sind auch egoistisch )?

kann man mir daraus einen strick drehen - sie orinetieren sich am tarif meiner branche
__


helz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 19:01   #6
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von helz Beitrag anzeigen

ist es gut wenn ich meine gehaltsvorstellungen reinschreibe (die sind auch egoistisch )?
Egoismus pur!

Aber reine Wahrheit. Einen VV gibt es. Du bist Selbständig. Und möchtest auch was verdienen.

Es wird ziemlich schwierig sein, dir etwas vorzuwerfen. Die Redewendingen in der Bewerbung muss man aber gut überlegen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 19:16   #7
maroosha->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.03.2011
Beiträge: 209
maroosha
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
.

Ausserdem sind alle selbständige so egoistisch.. Die werden bei Einstellung nicht besonders beliebt.
du weißt aber schon daß das maßnahmeträgern meist reichlich bombe ist?
maroosha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 19:17   #8
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Ironie ON

Die GfA dies ein 'normaler' Maßnahmenträger der Jobcenter . Somit bist du eine Nummer der Maßnahmenummer -
Zitat:
Alle Angebote der GfA gelten unter dem Vorbehalt, dass die bei den Berliner Agenturen für Arbeit und den Berliner JobCentern beantragten Projekte bewilligt werden.
und kannst keine Gehaltswünsche äussern. Wo käme der Steuerzahler denn damit hin, wenn noch alle ein "Gehalt" wünschen dürften..

Du darfst froh sein, die Gnade zu erhalten, "beschäftigt" zu werden - das ist keine Arbeit sondern eben Freude durch Beschäftigung":
Zitat:
Es erwarten alle Beteiligten Freude und Spaß im Team.
GfA - Gesellschaft für Arbeitsförderung - Angebote

Ironie END

Du könntest m.E. höchsten sozialpolitisch dagegen vorgehen, indem du die
IHK oder Gewerbekammer über dieses offenkundig gewerbliche Treiben der GfA informierst - wobei die halt auch nur ihre tradierten Berufe schützen und Pädagogen und solches studierte Zeugs gehört dort bisher unter "kann man ruhig ausbeuten"....
Und ob das nun "zusätzliche" Arbeit ist oder nicht, darüber dürften sich die Gerichte trefflich streiten.

Allenfalls könntest du vielleicht hinterher gemäß dem einen neuen Urteil versuchen ein normales Gehalt für eine pädagogische "Helfer"tätigkeit (??) herauszuholen... dazu würde ich aber an deiner Stelle möglichst bald eine Arbeitsrechtler (über ver.di z.B.) nach den Erfolgsaussichten befragen.

ABER - nach meiner nicht maßgeblichen Einschätzung : langer REchtskampf mit völlig offenem Ergebnis.
Klar wär's mal gut, die "Studierten" würden auf die Barrikaden gehen statt sich mal als Dozenten, mal als Billigfuzzis in diesen "so nett menschelnden" Maßnahmen verheizen zu lassen - zur Freude und Profit dieser Maßnahmengeber.

WEnn du dir überlegst, ob du dich auf eine solche Auseinandersetzung einlassen willst, schau mal die frühen (ab 2008) Beiträge zu dr.byrd an und zu tigerkralle an; suche Kontakt zu Aktiven von ver.di, die vielleicht Interesse hätten, so einen Lohnkampf auszufechten.

Übrigens: wir haben uns immer schon überlegt, , sich einfach als überzeugter Gewerschafter anzuziehen -gewerkschaftliches Engagement gehört doch heute zum Arbeitsleben dazu (ein T-Shirt ausleihen könnte ich wo draufsteht "... Profiteure zur Kasse"). Das dürfte auch ein JC nicht als Verhinderung einer Bewerbung auslegen können.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 19:19   #9
helz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: eichhörnchen's bau
Beiträge: 102
helz
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen

Aber reine Wahrheit. Einen VV gibt es. Du bist Selbständig. Und möchtest auch was verdienen.
ja klar gibt es VV und ich will was dazu

Zitat:
Es wird ziemlich schwierig sein, dir etwas vorzuwerfen. Die Redewendingen in der Bewerbung muss man aber gut überlegen.
darf ich den text hier reinstellen vorm abschicken?
__


helz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 19:21   #10
helz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: eichhörnchen's bau
Beiträge: 102
helz
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von maroosha Beitrag anzeigen
du weißt aber schon daß das maßnahmeträgern meist reichlich bombe ist?
wie meinst du das?
__


helz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 19:21   #11
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von maroosha Beitrag anzeigen
du weißt aber schon daß das maßnahmeträgern meist reichlich bombe ist?
Was meinst du damit? Schlage was vor.


Zitat von helz Beitrag anzeigen
ja klar gibt es VV und ich will was dazu


darf ich den text hier reinstellen vorm abschicken?
Sicher.Es wäre am besten so.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 19:28   #12
helz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: eichhörnchen's bau
Beiträge: 102
helz
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Ironie ON

Die GfA dies ein 'normaler' Maßnahmenträger der Jobcenter . Somit bist du eine Nummer der Maßnahmenummer -


und kannst keine Gehaltswünsche äussern. Wo käme der Steuerzahler denn damit hin, wenn noch alle ein "Gehalt" wünschen dürften..
im vorschlag steht aber was von "gehalt nach vereinbarung"



Zitat:
Du darfst froh sein, die Gnade zu erhalten, "beschäftigt" zu werden - das ist keine Arbeit sondern eben Freude durch Beschäftigung":
du siehst mich in dankbarkeit windend

Zitat:
Du könntest m.E. höchsten sozialpolitisch dagegen vorgehen, indem du die
IHK oder Gewerbekammer über dieses offenkundig gewerbliche Treiben der GfA informierst - wobei die halt auch nur ihre tradierten Berufe schützen und Pädagogen und solches studierte Zeugs gehört dort bisher unter "kann man ruhig ausbeuten"....
Und ob das nun "zusätzliche" Arbeit ist oder nicht, darüber dürften sich die Gerichte trefflich streiten.

Allenfalls könntest du vielleicht hinterher gemäß dem einen neuen Urteil versuchen ein normales Gehalt für eine pädagogische "Helfer"tätigkeit (??) herauszuholen... dazu würde ich aber an deiner Stelle möglichst bald eine Arbeitsrechtler (über ver.di z.B.) nach den Erfolgsaussichten befragen.

ABER - nach meiner nicht maßgeblichen Einschätzung : langer REchtskampf mit völlig offenem Ergebnis.
Klar wär's mal gut, die "Studierten" würden auf die Barrikaden gehen statt sich mal als Dozenten, mal als Billigfuzzis in diesen "so nett menschelnden" Maßnahmen verheizen zu lassen - zur Freude und Profit dieser Maßnahmengeber.

WEnn du dir überlegst, ob du dich auf eine solche Auseinandersetzung einlassen willst, schau mal die frühen (ab 2008) Beiträge zu dr.byrd an und zu tigerkralle an; suche Kontakt zu Aktiven von ver.di, die vielleicht Interesse hätten, so einen Lohnkampf auszufechten.
ich habe ein kind zu versorgen.
ich will meine selbständigkeit ausbauen, damit wird davon leben können
morgen habe ich ein vorstellungsgespräch wegen eines minijobs

nehmen diese GfA leute jeden?

sorry im moment schwanke ich zwischen panik und resignation
__


helz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 19:50   #13
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Ironie ON

Die GfA dies ein 'normaler' Maßnahmenträger der Jobcenter . Somit bist du eine Nummer der Maßnahmenummer -


und kannst keine Gehaltswünsche äussern. Wo käme der Steuerzahler denn damit hin, wenn noch alle ein "Gehalt" wünschen dürften..

Du darfst froh sein, die Gnade zu erhalten, "beschäftigt" zu werden - das ist keine Arbeit sondern eben Freude durch Beschäftigung":


GfA - Gesellschaft für Arbeitsförderung - Angebote

Ironie END
Sieht so aus, dass du Recht hast. Läuft aber schon eine Maßnahme ohne Zuweisung, mit VV? Mit Bewerbung. Mit Lohn/ Gehalt nach Vereinbarung. 40 Stunden/ Woche. Etwas Neues.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 21:04   #14
helz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: eichhörnchen's bau
Beiträge: 102
helz
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Sieht so aus, dass du Recht hast. Läuft aber schon eine Maßnahme ohne Zuweisung, mit VV? Mit Bewerbung. Mit Lohn/ Gehalt nach Vereinbarung. 40 Stunden/ Woche. Etwas Neues.
bin ich so einer maßnahmenzuweisung hilflos ausgeliefert?

ist meine selbständige tätigkeit nichts wert?

es besteht keine EGV!
__


helz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 21:12   #15
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

siehe PN - Nur nie den Kopf verlieren! - das ist das allerwichtigste in diesem Zirkus. Und meist kochen diese Maßnahmenträger auch nur mit Wasser ... zwar meist langweilig und vollkommen sinnlos, aber mensch übersteht's. 3 Monate.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 22:11   #16
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
siehe PN - Nur nie den Kopf verlieren! - das ist das allerwichtigste in diesem Zirkus. Und meist kochen diese Maßnahmenträger auch nur mit Wasser ... zwar meist langweilig und vollkommen sinnlos, aber mensch übersteht's. 3 Monate.
Ironie ist also OFF...
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 22:27   #17
helz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: eichhörnchen's bau
Beiträge: 102
helz
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

es geht nicht ums irgendwie überstehen
es geht ehr darum, das mir diese 3 monate das kaputt machen, was ich die letzten 12 monate aufgebaut habe.

und dann stehe ich wieder auf anfang.

ich habe heute gelernt, das das was ich tue wertlos ist.
__


helz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 22:40   #18
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.031
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von helz Beitrag anzeigen
es geht nicht ums irgendwie überstehen
es geht ehr darum, das mir diese 3 monate das kaputt machen, was ich die letzten 12 monate aufgebaut habe.

und dann stehe ich wieder auf anfang.

ich habe heute gelernt, das das was ich tue wertlos ist.
Deine Enttäuschung kann man nachvollziehen.Es bedeutet aber noch nicht unbedingt das Ende.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 00:42   #19
maroosha->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.03.2011
Beiträge: 209
maroosha
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von helz Beitrag anzeigen
wie meinst du das?
maßnahmetzräger nehmen auch unmotivierte he´s
maroosha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 06:12   #20
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Ich würde da nicht hingehen. Begründung: Teilzeit flexibel/ Lohn/Gehalt nach Vereinbarung- zu unbestimmt.

Ich habe mal jemandem ein Schreiben dazu aufgesetzt, als das Schreiben wegen Anhörung kam... er wurde nicht sanktioniert. Hat nichts mehr gehört von seinem SB... wurde nicht mal mehr eingeladen seither.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 07:12   #21
helz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: eichhörnchen's bau
Beiträge: 102
helz
Standard AW: Arbeits"gelegenheit" vs Selbständigkeit

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Ich würde da nicht hingehen. Begründung: Teilzeit flexibel/ Lohn/Gehalt nach Vereinbarung- zu unbestimmt.

Ich habe mal jemandem ein Schreiben dazu aufgesetzt, als das Schreiben wegen Anhörung kam... er wurde nicht sanktioniert. Hat nichts mehr gehört von seinem SB... wurde nicht mal mehr eingeladen seither.
habe ja noch keinen hingeh termin
soll mich erstmal bewerben aber nicht negativ
__


helz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsgelegenheit, selbstaendigkeit, selbständigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Krach schlagen"-Block in der "Wir haben es satt"-Demo am 22. Januar in Berlin Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 121 06.06.2011 08:22
AGH-"Arbeits"vertrag sperare Ein Euro Job / Mini Job 3 20.12.2010 20:06
Historische "Ballastexistenzen" und heutige "Hartz IV"- 'Bezieher' ('Täter') - steh Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 02.04.2010 16:54
Mehrheit der Deutschen offen für Sozialismus!/ "Die Grenze"/"Freiheit"/Gegenleistung Redwing Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 2 22.03.2010 05:58
"Karlsruhe bekennt sich zur Armut" - Der "Karlsruher Pass" ist zurück Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 02.10.2009 10:14


Es ist jetzt 10:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland