Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nachzahlung von 400 Euro Job

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.08.2011, 10:15   #1
Spike88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 168
Spike88
Standard Nachzahlung von 400 Euro Job

Hallo zusammen ich habe da mal eine Frage.
Ich habe einen 400 Euro Job und bringe jeden Monat nach erhalt meine Abrechnung zur Arge.
Nun habe ich aber zum Wierderholten male probleme mit der rückzahlung da ich nur 292,50 verdiene.
Meine Abrechnung die ich am 5.7 abgegeben habe wurde noch garnicht bearbeitet und die Abrechnung die ich an anfang diesen Monats abgegeben habe genauso wenig.
Erreichen kann man meinen Sachbearbeiter weder am Telefon noch schriftlich,bei der Beschwerde stelle brauch man hier auch nicht anrufen denn da wird auch nichts gemacht.
Beim Vorgesetzen der Arge hier in Mettmann brauch man auch nichts versuchen, denn die Fehler liegen nie bei Seinen Mitarbeitern. Nun ist meine Frage was ich machen kann denn ich bin ja nun mal auf das Geld angewiesen.
Spike88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 13:25   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.646
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

Hallo Spike, ich schubs mal deine Frage nach oben!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 14:56   #3
Spike88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 168
Spike88
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

Achso,dadurch das unser Sachbearbeiter nicht zu erreichen ist kann man auch keinen persönlichen Termin mit Ihm machen. Man trifft den Sachbearbeiter auch persönlich nicht an.

ps: Danke Seepferdchen für's schubsen
Spike88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 15:05   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.646
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

Also Spike mein Gedanke(Habe mal mir so meine Gedanken dazu gemacht) dazu, mach es schriftlich Einschreiben/Rückschein oder persönliche Abgabe und auf der Kopie Unterschrift und Stempel!

Oder schreibe dirket hier hin.

Kundenreaktionsmanagement - www.arbeitsagentur.de

Und lies auch mal hier!

Tacheles Forum: Beschwerde ber die Arge .. aber richtig! mal zur diskussion gestellt..

Beitrag von user 1 bis 4

Vieleicht hat noch ein anderer user dazu einen Hinweis!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 15:12   #5
woodi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Meckenheim
Beiträge: 18
woodi
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

Mir gings genauso mit meinen Abrechnungen,werde immer im Gehalt höher eingestuft -1100 netto,hab aber zw..920 -98o euro.
(hab auch nie jemanden erreicht oder termin bekommen)
die erste nachzahlung hat 9 wochen auf sich warten lassen..Bin nach 8 wochen zur caritas,die haben dort angerufen,seit dem kommen die Zahlungen im Laufenden Monat oder mit dem Regelsatz .

gruss Cori
__

SORGE DICH NICHT - LEBE
woodi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 15:16   #6
Glyzine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

Hallo Spike,

vorher mal nachgefragt: Soweit ich weiß darfst Du bei einem 400 Euro Job doch eh nur 160 Euro Zuverdienst haben, alles andere wird auf ALG II angerechnet. Egal ob 400 oder 292,50 Euro: in beiden Fällen hättest Du 160 Euro + Regelsatz.

Etwas anderes wäre, wenn Du ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis hättest...
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 16:56   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

Zitat von Glyzine Beitrag anzeigen
Hallo Spike,

vorher mal nachgefragt: Soweit ich weiß darfst Du bei einem 400 Euro Job doch eh nur 160 Euro Zuverdienst haben, alles andere wird auf ALG II angerechnet. Egal ob 400 oder 292,50 Euro: in beiden Fällen hättest Du 160 Euro + Regelsatz.

Etwas anderes wäre, wenn Du ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis hättest...
Nein, bei 292,50 € Verdienst müsste er 138,50 € Freibetrag plus Regelleistung+KdU zur Verfügung haben, es werden aber 240 € angerechnet und es hätten nur 154 € angerechnet werden dürfen, also hat er 240-154=86 Euro weniger zur Verfügung, als es tatsächlich sein müssten. Der Bedarf ist allerdings gedeckt, nur der momentan zur Verfügung stehende Freibetrag gering.

Das JC kann einen Mittelwert der letzten Monate heranziehen bei monatlich unterschiedlich hoch ausfallendem Verdienst und muss bei der Wahl der Höhe aber natürlich - auch laut fachlichen Hinweisen der BA - die Bedarfsdeckung des Hilfebedürftigen im Auge haben ... allerdings ohne Berücksichtigung des Freibetrags, steht zumindest so in den FH :s

Spätestens nach Ablauf des Bewilligungsabschnitts muss nachberechnet werden - ich fordere mit meinem Weiterbewilligungsantrag immer dazu auf, denn ohne das würden die nicht in die Pötte kommen.
Zitat:
ALG II-VO

...

§ 2

...

(3) Ist bei laufenden Einnahmen im Bewilligungszeitraum zu erwarten, dass diese in unterschiedlicher Höhe zufließen, kann als Einkommen ein monatliches Durchschnittseinkommen zu Grunde gelegt werden. Als monatliches Durchschnittseinkommen ist für jeden Monat im Bewilligungszeitraum der Teil des Einkommens zu berücksichtigen, der sich bei der Teilung des Gesamteinkommens im Bewilligungszeitraum durch die Anzahl der Monate im Bewilligungszeitraum ergibt. Soweit über die Gewährung von Leistungen zum Lebensunterhalt nach § 40 Absatz 2 Nummer 1 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch vorläufig entschieden wurde, ist das bei der vorläufigen Entscheidung berücksichtigte monatliche Durchschnittseinkommen bei der abschließenden Entscheidung als Einkommen zu Grunde zu legen, wenn das tatsächliche monatliche Durchschnittseinkommen das bei der vorläufigen Entscheidung zu Grunde gelegte monatliche Durchschnittseinkommen um nicht mehr als 20 Euro übersteigt.
...
In der Alg-II-VO steht "ist für jeden Monat ...", also muss ein Durchschnitt des tatsächlichen Verdienstes gebildet werden, wenn ein SB sich für diese Berechnung nach Abs. 3 entscheidet (Durchschnittseinkommen und spätere Nachberechnung und dementsprechend Rückforderung oder Nachzahlung nach Ablauf eines Bewilligungsabschnitts). Irgendeine beliebige Höhe kann hier nicht angesetzt werden.
Ich habe mich im Übrigen selbst für diese Anrechnungspraxis entschieden, weil ich das monatliche Hickhack satt war. Dann lieber "nur" alle 6 Monate einmal das "dicke Paket" ... und dass die Anrechnungsbetrag ggf. angepasst wird, darauf achte ich selbst.

Die fachlichen Hinweise der BA dazu:
Zitat:
ab Randziffer 11.8:

(4) Laufende Einnahmen liegen auch vor, wenn Einnahmen auf Grund der Eigenart der Entlohnung monatlich in unterschiedlicher Höhe zufließen (z. B. Stunden- oder Akkordlöhner).

Laufende Einnahmen in monatlich unterschiedlicher Höhe können daher für jeden Monat separat berechnet werden. Nach § 2 Absatz 3 ALG II-V ist es auch zulässig, für den Bewilligungszeitraum ein Durchschnittseinkommen zu berücksichtigen, wenn bei der Entscheidung bekannt ist, dass das Einkommen in monatlich unterschiedlicher Höhe zufließen wird. Dabei ist als monatliches Durchschnittseinkommen für jeden Monat der Teil des Einkommens zu berücksichtigen, der sich bei Teilung des Gesamteinkommens durch die Anzahl der Monate im Bewilligungszeitraum ergibt.

(5) Sofern die monatliche Höhe der Einnahmen bei der Entscheidung noch nicht bekannt ist, sollte vorläufig entschieden werden (§ 40 Absatz 2 Nummer 1 i. V. m. § 328 SGB III). Das Verfahren bei vorläufiger Entscheidung ist einer zunächst abschließenden Entscheidung insbesondere deshalb vorzuziehen, weil es eine eigenständige Erstattungsregelung enthält.

Für die Berechnung des vorläufig zu berücksichtigenden Einkommens ist auf das im Bewilligungszeitraum zu erwartende Einkommen abzustellen. Als Orientierung kann das durchschnittliche Einkommen des letzten Bewilligungszeitraums oder das Einkommen im ersten Monat des Bewilligungszeitraumes dienen. Ggf. ist der erwerbsfähige Leistungsberechtigte anzuhören.

Bei der Festlegung der Höhe des vorläufig zu berücksichtigenden Einkommens ist sicherzustellen, dass dem erwerbsfähigen Leistungsberechtigten aus dem bereiten Einkommen und dem bewilligten Arbeitslosengeld II mindestens ein Betrag in Höhe seines Bedarfs für den Lebensunterhalt (ohne Freibeträge) verbleibt.

(6) Wird bei der Überprüfung der vorläufigen Entscheidung nach Ablauf des Bewilligungszeitraumes festgestellt, dass das tatsächliche Durchschnittseinkommen (Bruttoeinkommen i. S. d. § 11 Absatz 1) das bei der vorläufigen Entscheidung zu Grunde gelegte Durchschnittseinkommen um nicht mehr als 20 Euro übersteigt, verbleibt es bei dem als vorläufiges Einkommen angerechneten Betrag. Die Entscheidung ist in diesem Fall nur auf Antrag des erwerbsfähigen Leistungsberechtigten für endgültig zu erklären.

Sind im Bewilligungszeitraum Einmalzahlungen zu erwarten, sind diese nicht in die Durchschnittsberechnung aufzunehmen, sondern separat zu berechnen.
Quelle: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Einkommen.pdf

Wenn Dein SB das nun so macht, hätte er Dich aber vorher darüber informieren müssen m.E.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 17:17   #8
Spike88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 168
Spike88
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Also Spike mein Gedanke(Habe mal mir so meine Gedanken dazu gemacht) dazu, mach es schriftlich Einschreiben/Rückschein oder persönliche Abgabe und auf der Kopie Unterschrift und Stempel!
Also die Abrechnungen wurden alle persönlich mit Stempel abgegeben. Auch schon 3 Schreiben an unseren Sachbearbeiter wurden persönlich mit Stempel abgegeben. Getan hat sich nix. Das kann doch nicht sein,die Unterlagen müssen doch bearbeitet werden(von 2 Monaten).

@woodi
Was hast Du denn der Caritas erzählt?
Spike88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 17:36   #9
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.646
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

Anregungen, Kritik und Lob

Kontakt: Herr Dr. Weimer
Besucheradresse
Richard-Wagner-Platz 5
D - 90443 Nürnberg

Tel: 0911 / 529-2600
Fax: 0911 / 529-2276

E-Mail: Nuernberg.Kundenreaktionsmanagement@arbeitsagentur.de

Postanschrift
Agentur für Arbeit Nürnberg
90300 Nürnberg

Schreibe dort hin, mach deinem Ärger Luft!

Und Biddy hat dir auch wichtige Hinweise gegeben!

Klar eine Bearbeitungszeit von zwei Monate ist nicht hinnehmbar.

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 18:44   #10
woodi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Meckenheim
Beiträge: 18
woodi
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

hallo spike,

sorry war Diakonie...net die caritas..


ich bin in die offene Sprechstunde zu denen,auf der Homepage stand Hilfe ( kostenlose beratung)für harz 4 empfänger.hab meinen bescheid..die betreffenden Abrechnungen mit genommen und gesagt das mir immer der Rest vom bedarf noch fehlt und ich seit 9wochen warte..keinen bei der arge erreiche..
die hat sich alles kopiert und ne woche später war geld für beide monate drauf..

ein versuch ist es auf jedenfall wert..
lg corinna
__

SORGE DICH NICHT - LEBE
woodi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 07:44   #11
Spike88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 168
Spike88
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

So,ich hab da---> Nuernberg.Kundenreaktionsmanagement@arbeitsagentur.de
eine Email hingeschrieben und heute früh antwort erhalten.
Die da lautet:
Zitat:
Leistungsunterlagen werden bei der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit nicht geführt. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass ich mich zum geschilderten Sachverhalt nicht abschließend äußern kann. Ich habe Ihre Beschwerde der Geschäftsführung des Jobcenters zugesandt und gebeten, die Angelegenheit zeitnah zu prüfen. Von dort erhalten Sie weitere Nachricht.
Was wohl soviel heißt wie,es geht wieder zu unserem Abteilungsleiter vom Jobcenter wo die Sache im Sand verläuft. Weil "Seine" Mitarbeiter keine Fehler machen und nie Schuld haben(seine persönliche Aussage mir gegenüber).
Spike88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 16:19   #12
Spike88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 168
Spike88
Standard AW: Nachzahlung von 400 Euro Job

Muss man sich denn immer erst beschweren?
Das war Heute in der Post

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
11111111.jpg  
Spike88 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
euro, nachzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Urteil: 13.000 Euro Nachzahlung für Ex-Leiharbeiter Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 19 15.08.2011 17:29
5 euro mehr und nachzahlung Pinkekuh ALG II 9 30.03.2011 18:33
hilfe - rentenversicherung möchte 4000 euro nachzahlung känguruh Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 09.02.2011 21:44
Gasrechnung 462 Euro nachzahlung?!?! eddyson KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 16 29.10.2010 23:51
Klagen lohnt, Praktikant erhält 10.000 Euro Nachzahlung wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 10.01.2009 14:30


Es ist jetzt 14:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland