Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Trennung von Freundin

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2011, 09:13   #1
Spike88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 168
Spike88
Standard Trennung von Freundin

Wir beziehen beide ALG 2. Jetzt will sich meine Freundin von mir trennen.
Der Mietvertrag läuft über meine Ex.
Wie habe ich mich jetzt zu verhalten?
Ich brauch ja 'ne neue Wohnung.
Spike88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 09:28   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennung von Freundin

Dem Amt schriftlich Mitteilung machen, daß du wegen Trennung auf Wohnungssuche bist und nachfragen, welche Miethöhe für dich noch angemessen wäre, am besten gleich einen Antrag auf Wohnungsbeschaffungskosten (Kosten für Zeitungen, Makler, Fahrtkosten Besichtigungstermine usw) stellen.

Abgabe gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie...

Und deine Wohnungssuche dokumentieren,heißt Liste machen, wo du wann wegen welcher Wohnung angerufen hast und warum nichts draus geworden ist.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 09:41   #3
Spike88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 168
Spike88
Standard AW: Trennung von Freundin

Fällt mir grade ein: Der Regelsatz wird dann auch angeglichen? Wir sind ja jetzt quasi keine BG mehr,oder?
Spike88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 09:48   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennung von Freundin

Richtig... ihr wirtschaftet ja jetzt nicht mehr gemeinsam.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 10:09   #5
Spike88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 168
Spike88
Standard AW: Trennung von Freundin

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Richtig... ihr wirtschaftet ja jetzt nicht mehr gemeinsam.
Genau!

Wie hat denn so ein Schreiben auszusehen,das wir uns trennen?
Spike88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 11:27   #6
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Trennung von Freundin

An Mobbing Center
Leistungsunterschlagungsgasse 0815
12345 Willkür


Veränderungsmitteilung

BG Nummer:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit teile ich mit, dass ich mich von meiner Lebenspartnerin Frau Dingsbums getrennt habe und somit eine eigenständige BG begründe.

MfG
Herr Dingsbums



An Mobbing Center
Leistungsunterschlagungsgasse 0815
12345 Willkür


Antrag auf Anpassung des Regelsatzes gemäß § 20 SGB II

BG Nummer: XYZ

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Ihnen bereits mitgeteilt, habe ich mich von meiner Lebenspartnerin Frau Dingsbums getrennt. Dies hat meine eigenständige BG zur Folge. Ich bitte Sie daher meine Regelsatzleistung auf 100% antragsgemäß anzupassen.



MfG
Herr Dingsbums



An Mobbing Center
Leistungsunterschlagungsgasse 0815
12345 Willkür


Antrag auf Zusage einer Erstausstattung (Beihilfe)
BG Nummer: XYZ

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der Trennung mit Frau Dingsbums bin ich gezwungen aus der bisherigen gemeinschaftlichen Wohnung auszuziehen.

Ich benötige daher für den Bezug einer neuen Wohnung folgende Sachgegenstände:

- Bett
- Schränke
- Geschirr
- usw..usw...

MfG
Herr Dingsbums




An Mobbing Center
Leistungsunterschlagungsgasse 0815
12345 Willkür


Antrag auf Übernahme der Kosten für Unterkunft und Heizung gemäß § 22 SGB II für eigenen Wohnraum und den hiermit im Zusammenhang stehenden Umzugskosten.


BG Nummer: XYZ

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich nicht mehr mit Frau Dingsbums zusammen leben kann, benötige ich zwingend eigenen Wohnraum.

Ich bitte hiermit antragsgemäß um Zusage zum Umzug bis .... (kurzfristig) Weiterhin um Mitteilung einer BSG rechtslegitimen Definition von zu beanspruchenden
angemessen Unterkunftskosten gemäß § 22 SGB II.

Sollte ich Ihrerseits bis zum genannten Termin keine Mitteilung erhalten, gehe ich davon aus, dass ich nach eigenen Angemessenheitsvorstellungen mir eine neue Wohnung anmieten kann und Sie diese Unterkunftskosten als auch mithin die notwendigen Umzugskosten übernehmen werden. Eine Antragsbearbeitung von 6 Monaten wäre in meinem Fall als unzumutbar anzusehen.

MfG
Herr Dingsbums
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 11:32   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennung von Freundin

Zitat:
hiermit teile ich mit, dass ich mich von Meiner Lebenspartnerin Frau Dingsbums getrennt habe und somit eine eigenständig BG führe.
Hier - und auch in den anderen Musterschreiben - fehlt das Datum der Trennung - das ist wichtig,da im ALG II taggenau abgerechnet wird.

Gut wäre auch eine Bestätigung des Ex- Partners, eine Trennungsbescheingung gibt es bei Nichtverheirateten wohl nicht vom Einwohnermeldemt.

Zitat:
Antrag auf Wohnungsbeschaffungskosten (Kosten für Zeitungen, Makler, Fahrtkosten Besichtigungstermine usw)
fehlt noch...

2 x ausdrucken, hingehen, auf einem der 2 Schreiben bestätigen lassen - für dich zur Sicherheit

Sehr geehrte .............!

im SGBII: § 22 steht zu Wohnungsbeschaffungskosten:

(3) Wohnungsbeschaffungskosten sowie Mietkautionen und Umzugskosten können bei vorheriger Zusicherung durch den kommunalen Träger übernommen werden.
Die Zusicherung soll erteilt werden, wenn der Umzug durch den kommunalen Träger veranlasst oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zusicherung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann.

Ich beantrage hiermit aufgrund der Trennung vom ......... die Übernahme von Wohnungsbeschaffungskosten:
a) Telefonate
b) Kauf von Tageszeitungen, Anzeigenblättern
d) Fahrten zur Wohnungsbesichtigung und zum Mietvertragsabschluss
e) Maklerkosten


Auch hierzu bitte einen rechtsmittelfähigen schriftlichen Bescheid, mit ausführlicher Begründung, falls Sie ablehnen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 11:42   #8
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Trennung von Freundin

Die Trennung wird sowieso erst ab dem Tage der Veränderungsmitteilung akzeptiert werden. Von daher wäre die Nennung eines rückwirkenden Datums ohnehin unerheblich. Der Mitwirkungspflicht ist aktuell und nicht rückwirkend nachzukommen. Spätestens jedoch kurzfristig nach dem Tage der Erkenntnis über den veränderten Zustand!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 11:50   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennung von Freundin

Kosten für Makler sind erstattungsfähig

Wenn die AA von einer/m Arbeitslosen verlangt, dass sie/er sich ne billigere Whg sucht, so hat die/der LeistungsbezieherIn weiterhin Anspruch auf die volle Unterstützung, wenn sich herausstellt, dass sie deswegen noch keine neue Whg gefunden hat, weil die Agentur ihr/ihm keinen Makler bezahlt.

Die Kosten für einen Makler sind erstattungsfähig. (Sozialgericht Frankfurt/M., S 48 AS 123/06 ER).

S 48 AS 123/06 ER Maklerkosten

und: Wie nämlich allgemein anerkannt ist, sind Maklergebühren den Wohnungsbeschaffungskosten im Sinne des § 22 Abs. 3 SGB II zuzuordnen und – freilich unter der Voraussetzung der Angemessenheit einer über einen Makler beschafften Wohnung - auch erstattungsfähig (vgl. Eichler/Spellbrink SGB II, Kommentar ,1. Auflage 2005, § 22 Rd.Nr.83; Berlit in LPK SGB II § 22 RdNr.61).
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 11:51   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennung von Freundin

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Die Trennung wird sowieso erst ab dem Tage der Veränderungsmitteilung akzeptiert werden.
Vielleicht bei euch - hier nicht!

Zitat:
Der Mitwirkungspflicht ist aktuell und nicht rückwirkend nachzukommen.
Wer sich grad trennt, kann selten sofort zum Amt rennen.

Ein paar Tage hat das schon Zeit...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 12:03   #11
Spike88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 168
Spike88
Standard AW: Trennung von Freundin

Danke Euch.
Dann werde ich das mal in die Wege leiten.
Spike88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 12:42   #12
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Trennung von Freundin

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Vielleicht bei euch - hier nicht!

Wer sich grad trennt, kann selten sofort zum Amt rennen.
Ich schrieb:

Zitat von Zitat
Der Mitwirkungspflicht ist aktuell und nicht rückwirkend nachzukommen. Spätestens jedoch kurzfristig nach dem Tage der Erkenntnis über den veränderten Zustand!
Wenn "dein" Center nicht weis, dass eine Trennung erst am Tage des Antrages bzw. unmittelbar darauf zu berücksichtigen ist, dann muss dies nicht bedeuten, dass dies alle Jobcenter so handhaben! Das wäre auch vollkommen unlogisch, da ja dann jeder in etwa am 1.9.2011 daher kommen könnte und behaupte würde, dass er sich bereits schon 1.9.2009 getrennt hätte! Somit also die eigentlich Trennung schon zwei Jahre besteht und mithin der Antrag dahingehend begründet wäre, dass man bitte schön die Differenz von 90 zu 100% des Regelsatzes für 2 Jahre erstattet. Du merkst hoffentlich selbst, wie absurd dies wäre so etwas ausgerechnet von einem Geiz-Center einfordern! Die zahlen oft ja nicht mal was einem rechtmäßig zu steht!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 13:40   #13
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Trennung von Freundin

Vorm Wundern
Freundin ist Mieter. Du warst geduldet. Damit bist Du dejure obdachlos. Also ein NOTFALL.
Freundin sollte von Dir eine Nutzungsentschädigung fordern.
Freundin sollte das Kündigen nicht vergessen.
Evtl. geht der akt. Vermieter mit Dir einen Mietvertrag ein.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 13:58   #14
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Trennung von Freundin

Zitat von kleindieter Beitrag anzeigen
Vorm Wundern
Freundin ist Mieter. Du warst geduldet. Damit bist Du dejure obdachlos. Also ein NOTFALL.
Freundin sollte von Dir eine Nutzungsentschädigung fordern.
Freundin sollte das Kündigen nicht vergessen.
Evtl. geht der akt. Vermieter mit Dir einen Mietvertrag ein.
Moment mal! Ich habe nichts von der Kündigung durch die Ex gelesen.
Gibt es einen Untermietvertrag? Kündigungsfrist beachten!
Wie hier auf drohende OfW gekommen wird, ist mir schleierhaft.

Wenn es ganz dumm kommt (jaja, die lieben JC´s...), behauptet das JC, dass ein Getrenntleben auch in der vorhandenen Wohnung möglich ist (WG).

Zum Thema Maklerkosten: Nicht das JC hat Spike aufgefordert, umzuziehen, sondern Spike wird den Antrag stellen - demnach keine Maklerkosten.

Bezieht Deine Ex auch ALG II ?
Dann könnte ihr eine Aufforderung zum Umzug ins Haus flattern, sofern die KdU nicht (mehr) angemessen ist.
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 14:04   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennung von Freundin

Zitat:
Wenn es ganz dumm kommt (jaja, die lieben JC´s...), behauptet das JC, dass ein Getrenntleben auch in der vorhandenen Wohnung möglich ist (WG).
Ich staune...
...behaupten können die viel... aber zwangseinweisen können die noch nicht - das kann bestenfalls das Ordnungsamt und das werden die in einem solchen Fall sicher nicht tun!

An wen man vermietet oder wen man bei sich wohnen läßt entscheidet man immer noch selbst...

Zitat:
Zum Thema Maklerkosten: Nicht das JC hat Spike aufgefordert, umzuziehen, sondern Spike wird den Antrag stellen - demnach keine Maklerkosten.
Da liegst du falsch: Maklerkosten können erstattet werden, wenn man einen wichtigen Grund hat, umziehen muß... und ne Weile vergeblich gesucht hat...

nicht nur wenn das JC zum Umzug auffordert!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 23:20   #16
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Trennung von Freundin

Umzug bei Hartz IV / ALG II
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 12:01   #17
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Trennung von Freundin

Zum Wundern
Der Spike88 kann gar nicht in die Wohnung eingewiesen werden.
Er ist kein Mieter oder eingetragener LP. WG / BG à les SGBs / WoGG reicht nicht.

Damit ist Spike88 obdachlos und NOTFALL.

Gäbe es eine Wohnalternative, wäre die sicherlich erwähnt / genutzt.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
freundin, trennung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freundin Fährt zur Kur ArthurB Allgemeine Fragen 15 23.03.2011 19:27
Trennung zw. mir und meiner Freundin sasspo ALG II 10 05.11.2009 12:33
Wohnung mit freundin Syality U 25 6 14.09.2009 23:23
Bitte für Freundin um Rat, raim792 Ein Euro Job / Mini Job 43 14.08.2009 20:01
Datenschutzverletzung Ex - Freundin ? Helpless2 ALG II 9 04.08.2006 12:14


Es ist jetzt 04:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland