Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Angaben zu Kontobewegungen im Rahmen der Mitwirkungspflicht

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2011, 17:15   #1
ShyGuy27->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.10.2008
Ort: Oldenburg
Beiträge: 15
ShyGuy27
Frage Angaben zu Kontobewegungen im Rahmen der Mitwirkungspflicht

Hiho..

Habe vor etwas mehr als einem Monat einen Antrag auf Arbeitslosengeld 2 gestellt.

Als ich mich heute nach dem Bearbeitungsstand erkundigt habe, wurde mir ein Schreiben ausgehändigt das noch folgende Unterlagen/Angaben fehlen.

Ich wollte mal hier nachfragen was ich davon überhaupt beantworten muss und wie am besten:


Auf den Kontoauszügen sind regelmäßig Bareinzahlungen zu erkennen. Wo kommt das Geld her, was regelmäßig bar auf die Konten gezahlt wird?
Auf meinem Konto sind es Bareinzahlungen vom Konto meiner Freundin um Rechnungen bezahlen zu können, und auf dem Konto meiner Freundin sind es z.B. Einzahlungen für eine Fahrkarte eines Bekannten die bei ihr abgebucht werden da er kein Konto hat.
Kann man das so schreiben ohne Probleme zu kriegen? Oder war es vielleicht erspartes meiner Freundin das jetzt natürlich nicht mehr vorhanden ist.. Muss ich bei Ihr da überhaupt Angaben zu machen? Sie arbeitete/arbeitet ja die ganze Zeit in Vollzeit..

Von dem Konto bei der xxxx wird ein Betrag von xxx an die Creditxxxx Bank gezahlt. Worum handelt es sich hier? Bitte Nachweise vorlegen.
Das sind Ratenzahlungen eines Finanzkaufes. Reicht es wenn ich das so angebe? Die vermuten wohl das es da um eine Kreditkarte geht.

Und dann fordert man mich noch auf einen Antrag auf Wohngeld zu beantragen und die Antragsstellung nachzuweisen. Man gehe davon aus das ich Anspruch auf Wohngeld habe und dies sei eine Vorrangige Leistung.

Das habe ich natürlich schon vorher mit einem Wohngeldrechner überprüft um nicht zur ARGE zu müssen, da würde ich nur ein paar Euros kriegen und hätte immer noch keine Krankenversicherung. Muss ich jetzt x-Wochen warten bis über Wohngeld entschieden wird bis was passiert? Werde natürlich versuchen das so schnell wie möglich zu beantragen.

Dangeschöönnn..
ShyGuy27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 17:30   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Angaben zu Kontobewegungen im Rahmen der Mitwirkungspflicht

Mach das mit dem Wohngeldantrag u. zeig den Antrag beim JC vor.

Die Kontobewegungen würde ich so, wie Du es geschildert hast, dem JC erklären.

Das Konto Deiner arbeitenden Freundin geht das JC überhaupt nichts an. Darüber würden die von mir keine Auskunft erhalten. Haben sie auch keinen Anspruch drauf.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 17:31   #3
JürgenK
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2011
Ort: Trier
Beiträge: 542
JürgenK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Angaben zu Kontobewegungen im Rahmen der Mitwirkungspflicht

Hallo....

Teile ihnen mit,das du dir Geld geliehen hast um offene Rechnungen zu zahlen.
Dies hast du in Bar eingezahlt,und die Rechnungen bezahlt.
Aber keinesfalls so sagen das du Geld von deiner Freundin geliehen hast.Sonst wird das JC hellhörig und wills genauer wissen.

Und nichts von deiner Freundin sagen oder erzählen.Und schon gar nicht das sie in Vollzeit arbeitet.

Ratenzahlungen eines Finanzkaufes,kannst du sagen eventuell.Wenn es nicht großartiges war.Was man eventuell als Vermögen anrechnen kann.


Aber andere werden auch noch was dazu schreiben.


Aber halt bloß die Klappe beim JC wegen deiner Freundin.Du wärst nicht der erste wo Probleme bekommt deswegen.
JürgenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 17:39   #4
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Angaben zu Kontobewegungen im Rahmen der Mitwirkungspflicht

hallo shyguy27,

was du auch machen kannst um spekulationen des SB den wind aus den segeln nehmen: mache mit deiner "bekannten" einen darlehensvertrag, das es sich lediglich um geliehenes geld von ihr handelte. ansonsten geht das amt deine freundin rein gar nichts an geschweige ihre finanzen.

finanzkauf eben so erklären wie es eben ist...

nun zum wohngeld. auch wenn es lediglich ein paar € sind die du dort erhälst, so könntest du nach § 26 SGB II zuschuss zu deinen krankenkassenbeiträgen erhalten, wenn es lediglich an der KK hängt das du bedürftig bis.

liebe grüße von barbara
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 19:51   #5
ShyGuy27->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.10.2008
Ort: Oldenburg
Beiträge: 15
ShyGuy27
Standard AW: Angaben zu Kontobewegungen im Rahmen der Mitwirkungspflicht

Also das mit den den Kontobewegungen auf dem Konto muss ich wohl schon erklären.. Wir sind naemlich eine Einstehensgemeinschaft.... Wir wohnen zusammen und Sie unterstützt mich bereits seit meiner Umschulung und dem Alg1 Bezug.. Das ist bisher auch noch Ok.. Sollte sich das ändern, wird Sie wegziehen.
Entschuldigt das ich das vorher nicht erwähnt habe.

Es reicht also bereits ein schrieb das ich Wohngeld beantragt habe, dann muss nicht das Ergebnis des Antrags abgewartet werden?
ShyGuy27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 20:02   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Angaben zu Kontobewegungen im Rahmen der Mitwirkungspflicht

Zitat von ShyGuy27 Beitrag anzeigen
Es reicht also bereits ein schrieb das ich Wohngeld beantragt habe, dann muss nicht das Ergebnis des Antrags abgewartet werden?
Könnte mir vorstellen, daß die schon auf ein offizielles Antragsformular mit Datum u. Stempel etc. pp. Wert legen.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 20:30   #7
ShyGuy27->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.10.2008
Ort: Oldenburg
Beiträge: 15
ShyGuy27
Standard AW: Angaben zu Kontobewegungen im Rahmen der Mitwirkungspflicht

Ja klar, entschuldige.. Werde natürlich versuchen so etwas bei der Wohngeldstelle zu erhalten. Vielleicht können die meinen Antrag auch beschleunigt ablehnen.

@Frettchen:Wäre ich damit nicht wieder der ganzen Arge-Schikane ausgesetzt?

Also werde ich schnellstmoeglich Wohngeld beantragen, schauen das ich eine Bescheinigung oder eine sofortige Ablehnung oder ähnliches bekomme. Dann die Angaben wie oben machen.. Das sollte dann glatt laufen oder?

Meine Freundin hat 2-3mal kleinere Barzahlung gemacht, das sind Beträge von ihren Eltern oder wo wir privat Sachen verkauft haben. Müssen wir die auch Begründen? Die sind immer so um die 20€.

Das ist ja schon nicht mehr normal was die heute alles verlangen duerfen..
ShyGuy27 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angaben, kontobewegungen, mitwirkungspflicht, rahmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
forderung: liste aller konten samt kontobewegungen warpcorebreach ALG II 29 13.09.2011 09:24
Rahmen Eingliederungsvereinbarung 1957er Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 26 26.06.2010 19:15
Meldeaufforderung im Rahmen der Mitwirkungspflichten Unwichtig ALG II 0 23.04.2007 11:57
Erstattung im Rahmen der Privathaftpflicht Einkommen? summer2006 ALG II 7 12.10.2006 15:53
Kontrollen im Rahmen der Grundsicherung Charlie ALG II 17 21.07.2006 18:32


Es ist jetzt 15:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland