Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen zum ALG 2

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2011, 12:05   #1
Daniel1984
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Ausrufezeichen Fragen zum ALG 2

Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und brauche dringend Hilfe!

Erst einmal die Vorgeschichte: Ich habe in meiner Jugend sehr viel falsch gemacht! I ch musste die 7 Klasse in der Schule wiederholen die ich mitten im Schuljahr verlassen hatte da ich keine Lust mehr auf Schule hatte. Bin einfach nicht mehr hingegangen und die Schule hat sich auch nicht mehr gemeldet. habe keine Post und nix erhalten. das war im Jahre 1998. Bis 2004 war ich leider zuhause. (ich weiß ich weiß ich bereue es selbst) im 2004 bin ich dann zur Arbeitsagentur gegangen um mich Arbeitssuchend zu melden. Daraufhin habe ich einen Termin bei der Berufsberatung erhalten. Die Berufsberatung hat mir dann vorgeschlagen dass ich meinen Realschulabschluss in einer Berufsvorbereitenden Bildungsmasnaßname nachmachen soll. Das habe ich auch getan und im Jahre 2005 hatte ich den Abschluss. Daraufhin hat mich die Berufsberatung in eine überbetriebliche Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik gesteckt. Da von einem Arzt der Arbeitsagentur im Jahre 2004 bei mir Bluthochdruck festgestellt wurde und ich zu diesem Zeitpunkt nicht richtig auf die Tabletten eingestellt war wurde ich nach 3 Monaten in der Probezeit vom Ausbildungsbetrieb ohne Angabe von Gründen entlassen! Da meine Eltern zu dem Zeitpunkt noch Kindergeld für mich erhalten haben und es versäumt wurde der Familienkasse mein Ausbildungsabbruch mitzuteilen mussten wir einen größeren Betrag an die Familienkasse zurückzahlen! Der Mitarbeiter sagte mir auf Nachfrage das die Arbeitsagentur für mich nichts tun wird solange der Gesamtbetrag nicht zurückgezahlt wurde. Wie ich dann 2009 erfahren habe war das gelogen! 2009 bin ich dann zur Arbeitsagentur gegangen um mich Arbeits und Ausbildungssuchend zu melden! Die Beufsberatung hatte mich daraufhin zur Ärztlichen Untersuchung eingeladen wo ich auch hingegangen bin. Bei der Untersuchung hat die Doktorin festgestellt das ich mit diesem Bluthochdruck nicht arbeiten kann. (Das hat sie auch der Berufsberaterin so mitgeteilt.) mit meiner Berufsberaterin habe ich dann noch telefoniert und sie sagte das ich mich melden soll wenn mein Blutdruck richtig eingestellt ist. Da ich 2009 zum Zeitpunkt der Untersuchung im Arbeitsamt keine Krankenversicherung hatte (ich bin da gerade 25 geworden also war ich nicht mehr bei meinem Vater mitversichert) konnte ich mir auch keine Tabletten leisten die ich dringend benötige! Einige Zeit Später wurde ich durch die AOK pflichtversichert was ich bis heute auch immer noch bin! Ich habe keinerlei Einkünfte (Meine Großmutter gibt mir monatlich 150,00€ damit ich die Krankenkasse und meine Tabletten bezahlen kann) mehr erhalte ich nicht. Ich wohne noch immer bei meinen Eltern in der Wohnung. Am 28.12.2010 bin ich dann auf Spiegelglatter Fahrbahn ausgerutscht. Dabei ist meine Kniescheibe rausgesprungen und im Gelenk ist was abgebrochen. Am 14.1.2011 wurde ich darufhin operiert. Im Mai hat der behandelnde Arzt die Behandlung abgeschlossen mit dem Hinweiß das das Knie nie wieder 100% fit sein wird und die Kniescheibe jederzeit wieder rausspringen könnte. Noch heute befinde ich mich in der Behandlung bei der Krankengymnastik. So das war die Vorgeschichte und nun zur eigentlichen Frage: meine Großmutter geht demnächst in ein Pflegeheim und kann daher die 150,00€ für mich nicht mehr aufbringen! Da ich aber meine Tabletten weiterhin benötige hätte ich nun gerne gewusst ob ich trotz der Vorgeschichte einfach direkt zur ARGE gehen kann um das ALG 2 zu beantragen oder ob ich mich vorher wieder bei der Arbeitsagentur melden muss? Mit Arbeiten sieht das bis auf weiteres sehr schlecht aus wegen meinem Knie. Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen. Bin echt am verzweifeln momentan

LG Daniel
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 12:22   #2
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Du solltest auf jeden Fall Leistungen beantragen.
Da Du nun 25 bist kann niemand mehr erwarten, dassDu dich an irgendeinen Rockzipfel hängst. Z.B. Wohnen bei Muttern etc..

Entweder Du gehst mit Beistand zum Amt um die Anträge zu erhalten, oder Du ziehst sie online und sendest sie zu.

Hier: Arbeitslosengeld II - www.arbeitsagentur.de
sind die Anträge.

Du solltest es nicht auf die lange Bank schieben, denn ab dem Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Anspruchs sind die Leistungen zu erbringen.
Und zwar rückwirkend auf den Ersten des Monats der Antragstellung.

OHNE zu übertreiben: Es ist der 31. August.
HEUTE den Antrag raus würde bedeuten, Leistung ab 01. August!

Siehe hier: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...att-Alg-II.pdf
auf Seite 4, Abs. 2, wo es heißt :

Für Tage vor der Antragstellung können Sie grundsätzlich keine Leistungen erhalten. Der Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes wirkt jedoch auf den Ersten des Monats zurück. Das bedeutet, dass Sie, wenn alle sonstigen Voraussetzungen vorliegen, trotz der Antragstellung am 15. des Monats schon ab dem 1. des Monats Arbeitslosengeld II erhalten können.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 12:30   #3
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Ich persönlich würde es so machen:

- Anträge (zumindest Hauptantrag) SOFORT ausfüllen und eintüten.
- Irgend jemanden schnappen und ab zum Amt (Heute Beistand.... Morgen Zeuge ).
- Abgabe vom Amt bestätigen lassen (Kopie mit Eingangsbestätigung wäre sinnvoll).

Wird die Annahme eventuell verweigert? Dazu dient dann der Beistand (Zeuge), der Deinen Versuch bestätigen kann. (Namen der Person merken, die evtl. eine Entgegennahme verweigert)

Und zwar noch heute!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 12:52   #4
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Hi danke für die Hinweise. Ich befinde mich noch in Frankfurt/Main bei meiner Tante. Ich werde Montag morgen sofort zur Arge gehen und das beantragen. Bekomm ich da nur den Hauptantrag mit oder auch wenn nötig die entsprechenden Anlagen dazu?
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 13:03   #5
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Wie weit hättest Du es denn zum Amt?

Denke an den Hinweis, das die Leistung RÜCKWIRKEND gezahlt wird!

Und somit würdest Du evtl. auf einen vollen Monat Anspruch -verzichten-, wenn erst Montag etwas getan wird.

Zu Deiner Frage, was du alles bekommst....

Es kann sogar sein, selbst wenn es eigentlich nicht sein darf, das man Dir eine Herausgabe insgesamt verweigert.
Wie gesagt: Darf eigentlich nicht verweigert werden, wird aber oftmals so gemacht!

Und per Telefon?
Denn, auch hier auf Seite 4 ...

Der Antrag ist an keine Form gebunden (§ 9 SGB X), als Antragstellung gilt jede schriftliche,
mündliche oder fernmündliche Erklärung
, die erkennen lässt, dass Leistungen begehrt werden.
Die Leistungsträger sind verpflichtet, den wirklichen Willen des Antragstellers zu erforschen (allg.
Beratungspflicht § 14 SGB I, besondere § 4 Abs. 1 Nr. 1 SGB II) und den Antrag ggf. entsprechend
auszulegen (§ 2 Abs. 2 SGB I) und dafür Sorge zu tragen, dass sachdienliche und vollständige
Anträge gestellt werden. Die Behörde hat vielmehr den wirklichen Willen und das Begehren
des Antragstellers zu erforschen (BSG v. 28.10.2009 – B 14 AS 56/08 ER mit Verweis auf § 16 Abs. 3
SGB I).

Quelle: http://www.harald-thome.de/media/fil...05.07.2011.pdf

Mach was!
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 13:19   #6
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

also momentan habe ich es ca 700KM bis zu meiner zuständigen Arge. bin gerade in Frankfurt und ich wohne nähe Lübeck (Schleswig-Holstein) ich versuch gerade den Antrag also die PDF auszufüllen aber bin da noch am verzweifeln. zb unter 8B haben sie einen gesundheitlichen Schaden erlitten? zb Verkehrsunfall usw.. zählt da mein Glätteunfall zu Fuß auch? Wenn ja muss ich mir ja noch die Anlage UF extra ausdrucken. und unter 2F: wohnen in ihrem Haushalt Personen die zur haushaltsgemeinschaft hören? dazu zählen doch meine Eltern oder? wenn ja müsste ich noch die Anlage HG ausdrucken.
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 13:42   #7
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Noch einmal!

Hänge Dich nicht an irgendwelchen Kleinigkeiten auf.
Fülle den Antrag aus, so gut Du kannst, und lasse ihn dem JC zukommen.

Und sei es, das Du dort anrufst und dir eine Mailadresse benennen lässt, an die Du den Antrag senden kannst.

"Der Antrag ist an keine Form gebunden (§ 9 SGB X), als Antragstellung gilt jede schriftliche,
mündliche oder fernmündliche Erklärung,
die erkennen lässt, dass Leistungen begehrt werden."

Selbst eine Mail, da Du ja 700Km entfernt bist, sollte somit als Antragstellung gültig sein. (Oder Fax?)
Denke DANN aber an einen Nachweis (Sendebericht etc.)!

Ergänzungen werden in Deinem Fall wohl eh vorzunehmen sein.
Der Tag der Antragstellung ist vorrangig!

P.S.:
Als Lübecker -kannst- Du dir eventuell auch Hilfe bei einem hier anwesenden User holen. Eine, wie ich finde, nette und auch kluge Person!

Und hier die Hinweise, falls Fragen bleiben oder sind:
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...llhinweise.pdf
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 14:08   #8
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

habe gerade im zuständigen Jobcenter/Arge in Bad Oldesloe angerufen. die Mitarbeiterin hat mir die E-Mail Adresse Jobcenter-Stormarn.BadOldesloe@jobcenter-ge.de gegeben die auch auf der Homepage angegeben ist. Habe den Antrag sogut ich konnte und ohne Anlagen an diese E-Mail Adresse geschickt. Mal sehen ob ich da eine Antwort erhalte
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 14:13   #9
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Na dann...
Die Absendung kannst Du belegen?

Ich drücke Dir die Daumen (alle Drei )

Und wenn es klappt .... einigen wir uns auf Hälfte, Hälfte

Nein, Du darfst es dann behalten.... Ausnahmsweise
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 14:16   #10
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

also ich hab einen Lesebericht beantragt und die E-Mail unter gesendete Objekte gespeichert! Ich hoffe nur das diese E-Mails an diese Adresse auch gelesen werden. Nicht das die Mitarbeiterin am Empfang mir die nur so gegeben hat.
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 14:20   #11
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Och... Deine Tante kann die Absendung doch sicher auch bestätigen?
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 14:21   #12
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

na sicher hehe was ist wenn ich keine Antwort also weder via E-Mail oder Post erhalte?
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 14:27   #13
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Och menno.
Du hast doch "erst einmal" das getan, was Dir derzeit möglich ist.

Nun kannst Du zunächst nur abwarten oder aber auch per Tel. eine Anfrage zum Erhalt der Mail -versuchen-.

Wozu jetzt Panik? Du wolltest doch eh erst Montag losgehen
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 14:31   #14
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

ja ne halt. so war das jetzt ja nicht gemeint. muss ich nun trotzdem noch selbst bei der Arge vorstellig werden oder kann ich jetzt warten bis die sich melden? *versteck*
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 14:35   #15
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Ich würde hingehen!

DU möchtest etwas! Und da wirst Du nun auch in der Pflicht sein.

Vereinbare einen Termin.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 15:04   #16
esbe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 803
esbe esbe esbe
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Zitat von Daniel1984 Beitrag anzeigen
zb unter 8B haben sie einen gesundheitlichen Schaden erlitten? zb Verkehrsunfall usw.. zählt da mein Glätteunfall zu Fuß auch?
Da geht es um Schäden, wegen derer du Ansprüche gegen jemanden hast - z.B. Unfallgegner, Bahnbetrieb oder sowas in der Art.


Hingehen solltest du auf alle Fälle - wenn es dir eilig ist. Denn dann kannst du direkt nachhaken, was evtl noch fehlt, was noch zu klären ist und welche Unterlagen du vorlegen sollst. Besser, als auf Post zu warten ... es sei denn, du hast Zeit ... Wer hat dich denn eigentlich dann KV-versichert und wer zahlt die Beiträge? Auch die Oma? Ab Anspruchsbeginn ALG II würde das nämlich das Jobcenter übernehmen.
__

Ich will mich aus eigener Kraft bewähren, ich will das Risiko meines Lebens selbst tragen, will für mein Schicksal verantwortlich sein. Sorge du, Staat, dafür, dass ich dazu in der Lage bin.
Ludwig Erhard, Bundeskanzler 1963-1966
esbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 16:37   #17
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Zitat von esbe Beitrag anzeigen
Wer hat dich denn eigentlich dann KV-versichert und wer zahlt die Beiträge? Auch die Oma?.
ich habe Post von der AOK erhalten das die mich pflichtversichtert haben da ich vorher über meinem Vater dort Familienversichert war.Ich habe denen auch am Anfang gesagt das ich das nicht zahlen kann aber dann hat das meine Oma halt übernommen. Die gibt mir das Geld Bar und ich überweise es dann
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 19:31   #18
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Hallo,

meine Mutter hat mich heute angerufen das ich Post vom Jobcenter erhalten habe: Aufforderung zur Mitwirkung für den Bezug von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes.

Ich soll bis 18.09.2011 den Antrag mit den Anlagen EK,VM und HG komplett ausgefüllt mit meinem Personalausweis dort vorlegen. Mal sehen was das wird
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 20:09   #19
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Ich hab nochmal eine Frage: ich soll u.a meinen Sozialversicherungsausweis vorlegen nur finde ich den gerade nicht habe schon überall gesucht. Kann ich das das trotzdem Abgeben mit Hinweiss das ich den Ausweiss gerade nicht finde?
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 22:48   #20
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Zitat von Daniel1984 Beitrag anzeigen
Hallo,

meine Mutter hat mich heute angerufen das ich Post vom Jobcenter erhalten habe: Aufforderung zur Mitwirkung für den Bezug von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes.

Ich soll bis 18.09.2011 den Antrag mit den Anlagen EK,VM und HG komplett ausgefüllt mit meinem Personalausweis dort vorlegen. Mal sehen was das wird
Steht in dem Schreiben so etwas wie z.B. .... Ihr Antrag vom ...?

Nicht, das man Dich hier veräppeln will!
Zitat von Daniel1984 Beitrag anzeigen
...den Antrag mit den Anlagen...
Du hast den Antrag am 31.08. gestellt!

Zum Ausweis: Teile dem JC mit, das der Ausweis unauffindbar ist und beantrage ggf. einen neuen.

Lasse Dich nicht übers Ohr hauen! Von wegen Leistung erst ab September ...
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 06:42   #21
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Hallo,

also darin steht: Sie haben Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) beantragt.... mit Ihr Antrag vom.... steht da nichts. Den Sozialversicherungsausweiss habe ich mittlerweile gefunden. Im Brief war ein Din A4 Blatt beigelegt: Bitte bringen sie zur Antragsabgabe folgende Unterlagen mit die wollen u.a eine Schriftliche Bestätigung zur Mietfreiheit haben. Muss mein Vater da einfach einen Zettel schreiben das ich hier bisher keine Miete zahle? dann wollen die Kontoauszüge der letzten 3 Monate haben. Ich habe aber nicht mal ein Konto.Dann eine schriftliche Erklärung wie ich in den letzten 6 Monaten meinen Lebensunterhalt bestritten habe. (ich hatte keinerlei einkommen kämpfe seit meiner Op im Januar noch immer mit den Folgen)
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 12:20   #22
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

hallo ich habe noch eine frage. ich bin aktuell bei der AOK pflichtversichert und zahl monatlich 145,57€. Übernimmt die Arge das? wenn ja muss ich das speziell beantragen?
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 14:30   #23
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

Zunächst solltest Du einmal damit beginnen, ein wenig selbst in den Paragraphenpool einzutauchen.
Denn wenn Du dich auskennst, wenn auch nur grob, denn auf dem Stand eines Anwalts musst Du nicht sein, hast Du definitiv bessere Karten.
Fange einmal mit § 7 SGB II an. Der schein mir derzeit vorrangig zu sein.
Dort steht, welche "Voraussetzungen" zum Leistungsbezug bestehen müssen. (Leistungsberechtigte)

Zitat von Daniel1984 Beitrag anzeigen
also darin steht: Sie haben Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) beantragt....
Soweit OK! Doch, wie schon benannt, ist das Datum der Antragstellung wichtig.
Also bestehe im Zweifel auf der Tatsache, den Antrag am 31.08. gestellt zu haben.
Ich betone es extra und immer erneut, da ich mir wirklich vorstellen könnte, dass wenn Du einen -zweiten- Antrag mit Datum XX. September versiehst, auch erst dementsprechend Leistungen bewilligt werden könnten.

Zitat von Daniel1984 Beitrag anzeigen
die wollen u.a eine Schriftliche Bestätigung zur Mietfreiheit haben. Muss mein Vater da einfach einen Zettel schreiben das ich hier bisher keine Miete zahle?
Wichtig wäre doch wohl eher ein Nachweis (Mietvertrag) darüber, wie hoch die Aufwendungen sind (Kosten der Unterkunft [KdU])!
Da ich denen alles zutraue ...
Nicht, das man Dir bei einem Wunsch auf eine eigene Bude noch erzählen mag: "Sie haben doch keine Mietkosten? Dafür haben Sie doch eine Bescheinigung vorgelegt?".
DU bist nun 25 Jahre jung und könntest (darfst) eine eigene Wohnung anmieten!
Vielleicht möchte man hier ja vorbeugen?!

Zur Frage selbst bin ich der Ansicht: Ja, das sollte ausreichen.


Zitat von Daniel1984 Beitrag anzeigen
dann wollen die Kontoauszüge der letzten 3 Monate haben. Ich habe aber nicht mal ein Konto.
Dann solltest Du ein Konto einrichten.
Falls Du kein Konto bekommen solltest, so weise dies nach und du erhälst, vorausgesetzt die Leistungen werden bewilligt, monatlich einen Scheck.

Und... Du kannst halt nur Nachweise erbringen, die du erbringen kannst !!

Zitat von Daniel1984 Beitrag anzeigen
Dann eine schriftliche Erklärung wie ich in den letzten 6 Monaten meinen Lebensunterhalt bestritten habe. (ich hatte keinerlei einkommen kämpfe seit meiner Op im Januar noch immer mit den Folgen)
Nun schreibe ich einmal etwas krass, was jedoch nicht böse gemeint ist!
Im Prinzip wurdest Du ja durchgefüttert.
Stelle klar, das diese Art der Existenzsicherung nun nicht mehr funktioniert.
Dir wird das Geld zukünftig und schon seit August gestrichen PUNKT! DIES ist der Grund für Deinen Antrag!
Und daher bist Du nun einmal auf Leistungen angewiesen.

Um die Krankenkassenbeiträge brauchst Du dir keinen Kopf machen!
Erhälst Du Leistungen, dann ist der Beitrag für dich persönlich "gegessen".

..............................................................

Nun einmal eine Klarstellung (rein vorsorglich)!
Ich möchte hier nicht den Eindruck erwecken, einem "Lustlosen" zur Leistungsgewährung zu verhelfen.
Solch einen Typen vermute ich in Dir auch nicht!
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 14:40   #24
Daniel1984
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2011
Ort: Ostsee
Beiträge: 167
Daniel1984 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zum ALG 2

vielen Dank für die ganzen ausführlichen Infos.Ich bin definitiv kein "Lustloser" das war ich früher mal ja aber seit vielen Jahren definitiv nicht mehr. Ich will ja arbeiten aber es geht halt gesundheitlich nicht das wurde von einem Arzt der Arbeitsagentur ja selbst festgestellt.
Daniel1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 14:47   #25
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fragen zum ALG 2

PRIMA!

Was hast Du bislang so alles gemacht? Arbeitstechnisch.

Auf jeden Fall drücke ich Dir die Daumen für den JC-Kram und auch für eine -hoffentlich- bald folgende Arbeitsaufnahme. (wenn auch selten von Erfolg gekrönt)

Noch etwas...

Ich könnte beinahe wetten, Du meldest dich schon bald wieder hier im Forum ....
wegen einer EGV
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug in andere Stadt,fragen über fragen.... twaini ALG II 4 30.08.2010 06:07
Endlich Arbeit gefunden, aber Fragen über Fragen! _Sandra_ ALG II 15 21.06.2009 13:44
Neuer ALGII, über 25 und nach Rückkehr vorübergehend bei den Eltern - Fragen, Fragen Ulkus Anträge 2 02.02.2008 13:47
ALG II oder vielleicht doch Erwerbsminderungsrente - Fragen über Fragen Lexi77 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 14.01.2008 22:33
Alg2 - und Fragen über Fragen Leistungsbezug/Fallmanager/Maßnahmen schmetterling123 Anträge 1 10.09.2007 16:50


Es ist jetzt 15:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland