Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> negativer Widerspruchbescheid - Anrechnung nachweislich nicht vorhandenes Einkommen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2011, 13:23   #1
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard negativer Widerspruchbescheid - Anrechnung nachweislich nicht vorhandenes Einkommen

ich glaub mir brennt der helm. mir wurde ja im aktuellen bescheid einkommen angedichtet was ich garnicht habe. genaugenommen 150 euro, werden also 40 abgezogen im monat. ich frage mich ganz ernsthaftauf welcher grundlage die bei einer klage vor gericht bestehen wollen. ich hatte noch nie an rechenbares einkommen in der gesamten zeit meiner selbstständigkeit und habe auch nie anlass dazu gegeben etwas anderes anzunehmen. war auch nicht blöd genug um auf deren schwachsinnsforderungen zu reagieren (siehe andere beiträge, stichwort:strategiepapier).
die gerichtliche auseinandersetzung scheint unausweichlich.
intressant ist auch in der begründung das die empfänger von asugaben auf kontoauszügen geschwarzt werden dürfen, auch wenns für die sache jetz unerheblich ist.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 2011.09.16-widerpsruchbescheid+.pdf (268,4 KB, 119x aufgerufen)
warpcorebreach ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 13:48   #2
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: negativer Widerspruchbescheid - Anrechnung nachweislich nicht vorhandenes Einkomm

hm hier könntest du bei einer klage schiffbruch erleiden, denn so wie ich das lese hast du ja keine kontoauszüge zur einsicht gebracht und in deiner gewinn und verlustrechnung wohl so eine summe angegeben, bzw. gehen die von dieser summe aus.
wenn die davon ausgehen, müsstest du nun nachweisen das dem nicht so ist, erst dann könntest du nachforderungen stellen bzw. einen abzug (verrechnung von einkommen) durch das JC von deinem RS verhindern.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 13:52   #3
woodchild
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: negativer Widerspruchbescheid - Anrechnung nachweislich nicht vorhandenes Einkomm

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
ich glaub mir brennt der helm. mir wurde ja im aktuellen bescheid einkommen angedichtet was ich garnicht habe.
Wenn ich das richtig gelesen habe dann aufgrund Deiner Angaben in der Einkommens-Erklärung.
Lt. Widerspruchsbescheid hast Du dort angegeben 50 € Einnahmen und 50 € Ausgaben zu haben.
Weiterhin seist Du der Mitwirkungspflicht nicht nachgekommen und hättest zudem auch nicht bewiesen das Du diese Einnahmen nicht hast.
Auch habe ich gelesen das Du ein PayPal Konto hast, hier sollst Du Einblick in das Konto verweigert haben...
Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
genaugenommen 150 euro, werden also 40 abgezogen im monat. ich frage mich ganz ernsthaftauf welcher grundlage die bei einer klage vor gericht bestehen wollen. ich hatte noch nie an rechenbares einkommen in der gesamten zeit meiner selbstständigkeit und habe auch nie anlass dazu gegeben etwas anderes anzunehmen. war auch nicht blöd genug um auf deren schwachsinnsforderungen zu reagieren (siehe andere beiträge, stichwort:strategiepapier).
die gerichtliche auseinandersetzung scheint unausweichlich.
intressant ist auch in der begründung das die empfänger von asugaben auf kontoauszügen geschwarzt werden dürfen, auch wenns für die sache jetz unerheblich ist.
Kannst Du denn das Gegenteil von dem was behaupet wird belegen?
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 14:00   #4
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: negativer Widerspruchbescheid - Anrechnung nachweislich nicht vorhandenes Einkomm

ok ich versuche mal klarheit ins dunkel zu bringen.
1.die vorläufige eks enthält +50-50=0. tatsächlich ergibts sich im schnitt ein rechnerisches minus am ende des bewilligungszeiraums.
2. die abschliessenden eks habe ich habe ich alle nachgereicht. eine notwendigkeit irgendwas an der vorausschauenden zu ändern erschliesst sich mir nicht.
3. vor einigen tagen war der termin zur kontoeinsicht, kontoauszüge wurden also eingesehen. in der tat wurde ich nach paypal gefragt was ich bejahte. weiter wurde nichts gefragt. in der tat war es so das ich diese auszüge mit dabei hatte. beistand war dabei.
warpcorebreach ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 17:32   #5
woodchild
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: negativer Widerspruchbescheid - Anrechnung nachweislich nicht vorhandenes Einkomm

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
die gerichtliche auseinandersetzung scheint unausweichlich.
Wer weiß ob nicht sogar gewollt?
Ich seh das so.
Es wehren sich einfach zu wenige und daher ist es Billiger einfach die Widersprüche abzulehnen, bei der Handvoll Leute die Klagen...
Ich persönlich würde da nicht lange fackeln
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anrechnung, einkommen, nachweislich, negativer, vorhandenes, widerspruchbescheid

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anrechnung nicht vorhandener Rente und Einkommen GinnyDe ALG II 1 07.07.2011 18:43
Nicht-vorhandenes Bankgeheimnis - was kann die ALG2 Behörde über einen rauskriegen? ikarus1 ALG II 36 25.02.2011 13:10
nicht mehr vorhandenes Geld als Einkommen angerechnet LegionOst ALG II 26 26.09.2010 21:52
Anrechnung von nicht vorhandenem Einkommen - Kontoauszug reicht nicht! Stiefmutter ALG II 4 07.09.2010 13:50
KdU abgesenkt Widerspruchbescheid noch nicht ergangen Terminator Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 10 16.09.2005 11:47


Es ist jetzt 11:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland