Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ortsabwesenheit - Drohungen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2011, 08:43   #1
Erwerbsgelost->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 30
Erwerbsgelost
Ausrufezeichen Ortsabwesenheit - Drohungen

Hallo,

ich befinde mich in einer für mich sehr schwierigen Lage. Ich suchte bereits Hilfe hier um mit einem Aufhebungs- und Erstattungsbescheid fertig zu werden. Dieses Problm hat sich erledigt, jetzt gibt es ein Neues.
Allem voran, hat das zuständige Jobcenter mir ganz klar gesagt, dass sie mich los werden wollen als Leistungsbezieher und ich mich für einen weiteren Antrag wieder offenbaren darf, was Einkommen etc angeht. Ich selber bin auch ein großer Fan von "sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen", nur wachsen die eben nicht immer auf Bäumen.

Das eigentliche Problem ist jetzt, ich war ortsabwesend. Ich war für einige Wochen im Ausland (bei meiner Ehefrau), hatte dies nicht angekündigt (EGV ist vorhanden mit dem sicher berühmten Zitat zur Unerlaubten Ortsabwesenheit), in der zwischenzeit gab es eine Einladung zum Gesprächstermin, den meine Mutter, die sich um meine Post kümmerte absagte und auch gleich sagte wo ich mich denn befände.

Die Zahlungen wurden sofort eingestellt, ich zum Termin einbestellt. Ehrlich gab ich den Zeitraum für meine Ortsabwesenheit an, auf die Frage nach Beweisen (Flugtickets, Reisepass etc.) gab ich an, nur noch das Ticket vom Rückflug zu besitzen und reichte dieses auch ein.

Jetzt bekam ich einen netten Brief, dass ich keine Zahlungen erhalten würde, bis ich Reisepass und Hinflugticket vorlege. Bäm!

Was ist davon zu halten? Meiner Ansicht nach, haben die überhaupt kein Recht, Einsicht in meinen Pass zu fordern. Es wäre ehrlich gesagt auch sicher nicht zu meinem Vorteil. Was kann ich tun?
Erwerbsgelost ist offline  
Alt 17.09.2011, 08:47   #2
Rwasser
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 353
Rwasser Rwasser
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen

Ich war für einige Wochen im Ausland, hatte dies nicht angekündigt (EGV ist vorahnden mit dem sicher berühmten Zitat zur Unerlaubten Ortsabwesenheit), in der zwischenzeit gab es eine Einladung zum Gesprächstermin, den meine Mutter, die sich um meine Post kümmerte absagte und auch gleich sagte wo ich mich denn befände.

Die Zahlungen wurden sofort eingestellt, ich zum Termin einbestellt. Ehrlich gab ich den Zeitraum für meine Ortsabwesenheit an, auf die Frage nach Beweisen (Flugtickets, Reisepass etc.) gab ich an, nur noch das Ticket vom Rückflug zu besitzen und reichte dieses auch ein.

Jetzt bekam ich einen netten Brief, dass ich keine Zahlungen erhalten würde, bis ich Reisepass und Hinflugticket vorlege. Bäm!

Was ist davon zu halten? Meiner Ansicht nach, haben die überhaupt kein Recht, Einsicht in meinen Pass zu fordern. Es wäre ehrlich gesagt auch sicher nicht zu meinem Vorteil. Was kann ich tun?
Leute, Leute, Leute.
__

The masters make the rules for the wise men and the fools (Bob Dylan) Aber wer ist was?
Rwasser ist offline  
Alt 17.09.2011, 08:49   #3
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

wenn du flugnummer, flugdatum und strecke noch weist, kann dir die fluggesellschaft einen nachweis des tickets für den hinflug ausstellen, begründe dies mit der geltendmachung bei der steuer.

das die für den zeitraum deiner abwesenheit nichts zahlen ist glaube ich sogar rechtlich ok...
die einsicht in deinen pass kannst du verweigern, das geht die nichts an.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:01   #4
Erwerbsgelost->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 30
Erwerbsgelost
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

An einem Nachweis für den Hinflug bin ich ebenfalls gar nicht interessiert. Habe das Ticket nicht mehr und basta. (Jetzt in Bezug auf die Forderung)

Was ist mit "Leute, Leute, Leute" gemeint? Das die nichts zahlen wollen, ist mir Recht, das Geld wird allerdings sogar zurückgefordert werden, für den Zeitraum der Abwesenheit.

Mir geht es jetzt um das "wie", wie bringe ich zum ausdruck, dass es keine Einsicht in meinen Pass geben wird und ich auf die Wiederaufnahme der Zahlungen bestehe, zumindest solange bis ich endlich einen Job oder Ähnliches finde, der mich aus dem Schlamassel holt?
Erwerbsgelost ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:05   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Zitat:
das Geld wird allerdings sogar zurückgefordert werden, für den Zeitraum der Abwesenheit.
Und das zu Recht
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:08   #6
Erwerbsgelost->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 30
Erwerbsgelost
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Meinetwegen. Wie hätte ich übrigens die Unterschrift der EGV verweigern sollen?
Erwerbsgelost ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:09   #7
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
An einem Nachweis für den Hinflug bin ich ebenfalls gar nicht interessiert. Habe das Ticket nicht mehr und basta. (Jetzt in Bezug auf die Forderung)

Was ist mit "Leute, Leute, Leute" gemeint? Das die nichts zahlen wollen, ist mir Recht, das Geld wird allerdings sogar zurückgefordert werden, für den Zeitraum der Abwesenheit.
Na, wenn du nicht interessiert bist, solltest du dich für das Interesse deiner SB interessieren. Du warst ortsabwesend und das die einen Nachweis für die Zeit haben möchten ist nachvollziehbar. Das hat nichts mit dem Sinn oder Unsinn der "Domizilklausel" zu tun, die wurde an anderer Stelle schon diskutiert.

Wenn du deinen Reisepass nicht vorlegen möchtest und auch die Zeit nicht belegen möchtest, kann ich nur schliessen, daß du wohl öfter ortsabwesend bist und die unangenehmen Fragen des JC anscheinend berechtigt sind.
 
Alt 17.09.2011, 09:13   #8
Erwerbsgelost->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 30
Erwerbsgelost
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Sind sie das? Wenn die Ortsabwesneheitsklausel doch so ein Unsinn ist, wieso kommen dann solche Rückschlüsse hier auf? Wenn das alles berechtigt ist, dann gebe ich dem Jobcenter am Besten einfach mein ganzes Geld und liefer mich komplett aus. Ist das nun ein gut gemeinter Ratschlag oder wie?!
Erwerbsgelost ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:13   #9
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Es war von dir ein fataler Fehler weg zugehen, ohne dies dem Jobcenter mitzuteilen.

Das weist du selber Ortsabwesenheit muss genehmigt werden.

Diese Entscheidung ist auch zurecht. Es wird darauf hingewiesen, dass die Leistung nicht bezahlt wird, auch wenn der Fall erst nachträglich bekannt wird.

Was erwartest du dann, dass man solche Handlungen etwa überstützt oder????
Lilastern ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:17   #10
Erwerbsgelost->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 30
Erwerbsgelost
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Was ich weiß oder nicht ich jetzt ebenfalls hinfällig. Ich finde, ich hätte es mitteilen sollen, es gibt jedoch für mich keine "Unerlaubte" Ortsabwesenheit, ich bin ja schließlich kein Straftäter und kann mich aufhalten wo ich will. Es geht mir in erster Linie um die Einsicht in offizielle Dokumente, nicht um Rückzahlung oder was auch immer. Also, ich muss niemandem Einsicht in meinen Pass gewähren, korrekt?
Erwerbsgelost ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:18   #11
Demolier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Sind sie das? Wenn die Ortsabwesneheitsklausel doch so ein Unsinn ist, wieso kommen dann solche Rückschlüsse hier auf? Wenn das alles berechtigt ist, dann gebe ich dem Jobcenter am Besten einfach mein ganzes Geld und liefer mich komplett aus. Ist das nun ein gut gemeinter Ratschlag oder wie?!
Weil es nach gültigem Recht halt Fakten sind. Fakt ist: Es gibt die Ortsabwesenheitsregelung. Fakt ist: Du hast sie Missachtet.

Man bietet dir vom JC sogar an, die Rückforderung zu begrenzen, wenn du deine Abwesenheitszeit belegst. Was möchtest du noch? Ein Urlaubsgeld für deine Abwesenheit?
 
Alt 17.09.2011, 09:21   #12
Erwerbsgelost->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 30
Erwerbsgelost
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Zitat von Demolier Beitrag anzeigen
Weil es nach gültigem Recht halt Fakten sind. Fakt ist: Es gibt die Ortsabwesenheitsregelung. Fakt ist: Du hast sie Missachtet.

Man bietet dir vom JC sogar an, die Rückforderung zu begrenzen, wenn du deine Abwesenheitszeit belegst. Was möchtest du noch? Ein Urlaubsgeld für deine Abwesenheit?

Ich möchte wissen, ob ich Einsicht in meinen Pass gewähren muss, sonst nichts.
Erwerbsgelost ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:22   #13
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Mache dir mal hier über die Fakten Gedanken. Zu Beginn deiner Erwerbslosigkeit wurdest über deine Rechte und Pflichten informiert.

Jemand der seine Ortsabwesenheit nicht genehmigen lässt, braucht sich über diese komplette Leistungseinstellung nicht zu beklagen.

Es kann nicht sein, dass Ausnahmen akzeptiert werden. Da kann sich jeder eine extra Wurst erlauben.

Was erwartest du, dass man deinen Fehler unterstützt? Diese Papiere die man als Nachweis von dir fordert, willst du nicht vorlegen.

Also was jammerst du hier dann vor?

Da wirst mit Sicherheit kein Recht bekommen. Du wurdest darauf hingewiesen, was eintreten kann, bei ungenehmigter Ortsabwesenheit.

Und die Einstellung der Leistung in diesem Fall ist Rechts. Vielleicht machst du dir ja jetzt Gedanken, und nimmst in Zukunft deine Pflichten ernster..
Lilastern ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:27   #14
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Ehrlich gab ich den Zeitraum für meine Ortsabwesenheit an, auf die Frage nach Beweisen (Flugtickets, Reisepass etc.) gab ich an, nur noch das Ticket vom Rückflug zu besitzen und reichte dieses auch ein.
Ehrlichkeit und JC - das passt ja nun nicht wirklich zusammen. Bis dahin hatte das JC nicht den geringsten Beweis, dass du tatsächlich im Ausland warst - den hast du ihn nun mit deinem Ticket geliefert. Und wo ein Beweismittel ist, da gibts bestimmt noch mehr - ergo, sie fordern noch das Hinflugticket und den Reisepass - egal ob rechtlich abgesichert oder nicht. Die Tatsache, dass du dich auf sehr unsicherem Terrain bewegst, werden sie gnadenlos ausnutzen.
Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Sind sie das? Wenn die Ortsabwesneheitsklausel doch so ein Unsinn ist, wieso kommen dann solche Rückschlüsse hier auf? Wenn das alles berechtigt ist, dann gebe ich dem Jobcenter am Besten einfach mein ganzes Geld und liefer mich komplett aus. Ist das nun ein gut gemeinter Ratschlag oder wie?!
Sehe ich genau wie du - auch ich bin keine Freundin der papierenden Fußfesseln, allerdings unterschreibe ich auch keine EGV und erkläre mich entgegen meiner Ansichten damit einverstanden.
Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Wie hätte ich übrigens die Unterschrift der EGV verweigern sollen?
Fakt ist,dass deine ungenehmigte OA schlecht vorbereitet war, dass gewisse Kalamitäten wie Vorladungen seitens des JC und ihr Umgang damit, ungenügend eingeplant wurden.
Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Ich möchte wissen, ob ich Einsicht in meinen Pass gewähren muss, sonst nichts.
Nein. Den Zeitraum deiner OA können Sie den Tickets entnehmen.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:28   #15
Erwerbsgelost->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 30
Erwerbsgelost
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Wtf?! Ich frage nochmal, ich muss niemandem Einsicht in meinen Pass gewähren? Ich habe weder gejammert noch sonst irgendwas zum Thema gesagt, ob die Rückzahlung nun berechtigt ist oder nicht. Ich habe eine Frage gestellt und ob ich meinen Pflichten nachkomme oder was, ist hier überhaupt nicht das Thema, ok?!
Erwerbsgelost ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:30   #16
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Besser wäre gewesen der Brief wäre nie bei Dir angekommen. Brief wäre bei der Zstellung verloren gegangen. Deine Mutter hat den Termin abgesagt dadurch biste in Erklärungsnot geraten.

Das Jobcenter ist berechtigt die Zahlung vorübergehend einzustellen bis die Mitwirkungspflichten nachkommst.

§§ 60 ff SGB I

Das Jobcenter entscheidetwie diese dBeweise erhebt

§ 20 SGB X

Analog könntest Du beim Jobcenter eine Eidesstattliche Erklärung nach § 23 SGB X abgeben. Nur dies ist Strafbewertend, wenn sich heraussellt dass Du gelogen hast. Dann hättest Du wegen eidlicher Falschaussage Strafverfahren am Hals.

Wie hat deine Mutter denn den Termin abgesagt? Wann war den dein Termin? Wann kam den de Brief?
blinky ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:34   #17
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Zitat:
Ich möchte wissen, ob ich Einsicht in meinen Pass gewähren muss, sonst nichts.
warum solltest du das tun, es ist nicht deine pflicht, allerdings werden die SB dann zu ihren gunsten entscheiden und einfach ein datum festlegen was ihnen genehm ist, das könnte dann so aussehen: "das letzte mal haben sie sich persönlich am *** vorgestellt, da sie uns die einsicht in den pass als nachweis verwehren, was ihr gutes recht ist, gehen wir von einer ortsabwesenheit vom tag nach ihrer vorstellung bei uns aus und fordern nun den daraus resultierenden, zuviel gezahlten betrag zurück."

dagegen müsstest du widerspruch einlegen, den werden sie negativ bescheiden und du müsstest nun klagen.
der richter wird dich dann fragen, wie du die zeiten denn belegen willst, gibst du dann an das du das via reisepass kannst und dann auch tun wirst, wenn du die kohle nicht zurückzahlen willst, dann hat SB erreicht was er wollte, einsicht in deinen reisepass.

so und nicht anders geht das spiel nun, schuld bist du alleine.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:34   #18
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Ob du deinen Pflichten nachgekommen bist, ist hier sehr wohl das Thema.

Es steht mit deinem Problem im Zusammenhang. Du willst jetzt nur aus dieser Sache wieder ohne Konsequenzen herauskommen.

Und noch so hingestellt werden, dass du nämlich alles Recht gemacht hast.

Auch du musst sehen, dass du keine Sondergenehmigungen hast, im Vergleich zu anderen Erwerbslosen.

Klar darf man hier Fragen stellen, aber du solltest auch zu deinem Fehler stehen denn du gemacht hast.

Deswegen um dir konkret helfen zukönnen, braucht man den genauen Hintergrund.
Lilastern ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:34   #19
Ron Taboga
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ron Taboga
 
Registriert seit: 20.05.2011
Beiträge: 324
Ron Taboga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Was ich weiß oder nicht ich jetzt ebenfalls hinfällig. Ich finde, ich hätte es mitteilen sollen, es gibt jedoch für mich keine "Unerlaubte" Ortsabwesenheit, ich bin ja schließlich kein Straftäter und kann mich aufhalten wo ich will.
Ich halte die Erreichbarkeitsanordnungen auch teilweise für viel zu überzogen. Aber wenn ich schon unerlaubt wegfahre, dann sorge ich dafür, dass das Amt hiervon natürlich auf keinen Fall Wind bekommt.

Der grösste Fehler war, dass deine Mutter alles dem JC ausgeplaudert hat. Jetzt wirst du um eine Rückforderung des JC leider keinen Bogen machen können. Und ob sie das Recht haben in deinen Reisepass reinzuschauen weiss ich nicht, aber an deiner Stelle würde ich in diesem Fall mit dem JC kooperieren um den Schaden zu begrenzen.

Und für das nächste mal: Entweder offiziell Ortsabwesenheit beantragen, oder wenn schon unerlaubt wegfahren, dann mit Köpfchen.
__

- Helferstellen bei Leihbuden sollten von JEDEM umgangen, ignoriert und bekämpft werden

- Telefonnummern und Email Adressen sind für das Jobcenter und die Zeitarbeitsfirmen Tabu

- Bei unerwünschten Vermittlungsvorschlägen in Prekärjobs/Leiharbeit immer OHNE Telefonnummer und Email Adresse schriftlich per Post bewerben
Ron Taboga ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:37   #20
Erwerbsgelost->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Beiträge: 30
Erwerbsgelost
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Abgesagt am 10. August, Termin war am 11. August.

Meine Mutter hatte eigenmächtig abgesagt und mir davon nichts gesagt, das liegt leider außerhalb meines Dunstkreises. Ich werde sicherlich gar nichts mehr dort angeben. Ich wusste nichtmal, das man eine EGV verweigern kann. Hätte ich mal früher hier ins Forum geschaut...

Verstehe die ganzen Zusammenhänger allerdings nicht. Am liebsten wäre mir, das Jobcenter erweist sich einfach mal als hilfreich bei der Suche nach einer Beschäftigung und damit ist die ganze Sache erledigt, etwaige Rückzahlungen sind mir selbst egal, ich habe ja nicht in Frage gestellt, dass die Einstellung der Zahlung nicht berechtigt wäre. Es gibt allerdings Gründe für meine Abwesenheit, ich war nicht im Urlaub und habe mich gesonnt, das nur mal am Rande, es geht hier nicht darum, dass ich von der ARGE Urlaubsgeld beanspruche oder Ähnliches, dass ist mir vollkommen egal. Das bißchen was ich bekomme, geht für gewöhnliche Rechnungen drauf, die mit meiner Abwesenheit nichts zu tun haben oder hatten.
Erwerbsgelost ist offline  
Alt 17.09.2011, 09:37   #21
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

ER möchte doch nur wissen, ob er Einsicht in seinen Reispass geben muss.

Wo ging denn der Flug hin?? In Europa gibt es doch keine Stempel mehr.

Mann könnte zwar theoretisch behaupten man hat den Reisepass verloren,
ich weiß aber nicht ob dir das in dem Fall hilft. Alg2 kannst du ja dann jetzt komplett neu beantragen, das muss auch bearbeitet werden,

Fluglinie anrufen und nach einem Nachweis Hin und Rückflug fragen. Das ist kein Problem.

Wenn du außerhalb warst, z.b, in den Staaten steht dort in deinem Reisepass sowieso wann du eingereist bist. Deine Weigerung lässt eben keine guten Rückschlüsse zu. Du musst das jetzt belegen, ansonsten kannst du auch eine Anzeige bekommen, wegen Leistungsbetrug.


Sozialgericht Karlsruhe - Kein Arbeitslosengeld II bei ungenehmigtem Aufenthalt im Ausland
 
Alt 17.09.2011, 09:59   #22
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.038
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Wtf?! Ich frage nochmal, ich muss niemandem Einsicht in meinen Pass gewähren?
Wenn du das machst, riskierst du damit, das JC noch etwas Weiteres sieht. Wenn du das nicht machst, riskierst du damit, das JC den Fall an das Amtsgericht weitergibt. In einem Fall wurde ein ALG II Empfänger zu 30 Tagessätze verurteilt. Ersatzweise 30 Tage Haft. Deine Ortsabwesendheit wird selbstverständlich auch nicht bezahlt, mit Unterschreiben deiner EGV hast du auf dein Recht auf Freizügigkeit aus dem GG verzichtet.
Hartzeola ist offline  
Alt 17.09.2011, 10:02   #23
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Abgesagt am 10. August, Termin war am 11. August.
Meine Mutter hatte eigenmächtig abgesagt und mir davon nichts gesagt, das liegt leider außerhalb meines Dunstkreises.
Dann wird es aber mal Zeit, dass du diese Information innerhalb deines Dunstkreises bekommst - wenn man seine Reise schon so dilletantisch vorbereitet, sollte man später zumindest Schadensbegrenzung betreiben.
Es ist schon wichtig für dich zu wissen, ob deine Mutter sich telefonisch mit dem JC in Verbindung setzte. Wenn ja, was ich vermute - ist der Anruf Makulatur. Schließlich kann sich ja am Telefon praktisch jeder als Angehöriger ausgeben.
Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Ich werde sicherlich gar nichts mehr dort angeben. Ich wusste nichtmal, das man eine EGV verweigern kann. Hätte ich mal früher hier ins Forum geschaut...
Ja, nicht wahr....^^
Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
]Verstehe die ganzen Zusammenhänger allerdings nicht. Am liebsten wäre mir, das Jobcenter erweist sich einfach mal als hilfreich bei der Suche nach einer Beschäftigung
Das JC ist eine Verfolgungs -und Kontrollinstanz, und erfüllt gegenwärtig seinen gesetzlichen Auftrag.
Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
(...)und damit ist die ganze Sache erledigt, etwaige Rückzahlungen sind mir selbst egal, ich habe ja nicht in Frage gestellt, dass die Einstellung der Zahlung nicht berechtigt wäre.
Ich hoffe nicht, dass du deine gleichgültige Haltung etwaiger Rückzahlungsforderungen auch auf dem JC derart zur Schau stellst......sonst entwickeln die noch die Idee, dass du einer nicht tageslichtauglichen Nebenbeschäftigung nachgehst....
Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Es gibt allerdings Gründe für meine Abwesenheit, ich war nicht im Urlaub und habe mich gesonnt, das nur mal am Rande, es geht hier nicht darum, dass ich von der ARGE Urlaubsgeld beanspruche oder Ähnliches, dass ist mir vollkommen egal.
Es ist vollkommen egal, warum du irgendwo außerhalb deines genehmigten Radius gewesen bist.

Zitat von Erwerbsgelost Beitrag anzeigen
Ich möchte wissen, ob ich Einsicht in meinen Pass gewähren muss, sonst nichts.
Ich jedenfalls vermute, dass du dich außerhalb Europas aufgehalten hast, und sich daher in deinem Pass verschiedene Visa befinden, die dem SB beweisen, dass du mehrfach ohne genehmigte OA in der Weltgeschichte herumgegondelt bist. Was zur Folge hätte, dass du für jede nicht genehmigte OA rückwirkend sanktioniert würdest.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 17.09.2011, 10:04   #24
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.832
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Hallo Erwerbsgelost,

Wenn die deinen RP sehen wollen, bist Du wohl weiter weg gewesen, wo man noch einen Stempel in den Pass bekommt.

So lange Du Sozialleistungen in Deutschland beziehen möchtest (-wie teuer war der Flug ?) mußt Du dich nun mal an Deine Nachweispflicht halten.

Wenn Du jetzt nicht "Mitwirkst" bekommst Du eine Sanktion, dann mußt Du klagen - oder: kannst klagen.

Dann kommt der/die RichterIn und will deinen RP sehen.

O.K.

Bitte halte uns dann unbedingt auf dem Laufenden = hoch interessant, wie es weiter geht !

Berenike
.
Berenike1810 ist offline  
Alt 17.09.2011, 10:53   #25
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ortsabwesenheit - Drohungen

Nun, ich vermute das Jobcenter sucht den Anfang Deiner Ortsabwesenheit, damit die Leistung ab diesem Tag eingestellt bzw. zurückgefordert wird. Da Du kein Hinflugticket hast, versuchen sie es eben mit dem Pass. Ich glaube nicht, dass sie Dich zur Vorlage zwingen können, nur dann ist eben auch der Abreisetag nicht klar. Ich vermute, in diesem Fall wird das Jobcenter Deine letzte Vorsprache als letzten Tag Deines Anspruchs nehmen. Und ab dem Tag danach würde das Geld zurückgefordert werden.
stummelbeinchen ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
drohungen, ortsabwesenheit, sanktionen, unerlaubt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!! Buully ALG II 89 13.06.2011 20:22
Neue EGV nicht unterschrieben - wüste Drohungen lando Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 147 06.05.2010 20:41
Meine Frau bekam Vermittlungsgutschein,aber mit drohungen..... twaini Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 5 31.01.2010 22:31
ARGE will Postgeheimnis mit Drohungen brechen karolusmagnus Allgemeine Fragen 24 18.11.2009 19:01
drohungen in der maßnahme liebelein83 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 17 21.01.2009 13:31


Es ist jetzt 21:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland