Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2011, 15:55   #1
Puschpa
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Puschpa
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: im schönen Vogtland
Beiträge: 68
Puschpa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

Hallo und Guten Tag,


ich bin schon seit Langem stiller Leser, habe mich aber neulich hier angemeldet und brauche jetzt erstmals Eure Hilfe.


Ich bin seit 11.09. diesen Jahres in ALG II, vorher ein Jahr lang ALG I. Antrag wurde rechtzeitig abgegeben, ist bewilligt und das erste Geld auch schon da.
Am 23.09. nun hatte ich einen ersten persönlichen Termin im Jobcenter, hatte leider weder hier im Forum noch in meinem Umfeld einen Beistand finden können, letztendlich hat mich aber meine Mutter begleitet, Gesprächsnotizen gefertigt und ich hatte so zumindest jemanden dabei und den ersten Termin relativ heil überstanden.


Im Gespräch mit der jungen SB - die, wie sich herausstellte, noch nicht meine eigentliche Sachbearbeiterin/Vermittlerin ist, sondern mich wohl erst mal nur "aufnehmen" sollte - kam es dann dazu, dass die junge Dame meinte "Also wir müssen ja heute eine Eingliederungsvereinbarung machen"
Ich machte ihr klar, dass das nichts bringt, da noch ein ärztliches Gutachten aussteht, und sie meinte daraufhin, dass ich sowohl Thema EGV als auch Gutachten dann im ersten Termin mit meiner eigentlichen Vermittlerin klären müsse.
(Nach eingehender Lektüre hier im Forum werde ich generell keine EGV unterzeichnen, sondern diese zur Prüfung mitnehmen und das Ganze dann hier im Forum durcharbeiten)


Zu meinen gesundheitlichen Einschränkungen ist zu sagen, dass dem Arbeitsamt bereits ein ärztliches Gutachten aus dem Jahr 2003 vorliegt, welches damals im Zuge eines Antrages auf Teilhabe am Arbeitsleben erstellt wurde, und in welchem festgestellt wurde, dass ich nur noch eingeschränkt vermittelt werden kann. Zwar noch Vollzeit, aber mit den Einschränkungen: keine längere stehende Tätigkeit, sondern überwiegend sitzend/gehend im steten Wechsel, kein häufiges Heben und Tragen, keine Zwangshaltungen sowie keine Vibrationen und Erschütterungen.


Da sich die Beschwerden in den letzten 2-3 Jahren zum Teil deutlich verstärkt haben, hatte meine bisherige Vermittlerin der Agentur in Absprache mit mir im Juni 2011 ein erneutes Gutachten beim medizinischen Dienst eingeleitet um festzustellen, welches Leistungsvermögen noch vorhanden ist, und ob überhaupt noch Vollzeit in Betracht kommt.
Da das Gutachten bis zum 10.09.11 noch nicht vorlag, teilte mir die ehemalige Vermittlerin mit, dass jetzt das Jobcenter zuständig sei, und dies nun erneut einleiten bzw. anfragen müsse.


Heute nun bekam ich eine Einladung mit RFB für Mittwoch, den 05.10.11 zum Gesprächstermin bei meiner Vermittlerin, sie möchte mit mir über mein Bewerberangebot bzw. meine berufliche Situation sprechen, mitzubringen sind Nachweise über Bewerbungsaktivitäten, Bewerbungsunterlagen, Lebenslauf.
Im gleichen Brief kam ein Vermittlungsvorschlag mit RFB, Teilzeit in einem Callcenter in einer benachbarten Stadt.


Nun meine Fragen:
Muss ich mich - auch ohne bestehende EGV und fehlende gutachterliche Neueinstufung - dort bewerben?
Wenn ja, muss dies, da schriftliche Bewerbung im VV verlangt wurde, auf postalischem Weg erfolgen, oder geht es auch per Mail? Ohne EGV bzw. VA ist ja noch keine Bewerbungskostenerstattung geklärt.
Die Arbeitszeit ist Teilzeit, flexibel, max. 25 Wochenstunden. Da ich weder Auto noch FS besitze, wäre ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen, welches einen Arbeitsweg von ca. 1 1/2 Stunde je Strecke, insgesamt also ca. 3 Stunden bedeuten würde!
Außerdem wird die Arbeit in einem Callcenter mehrstündiges Sitzen bedeuten, was ich nicht durchhalte, und m.E. hauptsächlich in der Entgegennahme und Bearbeitung von Kundenreklamationen bestehen, wozu mir ganz einfach die nervliche Belastbarkeit fehlt.


Wie also soll ich jetzt vorgehen, um die Sache ohne Sanktionen zu überstehen?


Hinzufügen möchte ich noch, dass ich weiblich und über 50 bin, zuletzt von 2008 – 2010 in einer Taxizentrale in der Vermittlung gearbeitet habe, wo mir auch längeres Sitzen schon sehr schwer fiel. Allerdings konnte ich das dort zu verkehrsschwachen Zeiten etwas ausgleichen durch Herumlaufen.


Weiterhin habe ich Probleme, längere Zeit am Bildschirm zu arbeiten. Bin stark kurzsichtig (-11,75 beide Augen), was zwar durch Kontaktlinsen sehr gut ausgeglichen wird, aber ich bekomme nach maximal 1-1 ½ Stunde am Bildschirm Kopfschmerzen, die Augen tränen und im Sommer 2010 hatte ich eine bitterböse Bindehautentzündung durch zu lange ununterbrochene Bildschirmarbeit.


Seit Februar diesen Jahres bin ich im Minijob (nicht sozialversicherungspflichtig) als Zusteller bei einem Briefdienstleister beschäftigt, gehende Tätigkeit von ca. 2 – 3 ½ Stunden an je 5 Tagen in der Woche, welche ich mit Medikamenten auch noch ganz gut bewältigen kann. Motiviert werden muss ich also wohl nicht.


Im Anhang lade ich die Einladung, den VV sowie die Jobbeschreibung hoch.


Vielen lieben Dank schon mal im Voraus für jegliche Hilfe.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
einladung-vorn.jpg   einladung-rueck.jpg   vv-vorn.jpg   vv-rueck.jpg   stellenprofil-vorn.jpg   stellenprofil-rueck.jpg  
Puschpa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2011, 17:31   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

Hallo Puschpa, du hast vergessen den Namen von der Sachbearbeiterin unkenntlich zu machen.

Bewerbe dich und bedenke du mußt nur postalisch erreichbar sein, eigentlich auch klar!

Diese Call-Center sind mit äußerste Vorsicht zu genießen.

Technischen Support das kann sonst was sein.

Mehrstunden und wie erfolgt die Bezahlung,eine Angabe von Tarif fehlt!

Wenn du schon länger hier mitliest muß ich ja nicht weit ausholen.

Und mit 50 plus sieht die Chance ein Vorstellungsgespräch zu bekommen, nicht
gerade rosig aus!

Ich denke da kannst du ganz ruhig ran gehen.

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2011, 07:37   #3
Puschpa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Puschpa
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: im schönen Vogtland
Beiträge: 68
Puschpa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

Danke Seepferdchen, ich habe mal eine knappe schriftliche Bewerbung zusammengefitzelt, dazu die Vorlage verwendet, welche hier schon ein paarmal auftauchte im Zusammenhang mit Bewerbungen bei ZAF.

Das Ganze geht nachher per Post hier weg, natürlich ohne Angabe von Telefonnummern/Mailaddy - sollte man antworten wollen, dann bitte auch nur per Post.

Ansonsten lasse ich den Termin am Mittwoch mal langsam auf mich zukommen, wird schon soweit glattgehen.

Wer noch irgendwelche Tipps zu meinem Fall hat, immer her damit :)

Puschpa
Puschpa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2011, 08:31   #4
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

Hallo Puschpa!

Ich persönlich denke zwar nicht, dass du jetzt "musstest" in der ungeklärten Situation, aber ich denke, es "sieht einfach besser aus", wenn du diese Bewerbung "abspulst" und nicht von vorne herein mit deinen "Vermittlungshemmnissen" und Einschränkungen kommst.
Es zeigt einfach dein "Bemühen" - auch wenn es eigentlich vollkommen sinnfrei ist, wenn man dieses CC-Angebot und dein "Angebot" miteinander vergleicht. Nicht kompatibel.

Aus eigener Erfahrung aber (da ich ja auch gern viel diskutiere ): egal was du sagst: die SBs haben immer was dagegen zu setzen und das ist vorgefertigt und oft eigentlich nur noch unverschämt - aber schlecht zu widerlegen, weil einem irgendwann die Argumente und die Nerven ausgehen.

Manchmal hilft nur: abwarten und Tee trinken
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2011, 11:46   #5
Puschpa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Puschpa
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: im schönen Vogtland
Beiträge: 68
Puschpa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

Hallo Gila,

jo, sehe ich alles auch so :)

Die Bewerbung ist auf jeden Fall schon bei der Post, ich habe guten Willen gezeigt. Jetzt als nächsten den Termin am Mittwoch überstehen,.
Schade halt, dass ich keinen wirklich behördenerfahrenen Beistand dabei haben werde, aber meine Mutter als "Gesprächsnotizenschreiber" ist da wohl immer noch besser als ganz ohne - man hat jemanden an seiner Seite, der alles mitbekommt - und das stärkt auch irgendwie den Rücken.

Ich werde euch hier auf dem Laufenden halten, wie es bei mir weitergeht. Und gleichzeitig mal ein dickes Danke an alle, die hier mit Rat und Tat zur Seite stehen. Schon alleine das Wissen darum, dass man hier bei Bedarf Rat und Hilfe finden kann, ist schon ein großer Pluspunkt - man weiß, man ist nicht wirklich ganz alleine und hilflos diesem Wahnsinn ausgeliefert :)

Puschpa
Puschpa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2011, 12:06   #6
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

Puschpa Das JC muss erstmal prüfen, ob und wenn ja, in welchem Maße du Erwerbsfähig bzw. einsetzbar bist, bevor es an dich Serienbewerbungen versendet. Du hast deine Einschränkungen mitgeteilt. Nun ist das Jobcenter daran dies prüfen zu lassen.

Allerding ticken die bei den Jobcentern sehr oft nicht rechtskonform, so dass es besser ist, erstmal eine Sinnlos-Bewerbung zu machen. Wenn doch mal die Einladung zum Vorstellungsgespräch kommt, dann kann man immernoch sehen, wie man weiter vorgeht.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2011, 12:57   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

Zitat:
Wenn doch mal die Einladung zum Vorstellungsgespräch kommt, dann kann man immernoch sehen, wie man weiter vorgeht.
Na ja, da brauche ich zum Arbeiten dann tragbare Geräte, damit ich damit rumlaufen kann, da Sitzen ja nicht geht. Ob die einen dann noch wollen?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2011, 20:59   #8
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

Bei ZAF Buden hilft auch kräftig Nutella auf die Zähne! Dann auch immer wie ein nichtsverstehender Inder beim Bewerbungsgespräch schön blöd lachen.

Ich habe auch ein ganz besonders kräftig stinkendes Oberhemd für Bewerbungsgespräche bei Sklavenhaltern von der Marke O-Gott. Hatten geruchsmäßig schon geschätzte 372 Bodybuilder bei intensivstem Training an. Natürlich nie gewaschen!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2011, 06:18   #9
Puschpa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Puschpa
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: im schönen Vogtland
Beiträge: 68
Puschpa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

Lol Teddybear
Könnte zu einem möglichen Vorstellungsgespräch dann ja eigentlich auch mit meinen Hundeausführ- und Schwammesuchklamotten gehen - Armyhosen und entsprechendes Obenrum...und ohne ein paar Hundehaare ist man eh nicht richtig angezogen
Puschpa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 08:12   #10
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Keine EGV, kein ärztl. Gutachten, VV - wie vorgehen?

Hundehaare?

Da fällt mir ein, dass man sich die auch ins Gesicht gleben könnte, sodass man am Ende wie ein Wolfskind aussieht! Ob solche Sklaven die Kunden der Sklaventreibermaffia anmieten / kaufen würden?

Der Sklave sollte sicher nicht nur bis zur Erschöpfung arbeiten können, sonern sicher auch gute Zähne, Muskeln und auch sonst sicher ein normales Äußeres haben.

Wenn ich ein Lohndumping-Unternehmer wäre und mir würde die Sklavenmaffia einen stinkenden Zahnlosen mit Fell im Gesicht besetzten und ohne jegliche Muskeln bestückten Sklaven für mein Geld verkaufen wollen, dann würde ich den sofort wegen Betrug verklagen, weil ich für mein Geld einen vernünftigen Sklaven verlangen und erwarten darf, genauso, wie der Autokäufer auch ein fahrtüchtiges Auto mit Motor und Rädern erwarten darf! Oder?
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gutachten, vorgehen, ärztl

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gegen ärztl. Gutachten/ Absage wegen ADS matchbox U 25 6 05.09.2011 12:04
Aussagen in Gutachten vom ärztl. Dienst u. v. anders masine Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 03.06.2011 19:55
ärztl. Gutachten SChweigepflichtsverletzung? Supi Allgemeine Fragen 47 17.01.2011 19:32
Jobcenter will ärztl. Gutachten Balkonia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 04.01.2011 02:15
Antrag auf ärztl. Gutachten ? Gisela53 ALG II 4 02.03.2008 14:32


Es ist jetzt 08:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland