Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unfreundliche Mitarbeiter

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  9
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2011, 12:21   #1
Hamsterbacke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.09.2011
Beiträge: 21
Hamsterbacke
Standard Unfreundliche Mitarbeiter

Musste leider Arbeitslosengeld 2 beantragen, was ich da erlebt habe finde ich eine Frechheit. Die zuständige Mitarbeiterrin fragte mich gleich am Anfang wiso ich Arbeitslosengeld 2 beantragen will, ich war etwas verwundert über diese Frage, habe mir dann doch nichts dabei gedacht und habe ihr geschildert, dass ich kein Geld verdiene. Und das meine Eltern seit einigen Monaten meine Krankenkasse bezahlen, die zweite frage der Mitarbeiterrin hat mir dann den KO Schlag versetzt,:" Wiso wollen ihre Eltern ihre Krankenkasse nicht weiter bezahlen, sie haben es bis jetzt doch getan". Unglaublich, wie kann man nur so eine dumme Frage stellen, dazu kommt noch das sie diese frage drei mal gestellt hat. Ich musste mich wirklich sehr stark beherrschen, konnte mich dann doch im Zaum halte.

Ich möchte eine Weierbildung im kaufmännischen Bereich, wie stehen meine Chancen eine Weiterbildung zu bekommen?

Eine Ladenfläche habe ich schon, alles Mietfrei dank Sponsor ( Eltern)
Morgen muss ich meinen Antrag auf Arbeitslosengeld 2 abgeben, mich graust es heute schon vor der Frau. Dazu kommt noch das mein Drucker streikt und ich meinen Lebenslauf nicht ausdrucken kann.

Ich verstehe es einfach nicht, warum diese Frau sich so anstellt. Bekommen die Mitarbeiter erfolgs Provisionen, für die wenigsten registrierten Arbeitslosen?
Anders kann ich mir dieses Verhalten nicht erklären.

Diese Leute sollten eigentlich mit gutem Beispiel vorran gehen, wie kann es sein das jemand der gerade mal 3 1/2 Stunden pro Tag arbeitet, sich so aufspielt? Etwas besseres sind diese Leute bestimmt nicht, so eine Arbeitsstelle möchte wohl jeder.
Hamsterbacke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:23   #2
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Arbeitsamt oder Jobcenter
ist leider keine Service Firma

dort muß man kämpfen
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:24   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

An unfreundliche Mitarbeiter, falsche Auskünfte ud Bescheide kannst dich schon mal gewöhnen - und hier im Forum viel lesen, damit du richtig informiert bist.
Den ersten Fehler könntest du schon gemacht haben...

Diese Frage weshalb deine Eltern nicht weiterhin deine Krankenkasse finanzieren, was hast du geantwortet?

Zitat:
Ich möchte eine Weiterbildung im kaufmännischen Bereich, wie stehen meine Chancen eine Weiterbildung zu bekommen?
Keine Ahnung, kann dir niemand vorher sagen - wichtig ist schriftlich gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie beantragen.


wie alt bist du?

Zitat:
Eine Ladenfläche habe ich schon, alles Mietfrei dank Sponsor ( Eltern)
Eröffne da mal ein Thema im Selbstständigenbereich...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:26   #4
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Diese Frage weshalb deine Eltern nicht weiterhin deine Krankenkasse finanzieren, hätte ich nicht beantwortet.

Diese SB muss schließlich diese Leistung nicht aus ihrer eigenen Tasche bezahlen, obwohl es sich so anhört.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:38   #5
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Sorry, aber das hätte ich dich auch gefragt. Und wenn sie dir nun auch noch eine Ladenfläche finanzieren, scheint die Frage nicht mal unberechtigt zu sein. Nicht böse gemeint.

Bist du über oder unter 25?
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:40   #6
Hamsterbacke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.09.2011
Beiträge: 21
Hamsterbacke
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Ich bin 28 jahre alt und wohne noch bei meinen Eltern, zum Glück habe ich meinen eigenen Bereich, mit separatem Eingang.

Ist es normal das von allen Bewohner eine Meldebestätigung verlangt wird?


Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
Sorry, aber das hätte ich dich auch gefragt. Und wenn sie dir nun auch noch eine Ladenfläche finanzieren, scheint die Frage nicht mal unberechtigt zu sein. Nicht böse gemeint.

Bist du über oder unter 25?

Wiso, was hat die finanzielle Lage meiner Eltern, mit mir zu tun. Ja sie haben mir meine Krankenkasse bezahlt, doch das war kein Geschenk, dieses Geld wollen sie schon wieder sehen.
Hamsterbacke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:45   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Normal...

Nee, dazu haben die kein Recht. Deshalb: Bevor du den Antrag abgibst lies dich hier erstmal ein.

Zu deinen Eltern darfst gar keine Angaben machen! Nur als Vermieter benennen, wer den Mietvertrag unterschrieben hat.


Ich fürchte, die versuchen dich mit deinen Eltern in eine BG zu packen...

Fragen zu deinen Eltern beantwort man mit: Darf ich aus Datenschutzgründen keine Angaben zu machen, das haben mir meine Eltern untersagt... wenn Sie was über meine Eltern wissen wollen schreiben Sie sie bitte selbst an.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:46   #8
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Normal...

Nee, dazu haben die kein Recht. Deshalb: Bevor du den Antrag abgibst lies dich hier erstmal ein.

Zu deinen Eltern darfst gar keine Angaben machen! Nur als Vermieter benennen, wer den Mietvertrag unterschrieben hat.
Und falls du noch kein Mietvertrag abgeschlossen hast, hole das nach.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:50   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat:
was hat die finanzielle Lage meiner Eltern, mit mir zu tun. Ja sie haben mir meine Krankenkasse bezahlt, doch das war kein Geschenk, dieses Geld wollen sie schon wieder sehen.
Dann gibt es hoffentlich einen Darlehensvertrag mit einer Rückzahlvereinbarung, monatlich 50 € z.B. ab Beginn ALG II Zahlung?

Zitat:
was hat die finanzielle Lage meiner Eltern, mit mir zu tun.
Ganz einfach: Wer dich unterstützen kann, kann es auch weiter...so werden ALG II Anträge abgelehnt...wär nicht das erste Mal...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 13:03   #10
Hamsterbacke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.09.2011
Beiträge: 21
Hamsterbacke
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Danke für die Antworten werde mich mal ein wenig hier einlesen.
Hamsterbacke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 19:13   #11
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von Hamsterbacke Beitrag anzeigen
Danke für die Antworten werde mich mal ein wenig hier einlesen.
Sozialleistungen unterliegen dem Subsidiaritätsprinzip, sind also stets nachrangig.
Anspruch auf Leistungen hat nur derjenige, der seinen eigenen Lebensunterhalt nicht aus eigener Kraft bestreiten kann.
Und die Frage der SB ist nachvollziehbar, denn bislang ging es ja ohne Staatsknete.
Auch mal hier schauen:
§ 1601 BGB:
Verwandte in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren.

Zum Thema Umschulung bzw. Selbständigkeit: Was denn nun????
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 03:18   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Er ist 28, BG geht nicht mehr, nur HG.
Kohldampf - das weiß ich... aber SB versuchen und tun so manches, das sie nicht dürfen!
:-)

wer nicht Bescheid weiß...

was glaubst du denn warum sie die Angaben über die Eltern wollen?
Wozu benötigen die eine Meldebescheinigung für die Eltern?
Die zu verlangen, haben sie ganz einfach kein Recht!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 03:32   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von Justician Beitrag anzeigen
Sozialleistungen unterliegen dem Subsidiaritätsprinzip, sind also stets nachrangig.
Anspruch auf Leistungen hat nur derjenige, der seinen eigenen Lebensunterhalt nicht aus eigener Kraft bestreiten kann.
Richtig, aber: Jeder hat das Recht, zu sagen: ich unterstütze dich nicht mehr.

Sie können ja die Eltern anschreiben, wenn sie dem Sohn nicht glauben, daß die Eltern ohne rechtliche Verpflichtung nicht mehr zahlen wollen.

Zitat von Justician Beitrag anzeigen
Und die Frage der SB ist nachvollziehbar, denn bislang ging es ja ohne Staatsknete.

Einmal fragen hätte aber gereicht
!

Zitat von Justician Beitrag anzeigen
Auch mal hier schauen:
§ 1601 BGB:
Verwandte in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren.
Da machst es dir ja genauso einfach wie das Jobcenter... so einfach ist das nicht! Zähl mal all die Ausnahmen auf, wann das nicht so ist!

Es gibt da viele wenn und aber...

und ein Volljäriger mit abgeschlossener Berufsausbildung in einer eigenen Wohung - der muß nur Angaben zu sich machen - nie zu seinen Eltern!

Und seine Eltern sind ihm bei Arbeitslosigkeit NICHT zu Unterhalt verpfichtet!

Da kann auch kein BGB etwas dran ändern!

Ich finde es ja gut, daß du hier im Forum mitliest - aber wie ich auch schon schrieb...

Ich denke, ein Betreuer sollte sich informieren und nicht Dinge behaupten, die einfach so nicht stimmen.

Erst ausgiebig informieren, dann äußern!

Sonst schadest du mehr als du hilfst!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 09:19   #14
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Richtig, aber: Jeder hat das Recht, zu sagen: ich unterstütze dich nicht mehr.

Sie können ja die Eltern anschreiben, wenn sie dem Sohn nicht glauben, daß die Eltern ohne rechtliche Verpflichtung nicht mehr zahlen wollen.



Einmal fragen hätte aber gereicht
!



Da machst es dir ja genauso einfach wie das Jobcenter... so einfach ist das nicht! Zähl mal all die Ausnahmen auf, wann das nicht so ist!

Es gibt da viele wenn und aber...

und ein Volljäriger mit abgeschlossener Berufsausbildung in einer eigenen Wohung - der muß nur Angaben zu sich machen - nie zu seinen Eltern!

Und seine Eltern sind ihm bei Arbeitslosigkeit NICHT zu Unterhalt verpfichtet!

Da kann auch kein BGB etwas dran ändern!

Ich finde es ja gut, daß du hier im Forum mitliest - aber wie ich auch schon schrieb...

Ich denke, ein Betreuer sollte sich informieren und nicht Dinge behaupten, die einfach so nicht stimmen.

Erst ausgiebig informieren, dann äußern!

Sonst schadest du mehr als du hilfst!
Ich wollte dem TE die absurde Logik des JC verdeutlichen, Nicht mehr - und auch nicht weniger!
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 09:29   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von Justician Beitrag anzeigen
Ich wollte dem TE die absurde Logik des JC verdeutlichen, Nicht mehr - und auch nicht weniger!
Das hättest dazu schreiben sollen... für mich las sich das als ob du meinst daß SB sich richtig verhalten hätte...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 21:10   #16
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Das hättest dazu schreiben sollen... für mich las sich das als ob du meinst daß SB sich richtig verhalten hätte...
Das war nicht beabsichtigt.
Bin halt manchmal etwas wortkarg...
Aber mich auf der Seite der JCs zu sehen, finde ich erschreckend.

Gelobe Besserung :-)
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 21:24   #17
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.093
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

hallo hamsterbacke...

sorry, aber wenn du das schon als unfreundlich empfindest... dann leg dir lieber ein dickes winterfell zu... es wird noch "besser", glaub mir...

du wirst dich noch wundern, wie fies menschen zu menschen sein können, wie klein du noch wirst (oder hoffentlich nicht) und was MACHT aus menschen macht.

bleib diesem forum treu, lies alles, was dir unter die augen kommt, auch wenn es dich im mom nicht betrifft. du wirst ALLES noch brauchen können, glaub mir.

und gut ist es auch, wenn man durch lesen auf alles vorbereitet ist.

nichts ist tödlicher bei hartz4 als sprachlosigkeit aus einer schockreaktion heraus, weil man "nie mit sowas gerechnet hätte"

lg dh
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 21:33   #18
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Cool AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von Justician Beitrag anzeigen
Ich wollte dem TE die absurde Logik des JC verdeutlichen, Nicht mehr - und auch nicht weniger!
Die Logic des JobCenters läuft aber auf die agressive Sicherung der Eigenexistenz jedes einzelnen Sachbearbeiter hinaus.

Mit konstruierten Weisungsstrukturen nach militärischem Vorbild.

Es werden dauerhaft sinnlos überhöhte Leistungskürzungen von Mitarbeitern einefordert. Um eine konsequente Anspruchsverweigerung durch Lügen und Täuschung zu provozieren.




Antragsformular - Bestätigung vergessen - Mülltonne


bitte danke
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 21:37   #19
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von KAHMANN Beitrag anzeigen
Die Logic des JobCenters läuft aber auf die agressive Sicherung der Eigenexistenz jedes einzelnen Sachbearbeiter hinaus.
Besser kann man es nicht ausdrücken!
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 02:06   #20
studentinberlin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Beschwere dich beim Vorgesetzten.
Musst du leider schriftlich machen.


Komm mal nach Berlin. Ich seh die bei uns nur auf dem Flur rumrennen. Und wenn, dann machen sie sich über einen lustig......die fetten Weiber, die immer dicker wurden in den letzten zwei Jahren. Die Chefin ne Kampfbombe von Frau, die Zwischen - Sachbearbeiterin ne Kampftusse und meine SB ne 2 Meter Tussi ohne Hirn.

Alles zusammen ergibt das einen großen Haufen "Sch......" und da muss man freundlich sein.

Letzter Spruch vor drei Monaten "Was machen sie denn so auf der Uni, faulenzen?" (lachen von beiden Seiten der SB) und ich: "Meinen Doktor!" (Plötzliches Verstummen)

Ich hätte den gerne einen reingehauen für das dumme Gelaber......aber zum Glück habe ich sie in die Pfanne gehauen, denn die Antwort hat sie umgehauen. Scheinbar hören die das da wohl eher selten, scheint Respekteinflößend zu sein. Punkt für mich. Seitdem mache ich einen auf dicke Hose da. Funktioniert!
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 12:35   #21
Hamsterbacke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.09.2011
Beiträge: 21
Hamsterbacke
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
hallo hamsterbacke...

sorry, aber wenn du das schon als unfreundlich empfindest... dann leg dir lieber ein dickes winterfell zu... es wird noch "besser", glaub mir...

du wirst dich noch wundern, wie fies menschen zu menschen sein können, wie klein du noch wirst (oder hoffentlich nicht) und was MACHT aus menschen macht.

lg dh




War gestern wieder dort, du hast ja so recht mit dem was du geschrieben hast. Es wurde schlimmer, viel schlimmer, ich wurde als Schmarotzer bezeichnet, obwohl ich noch nie Geld vom Staat bekommen habe bzw. beantragt habe und meine Mutter wurde als dumm bezeichnet, weil sie mich so lange finanziell unterstützt hat. Sie hat ja recht das meine Mutter mich nicht so lange unterstützen sollte, doch das kann man auch anders ausdrücken. Ich habe in der Vergangenheit viele Fehler gemacht, dass weiß ich jetzt auch. Ich möchte mein Leben selbst in die Hand nehmen und etwas aus mir machen, da brauche ich keine Leute die mich ständig nieder machen. Ich wurde einfach anders erzogen, ich kann so ein Verhalten einfach nicht verstehen.
Hamsterbacke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 14:18   #22
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Unfreundliche Mitarbeiter

Zitat von Hamsterbacke Beitrag anzeigen
War gestern wieder dort, du hast ja so recht mit dem was du geschrieben hast. Es wurde schlimmer, viel schlimmer, ich wurde als Schmarotzer bezeichnet, obwohl ich noch nie Geld vom Staat bekommen habe bzw. beantragt habe und meine Mutter wurde als dumm bezeichnet, weil sie mich so lange finanziell unterstützt hat. Sie hat ja recht das meine Mutter mich nicht so lange unterstützen sollte, doch das kann man auch anders ausdrücken. Ich habe in der Vergangenheit viele Fehler gemacht, dass weiß ich jetzt auch. Ich möchte mein Leben selbst in die Hand nehmen und etwas aus mir machen, da brauche ich keine Leute die mich ständig nieder machen. Ich wurde einfach anders erzogen, ich kann so ein Verhalten einfach nicht verstehen.
"Sie hat ja recht ......." NEIN sie hat nicht recht,sie hat unter gar keinen Umständen recht und sie hat weder das Recht eine Wertung oder ein Urteil abzugeben und erst recht hat sie kein Recht beleidigend zu werden......und wenn Du Dein ganzes Leben Geld vom Steuerzahler beziehst,das spielt überhaupt keine Rolle.
Es ist nicht Aufgabe der SB sich darüber auszulassen,private Meinungen hat sie für sich zu behalten,ihre Aufgabe ist einzig und allein Dich zu beraten und Dir zu helfen und das in ruhigem,sachlichen Ton dafür wird sie vom Steuerzahler bezahlt,auch von Dir.
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mitarbeiter, unfreundliche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JC-Mitarbeiter zu faul? Doug ALG II 4 10.09.2011 08:25
Freier Mitarbeiter benjo47 Allgemeine Fragen 3 05.10.2010 21:42
Teilzeit, Der halbe Mitarbeiter wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 16.08.2010 13:55
AVK sucht für 10,80€ Stundenlohn Mitarbeiter angiepaar Allgemeine Fragen 16 09.02.2009 15:12
PIN Mitarbeiter vor dem existenziellen Aus PaWanda Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 21.04.2008 06:47


Es ist jetzt 07:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland