Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was deckt die Versicherungspauschale ab?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2005, 16:15   #1
sphings
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.10.2005
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 32
sphings
Standard Was deckt die Versicherungspauschale ab?

Hallo,

ich bin leider ALG2 Empfänger geworden und wollte mal bei euch anfragen,
ob Rechtschutzversicherung (Privat,Arbeit,Mietrecht,Verkehrsrecht)
sowie
eine Privathaftpflicht, und Hausratversicherung
bei der Versicherungspauschale Berücksichtigt werden,
da ich vor habe mir ein paar versicherungen zuzulegen!

Das es nur 30,- gibt weiß ich, meine Frage ist aber ob die alle unter Versicherungspauschale gehören oder ob die auf sonstiges Einkommen angerechnet werden...


Thx schonmal im Voraus

Gruß

sphings
sphings ist offline  
Alt 09.10.2005, 20:14   #2
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die von dir genannten Versicherungen fallen alle unter der Versicherungspauschale von 30 € und können daher nicht extra von Einkommen abgesetzt werden. Ausnahmen sind lediglich gesetzlich vorgeschriebene Versicherungen, wie KFZ-Haftpflicht.

Achtung: Dieses gilt aber nur noch für alte Bewqilligungsbescheide vor dem 30. September 05. Ab 01. Oktober entfallen bei neuen Bewilligungsbescheiden diese Freibeträge für Versicherungen und Werbungskosten vollständig.
Ich würde daher als ALG II-Empfänger vorläufig keine neuen Versicherungen abschließen.
 
Alt 09.10.2005, 20:37   #3
Eagle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 06.10.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.498
Eagle Eagle Eagle Eagle Eagle Eagle Eagle
Standard

Dumme frage, habe ich da etwas nicht mitbekommen?

meine Bewillungsbescheide sind alle vor dme 30 September gemacht worden. ich habe eine Hausrat und Haftpflicht versicherung, mittlerweile spiele ich mit den gedanken auch eine Rechtschutz mir zu besorgen, da ich immer mehr mit einen Anwalt zu tun habe. Nur schrecke ich vor den Kosten dieser Versicherung noch zurück.

Kann man sich etwas beim Amt dafür beantragen, oder verstehe ich das hier grade falsch?

Grüße
Thorsten
Eagle ist offline  
Alt 09.10.2005, 20:48   #4
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Kann man sich etwas beim Amt dafür beantragen, oder verstehe ich das hier grade falsch?
Nein, diese Versicherungen sind in der Pauschale enthalten. Und spatestens ab Ende März 06 wenn der Bewilligungsbescheid vom September ausläuft, gibt es die Pauschale nicht mehr. Dafür sind dann vom Einkommen 100 € anrechnungsfrei..
 
Alt 11.10.2005, 03:08   #5
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

[quote="Rüdiger_V"]
Zitat:
Und spatestens ab Ende März 06 wenn der Bewilligungsbescheid vom September ausläuft, gibt es die Pauschale nicht mehr. Dafür sind dann vom Einkommen 100 € anrechnungsfrei..
Aber nur von Arbeitseinkommen? oder für jede Art von Einkommen?

Gruß
 
Alt 11.10.2005, 08:20   #6
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Erwerbseinkommen

Kindergeld gehört dazu ( leider) wohl nicht. Bisher konnte man davon jedenfalls auch nichts absetzten.
 
Alt 11.10.2005, 09:41   #7
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Lillybelle
Erwerbseinkommen

Kindergeld gehört dazu ( leider) wohl nicht. Bisher konnte man davon jedenfalls auch nichts absetzten.
Doch, von dem mir übertragenen Kindergeld kann ich die Versicherungspauschale absetzen...

jedenfalls noch. Na toll, dann werd ich jetzt alle Versicherungen kündigen müssen, bin eigentlich grad dabei sie umzustellen auf monatliche Zahlung.

Gruß
 
Alt 12.10.2005, 22:51   #8
FSJ->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Wölfersheim / Hessen
Beiträge: 35
FSJ
Standard Versicherungspauschale

Hallo,
verstehe ich das richtig das von dem Kindergeld das ich für meine 2 Kinder bekomme das ja Einkommen ist je 30€ Versicherungspauschale abgezogen werden mußen zusätzlich zu den 30€ meiner Frau und von mir.
Gruß

FSJ
FSJ ist offline  
Alt 13.10.2005, 07:58   #9
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bei mir wird für 4 (!) Personen lediglich bisher einmal 30 Euro abgezogen als "Pauschale",- mit der Begründung, es darf nur von ERWERBSeinkommen, - das ja nur mein Mann hat,- abgezogen werden- lediglich auf jeden Fall maximal nur bis zur TATSÄCHLICHEN Höhe.

Wahrscheinlich ist das auch ein missverständlicher Punkt in der Formulierung des Gesetzes, den sich einige Behörden zunutze machen.
Jeder Jeck ist anders.
 
Alt 13.10.2005, 09:09   #10
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Lillybelle
Erwerbseinkommen

Kindergeld gehört dazu ( leider) wohl nicht. Bisher konnte man davon jedenfalls auch nichts absetzten.
Lillybelle, schau mal hier, hab ich grad bekommen... demnach kann der jeder Erwachsene die 30 € Versicherungspauschale absetzen, sofern er Kindergeld bezieht, so wie es bei uns gehandhabt wird.

httpwww.alg-2.infoartikelfalsche-bescheide
"Andere Einkommen
Auch bei der Anrechnung anderer Einkommen finden sich immer wieder Fehler. So ist die Versicherungspauschale von 30 Euro je volljährigem Erwachsenen in der Bedarfsgemeinschaft laut Vorschrift von jedem Einkommen in der Bedarfsgemeinschaft abzuziehen, bevor es auf das ALG II angerechnet wird, auch z.B. vom Kindergeld oder Kindesunterhalt. Doch das passiert nur in wenigen Fällen und dann meist nur für eine erwachsene Person. "

Gruß
 
Alt 13.10.2005, 09:10   #11
FSJ->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Wölfersheim / Hessen
Beiträge: 35
FSJ
Standard Versicherungspauschale

Das ist nicht richtig wir sind 4 Pers. in der BG ich meine Frau und 2 Kinder.
Ich bekomme ALHII und meine Frau noch ALGI bei Ihr werden 30€ abgezogen und bei mir nachdem ich Widerspruch eingelegt habe deshalb die Frage wegen den Kindern den das Kindergeld wird ja auch als einkommen angerechnet.

Gruß

FSJ
FSJ ist offline  
Alt 13.10.2005, 09:16   #12
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Langsam muss ich mich fragen, was eigentlich noch in meinen Bescheiden überhaupt richtig ist.
Es ist so schon alles unübersichtlich und komplziert bei uns, da die Behörde seit Januar sich weigert Änderungen aufzunehmen, bzw. auf Widersprüche nicht reagiert. Man kommt bei denen nur über das Gericht weiter.
Je länger ich klage, desto mehr Schweinereien finden sich an.
 
Alt 22.10.2005, 15:06   #13
SF44angel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2005
Beiträge: 171
SF44angel
Standard Re: Versicherungspauschale

Zitat von FSJ
Das ist nicht richtig wir sind 4 Pers. in der BG ich meine Frau und 2 Kinder.
Ich bekomme ALHII und meine Frau noch ALGI bei Ihr werden 30€ abgezogen und bei mir nachdem ich Widerspruch eingelegt habe deshalb die Frage wegen den Kindern den das Kindergeld wird ja auch als einkommen angerechnet.

Gruß

FSJ
Wenn die Kinder noch nicht 18 Jahre sind, werden bei denen die 154 Euro Kindergeld angerechnet und es gibt keine 30 Euro Abzug für Versicherungen. Dann nur bei dem evtl. arbeitenden Partner vom Erwerbseinkommen. Als mein großer Sohn nun 18 wurde, ich aber das Kindergeld jetzt bei mir als sonsiges Einkommen stehen habe, werden mir seit dieser Zeit auch die 30 Euro genehmigt. Wie gesagt, wer jüngere Kinder hat , nicht. Und wer ältere Kinder hat, also ab 18 , und der Empfänger des Kindergeldes ist, erhält auch diesen Abzug. Sei denn, das Kind bekommt sein Kindergeld auf eigenes Konto, dann hat man ja kein sonstiges einkommen mehr und auch nicht die Pauschale.
SF44angel ist offline  
Alt 22.10.2005, 17:50   #14
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Versicherungspauschale

FSJ[/quote]

Wie gesagt, wer jüngere Kinder hat , nicht. quote]

Das ist so auch nicht richtig: wenn die Kinder nur einen Teil des Kindergeldes benötigen und man vom minderjährigen Kind einen Teil des Kindergeldes übertragen bekommt, bekommt man die Versicherungspauschale auch!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 23.10.2005, 13:32   #15
SF44angel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2005
Beiträge: 171
SF44angel
Standard Re: Versicherungspauschale

Zitat:
="Ludwigsburg"]FSJ

Wie gesagt, wer jüngere Kinder hat , nicht.

Das ist so auch nicht richtig: wenn die Kinder nur einen Teil des Kindergeldes benötigen und man vom minderjährigen Kind einen Teil des Kindergeldes übertragen bekommt, bekommt man die Versicherungspauschale auch!

Gruß aus Ludwigsburg
Bei ins ist das so richtig. Eine Teilung des Kindergeldes gibt es hier nicht. Dann wird höchstens die Leistung geringer und ein Übertrag berrechnet. Auch ist es , bei uns in der Beratungsstelle , so, wie ich oben beschrieben. Ein minderjähriges Kind, kann ja nur durch Unterhalt oder kleine Arbeit auf mehr Einkommen verweisen, wenn ja , so bei uns, wird dies als Überhang verrechnet. Woanders kenne ich dies dann auch, von anderen Beratern, mit welchen wir in Kontakt stehen, das der Rest auf die Mutter fällt und diese dann tatsächlich weniger Leistung bekommt. Ich finde es schlimm, das es so viele Handhabungen gibt. Ich habe aber ja auch geschrieben, das jeder über 18 Jahre , diese Pauschale bekommt, für sonstiges Einkommen. Und das ist ja dann der Fall.
SF44angel ist offline  
Alt 23.10.2005, 17:29   #16
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Versicherungspauschale

Zitat von SF44angel


Bei ins ist das so richtig. Eine Teilung des Kindergeldes gibt es hier nicht. Dann wird höchstens die Leistung geringer und ein Übertrag berrechnet. Auch ist es , bei uns in der Beratungsstelle , so, wie ich oben beschrieben. Ein minderjähriges Kind, kann ja nur durch Unterhalt oder kleine Arbeit auf mehr Einkommen verweisen, wenn ja , so bei uns, wird dies als Überhang verrechnet. Woanders kenne ich dies dann auch, von anderen Beratern, mit welchen wir in Kontakt stehen, das der Rest auf die Mutter fällt und diese dann tatsächlich weniger Leistung bekommt. Ich finde es schlimm, das es so viele Handhabungen gibt. Ich habe aber ja auch geschrieben, das jeder über 18 Jahre , diese Pauschale bekommt, für sonstiges Einkommen. Und das ist ja dann der Fall.
Wenns bei euch keine Teilung des kindergelds gibt, ists klar. Kinder bekommen die versicherungspauschale nicht, weil sie selbst keine Versicherungen abschließen können, die Eltern unterschreiben und somit auch zahlen... so wurds auch mir gesagt.

Da bin ich nun auf die Idee gekommen die Versicherung zu fragen. es ist DOCH möglich, die Kindrunfallversicherung auf die Kinder als Versicherungsnehmer umschreibn zu lassen und von deren Konto abbuchn zu lassen...

nu bin ich mal auf die Antwort der ARGE gespannt, wenn ie Kinder ihre eigene Versicherungspauschale als Absetzbetrag von ihrem Einkommen (Kinesunterhalt + anteilig Kindergeld) beantragen!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
deckt, versicherungspauschale

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Klient deckt Fehler der ARGE Rhein-Sieg auf (Kölner Stadtanzeiger) Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 16.08.2008 12:14
Versicherungspauschale Diva ALG II 11 16.02.2008 12:16
30 € Versicherungspauschale ? bert62 ALG II 12 23.09.2007 11:55
Versicherungspauschale ? BlueMK1 ALG II 5 13.05.2007 22:36
30,-E Versicherungspauschale isabel ALG II 7 08.11.2006 00:30


Es ist jetzt 05:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland