Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2011, 18:09   #1
heioIV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Im Lande der Untermenschen
Beiträge: 6
heioIV
Frage Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Ich möchte mich mal mit einer Frage, sowie "Folge-Fragen" ^^ an euch wenden.

Zur meiner momentanen Situation:
Habe vor einigen Wochen ALG 2 beantragt. Bisher noch keinen Bescheid oder sonstiges erhalten. Aufgrund der Tatsache das ich eine EGV einfach kampflos aus Angst und Unsicherheit unterschrieben habe, müsste ich in wenigen Tagen eine ganze Anzahl von Bewerbungen bei der ARGE nachweisen.

Diese Bewerbungen konnte ich aber bisher noch gar nicht schreiben, zum einen weil ich einfach keine anständige Zusammenbringe und zum anderen weil ich mich aufgrund der momentan unklaren Lage wie gelähmt fühle.

Meine EGV enthält diesen typischen Passus am Anfang der Bemühungen: Sie verpflichten sich ab Anspruchsbeginn, frühestens ab Zugang des Bewilligungsbescheides zu den folgenden:

Nun meine Frage:
Da ich noch keinen Bescheid erhalten habe ist das mit den Bewerbungsbemühungen doch erstmal hinfällig oder?

Das heißt ich muss auch nicht dort aufschlagen und diesen Bogen abgeben oder? Wie würdet ihr das machen?

Möchte ungern dort hingehen und denen gleich aus Unwissenheit eine weitere Steilvorlage liefern ^^

Gruß HeioIV
heioIV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 18:21   #2
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Wenn in der EGV die Formulierung war "Sie verpflichten sich ab Anspruchsbeginn, frühestens ab Zugang des Bewilligungsbescheides zu den folgenden...", dann bist du derzeit noch nicht durch die EGV gebunden, sofern du den Bewilligungsbescheid tatsächlich noch nicht erhalten hast.

Aber: als Arbeitsloser bist du grundsätzlich, auch ohne EGV, zu angemessenen Eigenbemühungen bei der Stellensuche verpflichtet. Du solltest also irgendwelche Bemühungen um eine neue Stelle schon nachweisen oder zumindest glaubhaft machen können. Beispielsweise telefonische Bewerbungen oder Spontanbewerbungen.

Wenn du sagst "ich bin derzeit gar nicht fähig, eine anständige Bewerbung zusammenzubringen, und habe deshalb noch gar keine abgeschickt", dürfte ein Bewerbungskurs für dich wahrscheinlich sein. Vermutlich kannst du dir jedoch die notwenigen Kenntnisse aus dem Internet oder Büchern sinnvoller und mit weniger Zeitaufwand beschaffen.

Also - bei allem Verständnis für deine Situation: bemühe dich, wenigstens ein paar Bewerbungen rauszuschicken.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 18:30   #3
Blitzgedanke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 557
Blitzgedanke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Zitat von heioIV Beitrag anzeigen
Ich möchte mich mal mit einer Frage, sowie "Folge-Fragen" ^^ an euch wenden.

Zur meiner momentanen Situation:
Habe vor einigen Wochen ALG 2 beantragt. Bisher noch keinen Bescheid oder sonstiges erhalten. Aufgrund der Tatsache das ich eine EGV einfach kampflos aus Angst und Unsicherheit unterschrieben habe, müsste ich in wenigen Tagen eine ganze Anzahl von Bewerbungen bei der ARGE nachweisen.
Stell die EGV hier ein, wenn Du die Möglichkeit hast.


Diese Bewerbungen konnte ich aber bisher noch gar nicht schreiben, zum einen weil ich einfach keine anständige Zusammenbringe und zum anderen weil ich mich aufgrund der momentan unklaren Lage wie gelähmt fühle.
Dies interessiert die Arge leider wenig. Aber in jeder Stadt jibt es Beratungsstellen, die einem bei den Bewerbungen helfen. Ansonsten könntest Du Dir vom JC ein Bewerbungstraining verpassen lassen (dies tut das JC auch gern)
Für Deine psychische Verfassung gibt es den Arzt, um erst einmal etwas Bodenhaftung zu bekommen und um Dich zu sortieren. Jedoch löst der Krankenschein nicht Deine Probleme, sondern schiebt sie nur auf. Also nutze die Zeit, um Dich ohne Druck auf Deine Bewerbungen zu konzentrieren. Hier im Forum gibt es auch einige Themen, die sich mit Bewerbungen befassen.

Meine EGV enthält diesen typischen Passus am Anfang der Bemühungen: Sie verpflichten sich ab Anspruchsbeginn, frühestens ab Zugang des Bewilligungsbescheides zu den folgenden:

Nun meine Frage:
Da ich noch keinen Bescheid erhalten habe ist das mit den Bewerbungsbemühungen doch erstmal hinfällig oder?
Eigentlich hat der Leistungsbescheid mit den Verpflichtungen aus der EGV nichts zu tun
Deshalb wie anfangs gesagt, die EGV bitte hier einstellen
Sollte der Passus wie von Dir beschrieben wirklich in der EGV stehen, dann fress ich einen Besen

Das heißt ich muss auch nicht dort aufschlagen und diesen Bogen abgeben oder? Wie würdet ihr das machen?

Möchte ungern dort hingehen und denen gleich aus Unwissenheit eine weitere Steilvorlage liefern ^^
Nein, Du folgst nur der schriftlichen Einladung der Arge, oder hast Du in der EGV unterschrieben, dass Du an den Terminen xyz dort auftauchst?

Gruß HeioIV
-
Blitzgedanke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 19:40   #4
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Blitzgedanke dann fang schon mal an einen Besen zu fressen.

Guten Appetit. Diese Formulierung habe ich schon paar mal in diesem Forum gelesen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 20:27   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Zitat:
und zum anderen weil ich mich aufgrund der momentan unklaren Lage wie gelähmt fühle.
Warst du mal beim Arzt deshalb?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 20:50   #6
Krypteia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

´´Sie verpflichten sich ab Anspruchsbeginn´´

bedeutet das er sich verpflichtet, bei unterschriebener EGV, seit dem Tag an dem er Anspruch auf ALG II, die damit verbundenen Renten, Kranken + Erwerbsminderungs(r)entenschutz Bewerbungen schreiben muß.
Ausserdem ist ja auch eine Unfallversicherung mit bei wenn man für die Bewerbungen und das Jobcenter/ Agentur rumläuft.
Deshalb:
alles aufschreiben, so ne Art Hartz 4 Tagebuch,
Bewerbungen schreiben, egal ob sinnlos oder nicht. 5 im Monat reichen theoretisch. Ob krank oder Bournout oder Kopf ab, es wird doch keine Rücksicht mehr genommen bei den meisten Sachbearbeitern. Und wenn da einer korrekt ist wird er krank, macht Urlaub oder versetzt und der/ die nächste reitet einen rein.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 21:13   #7
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

hallo,

gib doch bei Frau Guugel einfach mal das Wort Bewerbung oder Lebenslauf, Bewerbermappe ein...da kannst du dann auch zigtausend Möglichkeiten die für dich passende auswählen.

Hab ich auch so gemacht, für meinen SB beim Arbeitsamt mitgebracht, der brauchte 14 Tage um die Mappe einzusehen...ich glaub nicht mal, dass der nen Blick draufgeworfen hat...
und nach 14 Tagen gab er mir die Bewerbungsmappe ohne Kommentar zurück...

solltest du psychisch so angeschlagen sein, dass du zu nichts fähig bist, dich zu nichts aufraffen kannst, dein Tag wie ein riesengroßer Berg vor dir steht, du an nichts mehr Spaß oder Freude hast, dann seh zu, dass du einen Arzttermin bekommst und schildere ihm die Situation...
nur lösen, wirst du das Problem mit einer Krankschreibung nicht.

alles Gute

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:48   #8
heioIV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Im Lande der Untermenschen
Beiträge: 6
heioIV
Idee AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

So hier bin ich mal wieder.. Habe mal meine Egv abgetippt und abgelichtet.. Hoffe ihr könnt was erkennen:

ImageShack® - Online Photo and Video Hosting

scheint ein Standard-Baukasten-Teil hier zu sein. Habe einen Bekannten gefragt und der hat genau dieselbe gekriegt.

War heute morgen bei einer Hilfs-Einrichtung und habe mir mit deren Hilfe ein Anschreiben zurechtgebastelt. Kein so richtig gutes glaube ich, aber wenigstens überhaupt etwas..

Komme also voller frischer Gedanken nach Hause und was erwartet mich im Briefkasten.. Eine Einladung für Anfang nächster Woche von der Arge..

Das Standard-Gebrabbel mit RFB von wegen man will mit mir über mein Bewerberangebot bzw. berufliche Situation sprechen.
Auch alles Baukasten außer ein Satz (sieht man sofort), in diesem werde ich aufgefordert ausführlich über meine bisherigen Bemühungen um Arbeit zu berichten.

Auf dem Zettel ist auch eine andere Arbeitsvermittlerin als mein vorheriger.

Was kann mich da erwarten und was muss ich auf solch einem Termin überhaupt sagen?

Werde, jetzt wo ich ein Bewerbungsanschreiben habe, natürlich heute Abend noch welche per E-Mail abschicken und hoffe mir morgen irgendwie Geld organisieren zu können so das ich vielleicht auch noch eine oder zwei schriftlich abschicken kann..

Wenn ich dann jetzt zum Bespiel bis zu diesem Tag nur 5 Bewerbungen abgeschickt habe, kann ich dafür sanktioniert werden? Nicht das ich überhaupt schon Geld bzw. Bescheid erhalten hätte..

Vielleicht sollte ich dort nicht alleine hingehen.

@kiwi: Nein bisher noch nicht.. Und tue mich auch schwer damit, mit "Gefühlssachen" zum Arzt zu gehen. Da wird man wahrscheinlich ganz schnell in eine Schublade einsortiert in die man nicht will..
heioIV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 18:04   #9
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Zitat von heioIV Beitrag anzeigen
Was kann mich da erwarten und was muss ich auf solch einem Termin überhaupt sagen?
Warte es ab.

Zitat von heioIV Beitrag anzeigen
Wenn ich dann jetzt zum Bespiel bis zu diesem Tag nur 5 Bewerbungen abgeschickt habe, kann ich dafür sanktioniert werden? Nicht das ich überhaupt schon Geld bzw. Bescheid erhalten hätte..
Sofern du noch keinen Bescheid erhalten hast, bist du bei dieser EGV noch nicht an die genannte Quote oder sonstwie an Vorgaben der EGV gebunden. Nachweise für erfolgte Bewerbungen dürfen auch nicht rückwirkend verlangt werden, sondern du mußt dich vorher (per EGV) dazu verpflichtet haben oder zuvor dazu aufgefordert worden sein.

Für dich ist also derzeit nur wichtig, daß du überhaupt deiner Lage (z.B. gesundheitliche Probleme, Geldmangel) angemessene Eigenbemühungen zur Stellensuche unternommen hast. Das sind keineswegs nur schriftliche Bewerbungen! Eigenbemühungen sind beispielsweise auch telefonische Bewerbungen, persönliche Vorsprachen, das Herumfragen bei Bekannten nach freien Stellen und ähnliches.

Zitat von heioIV Beitrag anzeigen
Vielleicht sollte ich dort nicht alleine hingehen.
Gute Idee.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 18:21   #10
woodchild
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Hallo, also zunächsteinmal, entweder Du besorgst Dir schnellstens eine Vernünftige Bewerbung, dies bedeutet ebenfalls einen Vernünftigen Lebenslauf, oder Du kannst davon ausgehen das Du zum Bewerbungstraining musst.
Ich kann Dir anbieten meine zu Mailen.
Wenn Du Interesse hast dann schreib mich per PN an.
Die wurde damals in meinem Bewerbungstraining erstellt und gebe diese auch permanent ab, der SB hat sich noch nicht beschwert obwohl er die schon ein paar mal geprüft hat. (Hat wohl jedesmal vergessen das er schon drübergeschaut hatte.
Ich kann den dann immer schön auflaufen lassen.

"Herr ***, die Bewerbung wurde in einem von Ihnen aufgedrückten Bewerbungstraining erstellt. Somit kann die nicht falsch sein."
Dann guckt der erstmal blöd ;)
"Und übrigens, Sie haben sich die Bewerbung schon letztes mal angesehen, machen Sie sich denn keine Notizen?
Wie wollen Sie mich denn dann angemessen Betreuen?"

Was zum lachen mal nebenher, wenn der meint mich natzen zu können, dann komm ich dem auch dumm ;)


Du kommst nicht umhin, sonst deinem Job-Vermittler mitzuteilen zu müssen das Du nicht dazu in der Lage bist.
Auch ohne EGV oder Bescheid musst Du dich bewerben.

Zum Termin niemals alleine gehen!

Schau mal hier im Forum:
- Information im Erwerbslosen Forum Deutschland
die Threads an, evtl. findest Du eine Begleitung.
(Oder in der Membermap und direkt anschreiben.)

Mit der Bewerbungsgeschichte wird man dir immer Dumm kommen, also wirklich alles Gerissenhaft erledigen.
Selbst wenn es überhaupt keine Rechtliche Grundlage gäbe in deinem Verhalten, wenn man gewissen einzelnen Personen auf die Füße tritt, oder auch nicht, wenn die wollen Sanktionieren die.
Und wenn man dann dagegen Gerichtlich vorgeht, geht viel Zeit ins Land...

**Nachtrag**
Wenn Du deinem Vermittler aber mitteilst das Du keine vernünftigen Bewerbungen erstellen kannst dann wird Dir ein Training verpasst, welches ich aber nicht falsch finde, deswegen muss man sich aber meiner Meinung nach keinen Kopf machen, ich fand meins recht Positiv.
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 18:31   #11
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Er kann Dir noch keine PM schreiben. Dazu fehlen ihn noch 5 Beiträge.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 19:10   #12
heioIV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Im Lande der Untermenschen
Beiträge: 6
heioIV
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

@alle die mir schon geantwortet haben:
Danke euch allen sehr.. Es tut auch gut mit jemandem der nicht direkt betroffen ist über diese Situation zu "reden"..

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann gibt es im Moment keine festgeschriebene Anzahl von Bewerbungen auf die Sie sich berufen können um mich zu sanktionieren..?

Habe allerdings natürlich immer noch Bammel vor dem Gespräch, weil ich mir ziemlich sicher bin das man mir nur schlechtes will...

Sollte jemand eine Ahnung haben was ich dort auf keinen Fall sagen muss und/oder sollte, immer her damit..

Das Bewerbungstraining würde ich ja gerne machen, einmal wegen des Anschreibens und auch wegen der Situationen in Vorstellungsgesprächen.. Natürlich nur wenn es denn nicht an eine monatelange sinnlose Maßnahme gekoppelt ist..

Gruß und vielen Dank nochmal
heioIV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 19:50   #13
woodchild
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Was Du auf keinen Fall tun solltest?
Du solltest nicht alleine Gehen und nichts unterschreiben.
Nimm die Sachen Die du Unterschreiben sollst mit.
Kannst ja sagen das Du dir das nochmal in Ruhe zu Hause durchlesen willst und es ggv. noch anderweitig Prüfen lassen willst.
Bei Zweifel ob das was Du unterschreiben sollst in Ordnung ist, entweder zum Gericht, Beratungshilfeschein und Anwalt, oder hier im Forum evtl. helfen lassen.
So würde ich Persönlich es machen...
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 19:56   #14
woodchild
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Lesestoff bei Langeweile, das SGB II:
SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende - Sozialgesetzbuch 2
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 21:44   #15
maroosha->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.03.2011
Beiträge: 209
maroosha
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Zitat von heioIV Beitrag anzeigen

Das Bewerbungstraining würde ich ja gerne machen, einmal wegen des Anschreibens und auch wegen der Situationen in Vorstellungsgesprächen.. Natürlich nur wenn es denn nicht an eine monatelange sinnlose Maßnahme gekoppelt ist..

l


Zieh dir so nen standard-kram rein dann biste da fit drin. dauert vllt. 2-3 std. aber nicht mehrere monate - überleg dir das - sonst wirste unnötig schnell "betreuungskunde"
maroosha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 22:16   #16
maroosha->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.03.2011
Beiträge: 209
maroosha
Standard AW: Frage bezüglich Bewerbungsbemühen und EGV

Zitat von Gartenfreund Beitrag anzeigen
Was soll das sein? Standard-kram
meinste du kriegst was besseres im berwerb-trainig?
wikipedia, google liefern auch bewerbungsvorlagen, ransetzen, durchackern - dann stellenbörsen, firmen checken, zaf aussortieren und abjagen die bewerbungen. damit kann erstmal nix "passieren" - ,an tut seine schuldigkeit. dann etwas weiter feilen und dann werden bewerbungen und stellensuche vllt. auch erfolgreich
maroosha ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbungsbemühen, bezüglich, frage

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage bezüglich PN Magnet Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 1 13.08.2011 22:28
Frage bezüglich Bewerbungsnachweise... Tetsu ALG II 9 27.11.2010 16:57
Frage bezüglich Arbeitsaufnahme final-doom Allgemeine Fragen 8 14.12.2008 17:47
Ne Frage bezüglich Arbeitsunfähigkeit jumpi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 13.09.2007 20:41
Frage bezüglich Wohngemeinschaft totoro U 25 2 16.01.2007 13:39


Es ist jetzt 09:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland